Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Paddelcache gefällig?

In einem lieblichen, freundlichen Tal von waldigen Bergen umgeben.

Moderator: Cornix

Hainz
Geomaster
Beiträge: 661
Registriert: So 4. Jan 2009, 11:48
Wohnort: 66271 Kleinblittersdorf

Paddelcache gefällig?

Beitrag von Hainz »

Ein befreudneter geocacher macht sich Gedanken einen Paddelcache im Bereich der Unteren Blies zu realisieren. Da dies jedoch cachermäßig eine Halbwüste ist (bevor es dann nach Lothringen geht...) stellt sich berechtigterweise die Frage, ob das irgendwie von Interesse sein könnte. Ist ja schade einen cache zu realisieren, der auf kein Interesse stößt.
Rückmeldungen hier oder gerne per PN, leite die Meinungen dann gerne weiter.
Bild
Bild
Bild
Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Re: Paddelcache gefällig?

Beitrag von Christian und die Wutze »

Hainz hat geschrieben:Paddelcache gefällig?
Ich habe zuerst Pudelcache gelesen und mich gefragt, was das sein soll.
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.
kukus
Geowizard
Beiträge: 1262
Registriert: Sa 20. Okt 2007, 14:54

Re: Paddelcache gefällig?

Beitrag von kukus »

Über paddelnde Cacher hab ich hier bisher noch nichts gehört. Hab nur mal von Paddlern gehört, daß die Blies stellenweise nicht ohne sein soll, also nix für Anfänger im Gummiboot.

Aber macht nur, "schlimmer" als beim einzigen saarländischen Tauchcache, bei dem der Owner auch der einzige Taucher im Land ist, kann es ja nicht werden.
Gruß
kukus
o-helios
Geowizard
Beiträge: 2363
Registriert: Di 23. Mai 2006, 14:21

Re: Paddelcache gefällig?

Beitrag von o-helios »

Der Chef der Neurologischen Uniklinik Homburg ist dort vor ein paar Jahren beim
Paddeln ums Leben gekommen. Ich würde es sein lassen...

http://www.uni-saarland.de/verwalt/pres ... rauer.html
Bild
Benutzeravatar
barbarine
Geomaster
Beiträge: 300
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:02
Wohnort: Mitteleuropa

Re: Paddelcache gefällig?

Beitrag von barbarine »

o-helios hat geschrieben:Der Chef der Neurologischen Uniklinik Homburg ist dort vor ein paar Jahren beim
Paddeln ums Leben gekommen. Ich würde es sein lassen...

http://www.uni-saarland.de/verwalt/pres ... rauer.html
Derjenige, der die kletterszenen für Sly im Film Cliffhanger dargestellt hat (Wolfgang Güllich) ist mit seinem BMW verunglückt. Das Autofahren lassen wir doch auch nicht.
Cache now, work later!
o-helios
Geowizard
Beiträge: 2363
Registriert: Di 23. Mai 2006, 14:21

Re: Paddelcache gefällig?

Beitrag von o-helios »

Der war ein erfahrener Paddeler und ist mit seinem Boot unter einen -unter der Wasseroberfläche-
liegenden Baumstamm geraten und aus dem Sog nicht mehr rausgekommen.
Die naturbelassene Blies gilt diesbezüglich als gefährlich, meines Wissens ist deswegen auch Paddeln verboten.
Wäre der Mann nicht recht bekannt gewesen, könnte sich heute wohl niemand mehr an den Vorfall erinnern...
Bild
Hainz
Geomaster
Beiträge: 661
Registriert: So 4. Jan 2009, 11:48
Wohnort: 66271 Kleinblittersdorf

Re: Paddelcache gefällig?

Beitrag von Hainz »

http://www.tourismus.saarland.de/saarla ... EU_tzs.php
http://www.tourismus.saarland.de/urlaub ... d_seen.php
hier steht auch: "Während man an Nied und Blies Kanufahren kann, bietet sich für die grenzüberschreitende Erkundung der größeren Gewässer das Mieten eines Bootes an."
http://www.freizeitaktiv.de/uploads/med ... -Infos.pdf
Hier steht der entscheidende Hinweis:"Unbedingt in Bierbach aussteigen. Strecke zwischen Bierbach und Blieskastel oft gefährlich durch große Baumleichen und entsprechenden Unterspülungen."
Meines Wissens kam der Homburger Professor dort tragisch ums Leben
Es wird empfohlen nicht alleine drauflos zu paddeln, um den Naturschutz zu wahren und auf die eigene Sicherheit zu achten. So ein cache wäre natürlich schon bei D/T 4 aufwärts anzusiedeln. In der Beschreibung müßten sich auch Hinweise finden lassen, wo man sein Gefährt wassern kann und wo´s aus dem Fluss wieder rausgeht. Außerdem wäre solch ein cache sicherlich auch wartungsmäßig nicht ohne. Wäre doch schön, wenn der owner über Veränderungen, die zu Gefahren führen können als Erster Bescheid wüßte...
Ich finde das Projekt durchaus reizvoll und in jeder Hinsicht anspruchsvoll. Wenns nachher jedoch keinen interessiert, wäre das vergeudete Zeit. Auf der Blies paddeln kann man auch ohne einen cache zu legen. Falls es konkreter wird, bin ich schon mal gespannt, wer den Beta-Review machen darf :scared:
Bild
Bild
Bild
o-helios
Geowizard
Beiträge: 2363
Registriert: Di 23. Mai 2006, 14:21

Re: Paddelcache gefällig?

Beitrag von o-helios »

Eine auch für Geocacher recht gefahrlos zu bepaddelnde Strecke gibt es - versehen mit 2 Caches -
ein paar km entfernt auf dem Schwarzbach in Zweibrücken. (Rheinfranken fragen!)
Allein aus dem Grund würde ich nicht noch einen solchen Cache in die Blies legen.

Es ist übrigens immer die Gefahr die größte, die man unterschätzt. Das gilt wohl für den besagten Teil der Blies.
Bild
Benutzeravatar
rescuesaar
Geocacher
Beiträge: 81
Registriert: So 7. Jun 2009, 00:21

Re: Paddelcache gefällig?

Beitrag von rescuesaar »

Hi, das Thema trifft sich gut, ich kenn da ein Inselchen, aber das würd auch evt.ohne Paddeln gehen. Mag da mal jemand mit erkunden ? Weil allein...ich kann doch ned schwimmen... :hilfe:
Grüsse aus dem Bliesdelta
Peter
Es ist besser eine Kerze anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen.


Bild
o-helios
Geowizard
Beiträge: 2363
Registriert: Di 23. Mai 2006, 14:21

Re: Paddelcache gefällig?

Beitrag von o-helios »

Warte besser, bis der Teich gefroren ist. Wer weiß, was alles in dieser Brühe lebt. :???:
Bild
Antworten