Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Problem Geocoins und Kinder

Numismatik für Geocacher.

Moderatoren: Los Muertos, DL3BZZ, matlock75

GeoFaex
Geowizard
Beiträge: 2046
Registriert: Di 2. Aug 2005, 04:42
Wohnort: 74626 Bretzfeld
Kontaktdaten:

Re: Problem Geocoins und Kinder

Beitrag von GeoFaex »

Ich frag mich wer da wen erzieht.... :???:

Auf keinen Fall würde ich der Zicke andere Coins kaufen um die die sie hat "auszulösen". :irre: Das hat doch nur eine Aussage: Behalte was Du findest, Zick ein bisschen rum, dann bekommst Du ein paar Coins dafür. Was lernt sie dabei? Doch nur das sie so weitermachen sollte wie bisher denn das wird mit Coins belohnt.

Was ich tun würde:
Der Zicke die Coins abnehmen. Und zwar sofort und ohne _weitere_ Diskussion (denn ich geh mal davon aus dass schon ausgiebig drüber diskutiert wurde - wenn nicht wärs an der Zeit). Dann die "Kleine" rumzicken lassen (geht auch wieder vorbei). Und wenn sie sich gefangen hat, nen Cache machen mit ner Coin drin die sie gleich danach wieder in einen anderen Cache legen "darf". Und wenn das ohne gemecker geklappt hat, nach Hause fahren und sie darf sich im Coinshop ne eigene Coin aussuchen. Dann gibts die Belohnung auch an der richtigen Stelle und vor allem für gutes Verhalten....und nicht um nem kleinen Zickendrama aus dem Weg zu gehen.

Weiss jetzt nicht was da so schwer dran sein sollte. Man darf eben nur nicht auf die Kindermitleidsunddickkopfmasche reagieren.

Bis die Kleine mal ausm Haus is wir es noch viel rumgezicke geben.....wird Zeit ihr klar zu machen dass schlechtes Verhalten nicht belohnt wird. Wedermit Coins noch mit nem Eis oder sonstwas. Das ist nicht nur gut für die Kleine, sondern schont auf längere Zeit gesehn auch die Nerven der Erzieher.

Gruß,
GeoFaex

PS 1: Ja, ich weiss, Du wolltest keine "Erziehungstipps", aber das Problem das Du (bzw. deine Freundin) hat, ist m.M. nach eben ausschliesslich ein Erziehungsproblem.

PS 2: Die Hälfte meiner ausgesetzten Coins sind "verschollen", dennoch glaube ich nicht dass Kinder dabei eine grosse Rolle gespielt haben.
Benutzeravatar
edewolf
Geocacher
Beiträge: 72
Registriert: Fr 24. Dez 2004, 18:00

Re: Problem Geocoins und Kinder

Beitrag von edewolf »

Nur fürs Verständniss, diskutieren wir hier wirklich u.a. darum ob die Coins wieder zurückmüssen oder behalten werden ????????? Soll das ein Witz sein? Mach Deiner "Zicke" klar, dass sie mit dem Behalten der Coins einen Diebstahl begangen hat, da die Coins jemanden gehören. Mit 12 sollten sich normalerweise solche Diskussionen erübrigen.
Es ist für mich absolut unverständlich wie über solch ein Thema überhaupt diskutiert wird.

Achso, ehe die Frage aufkommt: ich bin Vater von 2 Kindern die auch in diesem Alter und früher mit zu Cachen waren.
Benutzeravatar
gpstux
Geocacher
Beiträge: 58
Registriert: So 16. Aug 2009, 02:16
Wohnort: NRW

Re: Problem Geocoins und Kinder

Beitrag von gpstux »

Guten Abend zusammen :^^:

@edewolf
Nein, hier geht es nicht um die Diskussion, ob die Coins wieder in Umlauf kommen, sondern wie man es anstellt.

@GeoFaex
Gewalt ist nie eine sinnvolle Lösung, auch das sollten Kinder lernen.

@alle
Ich poste gleich noch ausführlich den Stand der Dinge, eins verrate ich schon, alles wird gut. :p

Gruß Gpstux
Benutzeravatar
gpstux
Geocacher
Beiträge: 58
Registriert: So 16. Aug 2009, 02:16
Wohnort: NRW

Problem Geocoins und Kinder - Update

Beitrag von gpstux »

Hallo nochmal!

Hier kommt das versprochene Update zum konkreten Fall.

Folgende Erkenntnisse haben sich leider erst nach und nach ergeben, deshalb war alles etwas komplizierter. Da wir z.Zt. noch nicht zusammen wohnen, die Kurze alle 2 Wochenenden beim Vater verbringt und ich zudem viel unterwegs war, gab es wenig Gelegenheit zur Klärung.

Vorab, der Trick "Gib dem Tier einen Namen und es wird nicht mehr gegessen" hat auf Anhieb funktioniert!

Problem 1:
Die Kurze machte ihren ersten Cache mit dem Vater und einer Gruppe, an einem Wochenende auswärts. Offensichtlich hat ihr niemand dabei erklärt, was es mit Geocoins auf sich hat. Sie fand ihn einfach nur schön und wollte ihn als tolle Erinnerung an dieses Wochenende behalten.

Problem 2:
Sie erfuhr, dass ich ein GPS Gerät habe und fragte, ob wir auch mal auf Schatzsuche gehen könnten. Ich hatte bis dahin zwar schon von Geocaching gehört, aber nichts Konkretes. So habe ich mich kurzfristig angemeldet und wir sind am Tag darauf zu zwei Caches losgezogen. Am Zweiten freute sie sich dann über den nächsten Coin. Ich hatte zu diesem Zeitpunkt also selbst noch keine Ahnung, eindeutig mein Fehler. :ops:

Problem 3:
Sie bekam durch den "Erfolg" natürlich große Lust, weiter auf Schatzsuche zu gehen. Zwischenzeitlich war ich allerdings darauf gekommen, wozu Geocoins und TB´s da sind und dass man sie weiter reisen lassen muss. Eine Woche später, nach den nächsten beiden Caches (ohne Coins) war die Enttäuschung groß. Blöderweise in dieser Situation darauf angesprochen, dass sie ihre zwei "erbeuteten" sowieso wieder abgeben müsste, stieß dabei natürlich auf vollkommenes Unverständnis und Zickenreaktion.

Lösungsansatz:
Ich war mir als Newbie der ganzen Sache und der Brisanz nicht im klaren und habe deshalb hier im Forum um Rat gefragt :hilfe: , wie man mit dieser Situation umgehen kann. Durch die vielen heftigen Reaktionen :motz: wurde mir selbst erst bewusst, dass sie die Coins auf keinen Fall behalten konnte. Aber das Kind lag nun schon im Brunnen und musste irgendwie wieder hinaus. :/

Lösung des Problems:
Aufgrund einiger Vorschläge hier im Forum und der Diskussion darüber, habe ich folgende Strategie erdacht: :???:
Ich habe von dem zweiten Geocoin (dessen Namen ich durch den Fundort kannte) die Seite des Owner und die Geschichte dazu in ein PDF gedruckt, meiner Liebsten per E-Mail geschickt und mit ihr über das Problem gesprochen. Am nächsten Tag präsentierte sie das ihrer Tochter und dann gab es große Augen :schockiert: "Dieser Familie gehört der Coin...???"
Es war dabei natürlich sehr hilfreich, dass zufällig ein Photo vom Vater mit seinen zwei kleineren Kindern abgebildet war! An dieser Stelle schlug das Gewissen zu und die Einsicht kam ganz von alleine, dass es nicht richtig sein kann, die Coins zu behalten. Ganz ohne Drohungen, Zwangsvollstreckung oder Bestechung. :D

Umsetzung:
Wir haben ihr heute einen eigenen Geocaching Benutzer eingerichtet, die Caches nachgeloggt, Anhand des ersten Coins auch diesen Cache ausfindig gemacht und beide Coins richtig geloggt/getrackt. Eine Entschuldigung für die zweimonatige Verzögerung an den ersten Owner geschrieben und versprochen, den Auftrag weiter zu erfüllen.

Ausblick:
Es könnte zwar noch ein bis zwei Wochen dauern, die Coins wieder in geeignete Caches unter zu bringen, aber daran wird nichts mehr gerüttelt. Als Belohnung und Ersatz für den Verlust ihres ersten Andenkens, bekommt sie dafür den gleichen Coin zum Behalten und einen Weiteren zum losschicken von uns.

