Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

"Besitzrechtsansprüche" an (m)einen Cache

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: "Besitzrechtsansprüche" an (m)einen Cache

Beitrag von ElliPirelli » Mi 29. Apr 2009, 07:28

Carsten hat geschrieben:
greiol hat geschrieben:ein anwalt der sich mit rechtsfragen zum internet beschäftigt, könnte ein geeigneter ansprechpartner sein.
Ob der wirklich hilft, wenn ihm auch nur 3 zusammenhanglose Schlagworte hingeworfen werden?
Ganz bestimmt.... :lachtot:

Ich hätt nichts gegen die Verlinkung, solange die Dose noch dableibt...

Allerdings hab ich so meine Probleme mit der Öffentlichkeitsarbeit, die einige Cacher meinen leisten zu müssen... :kopfwand:
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Werbung:
Benutzeravatar
TinTeNscHreCk
Geocacher
Beiträge: 100
Registriert: Do 4. Sep 2008, 11:17
Wohnort: Kreis WAF

Re: "Besitzrechtsansprüche" an (m)einen Cache

Beitrag von TinTeNscHreCk » Mi 29. Apr 2009, 07:58

Noedi hat geschrieben:Noch eine kurze Ergänzung:

Ich möchte damit vermeiden, dass mein Cache durch "Allerwelts-Muggels", die sich beim Cachen u.U. erwischen lassen (ich somit ständig maintainen müsste...) , weil sie durch 'ne Marketing-Aktion darauf aufmerksam geworden sind und sonst davon keine Ahnung haben, gefunden wird.
So eine Marketing-Aktion könnte man jetzt auch die Geocaching T-Shirt Aktion von 3D Supply die jetzt am Wochenende läuft nennen. Diese Caches werden aber ausschließlich für die Aktion gelegt und danach wieder entfernt und keine anderen Caches werden auf Dauer durch Muggels etc. beeinträchtigt.
..:: TinTeNscHreCk ::..

Leg dich nicht mit einem Geocacher an, er kennt Orte an denen dich niemand findet ...

greiol
Geoguru
Beiträge: 4905
Registriert: Di 22. Nov 2005, 10:26

Re: "Besitzrechtsansprüche" an (m)einen Cache

Beitrag von greiol » Mi 29. Apr 2009, 08:09

Carsten hat geschrieben:
greiol hat geschrieben:ein anwalt der sich mit rechtsfragen zum internet beschäftigt, könnte ein geeigneter ansprechpartner sein.
Ob der wirklich hilft, wenn ihm auch nur 3 zusammenhanglose Schlagworte hingeworfen werden?
wäre vermutlich kein postingpunkt geworden, wenn du mich vollständig zitiert hättest, oder?
Wer vom Ziel nicht weiß, kann den Weg nicht haben
(Christian Morgenstern)

dieSulzer
Geowizard
Beiträge: 1317
Registriert: Mo 17. Jul 2006, 18:11
Wohnort: 66386 St. Ingbert

Re: "Besitzrechtsansprüche" an (m)einen Cache

Beitrag von dieSulzer » Do 30. Apr 2009, 14:00

gartentaucher hat geschrieben:Wenn Reisebüro Meier meine Caches in ihr Programm einbaut und ich das mitbekomme, werde ich die Dosen knapp vor Anrollen der Bezahlcacher entsorgen. Dann ist das Problem doch ganz schnell gegessen.
Die mögen ja alle ein Recht auf einen Link haben, ein Recht, meine Dosen zu begrabschen vergebe ich alleine.
Das ist in meinen Augen die Top Antwort! :D

Ganz genau so würd ich das auch machen: ich leg gerne Caches für die Allgemeinheit aus, schließlich logge ich ja auch gerne die Caches, die andere ausgelegt haben... Aber: ich werde nicht zulassen, dass jemand mit meinem ehrenamtlichen Engagement den großen Reibach machen will! :motz:

Viele Grüße,
Andrea
Bild

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Re: "Besitzrechtsansprüche" an (m)einen Cache

Beitrag von Christian und die Wutze » Do 30. Apr 2009, 20:09

Eure Probleme möchte ich haben...

