Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

FAQ - US-Geräte, Basemap und Garantie - lohnt sich das?

Über die wohl beliebtesten GPS-Empfänger zur Zeit.

Moderatoren: Schnueffler, Teleskopix

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Wohnort: 49.97118 8.79640

Beitrag von wutzebear »

Da verzögert sich etwas? Ich habe ein US-Vista HCX und standardmäßig Topo V1 (transparent) und CN9 angezeigt. Von den Anzeigeverzögerungen habe ich noch nichts gesehen. Wie soll das denn aussehen?
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky
fazer
Geonewbie
Beiträge: 7
Registriert: Do 22. Nov 2007, 19:23

Beitrag von fazer »

randolph carter hat geschrieben:Eine frage noch an die US HCX Besitzer: dauert der Aufbau von selbst geladenen Karten länger als auf "europäischen" geräten weil die europäische basiskarte fehlt? Oder ist das nur ein Gerücht?
Ich kann nur einen Vergleich mit dem europäischen Vista Cx eines Freundes ziehen und da ist mein US Vista HCx schneller im Bildaufbau und beim Routing.


Tommy
movie_fan
Geoguru
Beiträge: 3339
Registriert: Do 8. Jun 2006, 16:07
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von movie_fan »

das ist erst der fall wenn du auf über 80(?!? bin mir net sicher kann auch 50 sein)km gehst... dann greift das gerät auf die basemap zurück, zum anzeigen, sofern vorhanden, das eht schneller als wenn du das von der metroguide/cityselect lädst...

ABER wenn du auf ne zoomgröße von 50 oder 80km gehst, dann ist deine nächste abbiegeanweisung mindestens 50 bzw 80km weg... (eher so 100-120km)... da macht es ncihts aus, wenn du ne minute statt 40 sekunden auf den aufbau warten musst, sofern das überhaupt so lange ist.. ich achte da nie drauf... ;)

in der stadt bzw in zoombereichen wo die daten von den detailkarten kommen, geht das genauso schnell :)

entsprechend ist das egal, und vorallem kein grund zig euros mehr auszugeben!
randolph carter
Geocacher
Beiträge: 47
Registriert: Di 11. Jul 2006, 11:02

Beitrag von randolph carter »

fein, dann können wir zusammenfassen:
1) HCX ist vermutlich schneller im Aufbau als CX
2) Erst ab ca. 50km bis 80km Massstab gibt es Unterschiede. In der Stadt bzw in Zoombereichen wo die Daten von den Detailkarten kommen, geht das genauso schnell.
Fazit: Kaum ein Grund mehr Geld auszugeben. Das neue kommt aus USA...
Danke für die schnelle Antwort,
Randolph
Benutzeravatar
KukiHN
Geomaster
Beiträge: 473
Registriert: Mi 15. Sep 2004, 11:49
Wohnort: Heilbronn

Beitrag von KukiHN »

Tettes Tool um negative Bewertungen von eBay Händlern (in meinem Fall myronglobal) zu prüfen: http://toolhaus.org/
powered by Garmin 60CSx + HTC Desire
movie_fan
Geoguru
Beiträge: 3339
Registriert: Do 8. Jun 2006, 16:07
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von movie_fan »

sry muss kurz widerrufen *gg*

es ist wohl schon ab 20km, das auf die basemap zurück geschaltet...

aber selbst mit 200km braucht man dafür 6 minuten... da ist die seite locker aufgebaut...

aber die basemap gibbet ja auch zum runterladen :) die springt ab da dann ein :) würde ich dir empfehlen :)
randolph carter
Geocacher
Beiträge: 47
Registriert: Di 11. Jul 2006, 11:02

Beitrag von randolph carter »

Wenn wir schon bei kartendetails sind:
Was vielleicht auch interessant ist (und mich wirklich stört!!!) ist folgendes:

Auf dem GPs sind Detailkarten mit POIs und eigene POis als CSv geladen.
Auf meinem CX bis Firmware 2.60 konnte ich einstellen, dass Mapsource POIs nur bis ca. 80 Meter und eigene POIs bis 120m bzw. 200m geladen wurde. (Kartendetails auf hoch bzw. maximum).

Beim CX klappt dies ab Firmware 2.70 und 2.80 nicht mehr und die HCX können das auch nicht. man kann nur alle oder ger keine POis anzeigen. Besonders in Städten ist das kein schönes verhalten wenn sich die Karte vor lauter POis zupixelt... Nur merh zwsichen POis und selbst am GPS erstellten Kartenpunkten wird unterschieden!

Garmin sollte es ermögliche wenigsten zwischen den karteneigenen und den User-pois zu unterscheiden!
movie_fan
Geoguru
Beiträge: 3339
Registriert: Do 8. Jun 2006, 16:07
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von movie_fan »

da bin ich auch dafür!!!
das einzige was so halbwegs hilft...
karten details auf mittel
dann werden ab 800 meter die karten pois nichtmehr angezeigt... nurnoch die benutzer pois...
nachteil, damit ist die karte auf dem zoomwert auch schon recht dicht, wenn man so nen ganzen satz caches auf dem dingens dabei hat...

hab nen 60csx...
Miguel
Geonewbie
Beiträge: 4
Registriert: Mo 24. Sep 2007, 22:21

Beitrag von Miguel »

Hallo zusammen,

ich habe jetzt für meinen Garmin etrex hcx bei kandrsolutions kpl. mit Versandkosten und Zoll 154,- Euro bezahlt. Bestellt am Montag 09.00 Uhr, geliefert am folgenden Mittwoch nachmittag.

Auf der beiliegenden Rechnung steht 1 Handheld Receiver, Wert 57 USD.
Reicht das eigentlich bzgl. ev. Garantieansprüche?

Viele Gruesse
Miguel
spun
Geomaster
Beiträge: 770
Registriert: Fr 4. Nov 2005, 14:36

Beitrag von spun »

Du hast einen Grauimport, da würde ich mich mit der Garantie eh schonmal verabschieden. Ich kenne die Rechtslage in den Staaten nicht, aber so großzüge Garantiebedingungen wie in Deutschland gibt es dort nicht.

Das ist eben der Preis ggü. dem deutschen Produkt den man zu zahlen hat. Aber ich spare lieber einen Hunni (oder mehr) und pfeife auf die Garantie. Da ist immer ein gewisses Risiko dabei, aber ich "zocke" ganz gerne.
Bild
Antworten