Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Kleine PMR Basteleien

Hilfe zu LPD- und PMR-Funkgeräten (kein CB-Funk!).

Moderator: morsix

Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück »

Sir Cachelot hat geschrieben:die antenne kann man auch bei den billigheimern austauschen. ein koaxkabel tut da gute dienste.
Das ist genauso illegal wie umjumpern, aber deutlich auffälliger. Und sperriger wirds dadurch auch.
Schnüffelstück

Bild
Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot »

na also.
warum also nicht ein kleines topcom kaufen.
sehr gute mod und gute reichweite. und alles für 15 euro.
wenn schon geld ausgeben, dann doch lieber gleich ein yaesu vx 1oder 2 kaufen.
Benutzeravatar
die-piraten
Geomaster
Beiträge: 909
Registriert: Mi 28. Jul 2004, 21:11

Beitrag von die-piraten »

Sir Cachelot hat geschrieben:die antenne kann man auch bei den billigheimern austauschen.
ein koaxkabel tut da gute dienste.
Wie? Antenne ausbauen, ein Koaxkabel anlöten und raushängen lassen?
Bild

Ich brauch einen Uhrenbeweger!
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück »

die-piraten hat geschrieben:Wie? Antenne ausbauen, ein Koaxkabel anlöten und raushängen lassen?
Im Grunde ja: Gerät aufschrauben (falls das geht, einige Supermarktquetschen sind verklebt), die Wendelantenne rauslöten, ein möglichst starres Koaxkabel exakt auf die richtige Länge (die ich gerade nicht im Kopf habe) zurechtschneiden und die Abschirmung des Kabels als Antenne anlöten. Dann Gehäuse wieder zu.
Nu kuckt das Koaxkabel dort raus, wo vorher die Antenne war. Es steht schon ein wenig hoch, aber die jugendliche Spannkraft und Standfestigkeit hat das Teil nicht.

Es ist nicht nur deutlich mehr Arbeit, sieht reichlich seltsam aus und ist im Gebrauch reichlich unerotisch, sondern ist auch genauso illegal wie das Umstecken. Wenn man den Umbau wieder rückgängig machen will, ist es natürlich wieder die gleiche Friemelei.

Das 4000er wird hier oft einfach auf die höhere Leistung reduziert, das ist für mich aber eben nur ein Punkt unter vielen. Die anderen Punkte sind die deutlich bessere Übertragungsqualität, die Stabilität und einige sehr brauchbare Features. Du kannst Dich erinnern, wie wir bei ME teilweise einfach nix mehr reinbekommen haben? Dabei waren das schon bessere Geräte, die in einer ähnlichen Preisregion liegen wie das 4000.
Schnüffelstück

Bild
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück »

Gerade eben habe ich bei Conrad auf der Webseite geschaut - und anscheinend gibt es dort das 400er, dort als dnt Profitek77 verkauft, nicht mehr.

Wie das Gerät aussieht, sieht man z.B. bei http://www.printus.de , dort in das Suchfenster "profi tek77" eingeben und dann auf Detailansicht. Die Ladeschale ist bei thiecom NICHT dabei.
Schnüffelstück

Bild
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück »

Wie die-piraten gerade eben vom Ort des Geschehens berichtet, gibt es das Gerät beim Conrad in München noch - für EUR 119. Außerdem habe ich es bei ebay als Sofortkauf für EUR 65 gesehen, die Exportversion für EUR 69. Einfach mal nach "KPO MT-4000" suchen.
Schnüffelstück

Bild
Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot »

Benutzeravatar
Herr und Frau Bär
Geocacher
Beiträge: 49
Registriert: Fr 11. Jun 2004, 14:51
Wohnort: Großraum Augsburg

Beitrag von Herr und Frau Bär »

Also bisher hat mich das KPO überzeugt. Deswegen habe ich mal ein KPO-Infopaket mit allem, was ich gefunden habe, zusammengestellt.

@ Sir Cachelot: Natürlich leistet ein VX-1/2 mehr, aber damit bist Du "noch illegaler" als mit einer "relativ harmlosen" Bastelei, weil diese Gräte NUR lizensierte Funkamateure besitzen/betreiben dürfen (und auch die dürfen sie nicht als PMR-Ersatz verwenden!), und diese Geräte auch einen völlig anderen Hub haben, als PMR-Geräte. Dadurch lassen sie sich bei Messungen auch sehr leicht von PMRs unterscheiden.

Herr Bär
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück »

Herr und Frau Bär hat geschrieben:Also bisher hat mich das KPO überzeugt. Deswegen habe ich mal ein KPO-Infopaket mit allem, was ich gefunden habe, zusammengestellt.
Genial, vielen herzlichen Dank! Da waren auch Sachen dabei, die ich noch nicht kannte - und ich habe durchaus ein bisschen rumgesucht. *korrekt Respekt*

Mal eine Frage: Eventuell hast Du ja in einem Auslandsaufenthalt :D :lol: :D tatsächlich das Gerät auf 2W betrieben. Angeblich wird im 2W Betrieb bei heftigem Dauerfeuer (Radiosendung oder Volksreden über PMR) die Endstufe ganz schön warm - hast Du diesbezüglich was gemerkt?
Schnüffelstück

Bild
Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot »

den hub kann man auch bei den pmr teilen hoch drehen.
wenn schon ilegal, dann richtig.
Antworten