Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

ST Color Start - das Video! Und allgemeine Bugsammlung...

Informationsaustausch über GPS-Empfänger dieses Herstellers.

Moderator: DocW

Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot »

die darstellung auf dem künstlichenhorizont war falsch.
das signal wurde empfangen und ausgewertet.
ich weiss das die darstellung falsch war, weil der sat im zenit stand, sonst hätte ich ihn im auto nicht empfangen, und nicht am horizont.
das problem dabei ist, wenn der sat laut mag hinter dem horizont verschwunden ist, wird er nicht mehr ausgewertet und es werden immer weniger sats zum berechnen.
es könnte also sein, das irgendwann gar keine sats mehr zur verfügung stehen, weil das mag denkt sie wären woanders und in wirklichkeit sind sie da.
ich beobachte das seit einigen wochen.
zum vergleich nehme ich immer das y. etrex, welches mir die sat-position zuverlässig anzeigt.
einzig wenn waas an ist, fehlt natürlich immer ein (unwichtiger) sat.
HHL

Beitrag von HHL »

HeatseekerGER hat geschrieben:… Werden eigendlich alle Satteliten gleich nummeriert? Ja oder?
Grüße
HeatseekerGER
wie meinen?
happy hunitng.
Benutzeravatar
HeatseekerGER
Geocacher
Beiträge: 139
Registriert: Sa 3. Jul 2004, 15:09
Wohnort: Göttingen / Wilhelmshaven
Kontaktdaten:

Beitrag von HeatseekerGER »

wie meinen?
Naja, hat sich eignetlich schon erledigt. Die empfänger nehmen wohl die offizielle GPS-Satellitennummer und geben die an. Falls dies nicht der fall wäre, könnten ja Magelllan und Garmin die Sats beliebig nennen, ist ja eigentlich auch egal wie sie heißen, ob nun 22 oder 23. Aber wie gesagt egal.
Zu den verschwundenen Sats: Ich konnte beim meinem ST pro noch nie mehr als 2 höchstens 3 verwundene beobachten. Es spricht ja eigendlich nichts dagegen, dass man mal keine 12 Sats über sich hat. Würde mich zumindest stutzig machen wenn das immer der Fall ist. Warauf es mir ankommt ist, das meine Position stimmt! Und das war bei mir immer der fall und die ist auch immer sehr genau. Insgesamt kann man doch sagen, das dies alles "Jammern auf hohem Niveau" ist, oder? Ich kenn kein Gerät das Schrott ist, bzw nicht zu gebrauchen ist.
Grüße
(und gute nacht)
HeatseekerGER
Bild
Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot »

mir wäre das wohl auch nie aufgefallen, wenn ich nicht einen garmin zum vergleich hätte.
das jammern auf höhstem niveau hört auf, wenn man nur 9 sats empfängt und einen epe von 20 oder mehr hat, obwohl 12 zur verfügung stehen würden.
im wald sieht man da sogar mit einem mag blöd aus.
das problem hatte ich ja beim cachen in österreich.
Bild
siehe sat-anzahl
Benutzeravatar
HeatseekerGER
Geocacher
Beiträge: 139
Registriert: Sa 3. Jul 2004, 15:09
Wohnort: Göttingen / Wilhelmshaven
Kontaktdaten:

Beitrag von HeatseekerGER »

Wow hatte ich noch nie gesehen, aber schaun wir doch mal nach. Das Garmin Zeigt auch nur 11 Sat's an, nur unten in der Leiste sind halt 12 drin, also vorsicht mit dem einfachen durchzählen. Dann fehlen (wenn ich richtig gezählt habe) der 25, 29 und der 16. Beim 25,26 kann ich's verstehen, das er die nicht anzeigt, die liegen beim etrex ja auch nur ganz knapp über dem Horizont, die würde man wohl eh nicht empfangen. Was mich stutzig macht, ist das der 16er nicht da ist. Andereseits auch nicht wirklich schlimm da man mit den ganz hoch stehenden Sats keine vernünftige Position bestimmen kann, ist jedoch für eine Höhenmessung gnaz gut. Dies ist jedoch der einzige Sat über den ich mich aufregen würde.
Außerdem empfängt das Mag gerade noch 2 Sat's das etrex jedoch keinen...

Grüße
HeatseekerGER
Bild
Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot »

immer langsam.
alle sats die angezeigt werden empfängt der garmin auch, sie liegen nur mnachmal zu nahe beieinander und so kann man sie nicht auf dem bild erkennen. das gibts auch beim mag.
wenn ich im wald bin, bringen mir sats die knapp über dem horizont liegen nix, sondern nur die oben liegenden.

