Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Rollstuhlgeeigneter Cache?

Wald, Wasser, Wildnis: Von der Eifel bis zum Rom des Nordens.

Moderatoren: Team Eifelyeti, arbalo, walkin'Simon

Antworten
Cnedra
Geocacher
Beiträge: 47
Registriert: Mi 5. Mär 2008, 08:50
Wohnort: Nähe Bitburg

Rollstuhlgeeigneter Cache?

Beitrag von Cnedra »

Hallo zusammen,

Da meine Vermieterin nun in der Theorie alles über Geocaching weiss und das sehr spannend findet wenn ich von meinen Touren erzähle kam ich nun auf die Idee ihr das auch mal in der Praxis zu zeigen!

Nun ist es aber so dass sie nicht mehr die Jüngste und stark gehbehindert ist. Wir müssten also einen Cache machen der rollstuhltauglich ist..... Mir wäre natürlich ein schöner Multi am liebsten so mit Waldautobahn oder auch noch über Fahrradwege und wo ich nicht nachher Arme wie der Herr Schwarzenegger vom schieben hab ;)

Gibt es so was in der Trierer Ecke??

Danke und liebe Grüsse
Sandra
...

Re: Rollstuhlgeeigneter Cache?

Beitrag von ... »

Hallo!
Ich tue mir da immer etwas schwer damit einzuschätzen ob ein Cache für Rollstuhlfahrer geeignet ist oder nicht.
Wenn ich mich recht entsinne würde ich euch den hier empfehlen:
http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... e997dffe97
Den würde ich persönlich als Rollstuhltauglich einschätzen, wobei ich nicht weiß wo der neue Final liegt. Evtl. müsstest du nur beim Final bergen helfen.

In Nonnweiler gibt es einen schönen kleinen Multi der für Rollstuhlfahrer geeigent ist, wobei auch hier evtl. am Final geholfen werden müsste.
http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... 96c2fe79a1
Hier könnte man evtl. noch den eigentlichen See besuchen!

Ich denke das Final ist generell beim Rollstuhlcaching die größte Schwierigkeit, kann das sein?

Gruß
Team Poseidon
Benutzeravatar
MuHNi
Geocacher
Beiträge: 37
Registriert: Mo 11. Mai 2009, 17:18
Wohnort: Trier

Re: Rollstuhlgeeigneter Cache?

Beitrag von MuHNi »

Hallo Sandra,
den erstgenannten Cache Augusta Treverorum II

Haben wir am 02. Mai gelogged und etwas vorher den Weg mit mir im Rollstuhl erledigt. Ich habe mir das Fußgelenk gebrochen und es gab einige Komplikationen, deswegen war ich ein paar Monate draußen mit dem Rolli unterwegs. Der Weg des Caches ist schon sehr weit durch die Stadt, wenn man einen Rolli schieben muss, aber es hat super viel Spaß gemacht.

Auch mit dem Rolli haben wir den Cache Turmbau zu Trier erledigt. Da sind die Wege wesentlich kürzer und auch alle mit dem Rolli zu erledigen. Wenn man aufstehen kann, kann man sogar den Final mit dem Rolli heben.

Wenn es nicht die Stadt sein soll und die Dame auch aufstehen und ein paar Schritte zum Heben der Dose gehen kann würde ich dir auch noch den Cache Fummelwand empfehlen, denn der Radweg ist schön schattig und für den Cache muss man etwas suchen.
Liebe Grüße

Mirjam das M von MuHNi

Bild
Cnedra
Geocacher
Beiträge: 47
Registriert: Mi 5. Mär 2008, 08:50
Wohnort: Nähe Bitburg

Re: Rollstuhlgeeigneter Cache?

Beitrag von Cnedra »

Danke!

Damit kann ich doch schon mal einiges anfangen :)

Sie selber möchte ja nicht anfangen zu cachen nun, sondern einfach mal "sehen" und erleben was das alles ist von dem ich immer rede :) Sie kennt die Begriffe alle und würde nun einfach gern wissen wie sich das alles "draussen" so darstellt.

Ich denke mal wenn ich jetzt Urlaub habe machen wir mal nen Ausflug nach Trier und kucken uns da einiges an! Wobei der in Nonnweiler momentan mein Favorit wäre rein vom lesen her :)

Danke euch allen :)

LG
Sandra

P.S. Myriam - steht die Fummelwand noch?? :D Den hab ich schon und fragte mich damals wie lange es wohl dauert bis die Mauer so durchlöchtert ist dass sie zusammenfällt......
Antworten