Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Der erste Schatz sei euer

Rund um die bajuwarische Metropole an der Isar.

Moderator: Windi

morsix
Geowizard
Beiträge: 2919
Registriert: Do 3. Jun 2004, 09:37
Kontaktdaten:

Beitrag von morsix »

Schnüffelstück hat geschrieben:Es gibt durchaus Volksstämme, die keine Zahlen kennen - Mathematik ist also zumindest für das reine Überleben nicht zwingend nötig. Aber ohne Zahlen wäre Geocaching echt schwierig.

Schnüffelstück
Echt?
Und wie zählen die dann ihre Kinder, Ziegen, Hütten ... :) Ich kann mir das schwerlich vorstellen, eine Gesellschaft die keine Zahlen kennt (also, nicht eine, die keine ZEICHEN für Zahlen hat, sondern keine Zahlen kennt.). Solch eine Gesellschaft kann doch dann sprachlich auch nicht den plural kennen, wie drückt der Jäger aus, wieviel Monde er für die Jagd gebraucht hat?
Man muß ja nicht die Schönheit einer Fibonacci-Reihe zu schätzen wissen um zu überleben, aber die Anzahl meiner Ziegen wäre für mich schon wichtig :)

Echt verblüfft,
Rudi
Die Kinder des Kometen küssen die blaue Perle
Palm? Geotools!
Umbau Palm 32GB
Bild
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück »

morsix hat geschrieben:
Echt?
Und wie zählen die dann ihre Kinder, Ziegen, Hütten ... :) Ich kann mir das schwerlich vorstellen, eine Gesellschaft die keine Zahlen kennt (also, nicht eine, die keine ZEICHEN für Zahlen hat, sondern keine Zahlen kennt.). Solch eine Gesellschaft kann doch dann sprachlich auch nicht den plural kennen, wie drückt der Jäger aus, wieviel Monde er für die Jagd gebraucht hat?
Man muß ja nicht die Schönheit einer Fibonacci-Reihe zu schätzen wissen um zu überleben, aber die Anzahl meiner Ziegen wäre für mich schon wichtig :)

Echt verblüfft,
Rudi
Ganz einfach: Schaf, Schafgruppe, Schafherde, große Schafherde bzw. Nacht, lange Zeit, ewig. Die nächste Gruppe sind dann Völker, die bis zehn zählen können, alles darüber ist dann einfach "viel"
Dass wir uns hier nicht missverstehen: Das sind nicht gerade Völker, die so richtig viel Kontakt zur Außenwelt haben, sich für komplexe Algorithmen begeistern oder Tupperdosen verbuddeln, aber es gab massig davon. Inzwischen ist durch "Zivilisierung" nicht mehr viel davon übrig.

Wegen Plural: Genauso sind andere Völker darüber erstaunt, dass es bei uns rückständigen Menschen keinen Dual gibt, nur eine einzige Höflichkeitsform, eine so lächerliche Anzahl an Verben, dass wie sie mit dem Krückstock der Adverbien umständlich ändern mussen, nur vier Fälle, bei der Verbenbeugung nicht sinnvoll zwischen männlich und weiblich unterscheiden und so weiter. Von den albernen Buchstaben und pseudo-arabischen Ziffern mal ganz zu schweigen.

Schnüffelstück
morsix
Geowizard
Beiträge: 2919
Registriert: Do 3. Jun 2004, 09:37
Kontaktdaten:

Beitrag von morsix »

Schnüffelstück hat geschrieben: Ganz einfach: Schaf, Schafgruppe, Schafherde, große Schafherde bzw. Nacht, lange Zeit, ewig. Die nächste Gruppe sind dann Völker, die bis zehn zählen können, alles darüber ist dann einfach "viel"
Dass wir uns hier nicht missverstehen: Das sind nicht gerade Völker, die so richtig viel Kontakt zur Außenwelt haben, sich für komplexe Algorithmen begeistern oder Tupperdosen verbuddeln, aber es gab massig davon. Inzwischen ist durch "Zivilisierung" nicht mehr viel davon übrig.

