Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

PC-Spiel als Mystery-Serie

Rund um die beliebteste Geocaching-Website

Moderator: nightjar

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Wohnort: 49.97118 8.79640

Re: PC-Spiel als Mystery-Serie

Beitrag von wutzebear »

Fedora hat geschrieben:Da schon der zwingende (!) Besuch anderer Webseiten reicht, um einen Cache nicht zu veröffentlichen, halte ich das für aussichtslos.
Dafür geben die Guidelines bzw. die deutsche Fassung aber nichts her:
http://www.die-reviewer.info/guidelines.htm hat geschrieben:Die Informationen, die zur Lösung des Rätsels notwendig sind, müssen der gesamten Geocacher-Gemeinschaft zur Verfügung stehen, und alle zur Lösung nötigen Ausgangsinformationen sollten auf der Cache-Seite stehen. Zum Beispiel können Rätsel, bei denen man auf öffentlichen Websites recherchieren muss, um die Koordinaten zu bestimmen, als zulässig gelten, während Rätsel, bei denen man eine E-Mail mit der Lösung an den Cache-Besitzer schicken muss, um die Koordinaten zu erhalten, eher nicht akzeptiert werden.
Soweit ich weiß würde abgelehnt, wenn man sich irgendwo einloggen müsste. Dass bereits der bloße Besuch fremder Websites ein KO-Kriterium darstellt, wäre mir neu.
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky
Fedora
Geowizard
Beiträge: 1138
Registriert: Mo 30. Jul 2007, 17:42
Wohnort: 9....
Kontaktdaten:

Re: PC-Spiel als Mystery-Serie

Beitrag von Fedora »

Wie ich bereits in meinem Folgebeitrag selbst korrigiert hatte, ja.
Bild
Benutzeravatar
Pleiospilos
Geocacher
Beiträge: 41
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 20:13
Wohnort: Heßberg/Thüringen

Re: PC-Spiel als Mystery-Serie

Beitrag von Pleiospilos »

Hallo miteinander,

vielen Dank für die bisherigen Meinungen.

Den Ansatz mit dem Alternativ-Weg finde ich interessant und sicherlich auch umsetzbar.
Man müsste dann die Cache-Beschreibung dementsprechend aufbauen, dass ein zweiter Weg zur Ermittlung der Koordinaten (mit Installation des Spiels) aufgezeigt wird.

Könnte ich dann direkt in der Cache-Beschreibung einen Link auf die Setup.exe setzen oder sollte man auf eine Homepage verweisen, auf welcher dann dieser Link gesetzt ist?

Vielen Dank für alle Hinweise und Anregungen.
Pleiospilos

:peka_wersuchet:BildBild
Fedora
Geowizard
Beiträge: 1138
Registriert: Mo 30. Jul 2007, 17:42
Wohnort: 9....
Kontaktdaten:

Re: PC-Spiel als Mystery-Serie

Beitrag von Fedora »

Pleiospilos hat geschrieben:Könnte ich dann direkt in der Cache-Beschreibung einen Link auf die Setup.exe setzen oder sollte man auf eine Homepage verweisen, auf welcher dann dieser Link gesetzt ist?
An dieser Stelle solltest du am besten anfangen, deinen lokalen Reviewer zu kontaktieren. Grundsätzlich würde ich von Direktlinks auf exe-Dateien eher abraten.
Bild
wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Wohnort: 49.97118 8.79640

Re: PC-Spiel als Mystery-Serie

Beitrag von wutzebear »

Fedora hat geschrieben:Wie ich bereits in meinem Folgebeitrag selbst korrigiert hatte, ja.
Sorry, hatte ich übersehen. :ops:
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24862
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: PC-Spiel als Mystery-Serie

Beitrag von radioscout »

Man könnte viele schöne Sachen machen: das "Spiel" such nebenbei auf dem PC nach den Datenbanken von GSAK, Mapsource, Geocaching-Software usw. und sendet unauffällig die gefundenen Koordinaten incl. aller Multi- und "?"-Finals an seinen Autor.

Ich hoffe, daß die Reviewer, wenn sie einen Cache mit "Downloadpflicht" freigeben, weil ein alternativer Lösungsweg angegeben ist daran denken, was Groundspeak mit dieser Regel erreichen wollte und darauf achten, daß die "Pro-Forma-Alternativlösung" auch realistisch lösbar ist und in einem sinnvollen Verhältnis zur "Downloadlösung" steht.
Leider wurde das bei Alternativlösungen zu Bezahlcaches nicht immer beachtet und das, obwohl der Owner sogar erwähnt hat, daß die Alternative im Prinzip unlösbar ist und der Zweck dieses "Caches" nunmal darin besteht, dafür zu sorgen, daß man zahlt. (Das kann auch nach dem Review ergänzt worden sein)

Ähnlich ist es mit ungefährlichen Dateien (z.B. ASCII-Text), deren Download keinen Schaden anrichten kann. Um jedoch daraus Koordinate machen zu können ist definitiv die Installation anderer Software erforderlich und das kann nicht im Sinne der Guidelines sein.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
Pleiospilos
Geocacher
Beiträge: 41
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 20:13
Wohnort: Heßberg/Thüringen

Re: PC-Spiel als Mystery-Serie

Beitrag von Pleiospilos »

Hallo,

es ist eigentlich schade, dass immer gleich böse Absichten hinter allem vermutet werden. :nosmile:

Aber da ich weis, dass es überall schwarze Schafe gibt, kann ich die Befürchtungen und die daraus resultierenden Absätze in den Richtlinien sehr gut verstehen.

