Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Technik im Cachemobil und Verkehrssicherheit

Was nehm ich zur Geocache-Suche mit und was zieh ich an?

Moderator: Team Eifelyeti

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 6295
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Technik im Cachemobil und Verkehrssicherheit

Beitrag von hcy »

S1G hat geschrieben:Schließlich wurde ne menge Geld in Radwege investiert.
Vielleicht da wo Du wohnst. Hier sind die Radwege eher ein Alibi oder Witz (oder eher gar nicht vorhanden). Wobei ich persönlich dann lieber (verbotener Weise) auf dem Fußweg fahre, lieber Strafe zahlen als von Auo-Rasern geplättet zu werden. Der Stärkere hat ja dann doch recht.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL
S1G

Re: Technik im Cachemobil und Verkehrssicherheit

Beitrag von S1G »

Yup, mehrere Millionen in den letzten Jahren. Aber das hält die lieben Rennradfahrer nicht davon ab, im dreier Rudel nebeneinander auf der Kraftfahrstraße umherzuschaukeln. Da kann mir jedesmal eine Feder wachsen.
Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 6295
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Technik im Cachemobil und Verkehrssicherheit

Beitrag von hcy »

Ich glaube für Fehlverhalten einzelner gibt es immer Beispiele. Ich versuche möglichst weder einen Verkehrsstau zu verursachen noch Fußgänger über den Haufen zu fahren, aber sowas wird dann eher nicht auf alle Radfahrer verallgemeinert.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL
Benutzeravatar
Toschi der Fixe
Geocacher
Beiträge: 170
Registriert: Fr 13. Feb 2009, 09:30

Re: Technik im Cachemobil und Verkehrssicherheit

Beitrag von Toschi der Fixe »

Werde mal dazu etwas sagen. Also:
1. Ist die Sprinterscheibe recht groß, da fallen 2 so kleine Dinger wie Oregon und PDA gar nicht ins Auge. 2. Sitzt Man(n) im Sprinter eh recht hoch, daher wieder Punkt 1.
3. Bin ich recht groß gebaut, daher Punkt 1. & 2.
4 Der Laptoptisch, der nebenmir Platz nimmt, ist Fest von mir befestigt. D.h, er kann nirgends hin und her rutschen.
5. Zum anderen, ist dieser Sprinter ist mein Firmenwagen, den Laptop brauche ich leider jeden Tag zum Arbeiten, daher musste ich mir diese Konstruktion einfallen lassen.

P.S.: Wenn ich den Laptop zu klappe, dann habe ich passgenau einen Deckel der wiederum mir diesen als Tisch umwandelt. Bzw. wenn ich aus dem Auto steige, sieht kein Dieb, das hier etwas zu holen ist. PDA und GPS kommen dann in die Tasche.

Und ja, es eine Adapterkassette um mal in der Pause ein AVI :ops: zu gucken, dann natürlich über die Lautsprecher vom Auto :D . PDA ist mit Laptop verbunden und ich kann überall mit meiner FLat (HSDPA) Online gehen. Meistens aber Beruflich.

Und JA! wenn ich fahre ist der Laptop immer an, da ich über den Laptop meine Navisoftware laufen lasse, wenn schon, dann bitte nicht 4" Display alla TOMTOM, sondern Laptop Bildschirm, ist ja nicht wie bei Arme Menschen :zensur:
:D
Ansonsten ist das mein 2. Wohnzimmer, da ich 10-12 Stunden unterwegs bin, braucht der Mann etwas Technik um Abzuschalten :irre:
Wenn jetzt noch meine Frau nebenmir sitzen würde, wäre jeder Arbeitstag ein Perfekter Tag...
In diesem Sinne :???:
SabrinaM
Geowizard
Beiträge: 2218
Registriert: Fr 13. Jul 2007, 16:17

Re: Technik im Cachemobil und Verkehrssicherheit

Beitrag von SabrinaM »

Toschi der Fixe hat geschrieben: Wenn jetzt noch meine Frau nebenmir sitzen würde, wäre jeder Arbeitstag ein Perfekter Tag...
In diesem Sinne :???:
Hat die denn da noch Platz? :???: ;)
TweetyHH
Geomaster
Beiträge: 603
Registriert: Do 8. Jun 2006, 11:37
Wohnort: 22529 Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Bilderthread: Cacheausrüstungen

Beitrag von TweetyHH »

TantchensOnkelchen hat geschrieben:
TweetyHH hat geschrieben: a) Du weiß, dass das Radfahren auf RAdwegen 3 bis 10 mal gefährlicher ist als auf Straßen?
Das belegt doch eindeutig, dass es die Radfahrer sind, die sich im Straßenverkehr daneben benehmen.