Wegen Plural: Genauso sind andere Völker darüber erstaunt, dass es bei uns rückständigen Menschen keinen Dual gibt, nur eine einzige Höflichkeitsform, eine so lächerliche Anzahl an Verben, dass wie sie mit dem Krückstock der Adverbien umständlich ändern mussen, nur vier Fälle, bei der Verbenbeugung nicht sinnvoll zwischen männlich und weiblich unterscheiden und so weiter. Von den albernen Buchstaben und pseudo-arabischen Ziffern mal ganz zu schweigen.

Schnüffelstück
Nun, daß wir uns nicht missverstehen, das war keine Äusserung von mir die irgendwie "abwertend" gemeint war. Ist das Gleiche wie mit dem IQ, jeder "wilde" Amazonasindianer wird wahrscheinlich bei den üblichen Tests versagen und einen IQ unter aller Kanone haben - sofern er überhaupt begreifen kann, was der Test von ihm will. Setzt man allerdings im Gegenzug eine typisch westlich zivilisierte Bürokorifäe im Amazonasbecken aus, wird er sich mit dem überleben schwer tun - da nützt weder Fibonacci noch deterministisches Chaos - einzig und allein kann man statistisch abschätzen, wie lang es dauern wird bis man die falsche, giftige Frucht vom Baum in sich reinschlingt :) - unheimlich hilfreich wie ich finde ;) Desswegen ist Geocaching ja so sonnvoll (siehe auch Cache Angerlohe von kapege.de - da lernt Großstadtmensch mal wieder den Ekel vor der Natur zu überwinden :) - etwas, das einem im Amazonasbecken durchaus helfen kann ...

Grüße
Rudi
Die Kinder des Kometen küssen die blaue Perle
Palm? Geotools!
Umbau Palm 32GB
Bild
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück »

TandT hat geschrieben: @Schnüffelstück:
Da hast Du LEIDER Recht; auch hier in Bremen ist die Szene leider noch stark ausbaufähig. Es scheint hier jeder seine eigenen Brötchen backen zu wollen, aber wir sind guter Hoffnung. Bei der letzten Cache-Kontrolle am Sonntag haben wir durch Zufall das JIG-Team kennengelernt und uns sehr nett unterhalten. So etwas bricht sogar das (manchmal sehr kalte) norddeutsche Eis... :wink:
Naja, schau einfach bei Gelegenheit mal hier vorbei: http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... ?ID=150841 (wird hoffentlich bald freigeschaltet)
Und bring die Kollegen mit!

Schnüffelstück
Benutzeravatar
Bilbowolf
Geowizard
Beiträge: 2019
Registriert: Mi 25. Feb 2004, 09:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Bilbowolf »

Schnuffelstück!

Ich wünsche Dir viel Erfolg :-)
tandt

Beitrag von tandt »

Haben uns soeben angemeldet und freuen uns schon drauf!
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück »

Wurde auch ma Zeit :-)

Schnüffelstück
tandt

Beitrag von tandt »

Hier gibt es auch mehr Kaffeefahrten (wg. Heizdecken - die wirst Du brauchen... :lol: )
Benutzeravatar
kapege.de
Geomaster
Beiträge: 408
Registriert: Mo 8. Mär 2004, 14:21
Wohnort: München-Ebenau
Kontaktdaten:

Beitrag von kapege.de »

morsix hat geschrieben:(siehe auch Cache Angerlohe von kapege.de - da lernt Großstadtmensch mal wieder den Ekel vor der Natur zu überwinden :) - etwas, das einem im Amazonasbecken durchaus helfen kann ...
Vielleicht sollte ich die Angerlohe umbenenen in

Trainingunit Amazonas (vormals "Angerlohe")

Peter
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

siehe auch Cache Angerlohe von kapege.de - da lernt Großstadtmensch mal wieder den Ekel vor der Natur zu überwinden
Aha - naja "schlimm" fand ich da garnix, aber wenn ihr mich schon auf dumme Gedanken bringt: TU - Jungle Warfare ... im Kopf schon fertig, demnächst ausgelegt und vielleicht dann bald auf gc.com (bei mir geht's gerade nicht)
Bild
Antworten