Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

TBs: Wie lange behalten?

Es geht eine Wanze auf Reisen.

Moderator: schrotthaufen

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24533
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

TBs: Wie lange behalten?

Beitrag von radioscout »

Ich habe alle bisher von mir gefundenen TBs in der Watchlist, bekomme aber nur sehr selten eine Bewegung gemeldet, was darauf hindeutet, daß die TBs sehr lange in den Caches oder bei den Cachern liegen.
Wie lange sollte man einen TB halten? Auch länger, wenn man z.B. eine längere Reise plant?
Ich hatte auch einige TBs etwas länger, weil ich sie auf einer geplanten Cachetour 100-300 km weiterbringen wollte. Weil es aber oft bei der Planung blieb, habe ich sie dann in den nächsten besuchten Cache gelegt. Wie macht ihr das?
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

Wenn ich in naher Zukunft eine Reise mache, dann schaue ich mich in Meiner Gegend um. Falls da ein TB in einem Cache liegt, dem ich helfen kann, dann nehm ich den einfach mit.
Da ist es mir dann auch egal, ob ich den Cache schon einmal gefunden habe oder nicht ....
Bild
tandt

Beitrag von tandt »

Wir haben auch schon einen TB aus einem eigenen Cache geholt, da wir demnächst zum Cache-Event von Schnüffelstück nach Hannover fahren und damit den TB seinem Ziel (Harz) näher bringen.
Ansonsten gibt es nur zu sagen, daß wir bislang erst einen einzigen TB auf Reisen geschickt haben. Dieser wurde Anfang Mai aus dem Cache geborgen und bislang nicht wieder ausgesetzt. Er hat kein spezielles Ziel, außer daß er die Welt sehen will... Seit seiner Existenz ist er nicht einmal 50 km weit gereist und immer noch in den Händen seines Erstfinders... :cry:
Digitali
Geocacher
Beiträge: 296
Registriert: So 10. Aug 2003, 11:39

Beitrag von Digitali »

Ich wuerde schon ein schlechtes Gewissen bekommen, wenn ich einen TB hier laenger als 3-4 Wochen liegen lassen wuerde.
Sauer bin ich auf einen Cacher der meinen TB "Smiley Patch" schon seit dem 05.12.2003 nicht mehr weiter auf Reise schickt... Und ich kenne einen aehnlichen Fall von einem Bekannten. Dort ist der TB auch seit Monaten in den Haenden eines Cachers. Wenn man sich nicht ganz sicher ist, das man einen TravelBug auch innerhalb eines Monats wieder in einen anderen Cache legen kann, dann denke ich sollte man ihn da lassen wo man ihn gefunden hat.
tandt

Beitrag von tandt »

Wenn man dem TB schon nicht bei seinem Ziel helfen kann, ist es auch immer wieder witzig (wenn man ihn schon länger als nötig behält) ihm ab und zu ein witziges Update zu verpassen, damit der Owner weiß, das mit ihm was passiert. (Guckst Du hier: Mr. Piglet)
Benutzeravatar
bing&bong
Geocacher
Beiträge: 38
Registriert: Mo 6. Dez 2004, 11:32
Wohnort: 28215 Bremen
Kontaktdaten:

TB in Polen

Beitrag von bing&bong »

Also, ich habe mittlerweile vier TBs auf Reisen geschickt, die aber alle noch nicht so lange unterwegs sind. Einziger problematischer Fall ist Peace Smurf, der die Mission bekam, durch alle Länder der EU zu reisen und nun schon seit Monaten unberührt im Old Magic Dance Place in Polen sitzt, das mit 27 Caches insgesamt als echtes Cache-Entwicklungsland bezeichnet werden kann. Das dürfte wohl noch etwas dauern. Immerhin, als mein kleiner Schlumpf am 21. August 2004 dorthin kam, verzeichnete GC.com nur 16 Caches in Polen, es tut sich also was. Trotzdem ist der nächste schon mal besuchte Cache rund 90 Kilometer entfernt. Ich hoffe nur, der Cache mit meinem TB ist nicht schon unbemerkt verschwunden, zumal der Cache-Owner auch schon seit Monaten nicht mehr aktiv ist.
Bild
tandt

Re: TB in Polen

Beitrag von tandt »

bing&bong hat geschrieben:Ich hoffe nur, der Cache mit meinem TB ist nicht schon unbemerkt verschwunden, zumal der Cache-Owner auch schon seit Monaten nicht mehr aktiv ist.
Tipp: Mail' ihn doch pauschal einmal an und frage nach, ob er nicht einmal überprüfen kann, ob das Ding noch da ist. Dann hast Du zumindest die Gewissheit, daß Du Deinen TB nicht zu Grabe tragen mußt... :cry:
Benutzeravatar
bing&bong
Geocacher
Beiträge: 38
Registriert: Mo 6. Dez 2004, 11:32
Wohnort: 28215 Bremen
Kontaktdaten:

Beitrag von bing&bong »

Ich find das ja ganz spannned so.. und solange ich nichts gegenteiliges höre, gehe ich davon, dass der TB noch lebt. Ich meine, es ist ja nur ne Schlumfp-Figur, so richtig Sorgen macht mir das nicht.
Bild
Benutzeravatar
Black-Jack-Team
Geomaster
Beiträge: 983
Registriert: Do 6. Mai 2004, 00:02

Beitrag von Black-Jack-Team »

Ich habe letztens einen Cacher angeschrieben, der einen Jeep-TB seit dem Halloween-Event am 31.10.2004 bis Weihnachten behalten hat, obwohl er in den 8 Wochen jede Menge Caches besucht hat! Einer davon wird ja wohl gut genug gewesen zu sein, um eine Jeep hinein zu tun.
Ich finde sowas nicht ok. Was soll das? Eine so seltene Spezialform eines TB so lange zu behalten!

Genauso behalten einige Cacher die zur Zeit kursierenden TB von cacheatlas.de besonders lange. Das besondere an diesen ist, dass man einen Goldbarren (wahrscheinlich eher ein "Bärrchen" von 5g im Wert von 50-60 €) finden kann, wenn man alle 12 geloggt hat.
Aber solange einzelne die TB´s nicht wieder plazieren, kann keiner mehr im Spiel voran kommen![/i]
Übrigens: Ich geh' jetzt cachen ... :)
Tut ihr es auch, oder wollt ihr nur darüber reden? :D
Bild
Benutzeravatar
Anfrasi
Geocacher
Beiträge: 165
Registriert: Di 18. Jan 2005, 20:20
Wohnort: Asbach / Bonn

Beitrag von Anfrasi »

Ich sehe es wie viele Andere auch,
wenn ich einen TB mitnehme versuche ich schon diesen möglichst schnell innerhalb der nächsten zwei Wochen wieder loszuwerden.
Es ist einfach unfair dem Besitzer gegenüber TB`s unsinnig lange zu behalten.
Für mich ist es auch völlig unverständlich das es Cacher gibt die TB`s mitnehmen, danach noch Wochenlang cachen aber den TB behalten.
Bild


Gesucht, gefunden und geloggt OHNE GC-Vote
Antworten