Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Armchair Caching in Amerika - absolut unerwünscht

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Nescafe
Geocacher
Beiträge: 279
Registriert: Mo 15. Sep 2008, 10:10

Re: Armchair Caching in Amerika - absolut unerwünscht

Beitrag von Nescafe » Mo 18. Mai 2009, 18:17

Wir/ich haben zwar keine Virtuellen Caches in Amerika gelöst oder geloggt (weil wir keinen Bock hatten die in deutsche zu übersetzen...), aber in Deutschland schon ein paar.
Dass man bei dieser Cacheart vor ort gewesen sein muß war mir bis eben (als ich diesen threat hier entdeckt habe) nich bekannt.
Dachte "die Gespenster" sind was für wenns schifft...
Kommt wohl daher dass die paar die wir gelöst haben offensichtlich nicht darauf abgezielt haben eine bestimmte Stelle zu zeigen sondern da ging es um das Rätsel an sich.
Jetzt verstehe ich diesen Typ von Caches nicht mehr. Der Owner hatte keine Lust um da hin zu gehen und ein Logbuch zu verstecken, aber die "Finder" müssen hingehen obwohl es nix zu finden gibt :roll:

Gruß
Nescafe

Werbung:
JaniDU
Geocacher
Beiträge: 71
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 17:32
Wohnort: Duisburg

Re: Armchair Caching in Amerika - absolut unerwünscht

Beitrag von JaniDU » Mo 18. Mai 2009, 18:46

Genau aus den von den Amerikanern vielfältig genannten Gründen (und natürlich aus eigener Vorliebe) sind mir Virtuals nicht so sympathisch. Ich suche am liebsten Dosen, die ein Logbuch beinhalten, da weiß ich, dass ich dort gewesen bin - und der Owner weiß es auch. Oder bei Webcam-Caches mit einem (aussagekräftigen!) Standbild ist auch alles gesagt.

Ich kann die Amerikaner verstehen, dass sie das nicht nett finden von den "Germans", die die eigentliche Idee des Geocachings links liegen lassen, um ihren Zähler zu erhöhen. Ich danke Frazer, dass er es hier öffentlich macht, vielleicht bringt das ja den einen oder anderen ein wenig zum Nachdenken.
Don't mess with geocachers - we know where to hide a body!

Benutzeravatar
Beleman
Geowizard
Beiträge: 1300
Registriert: Do 3. Jul 2008, 10:26
Wohnort: Mittelfranken

Re: Armchair Caching in Amerika - absolut unerwünscht

Beitrag von Beleman » Mo 18. Mai 2009, 18:59

Mir scheint, bei uns der Region sind Armchairs recht beliebt geworden, wenn ich mir die Profile so durchsehe. In letzter Zeit werden sie ständig gemacht. Sobald die allgemein bekannten deutschen nicht mehr ausreichen, geht's oft in Richtung USA.
Und dort drüben ist mir bei einigen Virtuals aufgefallen, dass sie erst kürzlich archiviert wurden eben mit der Begründung, dass viele loggen, ohne je dort gewesen zu sein. Scrolle ich durch die Logs lese ich meistens etwas in Richtung "greetings from Germany".
Armchairs bzw. Virtuals loggen ohne vor Ort gewesen zu sein ist wohl typisch deutsch. :roll:

Ich halte es so: Virtuals werden nur gemacht, wenn ich auch wirklich vor Ort an den Koordinaten war (das ist ja eigentlich Sinn der Sache; die Four Windows liegen übrigens nicht am Nordpol, auch wenn das gerne so gesagt wird ...). Der einzige Armchair in meiner Statistik wurde auch tatsächlich von mir besucht.
Lieber ein Dutzend virtuelle Funde weniger, als dass ein halbes Dutzend Virtuals archiviert werden.

