Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Altlasten des Krieges doch noch aktuell?

Lost places wie Industrieruinen und alte Bunker

Moderator: nightjar

Die Geocräsher
Geowizard
Beiträge: 1277
Registriert: Do 4. Sep 2008, 17:16
Wohnort: Merzig
Kontaktdaten:

Re: Altlasten des Krieges doch noch aktuell?

Beitrag von Die Geocräsher »

Bei einem meiner Caches hat sich Anfang des Jahres folgendes zugetragen:

Mörserfund

Der KMRD hat die Granate innerhalb eines Tages entsorgt, der Finder hat sich der Polizei laut eigener Aussage auch nicht als Cacher geoutet !
Ich habe den Cache bei 40cm Schnee gelegt, da war die Granate nicht zu sehen...
Sowas hab ich echt noch nie erlebt und ich war schon in locker 150 Westwallanlagen !
Laut dem Polizisten soll den Bauern in der Umgebung immernoch die Flatter gehen beim Pflügen. In der Gegend um den Orscholzriegel wurden die Amerikaner 4 Monate aufgehalten und haben Möser wie Irre gefeuert !
Orscholzriegel-Zeitzeugenbericht
In der Umgebung des Orscholzriegels werd ich ab jetzt und mit diesem Wissen noch vorsichter sein !
CXY
Like us at facebook !

Bild
Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Altlasten des Krieges doch noch aktuell?

Beitrag von adorfer »

Die Geocräsher hat geschrieben: Der KMRD hat die Granate innerhalb eines Tages entsorgt, der Finder hat sich der Polizei laut eigener Aussage auch nicht als Cacher geoutet !
Lob für "duke nakaa shamba" für sein vorbildliches Verhalten! Danke auch hier noch mal öffentlich!
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)
Die Geocräsher
Geowizard
Beiträge: 1277
Registriert: Do 4. Sep 2008, 17:16
Wohnort: Merzig
Kontaktdaten:

Re: Altlasten des Krieges doch noch aktuell?

Beitrag von Die Geocräsher »

Gleiche Welle gleiche Stelle:

Mörser auf der Bunkerdecke

Wenn ich irgendwann mal eins von den Arschlöchern erwische, die einfach mal so Mörsergranaten sondeln/ausgraben/finden und NICHT entsorgen lassen, sondern einfach so irgendwo hinlegen, damit garantiert das nächste Kind kommt und damit spielt, dann tret ich dem in den Arsch dass es qualmt !!
Das ist doch Krank !!!
CXY
Like us at facebook !

Bild
Benutzeravatar
Geo-Crawler
Geocacher
Beiträge: 23
Registriert: Di 17. Mai 2011, 08:46
Wohnort: 38239 Salzgitter

Re: Altlasten des Krieges doch noch aktuell?

Beitrag von Geo-Crawler »

Also falls mir sowas mal über den Weg läuft, würde ich es auch melden.
Hätte auch auf die Frage was ich denn so im Wald etc. suchen würde, auch kein Problem mich als Cacher zu outen. Ist ja schließlich nicht verboten.
Zum Glück ist mit das bisher erspart geblieben. Auch wenn es in unser Region viele Bunker gibt.
Bild Bild Bild
Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Re: Altlasten des Krieges doch noch aktuell?

Beitrag von Marschkompasszahl »

Die Geocräsher hat geschrieben:Gleiche Welle gleiche Stelle:
[...]
Das ist doch Krank !!!
Könnte mir sogar vorstellen, dass es nicht unbedingt "witzige" Sondengänger sind, sondern Einheimische, die das Zeug loswerden wollen.
Soweit ich weiß, ist der Grundstückseigentümer für die Entsorgung samt Kosten zuständig. Wenn man alle paar Wochen ein paar Granaten ausgräbt, wirds teuer. Da kommen einige Leute womöglich auf riskante Ideen...
Benutzeravatar
labbi05
Geocacher
Beiträge: 172
Registriert: Mo 16. Nov 2009, 14:22
Wohnort: Sandy, UT, USA / Kiel, SH, Ger

Re: Altlasten des Krieges doch noch aktuell?

Beitrag von labbi05 »

Die Altlasten liegen noch immer überall rum. In Kiel wurden in dem letzten halben Jahr min. 5 alte Fliegerbomben gefunden.
- eine auf einem Kinderspielplatz
- eine 5 Meter vor einem Wohnungsblockeingang, der nicht mal 40 Meter von oben genannten Spielplatz lag
- zwei auf einem ehmaligen Feld auf dem ein Supermarkt gebaut wird, dort soll noch mehr liegen
- eine in einem Gewerbegebiet am Fusse eines Lärmschutzwalles

Das sind nur die, die mir spontan einfallen. Bei unserem Hausbau vor drei Jahren, waren die Bombenräumer erst mal da und haben das Grundstück abgesucht.
Gruß Labbi05
Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 8001
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Altlasten des Krieges doch noch aktuell?

Beitrag von Zappo »

Tja...neulich IN der Schule

http://www.haz.de/Hannover/Fotostrecken ... (offset)/1

Auch schön.

Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"
kirby27b
Geocacher
Beiträge: 251
Registriert: So 12. Aug 2007, 17:45
Wohnort: GM

Re: Altlasten des Krieges doch noch aktuell?

Beitrag von kirby27b »

HiHo,

also aus eigener Erfahrung ( mit 16Jahren der Fund einer 7,5cm Flackgranate Bj 1917 stand so drauf ) kann man solch ein Zeuch überall finden wo mal Krieg " gespielt" wurde. Hier stammt die wohl aus einer Abwehrkanone der nahegelegenen Talsperre. Gefunden habe ich sie unter einer Eisenbahnbrücke. Zuerst mit gespielt und dann doch kalte Füße bekommen...Opa informiert der dann kreideweis wurde. Erst die Polizei und dann der KMDR eingetroffen. Die sagten dann das die ganzen Bombenblindgänger irgendwann von alleine kommen. Auf unsere Neugier dann sagten die das die gefundene Granate eher zu den "ungefährlichen" Dingen gehört, aber die Bomben aufgrund der verbauten Zünder immer irgendwann von alleine detonieren. Mag sein das die uns Angst machen wollten, zumal hier in denr Gegend mal ein Notabwurf eines von Köln aus verirrten Bomber stattgefunden hat. Also wenn ich nochmal sowas sehen sollte ist Abstand und Telefon mein Freund.

Man sieht sich im Wald
Geschichte ist nicht das was wirklich geschehen ist, sondern das was jemand darüber niedergeschrieben hat.
Antworten