Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

FAQ - US-Geräte, Basemap und Garantie - lohnt sich das?

Über die wohl beliebtesten GPS-Empfänger zur Zeit.

Moderatoren: Schnueffler, Teleskopix

chipkrieger
Geocacher
Beiträge: 183
Registriert: Mo 12. Feb 2007, 21:36
Wohnort: Hamburg-Meiendorf

Beitrag von chipkrieger »

...
13.02. - Verkäufer auf Ebay ausgemacht und mit Ihm abgeklärt, dass er die Rechnung auf 159 "frisiert". Auf die Frage nach den Versandkosten kommt: "The shipping cost to Germany is $24.75 via Priority mail and $39.75 via Express mail."

16.02. - Garmin GPSMap 60CSx bei Ebay gekauft für 358 $ entspricht ca. 272.97 Euro plus den o.g. Versandbetrag. (Ich entschied mich für Express Mail). Habe den Betrag per Paypal bezahlt.

18.02. - Habe mir heute die aktuelle Firmware gezogen und Sie auf deutsche Menüführung gepatched, war alles ganz easy.

21.02. - Paypal - Betrag wurde von meinem Girokonto abgebucht.

23.02. - Habe E-Mail bekommen, dass mein Garmin vershippt wurde mit USPostal Nummer zum Nachverfolgen.

28.02. - Die Sendung liegt beim Zollamt Post in Hamburg und mittlerweile habe ich auch eine DHL Nummer bekommen mit der ich die Sendung in Deutschland verfolgen kann.

...Fortsetzung folgt...
Bei unserem Hobby verwenden wir
milliardenteure Satellitentechnik. ..Und was macht Ihr so?
Bild
chipkrieger
Geocacher
Beiträge: 183
Registriert: Mo 12. Feb 2007, 21:36
Wohnort: Hamburg-Meiendorf

Beitrag von chipkrieger »

...
13.02. - Verkäufer auf Ebay ausgemacht und mit Ihm abgeklärt, dass er die Rechnung auf 159 "frisiert". Auf die Frage nach den Versandkosten kommt: "The shipping cost to Germany is $24.75 via Priority mail and $39.75 via Express mail."

16.02. - Garmin GPSMap 60CSx bei Ebay gekauft für 358 $ entspricht ca. 272.97 Euro plus den o.g. Versandbetrag. (Ich entschied mich für Express Mail). Habe den Betrag per Paypal bezahlt.

18.02. - Habe mir heute die aktuelle Firmware gezogen und Sie auf deutsche Menüführung gepatched, war alles ganz easy.

21.02. - Paypal - Betrag wurde von meinem Girokonto abgebucht.

23.02. - Habe E-Mail bekommen, dass mein Garmin vershippt wurde mit USPostal Nummer zum Nachverfolgen.

28.02. - Die Sendung liegt beim Zollamt Post in Hamburg und mittlerweile habe ich auch eine DHL Nummer bekommen mit der ich die Sendung in Deutschland verfolgen kann.

07.03.07 Ich habe heute mein GPSMap 60 CSx gegen eine weitere Zahlung von 70 Euro an den Zoll erhalten.

Kostenpunkt also nun insgesamt: 373,16 Euro

Ich hoffe ich konnte damit einige offene Fragen bezüglich eines Imports aus den USA beantworten.
Deutsche Firmware draufspielen war übrigens ein Kinderspiel.
Basemap ist jetzt auch auf Europa umgestellt.
Bei unserem Hobby verwenden wir
milliardenteure Satellitentechnik. ..Und was macht Ihr so?
Bild
Moorii
Geocacher
Beiträge: 120
Registriert: Mo 19. Dez 2005, 21:30

Beitrag von Moorii »

An
alle Mitleser

lest mal Bitte hier im "grünen" http://www.geoclub.de/ftopic14445.html nach.
Lese Dir ruhig 2 bis 3 oder auch ein 5es mal das dort durch und mach dir deine Gedanken drüber. Schlafe eine Nacht drüber.
Und dann erkläre mir Bitte:
:arrow: Was stellt Garmin Deutschland eigentlich her ?
--> Nichts, Sie vertreiben nur ein Produkt das überall auf der Welt tausendfach zum Einsatz kommt und diese Herren diktieren hier in Deutschland einen Preis den ich nicht zahlen will !!!
-->Denn das Produkt kommt aus T A I W A N

- Abgesehen davon könnt ich mir morgen 5 "deutsche" Geräte kaufen -
Wer im tiefen Winter Spargel kaufen will, muß mit einem höheren Preis rechnen, ein Kaufmann der falsch kalkuliert bleibt auf der Strecke.

--> Wenn ich sowas arogantes über Garmin Deutschland lese dann werd ich den Verein nicht mit meinem Geld stärken.

