Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Nistkasten unter Brücke als Cachetarnung

Der Pfadfinder schützt Pflanzen und Tiere.

Moderator: radioscout

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Nistkasten unter Brücke als Cachetarnung

Beitrag von Starglider »

Beim Cachen sind mir unter Brücken häufig Nistkästen aufgefallen.

Heute fand ich unter einer alten Brücke einen Geocache der in einem Kasten untergebracht war der einem echten Nistkaste zum Verwechseln ähnlich sieht. Nur eine genaue Untersuchung des "Fluglochs" mit einer Taschenlampe zeigt das dieser Kasten nicht echt ist.

Handwerklich ist das zweifellos ein sehr schön getarnter Cache, aber ich sehe dabei die Gefahr das Leute die einmal einen solchen "falschen" Nistkasten gefunden haben fortan bei der Suche nach Caches an ähnlichen Orten auch echte Nistkästen untersuchen und auch öffnen werden und dabei die jeweiligen Bewohner bei der Brut stören.

Sehe ich das zu eng?
Was würdet ihr machen wenn ihr einen so getarnten Cache findet?
-+o Signaturen sind doof! o+-
Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 6295
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Nistkasten unter Brücke als Cachetarnung

Beitrag von hcy »

Hier gibt's auch sowas, hatte ich damals auch im Log kritisiert. Man sollte so einen Fake-Katen wenigstens mit einem GC-Aufkleber oder so kennzeichnen, ansonsten finde ich das auch etwas grenzwertig.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL
Benutzeravatar
neirolf
Geowizard
Beiträge: 1949
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 13:26
Wohnort: N52.14815° E007.33945°
Kontaktdaten:

Re: Nistkasten unter Brücke als Cachetarnung

Beitrag von neirolf »

Ich finde es gut, wenn solche Verstecke beispielsweise mit einem kleinen Aufkleber und der entsprechenden GC-Nummer drauf markiert werden. So wissen Geocacher, dass sie richtig sind und andere erkennen es nicht.
Bild
Benutzeravatar
Carsten
Geowizard
Beiträge: 2844
Registriert: Di 23. Aug 2005, 13:20

Re: Nistkasten unter Brücke als Cachetarnung

Beitrag von Carsten »

Ich habe desöfteren Caches in Fake-Nistkästen gefunden, die waren aber auch ohne GC-Aufkleber deutlich zu unterscheiden. Sie hatten schlicht und einfach keinerlei Einflugloch/-öffnung.
Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13358
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Nistkasten unter Brücke als Cachetarnung

Beitrag von moenk »

Wenn da so ein Loch drin ist wird der Kasten möglicherweise auch als solcher genutzt. Der übliche Piepmatz kennt sich mit Geocaching nämlich nicht so gut aus. Von daher kann man auch einen Reflektor vor oder hinter der Loch schrauben oder darin einpassen.
Suchst Du noch oder loggst Du schon?
Die Baumanns
Geowizard
Beiträge: 1907
Registriert: So 3. Okt 2004, 16:59
Wohnort: N 51°34,2' E 7°18,1 Castrop-Rauxel

Re: Nistkasten unter Brücke als Cachetarnung

Beitrag von Die Baumanns »

Wenn die Atrappe bei näherer Ansicht, als solche zu erkennen ist und das Flugloch eindeutig zu ist,
sehr ich da kein Problem. An der Nordsee sind sie häufiger zu finden. Wichtig ist, das es erkennbar ist, wenn da noch nen GC mit draufsteht um so besser. Nur sollten dann die nächsten Häuschen weiter weg sein,
denn leider werden die Dummen unter den Cachern immer mehr.

Gruß Guido
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten! (Dieter Nuhr)
Bild
Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 6295
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Nistkasten unter Brücke als Cachetarnung

Beitrag von hcy »

Also bei "unserem" Kasten war das Loch offen, braucht man auch um die Klappe auf zu kriegen.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24866
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Nistkasten unter Brücke als Cachetarnung

Beitrag von radioscout »

Hier waren die Einfluglöcher bisher immer erkennbar verschlossen, oft war das GC-Logo erkennbar.

Ein Hinweis in der Beschreibung kann nie schaden.

Das gilt besonders für Caches, die nicht im Nistkasten versteckt sind wenn Nistkästen in der Nähe sind. Selbst bei einfach zu findenden Caches wird der Suchradius vergrößert, wenn der Cache gemuggelt wurde.
Warum nicht einfach dazuschreiben, wo der Cache nicht gesucht werden muß, sofern Verwechselungsgefahr besteht?

Ich habe mal einen schwierig versteckten Cache gefunden. In der Nähe war ein Vogelnest unter einer Brücke. Das Nest und die Umgebung (Eierschalen) sahen so aus, als ob da fast jeder reingegriffen hat.

Der Hinweise "Nicht im Vogelnest" hätte gereicht und die Eier wären ausgebrütet worden.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: Nistkasten unter Brücke als Cachetarnung

Beitrag von Starglider »

radioscout hat geschrieben:Hier waren die Einfluglöcher bisher immer erkennbar verschlossen, oft war das GC-Logo erkennbar.
Keine Beschriftung und das Einflugloch ist innen mit einer schwarzen Fiilmdose verschlossen.

Da der Kasten im Schatten hängt merkt man das nur wenn man entweder in das Loch hineinleuchtet oder den Finger hineinsteckt. Beides Sachen die ich bei einem echten Nistkasten nicht machen würde.
-+o Signaturen sind doof! o+-
die Hofbert`s

Re: Nistkasten unter Brücke als Cachetarnung

Beitrag von die Hofbert`s »

Wir haben auch so einen Nistkasten zu hängen. Wir finden das schon in Ordnung wenn er eindeutig als Cacheversteck erkennbar ist. Wir haben das Loch von innen zugeklebt, auf der Unterseite ist ein kleiner GC Aufkleber und den Rest könnt ihr euch auf dem Foto anschauen.

Bild
Antworten