Andereseits auch nicht wirklich schlimm da man mit den ganz hoch stehenden Sats keine vernünftige Position bestimmen kann, ist jedoch für eine Höhenmessung gnaz gut

also das ist nicht richtig.
ich empfehle mal diese quelle zu studieren.
http://www.kowoma.de/gps/Positionsbestimmung.htm
am besten alles durchlesen - links sind die links.

und zum schluss - es steht zwar alles schon im anderen thread - durchs fotografieren hatten die teile keinen empfang, das bild sagt also nichts über eine empfangsqualität aus!!

http://www.geocache-forum.de/viewtopic.php?t=1346
Benutzeravatar
HeatseekerGER
Geocacher
Beiträge: 139
Registriert: Sa 3. Jul 2004, 15:09
Wohnort: Göttingen / Wilhelmshaven
Kontaktdaten:

Beitrag von HeatseekerGER »

Das mit dem Empfang von den 2 Sats war eigentlich auch nur ein Scherz.
Wie das GPS-System funktioniert ist mir auch klar, nur denke dir mal einen Kugel um den Sat der direkt über dir steht, diese Kugel sollte an deiner Position dich berühren (blöd vorzustellen ich weiß, aber lässt lich schlecht erklären) aber die gebiete um dich herum werden ebenfalls von dieser Kugel gestreift. Wenn du einen Sat hast der so im 45° Winkel zum horizont steht, berührt er dich auch aber die eine Flanke der Kugel geht dann z.B. in die Erde und die andere in den Himmel. Äh verstehst du was ich meine? Oder stelle dir zwei kugeln vor die du aufeinanderlegst. Und zwei Kugel die ineinander eindringen. Egal, was ich sagen will, der Fehler einer Messung von einem Sat der direkt über dir steht ist größer als von einem der ca. im 45° Winkel zum Horizont steht, OK?
alle sats die angezeigt werden empfängt der garmin auch, sie liegen nur mnachmal zu nahe beieinander und so kann man sie nicht auf dem bild erkennen. das gibts auch beim mag.
Das glaub ich so nicht, es kommt halt vor, dass Sat nahe beieinander liegen, aber dies erkennt man meißtens trotzdem, außerdem ist die auch immer nur für ein paar Minuten der Fall. Wie ich aber schon geschrieben habe: Konntest du schonmal beim Garmin beobachten, dass er weniger als 12 Sat's anzeigt? Sollte aber mal sein, da mit Sicherheit nicht immer genau 12 Sat (von 24 oder so) über seinem Horizont liegen. Magellan zeigt das halt an, Garmin läßt halt unten die nummer stehen oder zeigt schonmal die vom nächsten Sat an die er evtl empfangen könnte. So kommt es wohl auch, dass er oben im Bild nur 11 anzeigt unten aber 12. Es sei denn du kannst hoch und heilig versprechen dass da gerade zufällig welche übereinander stehen, die 5 Minuten vorher noch da waren :wink:
Aber wie gesagt, der 16 würde mich aber wohl auch ärgern.
Grüße
HeatseekrGER
Bild
Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot »

ich weiss was du meinst und ich frage mich ob du schon jemals im wald mit einem gps warst.
da bringen sats, die tief stehen nichts.
beim garmin hast du mich anscheinend nicht verstanden.
wenn z.b. 15 und 16 dicht zusammen stehen wird natürlich nur 15 oder 16 angezeigt. das selbe kann man auch beim mag beobachten.
ich verspreche dir, dass das etrex alle empfangen hat, die es auch angezeigt hat.
wenn ich wieder daheim bin kann ich ja mal mit dem trimble tool schauen wie damals die konstallation war.
Benutzeravatar
HeatseekerGER
Geocacher
Beiträge: 139
Registriert: Sa 3. Jul 2004, 15:09
Wohnort: Göttingen / Wilhelmshaven
Kontaktdaten:

Beitrag von HeatseekerGER »

wenn z.b. 15 und 16 dicht zusammen stehen wird natürlich nur 15 oder 16 angezeigt
Schon klar ist aber immer nur kurzzeitig zu beobachten.
ich frage mich ob du schon jemals im wald mit einem gps warst.
da bringen sats, die tief stehen nichts.
Ja ich war auch schon im Wald mit meinem GPS, das Sat knapp über dem Horizont nix bringen ist mir auch klar, weil das Signal zu sehr geschwächt wird, aber von denen habe ich doch nie geredet. Ich habe nur von denen geredet die 90° über dir stehen und denen die 45° über dir sind (kleiner Kreis )
Aber anscheinende hast du eh schon deinen Meinung zu Magellan abgefasst. Deshalb das ich nicht glaube, das dein etrex wirklich alle 12 sat's auch empfangen hat, also mit Balken und so. Nur das er die Sat's in diesem, ich nenn es mal Radar, anzeigt, heißt nicht das er sie auch empfängt! Ich hatte erst 1 mal 11 Sat's gleichzeitig empfangen (mit Signalbalken, 12 glaub ich noch nie) , und das war auf Helgoland im Hochsommer, ohne Wolken.
Bild
Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot »

Ich lass mich gerne eines besseren belehren, aber zur zeit ist es eben so, dass ich mich über die bugs ärgere.
ich mit beiden gpsrs schon oft 12 sats gleichzeitig empfangen.
mit dem zenit wollte ich sagen, dass ich sats brauche um ein e positionsbestimmung zu machen.
natürlich ist die verteilung wichtig, aber ein sat direkt über mir hätte in der situation sehr viel zur genauigkeit beigetragen.
und es ist nicht ok,wenn ich zwar den empfindlicheren empfänger habe aber keine sats und nur wenig zum auswerten bzw. andere bugs.
wenn ich die bedienung und fehlerfreiheit (mir ist noch nie ein fehler beim etrex aufgefallen) hätte gepaart mit dem empfänger vom mag. wäre ich sehr sehr glücklich.
am ende zählt zwar der empfang bei einem empfänger, aber zuverlässigkeit ist auch sehr wichtig.
Antworten