Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Problem Geocoins und Kinder

Numismatik für Geocacher.

Moderatoren: Los Muertos, DL3BZZ, matlock75

Benutzeravatar
gpstux
Geocacher
Beiträge: 58
Registriert: So 16. Aug 2009, 02:16
Wohnort: NRW

Problem Geocoins und Kinder

Beitrag von gpstux »

Hallo Geocaching Freunde,

ich habe erst seit Kurzem dieses Hobby entdeckt, da es verschiedene Dinge vereint: Es ist witzig, man macht etwas gemeinsam mit der Familie und man kommt raus.

Soweit so gut, nun das Problem, was vielleicht auch eine Ursache für das viele Verschwinden von Coins ist und dadurch die Diskussionen um Kopien anheizt.

Ich denke, dass es eben gerade generell für Kinder interessant und aufregend ist, einen "Schatz" zu suchen. Insbesondere wenn statt halben Playmobil oder Ü-Eierfiguren, tatsächlich ein "Schatz" in Form eines Geocoins gefunden wurde.
Dann folgt das Szenario: Das ist meiner! Warum soll ich den wieder hergeben? Den habe ICH gefunden! :zensur:

Ich habe jedenfalls das Problem bei der Tochter meiner Freundin; Tränen, Wut, jedenfalls Null Bereitschaft, das Teil wieder herauszugeben, da helfen keine Verhandlungen oder Auslöseangebote. Da denkt man unwillkürlich an Gollum aus Herr der Ringe "Mein Schaaatz!"

Sie hat nun schon 5 Caches mitgemacht und zwei Coins "erbeutet" (bei einem war ich nicht dabei). Wenn ich sie so beobachte, wie sie die Caches vorher auswählt, nur normal oder groß (in kleinen ist ja nix drin) und nach einer Enttäuschung bei uninteressantem Inhalt unbedingt noch einen Cache suchen will. Wenn da wieder nichts vernünftiges drin ist, sinkt ihre Bereitschaft selbst das piseligste Ü-Ei Teil hinnein zu legen gegen Null. (Kinder können ja so grausam sein).

Wie also dieses Problem lösen, selbst wenn man für den Coin einen anderen selbst gekauften hinein tut, der der wandern soll ist aus dem Spiel. Habt ihr Ideen oder Anregungen, vielleicht Lösungen mit dem Problem umzugehen? Ich denke, das viele Familien als Geocacher unterwegs sind und ähnliche Probleme haben. :???:

Ich persönlich finde das herausnehmen auch falsch und bin gegen Kopien. Deshalb bitte ich um eure ernst gemeinten Meinungen oder Ratschläge.

PS: Bitte jetzt keine blöden Sprüche von wegen Erziehung, ist erstens (leider(ist nämlich eigentlich sehr lieb)) nicht mein eigenes Kind und hat als Trennungs- und Einzelkind schon einiges mitgemacht, danke.

VG
Benutzeravatar
omabande
Geocacher
Beiträge: 222
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 11:00

Re: Problem Geocoins und Kinder

Beitrag von omabande »

Servus,

als erstes wissen wir ja nicht einmal wie alt die Kleine denn ist.

Wir hatten auch schon desöfteren meine Cousine (7 Jahre alt) dabei und natürlich findet auch sie gerne Coins und Travelbugs.
Doch wir haben Ihr von Anfang an erklärt was es damit auf sich hat, dass diese Dinge jemand anderem auf dieser Welt gehören und es unser Auftrag ist sie weiterzutransportieren in den nächsten Cache.

So macht es Ihr gar kein Problem einen Coin oder TB wieder abzulegen, ein Foto als Trophäe dazu und sie ist extrem begeistert zu verfolgen wohin der "Schatz" weiterwandert.

Du stellst hier eine Frage was Du machen sollst, willst aber keine Ratschläge bzgl. Erziehung haben. Was sollen wir Dir dann raten?? Die Kleine nicht mehr mitzunehmen????

Nein, das wäre falsch. Ich denke Du bist nun gefragt Ihr das Ganze so zu erklären dass sie es versteht. Dass sie diese Dinge erobern kann und somit zu einem wichtigen Teil der Geschichte wird, denn sie kann dem Coin oder TB helfen sein Ziel zu erreichen. Hier ist der Knackpunkt, denn anscheinend weiss sie nicht wirklich was ein TB oder Coin wirklich ist.

Es ist wirklich schwer das zu beurteilen weil Du nicht sagst wie alt sie ist. Da sie aber anscheinend lesen und Caches auswählen kann wird sie vermutlicherweise älter als 6 Jahre und somit auch in der Lage sein den Sinn des Spiels zu begreifen.

Setz Dich mit Ihr zusammen, erklär es Ihr. Setze einen Reiz und lasse sie spüren was es bedeutet selbst so ein Ding auf Reisen zu schicken und zu verfolgen welchen Weg auf dieser Erdkugel es nimmt.

