Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Welche Tüte ist ideal?

Alles rund um den Geocache an sich.

Moderator: Los Muertos

TKKR
Geoguru
Beiträge: 5499
Registriert: Mo 3. Mai 2004, 08:15
Kontaktdaten:

Beitrag von TKKR »

Schnüffelstück hat geschrieben:Klingt hochinteressant, unbedingt hier im Forum posten wenn es sowas mal wieder geben sollte!

Schnüffelstück
Es ist soweit!
Dosen aus Edelstahl haben unsere Caches nun schon ein Jahr gut geschützt
Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13342
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk »

Aldi-Süd. Ich achte mal drauf wann die nach Nord kommen. Sonst habe ich gute Erfahrungen mit Rubbermaid/Curver gemacht, recht günstig bei ebay:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 4351320083
Suchst Du noch oder loggst Du schon?
Zai-Ba
Geowizard
Beiträge: 1117
Registriert: Mi 20. Okt 2004, 16:21
Wohnort: 63542 Hanau
Kontaktdaten:

Beitrag von Zai-Ba »

Ich bin stolzer und bekennender 'keine-Tüten-Nutzen' :D
Fast alle meine Caches leigen an Stellen, die sehr gut regengeschützt sind und teilweise hängen. Die zwei einzigen , die direkt im Regen hängen sind ein nachgebauter Nistkasten (Höhe 2m) und ein 5l Farbeimer (Höhe 12m)

Ein Negativbeispiel für 'Siff-Tüten-Caches' ist die 7 Burgentour (sorry JEVER, ist aber so :() Da läuft man zwei Tage lang durch die wunderschöne Gegend der Südpfalz, die Stages sind Aluplättchen, die meist an Felsen geschraubt sind. Alles wunderschön, bis auf's Final. Gemacht für die Ewigkeit, 50 Liter Fleischsalat Box in zwei Lagen Plastiktüte eingepackt. Wenn man das Ding aus seinem Stöckchengrab zieht, kommt einem auch gleich die Siffe entgegen.
Ich will hier auf gar keinen diesen Cache madig machen, er gehört zu den schönsten, die ich bisher besucht habe 8), aber gerade deshalb fällt das mit dem Final gerade so sehr auf.

Keep hinding (without Tüten), Zai-Ba
Abenteuer ist eine von der richtigen Seite betrachtete Strapaze.
Gilbert Keith Chesterton (1874-1936)
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24533
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout »

Zai-Ba hat geschrieben:die Stages sind Aluplättchen, die meist an Felsen geschraubt sind.
Auch wenn ich Aluplättchenstages langweilig finde:

Bei Norma gibt es ab dem 7.2. Schlagzahlen/Buchstaben für 6,99 €.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
BlueGerbil
Geowizard
Beiträge: 2384
Registriert: So 12. Dez 2004, 22:12
Kontaktdaten:

Beitrag von BlueGerbil »

Tüten um einen Cache müssen nicht wirklich sein, dann verwende ich doch lieber einen dichten Behälter. Die noch in Planung befindliche Cache-Reihe "Gerbils Nest" wird überwiegend Munitionskisten verschiedener Größe verwenden.

Im Cache finde ich Druckverschlußbeutel klasse, sowas haben wir eigentlich immer dabei und tauschen auch entsprechend aus, wenns nötig ist. Ideal für Logbuch, Stift u.ä. und ist günstig zu haben, z.B. hier (nein, ich bekomme da keine Provision!)
Fobrokel
Geocacher
Beiträge: 152
Registriert: Fr 28. Jan 2005, 09:07
Wohnort: 1. OG
Kontaktdaten:

Beitrag von Fobrokel »

Tüten kommen mir nicht in die Tüte, weil m.E. die Nachteile überwiegen. Aber auch die tollsten Schraub- oder Weckggläser, Munikisten oder Klappboxen sind nicht perfekt, wenn der eilige Cacher nicht die nötige Sorgfalt beim Verschließen aufwendet. Mein Qualitätskriterium: Saubere Hände nach dem Log. Es ist möglich, Jungs und Mädels...!

Aus meiner Sicht absolut daneben: Munikiste in Plastiktüte oder umgekehrt. Beides schon gesehen...

Genug gesenft - Grüße,
Fobrokel
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

Fobrokel hat geschrieben:Munikiste in Plastiktüte oder umgekehrt.
... oder umgekehrt?!? Sone Ziploc in der Kiste hat schon das ein oder andere Logbuch gerettet
Bild
Zai-Ba
Geowizard
Beiträge: 1117
Registriert: Mi 20. Okt 2004, 16:21
Wohnort: 63542 Hanau
Kontaktdaten:

Beitrag von Zai-Ba »

radioscout hat geschrieben:[...]Auch wenn ich Aluplättchenstages langweilig finde [...]
Naja, Da das Ding ne ganze Ecke weit weg ist muss es wenig wartungsintensiv sein, Filmdöschen sind da nicht so toll. und besser als Zahlen von irgendwelchen Schildern ablesen ist's allemal. Außerdem sind die meisten wirklich trickreich versteckt :)
radioscout hat geschrieben:[...] Bei Norma gibt es ab dem 7.2. Schlagzahlen/Buchstaben für 6,99 €.
Danke für den Tipp :D

keep caching, Zai-Ba
Abenteuer ist eine von der richtigen Seite betrachtete Strapaze.
Gilbert Keith Chesterton (1874-1936)
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24533
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout »

Zai-Ba hat geschrieben: Naja, Da das Ding ne ganze Ecke weit weg ist muss es wenig wartungsintensiv sein, Filmdöschen sind da nicht so toll. und besser als Zahlen von irgendwelchen Schildern ablesen ist's allemal. Außerdem sind die meisten wirklich trickreich versteckt :)
Echter Geheimtip, aber nicht weitersagen: Man kann Waypoints auch direkt in der Beschreibung angeben... aber psssst, sonst machen das bald noch mehr...
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Fobrokel
Geocacher
Beiträge: 152
Registriert: Fr 28. Jan 2005, 09:07
Wohnort: 1. OG
Kontaktdaten:

Beitrag von Fobrokel »

teamguzbach.org hat geschrieben:Sone Ziploc in der Kiste hat schon das ein oder andere Logbuch gerettet
Innen nasse Munikisten? Wirklich? Bei anderen Behältnissen sehe ich's ein... Ich meinte, der gesamte Cache-Inhalt war in einer Tüte, und die Tüte dann in der Munikiste. Weiß aber nicht mehr, wo das war. Ich glaube, im besagten Fall war wenigstens außenrum nicht noch eine Tüte...

Fobrokel
Antworten