Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Globetrotter macht Werbung für Geocachen *Arrrrrrrrrrrrgh*

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

quero-quero
Geocacher
Beiträge: 62
Registriert: So 29. Jul 2007, 11:42
Wohnort: Bendorf - Rheinland-Pfalz

Re: Globetrotter macht Werbung für Geocachen *Arrrrrrrrrrrrgh*

Beitrag von quero-quero »

Hi zusammen,

auch Mammut macht Werbung mit Geocaching. Man findet Dosen, Schuhe oder Medaillen. Dafür gibt es Punkte - Registrierung ist erforderlich. Habe leider die Internet-Adresse nicht mehr.

Gruß

quero-quero
Fedora
Geowizard
Beiträge: 1138
Registriert: Mo 30. Jul 2007, 17:42
Wohnort: 9....
Kontaktdaten:

Re: Globetrotter macht Werbung für Geocachen *Arrrrrrrrrrrrgh*

Beitrag von Fedora »

quero-quero hat geschrieben: auch Mammut macht Werbung mit Geocaching. Man findet Dosen, Schuhe oder Medaillen. Dafür gibt es Punkte
Die machen Werbung mit der Statistik?! (Das mit den Sachen, die man da findet, lass ich ma unkommentiert...)
Da sind wohl mal wieder richtige Experten am Werk gewesen...
Bild
GEOGEO
Geomaster
Beiträge: 398
Registriert: Di 29. Jul 2008, 09:42

Re: Globetrotter macht Werbung für Geocachen *Arrrrrrrrrrrrgh*

Beitrag von GEOGEO »

Ich finde auch dass man etwas machen sollte. Vielleicht ist alle Caches auf PMO setzen niocht der richtige Weg, aber wenn dann in jedem neuen Handy ein GPS integriert ist heissts dann an jeder Strassenecke etc. :" Ey alda, lass ma cache macehn!" Und was dann mit unseren Coins passiert,kann sich jeder denken...
Zum Verstehen meiner postings muss man wissen, dass ich (erst) 15 Jahre alt bin.
Übrigens:
Auf geocaching.com heisse ich GEOGEO33
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24860
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Globetrotter macht Werbung für Geocachen *Arrrrrrrrrrrrgh*

Beitrag von radioscout »

GEOGEO hat geschrieben:Ich finde auch dass man etwas machen sollte.
Richtig: keinen Markt für diesen Ausrüstungswahnsinn schaffen, der dann logischerweise von diversen Händlern bedient wird.
Schau ins Kletterforum. Schau in diesen Fred: http://www.geoclub.de/viewtopic.php?f=9&t=36078
Schau Dir an, wie in der QR-Code-Cache-Diskussion QR-Code-Caches verteidigt wurden. Und schaue in den Cacheausrüstungsfotofred.
Geocaching verkommt zur Materialschlacht. Wir schaffen einen Markt für Anbieter entsprechender Ausrüstung und dieser wird selbstverständlich bedient.
Solange wir das Zeug bereitwillig kaufen wird es uns auch angeboten.

Wenn es uns stört daß wir Zielgruppe der Werbung werden müssen wir das selber über unser Kaufverhalten ändern.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
stoerti
Geowizard
Beiträge: 1294
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 17:14
Wohnort: Diverse
Kontaktdaten:

Re: Globetrotter macht Werbung für Geocachen *Arrrrrrrrrrrrgh*

Beitrag von stoerti »

Ja dann bin ich aber jetzt in einer Glaubenskrise.
Ich habe eine ziemlich umfangreiche Cacherprofiausrüstung. Die hab ich aber nicht zum cachen gekauft sondern für meine sonstigen Outdoorspässe.
Aber warum soll ich nicht diese Ausrüstung auch fürs cachen nutzen?

So einfach ist das alles gar nicht
Manchmal findet man auf der Suche nach einem lost place sein Traumhaus.
Schloss in Brandenburg, 400 Jahre alt, 1.000qm Wohnfläche, verlassen seit 1991, gekauft 2/2012, Restaurierung andauernd.
Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Globetrotter macht Werbung für Geocachen *Arrrrrrrrrrrrgh*

Beitrag von argus1972 »

Ich denke, man sollte es ziemlich gelassen sehen, dass die Werbung uns entdeckt hat.

So lange, wie unsere geradezu müttelich liebevolle Regierung keine Steuer auf Geocaching erhebt, oder die Besitzer gut bedoster Liegenschaften zukünftig Eintritt nehmen, damit man an die Caches kommt, ist es mir relativ egal.

Natürlich finden sich langfristig Unternehmen, die mit uns Geld verdienen, aber etliche von uns blechen eh schon für die PM und viele Cacher geben ein Vermögen für Ausrüstung aus (siehe den entsprechenden Thread mit den hübschen Bildern), und man braucht ja auch die Hardshells mit der Tatze für den 2km-Multi :roll:

Zahlreiche Cacher fahren auch fette Geländewagen. (Oder sind es cachende Geländewagenfahrer? :???: ) Outdoor ist schwer trendy zur Zeit! Im Prinzip ist es zwar eher urban-survival und damit Imagepflege und Gegenpol zum Schreibtischjob und dem Button-down-Kragen, aber es verkauft sich anscheinend blendend.
Nicht zu vergessen, die zahllosen Liter besten Treibstoffs, die wir alle auf dem Weg zu den Dosen verballern.
Wir sind ein handfester Wirtschaftsfaktor, ob wir wollen oder nicht!