Solltest dir auch durch den Kopf gehen lassen. In diesem Sinne Sinn oder Unsinn.
Bin gerne zu jeder sachlichen Diskusion bereit auch am Handy.
Falls es dir nicht aufgefallen sein sollte --> Wir als Kunden habe das was der Hersteller will --> Geld
Der Hersteller hat 1 Produkt das Hardwaremäßig auf der ganzen Welt das gleiche ist.
Nur der "dumme Deutsche" soll sich das teuerer erkaufen wie sein Hobby-Kollege in den Staaten.
Womit soll dieses gerechtfertigt sein ? Ich habe da einen Erklärungsnotstand.
Wie hällst es mit dem Benzin ? Kaufst das auch noch in den 1 Liter Glasflaschen in der Apotheke?
Nö, da fährst du auch an die billigste Tankstelle , übrigens die erste Tankstelle war die Apotheke wo Berta Benz
das erste Automobil mit eben Benzin aus der Apotheke aufgetankt hat.

Gruß Manne

P.S. Wer will diese Jahr noch ein 60CSx oder ein 60Cx oder ein 76CSx oder 76Cx kaufen , dann machen wir eine Sammelbestllung und der günstige Hauspreis erhält den Zuschlag.
Einfach nur Buchstaben, in der richtigen Reihenfolge ergeben sie Sinn.
chipkrieger
Geocacher
Beiträge: 183
Registriert: Mo 12. Feb 2007, 21:36
Wohnort: Hamburg-Meiendorf

Beitrag von chipkrieger »

Die Preisspanne ist wirklich eine Riesen-Frechheit ! Und die Arroganz von Garmin D auch !
Bei unserem Hobby verwenden wir
milliardenteure Satellitentechnik. ..Und was macht Ihr so?
Bild
Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi »

Leider wird es Garmin D wenig jucken wenn ein paar "Geocacher-Hanseln" ihr Gerät nicht zum "regelären" Preis erwerben sondern sich einen Grauimport besorgen.
Aber es war doch schon immer so dass viele technische Geräte in den USA wesentlich günstiger sind als bei uns.
Bild
wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Wohnort: 49.97118 8.79640

Beitrag von wutzebear »

Moorii hat geschrieben:Was stellt Garmin Deutschland eigentlich her ?
--> Nichts
Falsch: ein deutsches Handbuch zu den Geräten. Und so oft wie hier um genau diese Handbücher gebettelt wurde, scheint das bei Manchen bitter nötig zu sein.
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky
physitux
Geocacher
Beiträge: 26
Registriert: Do 15. Mär 2007, 03:23

Beitrag von physitux »

Hallo Forum, in zwei Wochen werde ich mit einem Freund eine Tour im Südwesten der USA starten, beginnend in Las Vegas. Meint ihr, dass es dort eine reelle Chance gibt, z.B. ein Etrex Yellow direkt im Laden (Walmart???) zu kaufen? Ich habe hier gelesen, dass die Sprache ohne Firmwareänderung nicht umzustellen ist. Gilt das auch für die Einheiten? Auf deutsche Menüs könnte ich verzichten, jedoch möchte ich die Höhe schon lieber in Metern als in Füßen angezeigt bekommen...
Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi »

physitux hat geschrieben:Gilt das auch für die Einheiten? Auf deutsche Menüs könnte ich verzichten, jedoch möchte ich die Höhe schon lieber in Metern als in Füßen angezeigt bekommen...
Die Einheiten lassen sich in alle gängigen Formate umstellen. Natürlich auch in Meter,
Bild
physitux
Geocacher
Beiträge: 26
Registriert: Do 15. Mär 2007, 03:23

Beitrag von physitux »

Super, das wollte ich hören! Danke! :D
Picknicker
Geocacher
Beiträge: 254
Registriert: Mi 23. Nov 2005, 12:53

Beitrag von Picknicker »

chipkrieger hat geschrieben:...
13.02. - Verkäufer auf Ebay ausgemacht und mit Ihm abgeklärt, dass er die Rechnung auf 159 "frisiert". .........


28.02. - Die Sendung liegt beim Zollamt Post in Hamburg und mittlerweile habe ich auch eine DHL Nummer bekommen mit der ich die Sendung in Deutschland verfolgen kann.

07.03.07 Ich habe heute mein GPSMap 60 CSx gegen eine weitere Zahlung von 70 Euro an den Zoll erhalten.
@chipkrieger: was mir gerade noch aufgefallen ist
dein "159 Dollar/Euro Trick" hat ja offensichtlich nicht funktioniert,
oder wie setzen sich deine 70Euro genau zusammen ??

mfG.
Garmin 60CSx mit 3.2 :-) Firmware und 2.8 (Ur-Version) SIRF III mit TOPO 2.0 2GBµSD, OZI-CE Man, NEU: Jura F70 ;-)
Antworten