Ansonsten müsste es auf den Radwegen ja deutlich ungefährlicher sein.

Oder ?
Nein, die meisten Unfälle passieren, weil die Autofahrer beim Abbiegen die Vorfahrt habenden Radfahrer übersehen (zu der Kategorie dürften auch die meisten schweren Unfälle gehören, wenn man von 'nem tödlich erwischten Kind hört, sind es eigentlich immer Abbiegesituationen des Autos oder - sicher ist sicher - des LKWs, btw. Der hat auch 'ne tolle hohe Sitzposition, wo er ja eigentlich alles sehen müsste ...). Dazu kommen noch Kinder/Hunde welche vom Fußweg mal eben auf den Radweg hüpfen, sich öffnende Autotüren ("da kommt schon keiner auf der Beifahrerseite ...), Fußwege, welche so schmal sind, dass die Fußgänger auf dem Radweg laufen. Achja, und Autos, die auf dem Radweg parken, so dass man auf den Fußweg muss bzw. umgekehrt ...

Desweiten zeig mir mal einen Radweg, welche so breit ist, dass ein Überholen eines langsamer fahrenden Radfahres ohne mindestens einen Verkehrsverstoß (zu wenig Abstand oder aber ausweichen auf den Fußweg) möglich ist.

All diese Unfallursachen existieren auf der Straße nicht ... Und ich unterstelle mal Autofahreren, dass sie Radfahrer i.d.R. nicht absichtlich umfahren (und zwar nicht, weil sie die Radfahrer mögen, sondern weil die Kratzer im Lack hinterlassen ...)

[edit: Typo und Verdeutlichung]
Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Technik im Cachemobil und Verkehrssicherheit

Beitrag von ElliPirelli »

SabrinaM hat geschrieben:
Toschi der Fixe hat geschrieben: Wenn jetzt noch meine Frau nebenmir sitzen würde, wäre jeder Arbeitstag ein Perfekter Tag...
In diesem Sinne :???:
Hat die denn da noch Platz? :???: ;)
Bestimmt, der Beifahrersitz ist doch frei...
So'n Sprinter ist etwas größer...
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...
Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4039
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Technik im Cachemobil und Verkehrssicherheit

Beitrag von friederix »

ElliPirelli hat geschrieben: So'n Sprinter ist etwas größer...
Stimmt, da passt auch sowas rein: ;)

Bild

Wenn an dem Van vorne ein paar Cams angebracht sind, kann man auf die Windschutzscheibe komplett verzichten. :D

Alles nicht ganz erst gemeint. :D

Aber ich finde die rollenden Audio-Anlagen, bei denen der Amplifier mehr Benzin verbraucht als der Motor bei weitem gefählicher, als wenn jemand zwei Navis an der Scheibe bäppen hat.
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!
Benutzeravatar
Toschi der Fixe
Geocacher
Beiträge: 170
Registriert: Fr 13. Feb 2009, 09:30

Re: Technik im Cachemobil und Verkehrssicherheit

Beitrag von Toschi der Fixe »

Geiles Ding !!!! :D :D :D


..und ja, neben mir ist der Kindersitz von meinem Sohn, den ich aus der Kita hole....ist alles perfekt in diesem Auto.... :/
SabrinaM
Geowizard
Beiträge: 2218
Registriert: Fr 13. Jul 2007, 16:17

Re: Technik im Cachemobil und Verkehrssicherheit

Beitrag von SabrinaM »

Toschi der Fixe hat geschrieben:Geiles Ding !!!! :D :D :D


..und ja, neben mir ist der Kindersitz von meinem Sohn, den ich aus der Kita hole....ist alles perfekt in diesem Auto.... :/
Also doch kein Platz für die Frau :roll: ;)
Antworten