Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Welches dünnes/leichtes Einfachseil für Cinch oder Eddy

Terrain 5 vom Abseilen bis zum Tauchen

Moderatoren: Zai-Ba, Die Schatzjäger

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Welches dünnes/leichtes Einfachseil für Cinch oder Eddy

Beitrag von adorfer »

Ich habe heute mal in geringer Höhe versucht, wie es sich an Reepschnur klettert, um zu schauen, ob sich für das, was inzwischen als T4,5 gelabelt wird, ein "leichtes Gepäck" zusammenstellen lässt. (Zur Anwendung kam 9mm Blacksafe)

Die geringsten Probleme hatten die normale Petzl Handsteigklemme, die Fußsteigklemme und der Croll. Kein Unterschied feststellbar.
Schon grenzwertig war das Greifverhalten des Kong Duck: Arretierung mal wieder nur auf Daumendruck während der Belastung, so wie auch auf einigen der glatteren 10,5er-Seile schon erfahren. Bei Nässe wird's nicht funktionieren.

Und die Enttäuschung war dann das Abseilen mit den Automaten.
Der Sum ging noch irgendwie, da bin ich ja das Leid schon gewohnt. Aber es lässt sich noch dosieren, fast besser als beim dynamischen 10,5er.
Aber mit dem Cinch ging's gar nicht. Nicht dosierbar, da der Kern viel zu stark geklemmt wird. Dann bei vollem Körpereinsatz ein Rutsch und ich hing 30cm tiefer in der Bandschlaufe zur Kong-Klemme, die mir dann den Mantel seitlich aufgeschlitzt hat (ich hatte sie als Sicherheit noch mit drin gelassen). Wäre die Klemme nicht gewesen, 50cm weiter wäre der Waldboden gewesen.
(Dass in der Anleitung zum Cinch steht "Nicht zur Selbstsicherung, nicht für statische Seile": bekannt, das war der Testlauf...)

Was mich gestört hat, ist die Tastsache, dass die Duck-Klemme unter der Last seitlich aufgeschert ist, und das obwohl beim Birnenkarabiner die breite Flanke" oben war, also noch nichtmal die Last seitlich gekommen ist. Der Karabiner hat sich also auch nicht schiefgestellt dabei.

Grigri und ID habe ich nicht probiert, da die für 9mm-Seil nicht spezifiziert sind.

Nun zur eigentlichen Frage: Welche (notfalls eben auch dynamischen) 9,irgendwas-Seile könnt Ihr aus einger Erfahrung empfehlen? "Edelrid Falcon 9,4mm" würde mich vom Preis anlachen. "Mammut Serenity 8,9mm" ist mir in Anbetracht der verfügbaren Seillängen zu teuer (oder teilt sich jemand mit mir eine 50er-Seillänge?). "Beal Joker Golden dry 9,1mm" würde ich wie das Serenity nur nehmen, wenn jemand positive Erfahrungen schildern kann.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)
Benutzeravatar
steve from zuhause
Geocacher
Beiträge: 152
Registriert: Sa 8. Dez 2007, 14:03
Wohnort: Celle, bei Hannover in Nds
Kontaktdaten:

Re: Welches dünnes/leichtes Einfachseil für Cinch oder Eddy

Beitrag von steve from zuhause »

Das 10,5er Statikseil von der KSE, kriegst du auch in kurzen Längen.
Ich würde nicht mit dünneren Seilen runexperimentieren, sondern einfach die nehmen wo dein Gerät für ausgelegt ist.


Gruß
Gruß aus dem Baum.
Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Welches dünnes/leichtes Einfachseil für Cinch oder Eddy

Beitrag von adorfer »

steve from zuhause hat geschrieben: Ich würde nicht mit dünneren Seilen runexperimentieren, sondern einfach die nehmen wo dein Gerät für ausgelegt ist.
Ich habe Geräte, die laut Spec für 9,1/9,4er-Seile ausgelegt sind. Nur sind die Halbautomaten immer mehr als Sicherungsgerät und nicht als Abseilgerät ausgelegt. So dass dem Sichernden schonmal "etwas mehr" zugemutet wird, um den Toproper herunterzulassen.
Wenn dann an einem Seil steht "nicht zum Topropen", dann kann das entweder daran liegen, dass es die Belastung im Umlenker nicht dauerhaft mag. Es kann aber auch daran liegen, dass es eben ziemlich miese Eigenschaften in Geräten hat, die klemmen/quetschen.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)
Benutzeravatar
steve from zuhause
Geocacher
Beiträge: 152
Registriert: Sa 8. Dez 2007, 14:03
Wohnort: Celle, bei Hannover in Nds
Kontaktdaten:

Re: Welches dünnes/leichtes Einfachseil für Cinch oder Eddy

Beitrag von steve from zuhause »

Nimm doch einfach das 10,5er Statik und fertig ist. :???:
Gruß aus dem Baum.
SabrinaM
Geowizard
Beiträge: 2218
Registriert: Fr 13. Jul 2007, 16:17

