Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Geocaching und Behörden

Alles rund um den Geocache an sich.

Moderator: Los Muertos

Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Geocaching und Behörden

Beitrag von º »

Dass der ein oder andere mal von der Polizei ertappt wurde ist ja bekannt, also hab ich mir gedacht dass ich der Sache mal auf den Grund gehe: Ich hab gestern und heute diverse Anfragen bezüglich Geocaching und vermeintlicher Bombenfunde bei deutschen Polizeibehörden gemacht.
  • Vom Regierungspräsidium Darmstadt hat sich der Mensch gemeldet, der die Mails weiterleitet und der kümmert sich für Hessen drum - natürlich ist das ein Geocacher und ich kenn den auch noch (wutzebear) :P
  • Das BKA hat sich noch net gemeldet
  • Das Bayerische LKA hat sich für nicht zuständig erklärt und mich ans Innenministerium verwiesen - da ging dann gerade die nächste Anfrage hin
Ich bleib am Ball und lass Euch wissen was geht. Wenn noch wer kluge Ideen hat, wie man unser Hobby positiv bekannt machen kann, bevor das Kind in den Brunnen gefallen ist: Nur zu!
Bild
Benutzeravatar
Transdat
Geocacher
Beiträge: 54
Registriert: Do 19. Feb 2004, 14:11

Beitrag von Transdat »

eine CITO-Aktion sorgt mit Sicherheit für Beachtung und (bei entsprechender "Vermarktung") für positive Presse. Könnte helfen, zumindest hätte man dann den 1ten Kontakt mit GC positiv im Gedächtnis.
viele Grüße

Jürgen

***** it's lonely in the saddle since the horse died *****
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück »

Offizielles CITO wäre ja mal was neues in München, ich würde dafür den Olypark vorschlagen, insbesondere die Gegend vom Väterchen wäre sicher geeignet. Spätestens im Sommerloch könnte man mit sowas auch die Presse locken.

Schnüffelstück
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

Wie bei allem: Da muss sich halt wer drum kümmern ...

Die Gegend ums Väterchen ist zwar anständig zugemüllt, aber wir sollten uns einen Platz raussuchen, der nach der Entmüllung auch wirklich was zu bieten hat, sprich schön ist. Einen Schotterparkplatz zu entmüllen macht wenig Spaß ...
Bild
Benutzeravatar
kapege.de
Geomaster
Beiträge: 408
Registriert: Mo 8. Mär 2004, 14:21
Wohnort: München-Ebenau
Kontaktdaten:

Beitrag von kapege.de »

Schnüffelstück hat geschrieben:Offizielles CITO wäre ja mal was neues in München, ich würde dafür den Olypark vorschlagen, insbesondere die Gegend vom Väterchen wäre sicher geeignet...

Schnüffelstück
He! Da hab ich schon gründlich ausgeräumt und 'nen ganzen Sack Dreck weggetragen. Schaut euch mal das 2. Bild auf http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... 5d97aaeeb5
Den CITO sollte man ans Ende vom Tollwood legen. Da ist das Versteck dann wahrscheinlich randvoll. Dann rentiert sich auch ein öffentliches Mülleinsammeln. Den Dreck sollte man den Veranstaltern vom Tollwood allerdings um die Öhren hau'n, weil eigentlich die den wegräumen sollten.

Ich setzte das Väterchen zu Tollwood entweder aus oder verbuddel es weiter südlich.

Peter
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück »

kapege.de hat geschrieben:
He! Da hab ich schon gründlich ausgeräumt und 'nen ganzen Sack Dreck weggetragen. Schaut euch mal das 2. Bild auf http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... 5d97aaeeb5
Den CITO sollte man ans Ende vom Tollwood legen. Da ist das Versteck dann wahrscheinlich randvoll. Dann rentiert sich auch ein öffentliches Mülleinsammeln. Den Dreck sollte man den Veranstaltern vom Tollwood allerdings um die Öhren hau'n, weil eigentlich die den wegräumen sollten.

Peter
Eben drum! Es dürfen ja auch mal die Nicht-Geocacher was davon mitbekommen. Und gerade nach dem Tollwood sollten die Veranstalter eigentlich piekfein geputzt haben, sowas steht sicher auch in deren Pachtvertrag. Wenn man nachher den Müll vor dem Olympiaturm aufbaut, wäre das doch was. Also ich wäre dabei.

Schnüffelstück
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

siehe meinen letzten Beitrag: Sone Gegend wie bei Jürgens Little Nightmeer halte ich für geeigneter. Auf Olypark aufräumen hab ich keine Lust da es innerhalb von einem Monat genauso aussieht wie vorher.
Bild
Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi »

Ich denke da gibt es unzählige Plätze die für sowas in Frage kommen. Ganz beliebt sind auch immer die Isarauen. Da macht die Stadt München jedes Jahr ihr Ramma-Damma (für Nicht Bayern: (Auf)Räumen tuen wir). Das könnte man ja mit dem Ramma Damma verbinden.
Bild
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück »

Wo machen die das eigentlich? Isarauen? Olypark? Wenn einfach ein paar Leute mit GPS in der Tasche da mitmachen, ist es halt von der Pressewirksamkeit nicht ganz so reißerisch wie wenn wir unser eigenes Event machen und den Müll nachher präsentieren wie einen gerade erlegten Zwölfender.

Schnüffelstück
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

Wen wundert's: Die Hessen im BKA sind mal wieder schneller als die Bayern im Bayerischen Innenministerium :P
Sehr geehrter Herr Hammes,

ich habe Ihre E-Mail an die zuständige Abteilung im Bundeskriminalamt
weitergeleitet.
Anfang Juni wird das nächste Treffen der "Entschärfer" im BKA
stattfinden. Hier wird man die Thematik bekannt geben und diskutieren.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
Sabine Hamm
Bild
Antworten