Hat denn ernsthaft jemand erwartet, dass das von der Wirtschaft unbemerkt bleibt, wenn plötzlich Zehntausende Dosen suchen? :irre:
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße
Benutzeravatar
Carsten
Geowizard
Beiträge: 2844
Registriert: Di 23. Aug 2005, 13:20

Re: Globetrotter macht Werbung für Geocachen *Arrrrrrrrrrrrgh*

Beitrag von Carsten »

argus1972 hat geschrieben:oder die Besitzer gut bedoster Liegenschaften zukünftig Eintritt nehmen, damit man an die Caches kommt, ist es mir relativ egal.
Ob es dir auch noch egal ist, wenn die Besitzer gut bedoster Liegenschaften plötzlich aufgrund des gestiegenen Besucheraufkommens feststellen, dass dort Dinge (aka Dosen) liegen, von denen sie bisher nichts wussten, die sie aber, jetzt wo sie es wissen, plötzlich stören und sie deren Entfernung fordern?
Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Globetrotter macht Werbung für Geocachen *Arrrrrrrrrrrrgh*

Beitrag von argus1972 »

stören und sie deren Entfernung fordern
Das passiert doch schon oft genug!
Es gibt schon einige Threads hier, wo Jäger und Waldbesitzer die Dosen systematisch abgeräumt haben.

Es mangelt eben an Diskretion, wenn ganze Rudel wie die Rote Armee durch den Wald walzen, wenn möglich noch mit Flakscheinwerfer Marke Varta-Volkssturm beim Nachtcache.
Sowas ist für Anwohner und Waldbesitzer schlecht zu ignorieren.

Im Prinzip hast Du Recht, die Massenbewegung ist ein echtes Problem und ich finde es auch nicht toll. Über kurz oder lang wird die Szene deswegen entweder noch öffentlicher werden müssen, um mehr Verständnis zu erzeugen, damit gerade das, was Du ansprichst, nicht passiert, oder in den Untergrund gehen. Letzteres ist illusorisch und wäre kontraproduktiv, weil Untergrund Feinde schafft.
Ob ich einfach im Wald spazieren gehe, oder dabei eine Dose suche, ist ja eigentlich peng, aber oft sind eben die Verstecke mit zum Teil umfangreichen Querfeldeineinlagen verbunden und wenn ich mir manche Location so ansehe, glaubt man sich auf dem Schlachtfeld, weil von Cachern echter Flurschaden angerichtet wurde.
Wenn sich wirklich alle angemessen verhalten würden, fiele es kaum auf, dass es uns gibt.

Ich bin auch nach wie vor für größte Diskretion gegenüber Muggels und der Umgebung allgemein, denn irgendwie macht das ja auch einen erheblichen Teil des Reizes aus, der dieses Hobby so faszinierend macht.

Bleibt auch die Frage, warum Geocaching so bekannt geworden ist. Liegt es an der Zubehörindustrie und an (gelegentlichen) Presseberichten, oder an den Cachern selbst, die Gäste mit auf Tour nehmen, sie für das Hobby begeistern wollen und damit selbst für die extreme Verbreitung gesorgt haben?
Was war eher da, das Huhn oder das Ei? :???:
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße
Benutzeravatar
Aga & Deti
Geowizard
Beiträge: 1124
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 22:02
Wohnort: Hanau-Steinheim und Mülheim/Ruhr

Re: Globetrotter macht Werbung für Geocachen *Arrrrrrrrrrrrgh*

Beitrag von Aga & Deti »

quero-quero hat geschrieben:Hi zusammen,

auch Mammut macht Werbung mit Geocaching. Man findet Dosen, Schuhe oder Medaillen. Dafür gibt es Punkte - Registrierung ist erforderlich. Habe leider die Internet-Adresse nicht mehr.

Gruß

quero-quero
Hab ihn...!
Benutzeravatar
schredder
Geomaster
Beiträge: 422
Registriert: Fr 6. Mai 2005, 21:58
Wohnort: Hangover Linden
Kontaktdaten:

Re: Globetrotter macht Werbung für Geocachen *Arrrrrrrrrrrrgh*

Beitrag von schredder »

Nicht nur Globetrotter macht Werbung für Geocaching. Garmin macht es, irgendwelche Landkreise auch etc etc... Wenn ich damals als Newbie mal gegoogelt haben war nicht viel über dieses Hobby zu finden, dieses Forum, Geocaching.com sowieso, aber dann wird es schon dünn.
Komisch aber, das alle die bemängeln wie schlimm und kommerziell es wird dann auch noch Werbung mit Blogs etc. betreiben. So wird man heute von Google regelrecht erschlagen, wenn man sich mal informieren will. Also, dann sollte man als erstes dieses Forum schliessen, dann alle Blogs vernichten und dann Geocaching umbenennen oder wie?
Meint den irgendjemand das dieser Trend aufzuhalten wäre? Abgesehen davon das Trends kommen und gehen und es durchaus auch eine Bereicherung für die "Szene" sein kann wenn neue Leute mit viel Phantasie caches auslegen. Und irgendwann wird es vielleicht eine Selbstbereinigung geben.
Da kann man natürlich Seitenweise drüber diskutieren und sich gegenseitig auf die Schulter klopfen, von wegen "wir haben es ja geahnt", aber ändern wird es nix, das ist auch nur heiße Luft und wird auch bei der zigsten Wiederholung nicht anders...
Antworten