Re: Welches dünnes/leichtes Einfachseil für Cinch oder Eddy

Beitrag von SabrinaM »

steve from zuhause hat geschrieben:Nimm doch einfach das 10,5er Statik und fertig ist. :???:
Genau das ist doch hier nicht die Frage! Er will leichtes Gepäck, und ein 10,5er Seil ist halt deutlich schwerer als ein 9,x-Seil... :kopfwand:

Wenn es um leichtes Gepäck geht, warum einen schweren Halbautomaten (OK, die Ente ist wohl nicht als schwer zu bezeichnen...) nehmen? Handsteigklemme und Croll zum Aufstieg, Tuber mit Hintersicherung (der ATC Guide geht sehr gut mit dünnen Seilen, mein Schwager hatte das Problem beim Klettern...) zum Abseilen. Leicht und Preiswert.
Zai-Ba
Geowizard
Beiträge: 1117
Registriert: Mi 20. Okt 2004, 16:21
Wohnort: 63542 Hanau
Kontaktdaten:

Re: Welches dünnes/leichtes Einfachseil für Cinch oder Eddy

Beitrag von Zai-Ba »

Für solche Einsätze nehme ich ein recht altes 9mm Halbseil her. hoch mit Basic und Cinch. runter mit ATC Guide.
Topropen ist an einem Strang Halbseil durchaus möglich. Da ich beim Aufsteigen am Seil schon im Seil hänge und nicht reinstürze, sehe ich da keine übermäßige Gefahr. Im Vorstieg braucht's auf jeden Fall den Doppelstrang.

keep caching, Zai-Ba
Abenteuer ist eine von der richtigen Seite betrachtete Strapaze.
Gilbert Keith Chesterton (1874-1936)
Benutzeravatar
qByter
Geocacher
Beiträge: 203
Registriert: Fr 30. Mai 2008, 23:20
Wohnort: Wadersloh, NRW

Re: Welches dünnes/leichtes Einfachseil für Cinch oder Eddy

Beitrag von qByter »

Zum Verhalten in den Automaten kann ich leider wenig sagen, aber sehr gute Erfahrungen hab ich mit den 9mm ProWork Statik von Tendon gemacht... Ich hab mehrere davon für Höhlen- bzw. Untertage-Touren, wo´s auf Gewicht und Packmass ankommt, hab die aber auch schon häufiger mal für ein kleines Bäumchen oder ´nen Abseiler genommen...

Mit Steigklemme/Croll und ATC absolut problemlos, selbst wenn´s mal dreckiger wird. Testweise(!) hab ich das auch mal im ASAP probiert (ich weiss, ist nicht für 9mm spezifiziert!): Läuft einwandfrei durch und blockiert auch ohne Probleme bei ´nem kräftigen Ruck...

Also vielleicht ´nen Blick wert, obendrein ist es sehr günstig und auch ziemlich robust...
Hier gibt´s die auch als Meterware, da könntest Du einfach mal ´n paar Meter testen...

cu,
qByter
Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Welches dünnes/leichtes Einfachseil für Cinch oder Eddy

Beitrag von adorfer »

SabrinaM hat geschrieben: Wenn es um leichtes Gepäck geht, warum einen schweren Halbautomaten (OK, die Ente ist wohl nicht als schwer zu bezeichnen...) nehmen? Handsteigklemme und Croll zum Aufstieg, Tuber mit Hintersicherung (der ATC Guide geht sehr gut mit dünnen Seilen, mein Schwager hatte das Problem beim Klettern...) zum Abseilen. Leicht und Preiswert.
Auf der 9mm-Reepschnur war die Bremswirkung des ATC (Single Sport) ungewohnt gering (vorsichtig gesprochen...) und die Zähne wollten nicht zuverlässig greifen.
Dann drehe ich die Frage mal um: Welches 9mm-Einfachseil würdest Du für den ATC empfehlen, welches auch sicher klemmt?
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)
SabrinaM
Geowizard
Beiträge: 2218
Registriert: Fr 13. Jul 2007, 16:17

Re: Welches dünnes/leichtes Einfachseil für Cinch oder Eddy

Beitrag von SabrinaM »

Ich weiss nicht, was mein Schwager für ein dünnes Seil hat, aber er hat am Ende seinen ATC (frag mich bitte nicht welchen...) durch den ATC Guide ausgetauscht, weil nur der den richtigen Gripp auf dem dünnen Seil hatte. Damit gehts aber einwandfrei.

Ich habs grad mal in der waagerechten ausprobiert, der ATC Guide hat sogar an 7 mm-Reepschnur (einfach) noch einigermassen Grip.
Benutzeravatar
de_Bade
Geowizard
Beiträge: 1287
Registriert: Do 7. Apr 2005, 23:33
Wohnort: 60529 Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Welches dünnes/leichtes Einfachseil für Cinch oder Eddy

Beitrag von de_Bade »

-jha- hat geschrieben:Auf der 9mm-Reepschnur war die Bremswirkung des ATC (Single Sport) ungewohnt gering (vorsichtig gesprochen...) und die Zähne wollten nicht zuverlässig greifen.
ATC...zähne ??? :???:
Orthographie und Interpunktion dieses Postings sind willkürlich und frei erfunden. Jegliche Übereinstimmungen mit geltenden Regeln sind zufällig und in keinster Weise beabsichtigt.
Antworten