Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

RFID und Geocachen - Was kommt da auf uns zu?

Alles rund um den Geocache an sich.

Moderator: Los Muertos

Martin
Geocacher
Beiträge: 208
Registriert: Sa 26. Feb 2005, 17:18
Wohnort: 51147 Köln

Re: RFID und Geocachen - Was kommt da auf uns zu?

Beitrag von Martin »

odink hat geschrieben:Aber dass eine Dose aus drei Metern gelockt ist, führt die ganze Idee des "Suchens vor Ort"- zu einem "Der Weg ist das Ziel"-Spiel. Brauchst nicht mehr suchen , hauptsache du standes da neben..... Jeder der schon etwas länger dabei ist, wird wissen, dass gerade die letzten Meter am Cache oft extrem viel Suchen erfordern... das fällt damit dann weg...
Ich nehme an Du meinst "gelogged".

Ich finde das Versprechen einen RFID-Chip aus drei Metern Entfernung "auslösen" zu lassen ganz schön mutig. Ich muss meine Eintrittskarte für die Firma immer noch auf ca. drei Zentimeter ans Lesegerät heranbringen. Auf einen Erfahrungsbericht aus Essen bin ich sehr gespannt. Woher weiß man denn dann eigentlich, dass man geloggt hat? Eine Sirene die startet? Ein Blinklicht? Konfettiregen? :lachtot:
Bild
Benutzeravatar
UF aus LD
Geowizard
Beiträge: 2385
Registriert: Mi 4. Okt 2006, 11:14
Wohnort: 76829 Landau in der Pfalz (Stallhasenhausen)

Re: RFID und Geocachen - Was kommt da auf uns zu?

Beitrag von UF aus LD »

Ruhrcacher hat geschrieben:............
Es würde ein ziemliches Gedränge um die Dose geben, weil man zum loggen anstehen müsste. Selbst wenn die Dose durchgereicht würde.
............
Das kommt meiner Traumvorstellung von dem Hobby schon sehr nah ............ :kopfwand: :kopfwand: :kopfwand: :kopfwand: :kopfwand: :kopfwand: :kopfwand:
Gruß aus der Pfalz
Uwe

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)
Benutzeravatar
t31
Geowizard
Beiträge: 2813
Registriert: Do 30. Okt 2008, 17:35

Re: RFID und Geocachen - Was kommt da auf uns zu?

Beitrag von t31 »

Martin hat geschrieben:Woher weiß man denn dann eigentlich, dass man geloggt hat? Eine Sirene die startet? Ein Blinklicht? Konfettiregen? :lachtot:
Pech und Federn, mehr hat man nicht verdient.
Cachen mit Handy und PDA - das benutze ich:
TrekBuddy, GoogleAK, GCMicroTool, CacheWolf, Jeo (Cachen mit Headset), TB Cutter, PNGGauntlet, gcexceltool
Atti
Geomaster
Beiträge: 635
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 18:07

Re: RFID und Geocachen - Was kommt da auf uns zu?

Beitrag von Atti »

Hi,

seht es doch mal positiv: da niemand mehr den Final in echt suchen muß, könnt ihr euch die ganzen aufwendigen Dosenbasteleien sparen und habt viel mehr Zeit in Wald und Flur an Tags vorbeizuhuschen... :D :D

Auch der Ärger über die ganzen doofen Micros und Nanos wäre auf einen Schlag weg, denn wen interessiert dann noch die Dose. :D

LG
Atti
Benutzeravatar
t31
Geowizard
Beiträge: 2813
Registriert: Do 30. Okt 2008, 17:35

Re: RFID und Geocachen - Was kommt da auf uns zu?

Beitrag von t31 »

Nicht mehr lange und wir suchen mit einer VR-Brille im Wohnzimmer Caches: Glückwunsch! Sie haben 100 Geopoints.
Cachen mit Handy und PDA - das benutze ich:
TrekBuddy, GoogleAK, GCMicroTool, CacheWolf, Jeo (Cachen mit Headset), TB Cutter, PNGGauntlet, gcexceltool
Martin
Geocacher
Beiträge: 208
Registriert: Sa 26. Feb 2005, 17:18
Wohnort: 51147 Köln

Re: RFID und Geocachen - Was kommt da auf uns zu?

Beitrag von Martin »

t31 hat geschrieben:Nicht mehr lange und wir suchen mit einer VR-Brille im Wohnzimmer Caches: Glückwunsch! Sie haben 100 Geopoints.
Hatten wir das nicht schon? Der Cache, den man real oder auch mittels eines Web-Interfaces suchen konnte, bei dem man durch die Landschaft fahren kann, bis man ihn gefunden hat?

Hmm, ich find ihn gerade nicht mehr...
Bild
GEOGEO
Geomaster
Beiträge: 398
Registriert: Di 29. Jul 2008, 09:42

Re: RFID und Geocachen - Was kommt da auf uns zu?

Beitrag von GEOGEO »

:kopfwand: :kopfwand:
Zum Verstehen meiner postings muss man wissen, dass ich (erst) 15 Jahre alt bin.
Übrigens:
Auf geocaching.com heisse ich GEOGEO33
Martin
Geocacher
Beiträge: 208
Registriert: Sa 26. Feb 2005, 17:18
Wohnort: 51147 Köln

Re: RFID und Geocachen - Was kommt da auf uns zu?

Beitrag von Martin »

Martin hat geschrieben:Hmm, ich find ihn gerade nicht mehr...
Ach ja, hier: http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... 99df4dbc77
Bild
Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 6295
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: RFID und Geocachen - Was kommt da auf uns zu?

Beitrag von hcy »

Ruhrcacher hat geschrieben: Außerdem wäre die Dosen schnell lädiert und die Logbucher voll (wieso hat sich darüber eigentlich in Bremen niemand beschwert :roll: )
Vielleicht weil das gar kein solches Problem war, als das es hier konstruiert wird. Ich hatte den Eindruck alle sind ordentlich mit den Dosen und Logbüchern umgegangen.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL
Benutzeravatar
wallace&gromit
Geoguru
Beiträge: 3483
Registriert: Sa 28. Mai 2005, 23:58
Wohnort: Burglengenfeld

Re: RFID und Geocachen - Was kommt da auf uns zu?

Beitrag von wallace&gromit »

Macfuddl hat geschrieben: Ist das dann noch "Geocachen"? Dabei MUSS es doch lt. der allgemein anerkannten Regularien eine pysikalische Dose incl Logbuch geben.

Wenns genug Kohle bringt kann man ja die Guidelines ändern! ;)

Was das nochmal zusätzlich einbringt wenn man nicht nur die Trackable-Nummern verkauft sondern jeder Cache auch noch eine RFID braucht. ich glaube Jeremy hat schon die Dollarzeichen in den Augen! ;)

Verständlich ist es ja. Wir sind tausende Kilometer mit dem Auto unterwegs (manche sogar mit extra hirnlosen Varianten davon), kaufen Coins wie blöde und diverse Ausrüstung wie Taschenlampen, Kletterequipment, schweineteure GPS-Empfänger mit TouchyTouchy und buntblinki.
Ist doch offensichtlich dass da Geld zu holen sein muss.

Am besten den Kommerz einfach nicht mitmachen. Wer will darf aber ich bin raus.
Here we all are, born into a struggle, to come so far but end up returning to dust.
Antworten