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Re: Armchair Caching in Amerika - absolut unerwünscht

Beitrag von Christian und die Wutze » Mo 18. Mai 2009, 21:12

Beleman hat geschrieben:Und dort drüben ist mir bei einigen Virtuals aufgefallen, dass sie erst kürzlich archiviert wurden eben mit der Begründung, dass viele loggen, ohne je dort gewesen zu sein. Scrolle ich durch die Logs lese ich meistens etwas in Richtung "greetings from Germany".
Armchairs bzw. Virtuals loggen ohne vor Ort gewesen zu sein ist wohl typisch deutsch. :roll:
Wenn selbst manche unserer Reviewer wild um sich virtuellcachen, was willst du dann von Otto-Normalcacher erwarten?
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

Benutzeravatar
stoerti
Geowizard
Beiträge: 1294
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 17:14
Wohnort: Diverse
Kontaktdaten:

Re: Armchair Caching in Amerika - absolut unerwünscht

Beitrag von stoerti » Mo 18. Mai 2009, 21:44

die Four Windows liegen übrigens nicht am Nordpol, auch wenn das gerne so gesagt wird
Jo, die liegen mitten aufem Meer. Wie soll man das dann machen? Mit m Boot hinfahren?
Dann ist der aber mit 1/1 definitiv falsch eingestellt und sollte zu nem SBA führen :D

Bei virtuals gibts kein Logbuch, also brauche ich auch nicht da hin zu fahren.
Wenn ein Owner zu faul ist, ne Dose zu verstecken, hat er in meinen Augen auch kein Recht darauf zu bestehen, dass die Cacher da hin fahren.
Wieviel hab ichn? 3 oder 4 und bei einem habe ich dem Owner die Lösung geschickt, nie ne Antwort bekommen, dann aber vergessen, welcher das war, um den einfach mal so zu loggen.....
Manchmal findet man auf der Suche nach einem lost place sein Traumhaus.
Schloss in Brandenburg, 400 Jahre alt, 1.000qm Wohnfläche, verlassen seit 1991, gekauft 2/2012, Restaurierung andauernd.

SabrinaM
Geowizard
Beiträge: 2218
Registriert: Fr 13. Jul 2007, 16:17

Re: Armchair Caching in Amerika - absolut unerwünscht

Beitrag von SabrinaM » Mo 18. Mai 2009, 21:49

In vielen Fällen hat das aber nichts mit Faulheit zu tun. In den Nationalparks in den USA ist es z. B. schlicht verboten, eine Dose zu verstecken (und die Cacher halten sich sogar daran :irre: ) Und genau für solche Orte gibt es Virtuelle Caches.

klo25
Geocacher
Beiträge: 102
Registriert: Di 8. Apr 2008, 21:34

Re: Armchair Caching in Amerika - absolut unerwünscht

Beitrag von klo25 » Mo 18. Mai 2009, 21:52

stoerti hat geschrieben: Bei virtuals gibts kein Logbuch, also brauche ich auch nicht da hin zu fahren.
Wenn ein Owner zu faul ist, ne Dose zu verstecken, hat er in meinen Augen auch kein Recht darauf zu bestehen, dass die Cacher da hin fahren.
:gott:

Richtig peinlich ist dann noch eine ausführliche Statistik auf der GC Profilseite mit 5421 roten Ländern auf der Karte von denen alle außer Good Old Germany nur virtuell besucht worden sind. :lachtot:

Happy Hunting!
-sicknature-

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Re: Armchair Caching in Amerika - absolut unerwünscht

Beitrag von Christian und die Wutze » Mo 18. Mai 2009, 21:57

klo25 hat geschrieben:...mit 5421 roten Ländern auf der Karte ...
Von welchen weiteren Planeten waren die denn?
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

Benutzeravatar
Carsten
Geowizard
Beiträge: 2844
Registriert: Di 23. Aug 2005, 13:20

Re: Armchair Caching in Amerika - absolut unerwünscht

Beitrag von Carsten » Mo 18. Mai 2009, 21:58

Christian und die Wutze hat geschrieben:Von welchen weiteren Planeten waren die denn?
Er ist im Studenten-Pisa-Test durchgefallen ;)

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Re: Armchair Caching in Amerika - absolut unerwünscht

Beitrag von eigengott » Mo 18. Mai 2009, 22:05

Christian und die Wutze hat geschrieben:
klo25 hat geschrieben:...mit 5421 roten Ländern auf der Karte ...
Von welchen weiteren Planeten waren die denn?
Hyperbel.

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder