Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Der offizielle TB-Pranger für TB-Diebe

Es geht eine Wanze auf Reisen.

Moderator: schrotthaufen

Benutzeravatar
alpen_wasser
Geocacher
Beiträge: 108
Registriert: So 19. Dez 2004, 15:58
Wohnort: 97320 Großlangheim
Kontaktdaten:

Der offizielle TB-Pranger für TB-Diebe

Beitrag von alpen_wasser »

"subo" aus Berlin
und
"mwst" aus Wien
gehören an den Pranger.

Statistisch gesehen, habe ich bei den von mir in den Verkehr gebrachten TBs bislang einen Schwund von 20%. Beide TBs wurden von oben genannten Cachern aus den Verstecken genommen und nicht mehr in Verkehr gebracht.
TB "Roedelwasser" ist seit 23.10.03 aus dem Spiel, TB "Alpen_Wassers_Father" seit dem 12.7.04. Beide Cacher maile ich ab und zu an und bitte, mir die TBs wenigstens zurückzusenden, wenn sie das Geocachen aufgegeben haben sollten. Von beiden Cachern erhalte ich aber keine Antwort auf meine E-Mails.

Aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen lege ich TBs nur noch in Cache mit mittlerem oder hohem Schwierigkeitsgrad oder Terrain. Warum? Betrachten wir uns "subo" und "mwst".
"subo" hat in seiner gesamten Geocacherlaufbahn seit 20.7.03 nur 12 Caches gefunden. Diese hatten einen durchschnittlichen Schwierigkeitsgrad von 1,55, der Durchschnittswert beim Terrain betrug 1,45. Weiterhin hat "subo" noch nie einen Cache aufgebaut bzw. einen TB in Verkehr gebracht.
"mwst" hat seit 9.7.04 insgesamt nur 1 Cache gefunden, dieser mit Schwierigkeitsgrad 1,5 und Terrain 1. Auch "mwst" ist wie "subo" nur als Konsument Geocacher, hat also weder sich selbst einen Cache ausgedacht, noch einen TB beigetragen.
Obwohl statistisch noch nicht abgesichert, schließe ich aus diesen Daten, daß TBs wohl eher von Pseudo-Cachern gestohlen werden, die leichte Caches bevorzugen, was Schwierigkeitsgrad und Terrain betrifft. Im Umkehrschluß wären TBs demnach in schwierigeren Caches sicherer, da diese Caches eher von engagierten Cachern aufgesucht werden, die TBs eher nicht unterschlagen. Daß diese Gruppe der Cacher mit den TBs im Sinne des Spiels umgehen und die TBs im Spiel lassen mag daran liegen, daß diese Leute keine Spielverderber sind, zumal sie meist selbst Caches verlegen und oft auch selbst TBs ins Spiel einbringen.

Frage an diejenigen, denen schon TBs abgängig sind: Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?
Benutzeravatar
Schnecke
Geocacher
Beiträge: 180
Registriert: Mi 1. Sep 2004, 10:12
Wohnort: Niedersachsen

Re: Der offizielle TB-Pranger für TB-Diebe

Beitrag von Schnecke »

alpen_wasser hat geschrieben:Frage an diejenigen, denen schon TBs abgängig sind: Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?
Deine Schlußfolgerungen scheinen richtig und natürlich gilt auch hier: Die Ausnahme bestätigt die Regel ... auch aus schwierigen Caches verschwinden TB's und den Cacher der einen entnimmt, kann man sich nicht aussuchen.
Erfahrene Cacher wissen aus Erfahrung eher, einen TB richtig zu platzieren, allerdings kenne ich auch Anfänger, die den TB's sehr viel "Respekt" entgegen bringen.
In dem Zusammenhang fällt mir ein, dass ich einmal Deinen "Alpen_Wasser_New_Beetle" (das Polizeiauto) in meinen Cache "Hope for Luck" (Rating 2/3) gepackt habe, und er ist zum Glück erfolgreich weiter gereist ! ;)
Bild
Benutzeravatar
safri
Geomaster
Beiträge: 612
Registriert: Di 27. Jul 2004, 22:19
Wohnort: 61348 Bad Homburg

Beitrag von safri »

Leider werden immer mehr Travelbugs gestohlen! Wenn man noch den Namen des letzten Finders weiß, kann man diesen anmailen und vielleicht eine Weitergabe bewirken.
Der einzige Travelbug meines Sohnes lag von August 03 bis April 04 in einem französischen Cache und wurde dann von einem holländischen Team gefunden.
Es hat bis Januar 05 :x gedauert bis der TB endlich wieder abgelegt wurde, obwohl die Finder in der Zwischenzeit aktiv waren. Etliche emails unsererseits haben wohl bewirkt, dass der kleine Voyageur aux Plages endlich weiterreisen durfte.
Einer meiner eigenen TBs ist in USA verschollen. Innerhalb eines Tages verschwand er plötzlich spurlos. Der Owner des Caches hat sogar extra für mich nachgeschaut, aber Voodoo bringing luck to you ist weg.
Daraus habe ich eine Konsequenz gezogen: keine zu schönen und seltenen Dinge mehr an den Dogtag befestigen. Ein weniger attraktiver TB reizt nicht so sehr ihn zu behalten!
Eigentlich sehr schade und traurig, denn jeder Cacher weiß inzwischen, was ein TB ist und was er seinem Owner bedeutet.

In leicht zugängliche Caches lege ich auch grundsätzlich keine TBs, es sei denn sie nehmen an einem Rennen teil und sollen schnell weiterreisen. Da diese meistens von vielen Cachern beobachtet werden, ist eine baldige Abholung durch "qualifizierte" Personen wahrscheinlich.
Bild

Bild
Benutzeravatar
shia
Geomaster
Beiträge: 872
Registriert: Do 19. Aug 2004, 08:11
Wohnort: München

Beitrag von shia »

Voodoo bringing luck to

Code: Alles auswählen

Na, vielleicht ist er ja einem korrekten Amerikaner in die Hände gefallen, der einfach nur "rc" (religiously correct) handeln wollte? Denen traue ich inzwischen vieles zu. :evil: 
Gruß,
shia

----------------------------------------------
Natur - Kultur - Politur!
Benutzeravatar
safri
Geomaster
Beiträge: 612
Registriert: Di 27. Jul 2004, 22:19
Wohnort: 61348 Bad Homburg

Beitrag von safri »

Mag sein. Jedenfalls scheint es ein Geomuggel gewesen zu sein oder jemand hat nicht die Wahrheit gesagt! Wie ich Amis, besonders überkorrekte einschätze, hätte der sich erst mal bei mir beschwert und dann den TB aus dem Verkehr gezogen.

Hoffentlich kommt Iter Ursi I wieder heil aus USA zurück. Obwohl ein TB in Polen oder Rumänien hat auch schlechte Karten in einem vernünftigem Zeitrahmen weiterzureisen.
Meine nächsten TBs dürfen nur noch in D und den Beneluxländern reisen, obwohl da die Frage ist, ob nicht so ein Superschlauer sie doch verschleppt. Geschehen bei TB Hessen Caches, der nur hessische Caches besuchen sollte und prompt am Anfang gleich nach USA entführt wurde und dort einer Flut zum Opfer fiel.

Wenn man sich auf den TB Graveyards so umschaut, kann man gar nicht glauben, wieviele TBs ständig verschwinden.

Mich würde mal interessieren, wieviele Dogtags GC schon verkauft hat und wieviele davon noch im Umlauf sind. Bei uns im Rhein-Main-Gebiet sind es doch recht wenige!
Bild

Bild
AJCrowley
Geomaster
Beiträge: 448
Registriert: Do 19. Aug 2004, 14:07
Wohnort: Biebesheim
Kontaktdaten:

Beitrag von AJCrowley »

safri hat geschrieben: Mich würde mal interessieren, wieviele Dogtags GC schon verkauft hat und wieviele davon noch im Umlauf sind. Bei uns im Rhein-Main-Gebiet sind es doch recht wenige!
<Verschwörungsmodus ON>
Vielleicht kurbelt Groundspeak den Verkauf ihrer Hundemarken dadurch an, hin und wieder TBs zu verschleppen und in Guantanamo Bay verschwinden zu lassen
<Verschwörungsmodus OFF>
wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Wohnort: 49.97118 8.79640

Beitrag von wutzebear »

safri hat geschrieben:Meine nächsten TBs dürfen nur noch in D und den Beneluxländern reisen,
Ob das viel nützt, wage ich zu bezweifeln. TB-Diebe gibt es auch hier, und das müssen nicht immer nur Muggel sein.
safri hat geschrieben:Mich würde mal interessieren, wieviele Dogtags GC schon verkauft hat und wieviele davon noch im Umlauf sind. Bei uns im Rhein-Main-Gebiet sind es doch recht wenige!
Hm, ich habe eher den Eindruck, dass in letzter Zeit relativ viele TBs unterwegs sind. IMHO waren das früher deutlich weniger. Hat möglicherweise auch damit zu tun, dass man die ja noch nicht sooo lange in D überhaupt kaufen kann (das mit dem niederländischen Shop wussten ja nicht allzuviele).
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky
wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Wohnort: 49.97118 8.79640

Beitrag von wutzebear »

AJCrowley hat geschrieben: <Verschwörungsmodus ON>
Vielleicht kurbelt Groundspeak den Verkauf ihrer Hundemarken dadurch an, hin und wieder TBs zu verschleppen und in Guantanamo Bay verschwinden zu lassen
<Verschwörungsmodus OFF>
<Verschwörungsmodus ON mode="paranoid">
Intern wurde das Lager schon in GuanTeeBee Bay umgetauft!
<Verschwörungsmodus OFF>
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky
tobsas

Beitrag von tobsas »

wutzebear hat geschrieben:
AJCrowley hat geschrieben: <Verschwörungsmodus ON>
Vielleicht kurbelt Groundspeak den Verkauf ihrer Hundemarken dadurch an, hin und wieder TBs zu verschleppen und in Guantanamo Bay verschwinden zu lassen
<Verschwörungsmodus OFF>
<Verschwörungsmodus ON mode="paranoid">
Intern wurde das Lager schon in GuanTeeBee Bay umgetauft!
<Verschwörungsmodus OFF>
Also in Mainz-Kastel haben sie heute die Gullys zu geschweisst, vermutlich damit niemand mehr TBs unauffällig verschwinden lassen kann. ;-)

Viele Grüße,
Tobias
AJCrowley
Geomaster
Beiträge: 448
Registriert: Do 19. Aug 2004, 14:07
Wohnort: Biebesheim
Kontaktdaten:

Beitrag von AJCrowley »

Schade, ein GB am 23.02. hätte ja schon gereicht :twisted: :twisted:
Antworten