Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Garmin Oregon 400t Cache und Bilder Übertragen ???

Über die wohl beliebtesten GPS-Empfänger zur Zeit.

Moderatoren: Schnueffler, Teleskopix

Benutzeravatar
XBecht AD
Geocacher
Beiträge: 15
Registriert: Mo 13. Apr 2009, 21:45

Garmin Oregon 400t Cache und Bilder Übertragen ???

Beitrag von XBecht AD »

Garmin Oregon 400t Cache und Bilder Übertragen ???

Hallo Leute habe mir wegem dem Luxus des papierlosen geocachen einen Oregon 400t angeschafft. Nun sind aber ein Paar Problem bzw. Fragen aufgetaucht.

Fragen:

1. Wenn ein Cache an den Oregon übertragen wurde wird die Cachebeschreibung mit html Codes angezeigt und ist daher kaum lesbar. Ist das normal, wenn nicht hat jemand eine Lösung oder was mach ich falsch?
2. Wie kann man unkompliziert Bilder von der Cachebeschreibung an das Gerät übertragen.
3. Gibt es für den Garmin Oregon geocaching POI’s damit man sehen kann ob ein Cache in der Nähe ist. Ich kenne das mit meinem TomTom Navi da wird mir angezeigt wenn ich bei einem Cache vorbeifahren.

Vielen Dank im Voraus für eure hilfreichen Antworten
Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9652
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Garmin Oregon 400t Cache und Bilder Übertragen ???

Beitrag von Schnueffler »

XBecht hat geschrieben: 1. Wenn ein Cache an den Oregon übertragen wurde wird die Cachebeschreibung mit html Codes angezeigt und ist daher kaum lesbar. Ist das normal, wenn nicht hat jemand eine Lösung oder was mach ich falsch?
Verwende GSAK und das entsprechende Makro für das Oregon. Das macht aber nur mit einer PremiumMitgliedschaft wirklich Sinn. Damit kannst Du auch mehrere Caches auf einmal auf das GPS übertragen.
Auch die GPX-Funktion von der Webseite kannst Du nur mit einer PM wirklch sinnvoll verwenden. Als normales Mitglied musst Du Dich mit den HTML-Tags zufrieden geben.
XBecht hat geschrieben:2. Wie kann man unkompliziert Bilder von der Cachebeschreibung an das Gerät übertragen.
Automatisch nur als PM. Da kannst Du Dir ein GPX erzeugen und SpoilerSync geben. Der holt dann alle Bilder runter. Aber der Bildbetrachter des Oregon ist noch n icht dafür gemacht, diese Bilder auch wirklich sinnvoll mit Vorschau anzuzeigen. Da musst Du dann durch alle Bilder manuell durchscrollen, um das gesuchte zu finden.
XBecht hat geschrieben:3. Gibt es für den Garmin Oregon geocaching POI’s damit man sehen kann ob ein Cache in der Nähe ist. Ich kenne das mit meinem TomTom Navi da wird mir angezeigt wenn ich bei einem Cache vorbeifahren.
Auch wieder nur als PM mit GSAK. Alle anderen Methode (vermutlich hast Du die POIs von Patrick Röder benutzt) sind nicht mehr legal verfügbar und somit wird es dazu auch keinen Support hier im Forum geben.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene
Benutzeravatar
XBecht AD
Geocacher
Beiträge: 15
Registriert: Mo 13. Apr 2009, 21:45

Re: Garmin Oregon 400t Cache und Bilder Übertragen ???

Beitrag von XBecht AD »

Hallo Schnüffler,

so wie es aussieht bist du der Fachmann für das Oregon.

Ich bin PM und trotzdem habe ich bei manchen html codes in der Beschreibung, z.B. GC1AX1G da finde ich mehrfach in der Beschreibung den Code <br />. Hast Du das auch ???

Was ist GSAK und wie oder wo aktiviere ich das bzw. wie lade ich mehr Caches gleichzeitig herunter ? Das Tool SpoilerSyn habe ich schon gefunden doch komm ich damit nicht so richtig klar. Wie erstell ich damit eine GPX Datei mit den Bildern die ich benötige? Kann Du das alles bitte etwas genauer erläutern …..

Die POIs für TomTom hatte ich auf der Page 2takter.de gefunden und sind immer noch online, ob das die POIs von Patrick Röder sind kann ich nicht sagen.

Es sind noch zwei weitere Fragen aufgetaucht wo ich eure Hilfe benötige ….

