Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Mission Echo - der Fred zum Cache

Rund um die bajuwarische Metropole an der Isar.

Moderator: Windi

Benutzeravatar
London Rain
Geowizard
Beiträge: 1797
Registriert: Mo 31. Mai 2004, 22:08
Kontaktdaten:

Beitrag von London Rain »

Also, wenn ich mal irgendwann nach Bayern kommen sollte quäl ich mich auch durch den Wald. :) Hört sich ja höchstspannend an das ganze!
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

Ich hab auch 2 merkwürdige Lieferwägen gesehen: Einer kam aus Aichach - kemi hat die Bilder - und der andere war aus Ungarn ... nun ja beide nachdem der Schatz schon lange fertig war. Um den Spekulationen noch einmal Auftrieb zu verleihen: vielleicht waren die Reifenstecher auch ne Einbrecherbande, die Angst vor Zivilfahndern hatten?!? Egal - das macht die 12 Reifen auch nicht wieder ganz. SCHEISSE - mich nervt sowas!

Und warum es ausgerechnet dieser Wald sein musste weiss der wehrte Herr Wintersberger sicher selber :D :D :D
Bild
TKKR
Geoguru
Beiträge: 5499
Registriert: Mo 3. Mai 2004, 08:15
Kontaktdaten:

Beitrag von TKKR »

Der Reifenstecherwahn geht um.
http://www.n-tv.de/5249930.html :lol:
Egal wo man sich aufhält, die Gefahr ist wohl vorhanden.
Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi »

teamguzbach.org hat geschrieben:Und warum es ausgerechnet dieser Wald sein musste weiss der wehrte Herr Wintersberger sicher selber :D :D :D
Ich kann's mir schon denken was Du meinst, [...]. :D

<<edit by Philipp - Sorry Windi - bitte nicht böse sein, aber das war schon ein leichter Spoiler hihi>>
Bild
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück »

Unabhängig von der Reifenstechergeschichte finde ich den Verlauf der von Philipp auf jagd.de angestossenen Diskussion schon sehr bedenklich. Ich bin mit einem Verwandten auch schon selbst auf die Jagd gegangen und dachte ausgehend von den dort getroffenen Leuten eigentlich, dass die Grünröcke recht nette und auch tolerante Leute sind. Ein so aggressives Auftreten wie das mancher Diskussionsteilnehmer hätte ich nicht erwartet. Einerseits erwarten Jäger, dass man ihnen ihr eigenes Hobby lässt und ihnen nicht den Hochstand absägt oder das Wild mit lustigen Leckereien füttert, andererseits erachten sie sich als befähigt, eine allgemeingültige Definition erstrebenswerter Freizeitbeschäftigungen geben zu können. Außerdem erachten sie es wohl als normal, dass Wildschweine mit Stirnlampen und Maglites bewaffnet aufrecht durch die Gegend (vorzugsweise auf den Wegen) laufen, sich dabei über wasweissichwas unterhalten und teilweise auch noch Funkgeräte dabei haben?

Zum Glück wird der Wald, in dem ich meinen Nachtcache anpflanze, nicht bejagt - zumindest habe ich akkustisch noch nix davon mitbekommen, aber es könnte ja auch ein Retro-Jäger mit Pfeil und Bogen sein.

Schnüffelstück
Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi »

Hab heute Training Unit 1 absolviert. Das wäre eigentlich das richtige gewesen als Finale von Mission Echo.
Bild
Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi »

Bin ja gespannt, ob und wie weit die Jungs und Mädels um Transdat heute noch vordringen?
Bild
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück »

Ich glaub des wird heut bei denen nix mehr, ausser Transdat hat sich von unterwegs aus an der Lötkolben- und Schusterwerkzeugdiskussion beteiligt :D

Aber da kommt wohl mein unterschwelliger Neid durch, ich wäre ja heute selbst gerne dabei.

Schnüffelstück
Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi »

Jetzt wandeln diverse Leute den schönen Nachtcache schon um zu einem Tagcache. Leute wenn Ihr wüsstet was Euch da alles entgeht. Insbesondere der Gänsehautfaktor wenn man alleine nachts durch den dunklen Wald streift hat ist unbeschreiblich.
Das sind dann keine Schönwettercacher sondern abfällig "Tagcacher".
Bild
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

Keine Angst Windi - das Tagcachen wird doppelt bestraft:

1. Läuft man ca. die doppelte :!: Wegstrecke
und 2. gibt's Stationen die sind einfach schwer bis garnicht zu finden
Bild
Antworten