Wahrscheinlich wird es auch nichts nützen, wenn ich hoch und heilig versichere, dass ich nicht zu den schwarzen Schafen gehöre und nur eine neue Idee umsetzen wollte.

Da der Alternativ-Weg sicherlich auch vom Reviewer nur als "Krücke" gesehen werden wird, werde ich wohl bei geocaching.com nicht listen (Schade um die Zeit und ich habe auch keine Lust auf lange Diskussionen).

Vielen Dank nochmals an alle, die sich an der Diskussion beteiligt haben.

Wer sich das Spiel trotzdem mal anschauen möchte: wer sucht, der findet! :down2:
Pleiospilos

:peka_wersuchet:BildBild
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24862
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: PC-Spiel als Mystery-Serie

Beitrag von radioscout »

Pleiospilos hat geschrieben: es ist eigentlich schade, dass immer gleich böse Absichten hinter allem vermutet werden. :nosmile:
Ich gehe davon aus, das Deine Software sauber ist. Aber die Möglichkeit besteht. Und viele Cacher treiben einen hohen Aufwand, um an Final-Koordinaten zu kommen.
Pleiospilos hat geschrieben: Wahrscheinlich wird es auch nichts nützen, wenn ich hoch und heilig versichere, dass ich nicht zu den schwarzen Schafen gehöre und nur eine neue Idee umsetzen wollte.
Das glaube ich Dir. Aber bist Du sicher, daß Dein PC nicht infiziert ist? Ich würde das für meinen PC nicht garantieren obwohl es mein auch privat genutzter Firmenlaptop ist der von unseren EDV-Leuten professionell gewartet wird.

Ich muß mich ab und zu um die PCs meiner Neffen kümmern. Viele Spiele greifen tief ins System ein was dazu führt, daß oft eine Neuinstallation des Betriebssystems erforderlich ist. Ein Grund, nie ein Spiel zu installieren solange ich keinen Zweit-PC dafür habe.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
Pleiospilos
Geocacher
Beiträge: 41
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 20:13
Wohnort: Heßberg/Thüringen

Re: PC-Spiel als Mystery-Serie

Beitrag von Pleiospilos »

Hallo radioscout,
radioscout hat geschrieben: Ich gehe davon aus, das Deine Software sauber ist.
Ich hoffe doch.
radioscout hat geschrieben: Aber die Möglichkeit besteht. Und viele Cacher treiben einen hohen Aufwand, um an Final-Koordinaten zu kommen.
Mir war nicht bewusst, dass für unser Hobby solch kriminelles Potential eingesetzt wird, nur um an Final-Koordinaten zu kommen. :irre:
radioscout hat geschrieben: Das glaube ich Dir. Aber bist Du sicher, daß Dein PC nicht infiziert ist? Ich würde das für meinen PC nicht garantieren obwohl es mein auch privat genutzter Firmenlaptop ist der von unseren EDV-Leuten professionell gewartet wird.
100% Sicherheit wird es nie geben.
radioscout hat geschrieben: Ich muß mich ab und zu um die PCs meiner Neffen kümmern. Viele Spiele greifen tief ins System ein was dazu führt, daß oft eine Neuinstallation des Betriebssystems erforderlich ist. Ein Grund, nie ein Spiel zu installieren solange ich keinen Zweit-PC dafür habe.
Solche "Systemwartungen" muss ich auch des öfteren im Bekanntenkreis durchführen. :igitt:
Bei meinen "Spezies" habe ich deshalb Recovery-Partitionen eingerichtet, wenn mal wieder nichts geht, dann dauert die Systemwiederherstellung wenigstens nicht so ewig.

Der RPG Maker XP, mit welchem das Spiel umgesetzt wurde, ist ein einfaches Programm, mit dem ohne spezielle Programmierkenntnisse Rollenspiele erstellt werden können. Basierend auf Grafiken und Sounds werden "Welten" erstellt und die Charaktere unterhalten sich per Textausgabe auf dem Bildschirm. Meiner Meinung nach nichts weltbewegendes, was natürlich in den Tiefen der Game-Engine alles passiert, vermag ich nicht zu sagen.
Pleiospilos

:peka_wersuchet:BildBild
Benutzeravatar
Aga & Deti
Geowizard
Beiträge: 1124
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 22:02
Wohnort: Hanau-Steinheim und Mülheim/Ruhr

Re: PC-Spiel als Mystery-Serie

Beitrag von Aga & Deti »

Hi Ho,
also ich hab das Spiel eben gefunden und finde es super.
Erinnert mich irgendwie an die gute alte Zeit!
Toll gemacht.
Es ist fast wie im wahren Leben - beim Multi hab ich gerade versagt.... :roll:

Morgen spiel ich aber wieder weiter.
Echt ne tolle Idee.
:respekt:

Und falls es doch ein bösartiger "IchSpionierDeineMysteryLösungenAus-Virus" ist...
...einfach Bescheid sagen und ich fahr Dich zu den Finals :lachtot: :lachtot: :lachtot:

Echt toll gemacht - die Coolsten Caches sind mittlerweile eh auf OC... :roll:

P.S. Leider liegen die Koordinaten nicht gerade in meinen Homezonen.
Es gibt aber in Coburg zwei ganz nette Cacher die wir bestimmt mal besuchen werden...
Antworten