Fragen:

1. Kann es sein das man das Oregon 400t nicht mit dem Garmin universal Netzteil laden kann? Muss man die Akkus immer herausnehmen und ins Ladegerät stecken?
2. Welches Kartenmaterial ist das Beste für mein Gerät wenn ich es z.B. zum Geocaching, Autonavigation, Radtouren und eventuell bei Weltreisen nutzen möchte? Gibt es da besonderst zu empfehlende Karten wenn möglich mit Versionsangabe.


Vielen Dank im Voraus für eure hilfreichen Antworten!
Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9652
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Garmin Oregon 400t Cache und Bilder Übertragen ???

Beitrag von Schnueffler »

XBecht hat geschrieben:Ich bin PM und trotzdem habe ich bei manchen html codes in der Beschreibung, z.B. GC1AX1G da finde ich mehrfach in der Beschreibung den Code <br />. Hast Du das auch ???
Was ist GSAK und wie oder wo aktiviere ich das bzw. wie lade ich mehr Caches gleichzeitig herunter ?
Schau mal hier ins Forum: http://www.geoclub.de/viewforum.php?f=41 Da findest Du alles Wichtige zu GSAK. Dort werden auch alle möglichen Fragen zu der Software beantwortet. Solange Du aber die Caches von der Webseite mit dem CommunicatorPlugin überträgst, wirst Du immer Tags drin haben. Nutze die GPX-Funktion (oben im Kopf jeder Cachebeschreibung) und speichere den Cache im Oregon ab.
XBecht hat geschrieben: Das Tool SpoilerSyn habe ich schon gefunden doch komm ich damit nicht so richtig klar. Wie erstell ich damit eine GPX Datei mit den Bildern die ich benötige? Kann Du das alles bitte etwas genauer erläutern …..
Du kannst jedes GPX an SpoilerSync geben. Es öffnet dann die Cachebeschreibung für jeden Cache, der sich in der GPX befindet und lädt alle Bilder herunter. Diese werden dann alle in einem Ordner gespeichert.
Da der Bildbetrachter des Oregons aber wirklich Schrott ist, bringt das recht wenig, denn Du musst am Oregon später jedes Bild anschauen und entscheiden, ob es das Bild ist, welches Du sehen willst. Und dabei steht Dir nur der Inhalt des Bildes selber zur Verfügung. Du kannst nicht ein Bild anhand seines Dateinamens auswählen.
XBecht hat geschrieben:Die POIs für TomTom hatte ich auf der Page 2takter.de gefunden und sind immer noch online, ob das die POIs von Patrick Röder sind kann ich nicht sagen.
Das sind nichtd ie POIs von Patrick Röder. Aber sicherlich hat Groundspeak auch gegen diese POIs etwas, da die Weitergabe solcher Daten gehen die Terms Of user wiederspricht. Also nur eine Frage der Zeit, bis diese Daten auch verschwinden. Aber wwirklich nutzbar sind die POIs für TomTom mit einem Garmin nicht.
XBecht hat geschrieben:1. Kann es sein das man das Oregon 400t nicht mit dem Garmin universal Netzteil laden kann? Muss man die Akkus immer herausnehmen und ins Ladegerät stecken?
Kein Garmin-Gerät kann die Akkus laden. Das konnten weder die alten etrexe noch die neuen Oregons. Also immer schön die Akkus raus nehmen und extern laden.
XBecht hat geschrieben:2.´Welches Kartenmaterial ist das Beste für mein Gerät wenn ich es z.B. zum Geocaching, Autonavigation, Radtouren und eventuell bei Weltreisen nutzen möchte? Gibt es da besonderst zu empfehlende Karten wenn möglich mit Versionsangabe.
Das kann man so pauschal nicht sagen.
In einigen Gegenden sind die Openstreetmaps (OSM) (auch dazu haben wir ein eigenes Forum und auch ein paar Threads hier im Garmin-Forum; einfach mal die Suche verwenden) sehr detailliert verfügbar. Da es sich aber um ein Opensource-Projekt handelt gilt diese Aussagen nicht flächendeckend. Da, wo die OSM schon entsprechend gezeichnet wurde, kannst du die OSM auch sehr gut für's Cachen benutzen.
Auch das Autorouting funktioniert mit der OSM teilweise schon recht gut. Aber diese Funktion ist noch nicht richtig ausgereift und steckt noch in den Kinderschuhen.

