Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

GPSmap60cs - Erste Erfahrungen

Was nehm ich zur Geocache-Suche mit und was zieh ich an?

Moderator: Team Eifelyeti

Benutzeravatar
Lamo
Geocacher
Beiträge: 12
Registriert: Mo 16. Aug 2004, 19:07

Beitrag von Lamo »

Servus!

Ich nutze ein 60CS seit ca. 2 Monaten. Das Gerät ist einfach genial. :D Batteriezeit im Normalmodus ca 20 Stunden (ohne Beleuchtung), im Sparmodus noch einige Stunden länger.

Der Empfang ist ebenfalls genial: auch im Wald absolut kein Problem...

Noch ein Wort zu der integrierten Basemap: Diese ist autoroutingfähig, die World Map aber nicht. Das macht z.B. in Griechenland (ist bei der dt. Version in der Basemap enthalten) durchaus einen Unterschied, weil Autobahnen und größere Straßen verzeichnet sind. Ich habe mich aus diesem Grund und wegen der Supportleistungen für ein dt. Gerät entschieden.

Grüße

Lamo
Benutzeravatar
Marnem
Geomaster
Beiträge: 497
Registriert: Di 27. Jul 2004, 21:55
Wohnort: München Schwabing-West
Kontaktdaten:

Re: GPSMAP 76CS

Beitrag von Marnem »

Windi hat geschrieben:
Bruker hat geschrieben:Übrigends: Wer sein (neues) GPS nicht in den USA kauft hat zu viel Geld.
Da muss ich Dir Recht geben. Der Preisunterschied zwischen Importgeräten und Europageräten ist eine absolute Frechheit.
Wie siehts bei Importgeräten mit Garantie aus? Muß man die zu Garmin USA schicken und wie lange gibts da Garantie/Gewährleistung?
Benutzeravatar
Buntbaer
Geocacher
Beiträge: 82
Registriert: Di 20. Jul 2004, 14:42
Wohnort: Gotha
Kontaktdaten:

Beitrag von Buntbaer »

Im Garantiefall musst Du diese wohl zu Garmin UK schicken.

Es sei denn Du hast das Gerät über einen deutschen Shop gekauft, dann muss dieser natürlich die Sache auf sich nehmen.
Von x-future.de habe ich woanders gelesen das ein Kunde sein 60cs nach einem Defekt dorthin (nach Jena) geschickt hat und prompt ein neues Gerät bekam.
Benutzeravatar
spuchtfink
Geocacher
Beiträge: 178
Registriert: So 17. Aug 2003, 22:03
Wohnort: Bremen

Re: GPSMAP 76CS

Beitrag von spuchtfink »

"Marnem" "Windi" "Bruker"
Übrigens: Wer sein (neues) GPS nicht in den USA kauft hat zu viel Geld.
Da muss ich Dir Recht geben. Der Preisunterschied zwischen Importgeräten und Europageräten ist eine absolute Frechheit.

Wie siehts bei Importgeräten mit Garantie aus? Muß man die zu Garmin USA schicken und wie lange gibts da Garantie/Gewährleistung?

Ich empfehle einen Lade in Canada:
=> http://www.gpscentral.ca/index.htm
Garmin 60 CS : 352 Euro !!!

Garantie über Garmin UK

greetings
spuchtfink[/b][/i]
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Re: GPSMAP 76CS

Beitrag von Schnüffelstück »

spuchtfink hat geschrieben: Ich empfehle einen Lade in Canada:
=> http://www.gpscentral.ca/index.htm
Garmin 60 CS : 352 Euro !!!

Garantie über Garmin UK

greetings
spuchtfink[/b][/i]
Angenommen das ist der endgütige Preis inklusive aller zusätzlichen Schweinereien, dann ist das durchaus fair, in USA kommt man umgerechnet auch schon auf EUR 333.- bei Eigenimport und Bibbern an der Grenze.

Schnüffelstück
Schnüffelstück

Bild
Benutzeravatar
spuchtfink
Geocacher
Beiträge: 178
Registriert: So 17. Aug 2003, 22:03
Wohnort: Bremen

Re: GPSMAP 76CS

Beitrag von spuchtfink »

..... und Bibbern an der Grenze.

Wieso dat denn ???
In mein 'Känguruh' hat noch NIE ein Zollmops geguckt.


greetings
spuchtfink
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Re: GPSMAP 76CS

Beitrag von Schnüffelstück »

spuchtfink hat geschrieben:..... und Bibbern an der Grenze.

Wieso dat denn ???
In mein 'Känguruh' hat noch NIE ein Zollmops geguckt.

greetings
spuchtfink
Ich wurde erst in Tegel (elende Bruchbude, aber egal) gefilzt, die wollten doch tatsächlich wissen, was ich so eingekauft hatte. Haben sich dann aber mit einem Blick in die obenauf gepackte Duty-Free Tüte zufrieden gegeben.

Was genau meinst Du mit Känguruh? Beuteltasche vorne am Pulli oder was?

Generell sind die Jungs teilweise echt biestig was Export von Elektrokram aus den USA angeht. Aber wenn man keine Verpackung rumhat und eine gute Ausrede dabei, sollte es kein Problem sein.

Schnüffelstück
Schnüffelstück

Bild
Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot »

wo steht das mit garmin uk garanie?
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück »

Sir Cachelot hat geschrieben:wo steht das mit garmin uk garanie?
Garmin UK wickelt die Garantie für Garmin in Europa ab. Das in Deutschland (von der GPS GmbH) geht über die Garmin-Garantie hinaus und ist im Grunde eine zweite Garantie.

Schnüffelstück
Schnüffelstück

Bild
Benutzeravatar
disi
Geocacher
Beiträge: 131
Registriert: Fr 24. Sep 2004, 18:18

Beitrag von disi »

Ich habe zwar nicht zuviel Geld, habe mein Gerät aber hier in D gekauft, genauer gesaht bei Touratech (http://www.touratech.de). Ich wollte halt gleich eine passgeaue Halterung für mein Motorrad mit dazu haben und die bieten dort Komplettpakete an. Auch ich habe lieber einen Ansprechpartner hier in D ("wie unkuhl! :lol: ).

Zur Technik:
Die Routingfunktion ist top - auch auf dem Motorrad verwendbar! Wenn man sich die Karte darstellen läßt, schaltet es sich selbst in die Kreuzungsbereichs-Darstellung, um die Abbiegehinweise darzustellen. Danach geht es automatisch zurück in die Kartendarstellung.
Die Tasten lassen sich auch einigermaßen mit den Handschuhen bedienen, obwohl hier hin und wieder mal eine Fehlbedienung passieren kann :? .

Ach ja - meine Caches habe ich auch damit gefunden!

MfG
Disi
Antworten