Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Mal wieder Taschenlampe fürs Nachtcachen

Moderator: elho

Lilienthaler
Geocacher
Beiträge: 28
Registriert: Di 23. Jun 2009, 08:08

Mal wieder Taschenlampe fürs Nachtcachen

Beitrag von Lilienthaler »

Hallo Leute,

ich suche nach einer Leuchte die folgendes bieten sollte:
1) Habt Ihr schon selber ein Modell das Euch gut gefällt? Diverse 1 Watt LED´s
2) Wie viel Geld wollt Ihr anlegen? so um die 50 währe OK
3) Kopf- oder Handlampe? Handlampe
4) Wozu soll die Lampe dienen? Nacht cachen mit einem vernüftig breitem throw
5) Wie groß darf/soll Sie sein? Wenn möglich kein Klotz am Bein, aber 2D´s gehen auch noch
6) Wie oft benötigt Ihr die Lampe? nur mal am WE einen Nachtcache machen und Freunde beeindrucken :)
7) Wie soll die Stromversorgung sein? Ziemlich wumpe, solange die nicht noch mal 30 Euro auf den Preis drauf hauen
8) Wieviel Licht soll die neue Lampe geben? Vernüftiger Throw ab 150m

Wichtig ist: Ich möchte die Funzel im Inland bestellen/kaufen und ich möchte sie sicher bis Donnerstag auf meinem Tisch haben. Gibt es da Shop/Lampenkanditaten? Ich hatte wohl mal eine Eastwardt bei Jo nach gefragt, nur leider kommt da zu dem Thema ja keine Antwort mehr.

Gruß Lilienthaler
Benutzeravatar
Sejerlänner
Geowizard
Beiträge: 1552
Registriert: Mi 9. Jan 2008, 19:10

Re: Mal wieder Taschenlampe fürs Nachtcachen

Beitrag von Sejerlänner »

Hallo,

unter meinen bisherigen Lampen befindet sich u.a. eine Aurora SSC P7 :
http://www.insaneware.de/epages/6171420 ... ucts/15692

Das Ding macht ordentlich hell und der Laden, bzw der Inhaber ist hilfsbereit und fair.
Läuft mit 18650er Akkus, aber davon hab ja ich schon ein paar für einige anderen Lampen :D
Gibts auch mit 2 Mode und als 2 Akku-Variante (oder 4x CR123a)

Ruf einfach dort mal an, ob er bis Do liefern kann.
Liebe Grüße
Sejerlänner
Benutzeravatar
derpilgerer
Geomaster
Beiträge: 931
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 23:50

Re: Mal wieder Taschenlampe fürs Nachtcachen

Beitrag von derpilgerer »

ssc p7? Die hat doch keine Reichweite oder? xD Also Eastward ist bei dir angesagt. Schreib ma ne PM an JoFrie soviel ich weiss hat der noch welche von der Sammelbestellung über! Wenn du Glück hast.

Qualität haste da außerdem auch. Zu dem Preis findest du nichts vergleichbares. Musst eben auf 18650er umsteigen.
Finger weg von meiner Paranoia!
Benutzeravatar
Sejerlänner
Geowizard
Beiträge: 1552
Registriert: Mi 9. Jan 2008, 19:10

Re: Mal wieder Taschenlampe fürs Nachtcachen

Beitrag von Sejerlänner »

derpilgerer hat geschrieben:ssc p7? Die hat doch keine Reichweite oder?
Sicher eine Definitionssache. :D
Ebenso wie die Anforderung nach
vernüftig breitem throw
;)
Liebe Grüße
Sejerlänner
LuxorN
Geocacher
Beiträge: 134
Registriert: Do 27. Apr 2006, 20:47
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Mal wieder Taschenlampe fürs Nachtcachen

Beitrag von LuxorN »

derpilgerer hat geschrieben:Also Eastward ist bei dir angesagt.
Nun ist's doch aber auch mal gut mit dem ewigen "es muss ne Eastward sein".
Wieviele Talas hast Du denn verglichen?

Es gibt doch genügend gut verarbeitete China-R2-Talas, Eastward ist da doch keine ÜBER-Taschenlampe.

Und zur P7: Schonmal eine in der Hand gehabt?
Was soll denn eine Lampe beim Geocachen leisten?
Nur Reflektoren in 2km-Entfernung anstrahlen oder vielleicht auch das Nahfeld ausleuchten?