Ich denke damit hat sich alles zum Guten gewendet und alle können sich zufrieden zurück lehnen.

Vielen Dank nochmals an alle Forumsteilnehmer, welche sich die Zeit genommen haben, mich mit Geocaching Basics und guten Tipps zu versorgen. :gott: Über den einen oder anderen Kommentar :zensur: von den Hardinern, sehe ich mal hinweg. Allerdings muss ich immer noch grinsen, bei dem Gedanken an den Geocoin-Befreigungsstrumtrupp :D

Wir erfreuen uns auf jeden Fall alle Drei weiterhin an dieser faszinierenden Art, unsere Freizeit zusammen zu gestalten und werden mithelfen, dieses Spiel auch in Zukunft interessant und nett zu machen. (Eigene Coins in Umlauf bringen und nette Sachen für andere in Caches zu legen)

Viele Grüße und gute Nacht an alle
Gpstux
Fedora
Geowizard
Beiträge: 1138
Registriert: Mo 30. Jul 2007, 17:42
Wohnort: 9....
Kontaktdaten:

Re: Problem Geocoins und Kinder

Beitrag von Fedora »

Na, das find ich toll, dass das so gelaufen ist. Wenn sie selbst gemerkt hat, dass das nichts zum Behalten ist, dass ist das doch noch das Beste was passieren konnte. :)
Manchmal muss man Kindern die Sache einfach nur mal erklären. ;)
Bild
Benutzeravatar
alexandi
Geocacher
Beiträge: 65
Registriert: So 12. Jul 2009, 18:41

Re: Problem Geocoins und Kinder

Beitrag von alexandi »

alles wird gut :D
Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4039
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Problem Geocoins und Kinder - Update

Beitrag von friederix »

gpstux hat geschrieben:Es war dabei natürlich sehr hilfreich, dass zufällig ein Photo vom Vater mit seinen zwei kleineren Kindern abgebildet war!
Danke für die Info über den guten Ausgang der Geschichte.
Dass bei der Coin zufällig ein Foto von Vater und Kindern eingestellt ist, war ja schon fast "göttlicher Beistand". ;) Eigentlich ist sowas eher selten.
Aber Hauptsache alles ist gut.

Viel Spaß beim neuen Hobby!

LG friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!
hexe82
Geocacher
Beiträge: 51
Registriert: Do 22. Jan 2009, 08:28

Re: Problem Geocoins und Kinder

Beitrag von hexe82 »

Bild
Viele Grüße
die hexe Bild
Benutzeravatar
matlock75
Geowizard
Beiträge: 1992
Registriert: So 20. Mai 2007, 17:04
Wohnort: 76593 Gernsbach
Kontaktdaten:

Re: Problem Geocoins und Kinder

Beitrag von matlock75 »

Neulich hab ich mir nachedem ich vom I Nett Kaffee war, noch mal Gedanken zu dem Thema gemacht.
In meinen Augen versagen die Eltern des Kindes!

Das Kind kann ja ebenso wenig in den Supermarkt, zu Freunden, in den Kindergarten, oder was weiss ich wohin. Dann sagen, es lag hier herum, ich behalte das mal.
Ich finds ne schwache und an den Haaren herbei gezogene Ausrede. :p

Viel Spass aus der Sonne!
Euer Matlock75 aka Holger, Coin Mod

BildBild Bild

http://www.Matlock75.de
Benutzeravatar
gpstux
Geocacher
Beiträge: 58
Registriert: So 16. Aug 2009, 02:16
Wohnort: NRW

Re: Problem Geocoins und Kinder

Beitrag von gpstux »

Hallo Holger,

Du hast aber schon mitbekommen, dass das Problem mittlerweile (auch zur Freude einiger Forenteilnehmer) gelöst ist ?? :roll:
Siehe mein Posting vom 16. Aug 2009.

Glaub mir, wenn Eltern sich trennen, müssen sie sich sowieso schon bitter eingestehen, irgendwie versagt zu haben. Ein Neuanfang mit einem anderem Partner bedeutet für den Elternteil bei dem das Kind bleibt, erst einmal lange Zeit Scherben zusammen kehren. Der neue Partner muss dabei viel Klebstoff und Geduld mitbringen, aber es lohnt sich für jedes neue Lächeln.

Gruß Gpstux
(Hier regnet´s)
Antworten