Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

17.7. und 18.7. - Theater und Cachen ;-)

Das Tor zur Welt hat viele Caches.

Moderator: kitesmily

Antworten
alligateuse
Geomaster
Beiträge: 502
Registriert: So 13. Mär 2005, 12:25
Wohnort: 25469
Kontaktdaten:

17.7. und 18.7. - Theater und Cachen ;-)

Beitrag von alligateuse »

Liebe DosensucherInnen,

ich möchte auf zwei besondere Theatervorstellungen am kommenden Wochenende aufmerksam machen:

Elfen im Park
http://www.elfenimpark.de/aktuell
Das Ensemble spielt seit einigen Jahren für lau, aber sie spielen nicht lau ;) Im Gegenteil! Es ist immer ein großer Spaß, bei den Stücken gewissermaßen hautnah dabei zu sein, auf der Picknickdecke zu sitzen und was leckeres zu futtern und dabei lockere Kultur zu genießen.
Im Park gibt es auch einen Cache, den ihr en passant heben könnt:
http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... 1e13d84aac

Kaltstart-Festival - Kletterballett
http://www.kaltstart-hamburg.de/699.0.html
Dieses Festival tagt eine Woche lang an verschiedenen Lokationen in der Schanze. Es werden auch verschiedenste Stücke gespielt. Besonders aufmerksam machen möchte ich euch auf das Kletterballett. Die Vorpremiere findet am Samstag, 18.7. um 22:30 Uhr im Schanzenpark am Kilimanschanzo statt.

Pressetext: Kurzbeschreibung (lang)
Der in Hamburg lebende Choreograf Michael Schnizler präsentiert die Vorpremiere seiner Kletterballett – Produktion In der Wand, bei der insgesamt acht Tänzer, Kletterer und Musiker dazu beitragen, an der Kletterwand „Kilimanschanzo“ am Bunker im Florapark die Extremsportart Klettern auf einzigartige Weise mit der darstellenden Kunst des zeitgenössischen Tanztheaters verschmelzen zu lassen. Nach einer dynamischen Tanzsequenz am Boden erklimmen die Tänzer die Kletterwand und vollführen in scheinbarer Schwerelosigkeit athletische Interaktionen und spektakuläre Sprünge. Wie viel bedeutet uns unsere Sicherheit ? fragt sich der Choreograf in seiner neuen Produktion und hebt die Gesetze der Schwerkraft auf indem er die horizontale Ebene auf die Vertikale projiziert und andersrum. Zwei Tänzer begeben sich auf eine Odyssee, bei der nur einer von ihnen ankommt. Auf sich alleine gestellt, muss er sich mit dem Verlust des Partners abfinden und erkennt darin die Chance,seine eigene, die innere Sicherheit zu finden. Eine weitere Gelegenheit, den vertikalen Tanz zu erleben gibt es bei der Premiere im August-Lütgen Park im September.
Diese Produktion wird gefördert vom Kilimanschanzo e.V. und dem Bezirksamt Altona. Kooperationspartner sind die Kulturzentren Haus Drei und Haus Dreiundsiebzig.


Als passenden Cache empfehle ich die Schanzengesichter, guckstu:
http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... 921f1db979

Viel Spaß!
Dosensuchen, was sonst?
Antworten