Ich habe sowohl die P7 als auch eine R2, ich finde die P7 für's Geocachen fast nützlicher.

Und keine Angst: Bei der Masse an Licht findet man auch Reflektoren, aber halt nicht NUR.
Benutzeravatar
JoFrie
Geowizard
Beiträge: 1636
Registriert: Fr 11. Mai 2007, 22:51
Wohnort: Lüneburg
Kontaktdaten:

Re: Mal wieder Taschenlampe fürs Nachtcachen

Beitrag von JoFrie »

Also da kommt es darauf an, was wichtiger ist der breite Throw oder die Reichweite für Reflektoren.

Wenn Throw, dann tendiere ich auch zu einer MC-E oder P7, allerdings sollte man sich im klaren sein, das so eine Lampe auch entsprechend Akkus frisst.
Auch solltet Ihr bei den P7/MC-E darauf achten das die genügend "Material" zur Wärmeaufnahme und - abgabe hat... nehmt da bitte nicht die kleinste und günstigste Lampe.

Reichweite haben die MC-E und P7 Lampen durch reine Power... Aber ich finde die Single Bin Leds (Q5 / R2) die bessere Alternative für Cacher, aber eher weil die Laufzeiten da in Richtung 3 Stunden in der höchsten Stufe gehen, da kann man mit 1-2 Akkus schon die allermeisten Nachtcaches erschlagen. Die MC-E und P7 brauchen da schon mal einen 18650er pro Stunde. Ja man kann runterschalten, aber das kann man bei den R2 und Q5 auch.

Was die Eastward angeht - glaube mir ich habe schon bestimmt 20 verschiedene Q5 / R2 China Lampen in der Hand gehabt, die Eastward gehört qualitativ zu den besten in der Preis/Leistungsklasse. Kommt zwar an 100 Euro Lampen nicht ran und auch die Lumapower ist noch qualitativ besser, aber was Du sonst für das Geld bekommst, macht meist nach kurzerer Zeit Probleme mit dem Clicky, oder anderen Teilen. Das soll jetzt nicht heißen das die Eastward der super Überflieger ist, aber doch halt qualitativ einen deutlichen Tick besser.

Gruß,
Jörg
Macht eure Augen auf um zu sehen, sonst braucht Ihr sie später zum weinen!
Wenn Du denkst......wir müssten das ausdiskutieren......ich bin immer auf dem Teppich geblieben!
Shopbetreiber mit eigenem Webshop - www.taschenlampen-papst.de
stonewood
Geowizard
Beiträge: 1062
Registriert: Mo 3. Apr 2006, 10:15
Kontaktdaten:

Re: Mal wieder Taschenlampe fürs Nachtcachen

Beitrag von stonewood »

Und ja, die Eastward taugt fürs Nachtcachen. Nett klein, gut fokussiert, und kostet nicht die Welt. Dagegen ist die HokusFokus die mein Kollege hat ziiiemlich duster. :D
Benutzeravatar
derpilgerer
Geomaster
Beiträge: 931
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 23:50

Re: Mal wieder Taschenlampe fürs Nachtcachen

Beitrag von derpilgerer »

naja der gute wollte ne schnelle antwort. Ich hab ihm sogar gesagt wo er ne Lampe bekommen könnte. Von mir aus kauf dir die ssc p7 is auch okay. Hab deinen Post wohl nicht genau gelesen... wegen breitem throw.

Kauf was du willst ich empfehle nur. Nur wenn du lange zögerst ist auch schon Donnerstag oder? Und die Leute die nur an mir rumnörgeln haben ihm keine Möglichkeit gegeben eine Lampe in kurzer Zeit zu bekommen!

Und eure anderen tollen Lampen könnt ihr gerne anpreisen und mir auch zeigen bin ich interessiert. Wer viele Lampen in der Hand hatte sollte das mit allen teilen. Zeigt her was ihr habt! Würde gerne eine brauchbare alternative zur Eastward unter 50 € sehen bzw. sogar kaufen. Mein Dad braucht noch eine Lampe

Also ich finde das man gerade beim Geocachen viel Reichweite braucht. Den Weg würdest du auch mit einer wesentlich günstigeren Lampe finden. Letzte Woche beim NC konnte nur ich mit der Eastward den Reflektor auf der anderen Seite des Sees finden. Die 2 LD20 haben es dann nachdem ich ihnen gezeigt hab wo auch gerade noch so gekonnt..