Dann denke ich wird sie bald merken dass sie die erbeuteten 2 Coins wieder aussetzen und auf den Weg schicken muss.
Grüsse aus Oberbayern,
Daniel
Benutzeravatar
gpstux
Geocacher
Beiträge: 58
Registriert: So 16. Aug 2009, 02:16
Wohnort: NRW

Re: Problem Geocoins und Kinder

Beitrag von gpstux »

Hallo !

Danke für Dein Feedback, ja ich weiß, es ist ja schon fast peinlich, die Geschichte mit der Erziehung ist wohl schon durch, die "Kleine" ist Zwölf! Ist eben im Zickenalter und weiß genau was sie will, um nicht zu kurz zu kommen.

Aber dein Tipp könnte trotzdem funktionieren, ihr eigene Coins zu schenken, die sie auch auf die Reise schicken kann (und verfolgen möchte) um damit wieder bei den anderen anzusetzen.

Ich konnte ihr es halt nicht von Anfang an erklären, beim ersten war ich nicht dabei und beim zweiten kannte es auch selbst noch nicht, wie gesagt, das Thema Geocaching ist für uns neu.

Gruß aus NRW
still-hide
Geomaster
Beiträge: 591
Registriert: Do 4. Mai 2006, 00:49

Re: Problem Geocoins und Kinder

Beitrag von still-hide »

Auf alle Fälle sollten die zwei "erbeuteten" Coins wieder ausgesetzt werden wenn sie es nicht schon sind...ansonsten gibt es woanders lange oder traurige Gesichter...
Bild

Bild
Benutzeravatar
omabande
Geocacher
Beiträge: 222
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 11:00

Re: Problem Geocoins und Kinder

Beitrag von omabande »

Bestell Ihr erstmal einen TB (da ist eine Kopie mit dabei). Lass sie was dranhängen, ein Ziel dafür überlegen und schickt es auf Reisen.

Dann hat sie was zum Verfolgen und zusätzlich einen "Schatz" zum Behalten den sie jedem als Trophäe zeigen kann.

Dann denke ich wird sich das Problem in Kürze erledigt haben.
Grüsse aus Oberbayern,
Daniel
Benutzeravatar
gpstux
Geocacher
Beiträge: 58
Registriert: So 16. Aug 2009, 02:16
Wohnort: NRW

Re: Problem Geocoins und Kinder

Beitrag von gpstux »

Hallo nach Landshut,

ja, das weiß ich und finde es auch nicht gut, daher suche ich ja nach Erfahrungswerten und einer Lösungsidee. Da ich (wie im OP geschrieben) davon ausgehe, dass dieses Problem viele haben und es meiner Meinung nach ursächlich auch mit dem Coinschwund zusammenhängt. Da es eben nicht nur alles (große) Jäger und Sammler sind.

VG
Benutzeravatar
omabande
Geocacher
Beiträge: 222
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 11:00

Re: Problem Geocoins und Kinder

Beitrag von omabande »

Ich glaube nicht dass mitcachende Kinder einen grossen Beitrag zum Coinschwund beitragen.

Auf Alle Fälle stimme ich still-hide zu dass Ihr die beiden Coins unbedingt wieder aussetzen solltet.
Grüsse aus Oberbayern,
Daniel
Benutzeravatar
gpstux
Geocacher
Beiträge: 58
Registriert: So 16. Aug 2009, 02:16
Wohnort: NRW

Re: Problem Geocoins und Kinder

Beitrag von gpstux »

Danke schon mal für die ersten Antworten, für heute muss ich mal endlich ins Bett ;) (Sollte ich schon längs sein, aber Tracks importieren, Nachbereitung, ausprobieren, hier gucken da gucken (auch nach Coins) und im Forum anmelden....)

Ich werde jedenfalls am Ball bleiben, damit die Coins möglichst wieder ins Spiel kommen.
:gott:
Gute Nacht!
Benutzeravatar
omabande
Geocacher
Beiträge: 222
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 11:00

Re: Problem Geocoins und Kinder

Beitrag von omabande »

Ich werde jedenfalls am Ball bleiben, damit die Coins möglichst wieder ins Spiel kommen.
Das möglichst hab ich mal überlesen ;)

Dann schlaf gut.... und setz Dich morgen mit Deiner kleinen zusammen und erklär Ihr das Ganze
Grüsse aus Oberbayern,
Daniel
Biggi_H
Geomaster
Beiträge: 523
Registriert: Mi 9. Mai 2007, 19:42

Re: Problem Geocoins und Kinder

Beitrag von Biggi_H »

"Armes Kind" hin oder her.
Die Coins müssen wieder auf die Reise

Entweder das Kind ist mit guten Worten zu überzeugen (die o.g. Vorschläge finde ich gut)
oder es muss "mit Gewalt" sein.
Sie nimmt ja auch nicht das Fahrrad von anderen und stellt es sich in den Keller.
Ebenso ist es mit Coins. Das ist halt mal nur eine Leihgabe ....

Evtl. ist es ja eine gute Idee, gemeinsam einen Cache auszusuchen bei dem die Coins ihre Mission gut erfüllen können. So hat man ein konkretes Ziel für den Nächsten Ausflug.

Gruß Biggi
Bild
Antworten