Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Taschenlampenvergleich im ARD- Ratgeber Technik

Moderator: elho

Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Re: Taschenlampenvergleich im ARD- Ratgeber Technik

Beitrag von Sir Cachelot »

Statt der Solarlampe hätte ich wohl eher eine Dynamo oder Schüttellampe genommen als Pfadi.
There are 10 kinds of people in this world. Those who understand binary and those who don't.
Ruhrcacher
Geowizard
Beiträge: 1226
Registriert: So 22. Apr 2007, 21:22
Kontaktdaten:

Re: Taschenlampenvergleich im ARD- Ratgeber Technik

Beitrag von Ruhrcacher »

Sir Cachelot hat geschrieben:Statt der Solarlampe hätte ich wohl eher eine Dynamo oder Schüttellampe genommen als Pfadi.
Das passt dann auch zu
radioscout hat geschrieben:und man versucht auch, mit möglichst wenig Licht auszukommen.
:lachtot: :lachtot: :lachtot:

So merkwürdig es übrigens klingen mag: Seine Umwelt im Dunkeln mit bloßen Augen ohne künstliches Licht wahrzunehmen finde ich einen großartigen Sinneseindruck. Also öfters mal im Wald die Funzel ausknipsen ;)
Die Ruhrcacher-Homepage mit Blog & Shop

The world's problem is stupidity. Why don't we just take the safety labels off of everything and let the problem solve itself?
Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Re: Taschenlampenvergleich im ARD- Ratgeber Technik

Beitrag von Sir Cachelot »

Naja, ich weiss nicht.
Spätestens wenn du einen Abhang runterfällst oder in eine Grube, überlegst du dir, ob du dich auf die Adaption und die Fledermausohren verlässt.
There are 10 kinds of people in this world. Those who understand binary and those who don't.
Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Taschenlampenvergleich im ARD- Ratgeber Technik

Beitrag von adorfer »

[quote="Ruhrcacher"]So merkwürdig es übrigens klingen mag: Seine Umwelt im Dunkeln mit bloßen Augen ohne künstliches Licht wahrzunehmen finde ich einen großartigen Sinneseindruck. Also öfters mal im Wald die Funzel ausknipsen /quote]
Das finde ich auch toll.
Wenn nur die Angst vor den Jägern nicht wäre.
Zumindest mit Rotlicht ist es ein brauchbarer Kompromiss.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)
elho
Geowizard
Beiträge: 2078
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 19:15
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Taschenlampenvergleich im ARD- Ratgeber Technik

Beitrag von elho »

Sir Cachelot hat geschrieben:Statt der Solarlampe hätte ich wohl eher eine Dynamo oder Schüttellampe genommen als Pfadi.
-jha- hat geschrieben:Zumindest mit Rotlicht ist es ein brauchbarer Kompromiss.
Eine Schuettellampe mit Rotlicht im Zelt zu benutzen ist der Missverstaendnisse wegen allerdings weniger zu empfehlen... :lachtot:
elho
Geowizard
Beiträge: 2078
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 19:15
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Taschenlampenvergleich im ARD- Ratgeber Technik

Beitrag von elho »

Ruhrcacher hat geschrieben:Seine Umwelt im Dunkeln mit bloßen Augen ohne künstliches Licht wahrzunehmen finde ich einen großartigen Sinneseindruck.
Jaja, alte Cacherregel: Steckt in Deinem Auge ein Ast, bist Du am Baume fast! :p
Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Re: Taschenlampenvergleich im ARD- Ratgeber Technik

Beitrag von Sir Cachelot »

elho hat geschrieben:
Ruhrcacher hat geschrieben:Seine Umwelt im Dunkeln mit bloßen Augen ohne künstliches Licht wahrzunehmen finde ich einen großartigen Sinneseindruck.
Jaja, alte Cacherregel: Steckt in Deinem Auge ein Ast, bist Du am Baume fast! :p
:lachtot:
Bringt Jägers Flinte dich zum Stocken, brauchst länger du zum Loggen.
There are 10 kinds of people in this world. Those who understand binary and those who don't.
SabrinaM
Geowizard
Beiträge: 2218
Registriert: Fr 13. Jul 2007, 16:17

Re: Taschenlampenvergleich im ARD- Ratgeber Technik

Beitrag von SabrinaM »

Ich hätte mir zu Pfadfinder-Zeiten fürs Zeltlager sowas wie meine Zebralight gewünscht... das wäre perfekt gewesen! Auf LOW hält die eine Ewigkeit und reicht völlig für die meisten Dinge, eine Kopflampe ist eh meistens am praktischsten, weil man im Zeltlager meistens beide Hände braucht. Und die flächige Ausleuchtung ist auch genau das, was man dort braucht. Bei Nachtwanderungen war es eh verpönt, mit Lampe zu laufen ;)

In meinen frühen Jahren habe ich mich mit riesigen Lampen rumgequält, die eh nach der Hälfte des Lagers kaputt waren, gegen Ende meiner Karriere hatte ich dann eine MiniMag, das war super. Am Schluss wars dann nur noch eine Solitaire, das hat völlig gereicht, da ich, wenn ich richtig Licht brauchte, zu den Jungs mit den Lichtschwertern gehen konnte :D Die Lampen waren zumindest zuverlässig. LED in Zusammenhang mit Lampen gabs da noch nicht :???:
J3004
Geocacher
Beiträge: 150
Registriert: So 9. Nov 2008, 14:11

Re: Taschenlampenvergleich im ARD- Ratgeber Technik

Beitrag von J3004 »

Bei uns haben noch etliche die Mag 3D mit Birne mit im Lager, reicht völlig und das große Gewicht stört nicht.

Ich habe leider den Fehler gemacht ein paar Jungs eine Lampe mit P7 zu bauen, die Helligkeit davon stört mehr als sie hilft.

Für gewöhnlich reicht mir auch meine Tikka plus, für eine Zebra bin ich noch zu geizig ;)
Benutzeravatar
wallace&gromit
Geoguru
Beiträge: 3483
Registriert: Sa 28. Mai 2005, 23:58
Wohnort: Burglengenfeld

Re: Taschenlampenvergleich im ARD- Ratgeber Technik

Beitrag von wallace&gromit »

J3004 hat geschrieben:Mag 3D mit Birne
Frisst nur leider Batterien...
Seit ich meine 3D auf das Dittmann-LED-Modul umgebaut habe nehm ich sie wieder öfters her.
Here we all are, born into a struggle, to come so far but end up returning to dust.
Antworten