@LuxorN wenn du ihm eine China R2 bis am Donnerstag anders besorgen kannst hau rein!
Welche R2s sind denn noch so zu empfehlen? Mir wurde da eher abgeraten... Gibts da billigeres?

Grüße
Finger weg von meiner Paranoia!
grisu1702

Re: Mal wieder Taschenlampe fürs Nachtcachen

Beitrag von grisu1702 »

Lilienthaler hat geschrieben:Hallo Leute,

ich suche nach einer Leuchte die folgendes bieten sollte:
1) Habt Ihr schon selber ein Modell das Euch gut gefällt? Diverse 1 Watt LED´s
2) Wie viel Geld wollt Ihr anlegen? so um die 50 währe OK
3) Kopf- oder Handlampe? Handlampe
4) Wozu soll die Lampe dienen? Nacht cachen mit einem vernüftig breitem throw
5) Wie groß darf/soll Sie sein? Wenn möglich kein Klotz am Bein, aber 2D´s gehen auch noch
6) Wie oft benötigt Ihr die Lampe? nur mal am WE einen Nachtcache machen und Freunde beeindrucken :)
7) Wie soll die Stromversorgung sein? Ziemlich wumpe, solange die nicht noch mal 30 Euro auf den Preis drauf hauen
8) Wieviel Licht soll die neue Lampe geben? Vernüftiger Throw ab 150m

Wichtig ist: Ich möchte die Funzel im Inland bestellen/kaufen und ich möchte sie sicher bis Donnerstag auf meinem Tisch haben. Gibt es da Shop/Lampenkanditaten? Ich hatte wohl mal eine Eastwardt bei Jo nach gefragt, nur leider kommt da zu dem Thema ja keine Antwort mehr.

Gruß Lilienthaler
Moin Peer,

kurze Antwort: Fahr zu Rudi Schmidt nach Grasberg. MAGLITE-3D mit LED und die Nacht im Moor und der derer in der Geest gehören Dir. Nebenbeilaufende Wildschweine können dann auch noch in eine leckere Mahlzeit mit Zitrone im Maul verwandelt werden. Die Schlagkraft einer 3D....ok., wir reden über Helligkeit.

Schönen Gruß

Obelix....ähh grisu1702
Benutzeravatar
derpilgerer
Geomaster
Beiträge: 931
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 23:50

Re: Mal wieder Taschenlampe fürs Nachtcachen

Beitrag von derpilgerer »

:D :D :D

Zu meinem letzten Post sei noch was gesagt. Ich will niemanden angreifen oder sonstiges und ich freue mich gerne wenn ihr besser oder andere Vorschläge macht. Habe mich wie gesagt auch leicht verlesen. Hab sowas wie ab 150m gelesen und gleich gedacht der braucht Reichweite :). Eine P7 Led werde ich mir auch vielleicht fürs Fahrrad besorgen. Mir reicht die Zebralight auf dem Kopf um im Nahbereich Dinge zu suchen - da hab ich auch die Hände frei.
Will keine endlose Diskussion über eine Lampe herausfordern.

Ich war nur so euphorisch weil ich gerade einen Tag zuvor von JoFrie hörte es seien noch Eastwards der Sammelbestellung übrig und da sind ja schon Lader und Akkus dabei. Weiss net ma ob du schon Akkus hast etc. Die Lampe könnte ja sogar dann bis Donnerstag und wäre dann nicht direkt in China bestellt ;-).

Es ist nicht mein Job eine bestimmte Lampe anzupreisen! Dies sei ausdrücklich erwähnt. Welche mir am besten gefällt ist ja subjektiv.

Ich würde mich über ein paar Geheimtipps freuen.

Viele liebe Grüße aus der dunklen Pfalz
Thomas =)

EDIT:
Vernüftiger Throw ab 150m
heißt das nicht das die Lampe mindestens 150m weit reichen soll? Wenn er einen Fluter will dann sollter er das auch sagen xD.

Jetzt weiss ich wieder wie ich auf die R2 Lampe kam xD
Zuletzt geändert von derpilgerer am Mi 8. Jul 2009, 01:49, insgesamt 1-mal geändert.
Finger weg von meiner Paranoia!
Antworten