Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Welche Tüte ist ideal?

Alles rund um den Geocache an sich.

Moderator: Los Muertos

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13342
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Welche Tüte ist ideal?

Beitrag von moenk »

Den gelben Sack findet man öfter mal. Wie alle Müllbeutel dürfte der sich aber im Laufe der Zeit zersetzen. Auch Einkaufstaschen haben oft einen Hinweis, dass sie sich nicht ewig halten. Aber was nimmt man dann denn mal?
Digitali
Geocacher
Beiträge: 296
Registriert: So 10. Aug 2003, 11:39

Beitrag von Digitali »

Ich denke da gibt's nichts Ideales. Die Tueten zerfetzten alle mit der Zeit. Irgendwo habe ich nun gelesen (die Amis sind damit wohl angefangen) das man Caches ueberhaupt nicht mehr verbuddeln sollte. Wegen Naturschutz und so. Es gibt viele andere geniale Verstecke oberhalb der Erde. Ja ich weiss, ich habe meine Caches auch alle verbuddelt, aber das wird bei den naechsten nicht mehr der Fall sein. Und dann wird sich das Thema mit der Tuete erledigt haben...
Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13342
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk »

Ich war heute auch wieder unterwegs um zu verstecken. Mein neuer Schatz "Kaeseburg" ist nun auch nicht verbuddelt, sondern liegt fast nur so rum, ich bin trotzdem unzufrieden damit. In der Gegend gibts irgendwie keine guten Verstecke, dafür aber jede Menge Natur. Ich habe mich auch mit dem buddeln zu doof angestellt, so eine kleine Handschaufel packt ja nix weg, morgen gehts noch mal mit einem Spaten los. Und danach wird auch nix mehr vergraben, das muss auch anders gehen. Bei der "Katzsteinbaude" ging es auch ohne buddeln: Etwas altes Laub beiseite, Cache unter den Stein, Laub wieder drüber, nix zu sehen.
tyr
Geonewbie
Beiträge: 9
Registriert: Di 23. Sep 2003, 15:21
Kontaktdaten:

Beitrag von tyr »

Hallo,
es gibt aber noch eine Alternative zur Tüte, eine abgedichtete Amo-Box aus Armeebeständen. Ist auch recht robust und teilweise schon für kleines Geld bei ebay oder im nächsten BW-Shop zu bekommen. Ich denke mal einer meiner nächsten Caches wird wohl so ein Teil werden.

Grüße
Tyr
#ein neger mit gazelle zagt im regen nie#
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24533
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout »

Tüten sind sehr angenehm, weil der Cache in der Tüte sauber bleibt. Am besten legt man ersatztüten in den Cache, damit der Finder bei bedarf die Tüte wechseln kann. Ausserdem hat man so immer eine CITO-Tüte vor Ort.
BumBum

von Düten und Buddlern

Beitrag von BumBum »

neulich , schon im Dunkeln bietet der neben mir auch ne Tüte an.....und ich such und such....war aber kein cache drinn.....hat aber so komisch gerochen....war wohl schon lange in der Erde...

im ernst....
Zur haltbarkeit....Tueten kleben aus ...jetzt kommts...TEICHFOLIE... die ist UV beständiger....

tüss ansonst verbuddeln finde ich blöde......öde....
Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi »

Aber Teichfolie gibt's wahrscheinlich nicht so schön praktisch das man etwas so schön hineinlegen kann wie in eine Tüte (also quasi an drei Seiten geschlossen und an einer Seite offen).
Bild
BumBum

Beitrag von BumBum »

desswegen sagte ich ja auch....Tueten kleben aus Teichfolie.
Wollte das nur einbringen wegen der hoeheren UV stabilitaet und auch staerkerem Material. Kleben lässt sich das relativ einfach mit einem aufzustreichendem Lösungsmittelkleber der das dann verschweist. (Garten-Baumarkt nachfragen)
Wo ist da das Problem , lieber EINE gescheite feste selbstgemachte Hülle als dauernd löchriger Mist......
Stimmt, werde da halt mal bei meinen eigenen mir gutem Beispiel vorann gehen müssen....
und vergraben finde ich immer noch doof........ob DIE mich auch mal vergraben..... :cry:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24533
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout »

Im Fotoladen gibt es nicht nur kostenlose Microcaches sondern auch sehr stabile schwarze Tüten, in denen das Fotopapier verpackt ist. Große Formate stecken in großen Tüten!
Ammoboxen sind sehr gut, haben aber den Nachteil, daß sie gerne verschwinden. Ein trauriges Beispiel von vielen: http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... ?wp=gc74a7
Benutzeravatar
kapege.de
Geomaster
Beiträge: 408
Registriert: Mo 8. Mär 2004, 14:21
Wohnort: München-Ebenau
Kontaktdaten:

Beitrag von kapege.de »

Besonders gut gefallen hat mir der Text vom Cache-Inhaber:
May 25, 2003 by rafter (62 found)
heute cachecontol gemacht. welcher arsch hat die ammo-box gegen die plastikschüssel getauscht ? er sei verflucht bis in die 2 generation und übersäät mit eitrigem ausschlag !!!! hey, was denkst du dir dabei ?
ansonsten war der inhalt auch bis auf ein tütchen zucker und eine ü-ei figur geplündert. aber der cache ist noch da !
grüsse thomas
Antworten