Als ob solche geführten Touren nur eure Caches benötigen und darüber hinaus keinerlei Organisation erfordern.
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

gartentaucher
Geowizard
Beiträge: 1127
Registriert: Mo 16. Okt 2006, 11:39
Wohnort: 36039 Fulda

Re: "Besitzrechtsansprüche" an (m)einen Cache

Beitrag von gartentaucher » Fr 1. Mai 2009, 10:04

Christian und die Wutze hat geschrieben:Als ob solche geführten Touren nur eure Caches benötigen und darüber hinaus keinerlei Organisation erfordern.
Das bestreitet ja keiner. Aber wenn - bleiben wir beim Beispiel - Reisebüro Meier die Organisation auf sich nimmt, Caches bei GC/OC/ xyC herauszusuchen, einen Rundkurs zu planen, Verleihgeräte anzuschaffen, Picknick vorzubereiten, Wanderkarten zu drucken, Werbung zu schalten etc., dann sollte es doch deren geringste Mühe sein, Spezialcaches für ihre Gruppentouren zu verlegen. Dann wären sie doch eh auf der sicheren Seite, dass die Teile dort liegen, wo sich die beste Streckenführung ergibt und nichts mehr damit passiert.

Gerade, wenn ein Unternehmer sich die Mühe macht, Bezahltouren zu organisieren, halte ich es für seine Aufgabe, sich um eigene Caches zu bemühen.
LG Friederike - gartentaucher

Bild Bild

Benutzeravatar
stoerti
Geowizard
Beiträge: 1294
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 17:14
Wohnort: Diverse
Kontaktdaten:

Re: "Besitzrechtsansprüche" an (m)einen Cache

Beitrag von stoerti » Fr 1. Mai 2009, 11:02

Die heutige Mentlität der Deutschen ist aber:

Greif Dir, was Du kriegen kannst für umsonst und versuche damit Reibach zu machen, was interessieren Dich andere?

Und Geiz ist geil und ich bin doch nicht blöd.
Wobei letzteres nicht wahr wird, auch wenn man es hundertmal wiederholt.
Manchmal findet man auf der Suche nach einem lost place sein Traumhaus.
Schloss in Brandenburg, 400 Jahre alt, 1.000qm Wohnfläche, verlassen seit 1991, gekauft 2/2012, Restaurierung andauernd.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23481
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: "Besitzrechtsansprüche" an (m)einen Cache

Beitrag von radioscout » Fr 1. Mai 2009, 11:26

stoerti hat geschrieben: Und Geiz ist geil und ich bin doch nicht blöd.
Wobei letzteres nicht wahr wird, auch wenn man es hundertmal wiederholt.
??? :???:
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

GEOGEO
Geomaster
Beiträge: 398
Registriert: Di 29. Jul 2008, 09:42

Re: "Besitzrechtsansprüche" an (m)einen Cache

Beitrag von GEOGEO » Fr 1. Mai 2009, 12:30

radioscout hat geschrieben:
stoerti hat geschrieben: Und Geiz ist geil und ich bin doch nicht blöd.
Wobei letzteres nicht wahr wird, auch wenn man es hundertmal wiederholt.
??? :???:
sehr geil der spruch.
wenn ich es richtig verstehe meint stoerti, dass die Leute die bei jedem Sonderangebot in den Media Markt rennen doch blöd sind.

Wie gesagt, sehr geil der Spruch
Zum Verstehen meiner postings muss man wissen, dass ich (erst) 15 Jahre alt bin.
Übrigens:
Auf geocaching.com heisse ich GEOGEO33

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Re: "Besitzrechtsansprüche" an (m)einen Cache

Beitrag von Christian und die Wutze » Fr 1. Mai 2009, 13:33

Diskutieren wir hier eigentlich über einen hypothetischen Fall, oder war Reisebüro XY schon mal bei einem Cache, dessen Owner nicht gefragt wurde?

Und ich denke immer noch: Die Organisatoren würden bestimmt besser mit dem Cache umgehen (und ggf auch warten) als Otto-Normal-Drive-Inn-Cacher. Meine Caches dürfen die benutzen.
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

Antworten