Als kommerzielle Karten muss man natürlich die Topo Deutschland V3 von Garmin erwähnen. Diese Karte ist eigentlich flächendeckend gut und detalliert. Kostet aber auch direkt mal ~170€.
Das kommerzielle Pendant zur Topo Deutschland ist die CityNavigator Europe 2010. Das ist die Strassenkarte, mit der man sich Routen berechnen lassen kann und vom Navi geführt wird. Diese Karte kostet aber auch wieder ne Menge Geld. Somit kommt man für Kartenmaterial schnell mal auf einen höheren Betrag, als für das Gerät selber, je nachdem, welches Gerät man sich gekauft hat.

Für eine Weltreise muss man individuell entscheiden, welche Karten man wirklich braucht. Vielleicht reicht für die entsprechenden Ziele auch die OSM schon aus.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene
Benutzeravatar
Hellenstones
Geomaster
Beiträge: 477
Registriert: Sa 21. Jul 2007, 21:35
Wohnort: Schwabenland

Re: Garmin Oregon 400t Cache und Bilder Übertragen ???

Beitrag von Hellenstones »

Generell ist es am besten sich von GC.com als Premium Member sich Pocket Queries (PQs) erstellen zu lassen die man dann ganz bequem in GSAK, CacheWolf, SpoilerSync oder andere Software einlesen kann.
1. Wenn ein Cache an den Oregon übertragen wurde wird die Cachebeschreibung mit html Codes angezeigt und ist daher kaum lesbar. Ist das normal, wenn nicht hat jemand eine Lösung oder was mach ich falsch?
Wie Schnueffler gesagt hat: Optimale Lösung ist GSAK mit dem ColoradoExport-Makro (http://www.gsak.net). Die Software kann Dir auch zum VErwalten Deiner Caches und Funde und z.B. zu Erstellen einer Statistik dienen. Die Möglichkeiten sind fast unbegrenzt, es braucht eine gewisse Einarbeitungszeit aber die Lizenzgebühr ist es definitiv wert!
2. Wie kann man unkompliziert Bilder von der Cachebeschreibung an das Gerät übertragen.
Hier ist SpoilerSync das Mittel der Wahl. Dann sollte jedoch noch SpoilerPrepare (http://www.ungeheuer-geocaching.de/inde ... _jotloader) verwendet werden um den unkomfortablen Bildbetrachter des Oregon einigermaßen nutzen zu können.
3. Gibt es für den Garmin Oregon geocaching POI’s damit man sehen kann ob ein Cache in der Nähe ist.
Die importierten und ans Oregon gesendeten GPXe zeigen Caches auf der Karte mit den entsprechenden Symbolen an (Ausnahme sind Earthcaches die werden als Tradis angezeigt). Hier kann das ColoradoExportBeta-Makro weiterhelfen. Her können den Cachesymbolen auch Zusatzattribute mitgegeben werden (Earthcache, Micro u.a.)
MfG,
Die Hellenstones

Wir legen eine Effektivität an den Tag,
die jene der Steinzeitmenschen um das Hundertfache übersteigt,
und doch hatten sie mehr Freizeit als wir.
(Karl Talnop)
Benutzeravatar
XBecht AD
Geocacher
Beiträge: 15
Registriert: Mo 13. Apr 2009, 21:45

Re: Garmin Oregon 400t Cache und Bilder Übertragen ???

Beitrag von XBecht AD »

Kann mir noch jemand sagen wie man beim Oregon 400t die Bildschirm Hellichkeit reguliert. War gestern auf einer Radtour mit dem Gerät und bin ehrlich etwas enttäuscht weil man kaum was erkennen konnte.
Benutzeravatar
tim204
Geocacher
Beiträge: 177
Registriert: Di 23. Jan 2007, 18:39

Re: Garmin Oregon 400t Cache und Bilder Übertragen ???

Beitrag von tim204 »

Hi,
start knopf drücken und da kann man die Helligkeit verstellen!!


gruss

tim
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen,
dann würde es sehr still auf der Welt sein.
Albert Einstein
Benutzeravatar
XBecht AD
Geocacher
Beiträge: 15
Registriert: Mo 13. Apr 2009, 21:45

Re: Garmin Oregon 400t Cache und Bilder Übertragen ???

Beitrag von XBecht AD »

Danke "tim204" hat toll geklappt aber ich blödi habe es gestern beim suchen na klar übersehen.

Gibt’s sonst noch ein Paar empfehlenswerte Programme oder Tools für denn Oregon 400t, kann mir da jemand was sagen bzw. wo man die im Internet findet?

Würde gerne demnächst mit dem neuen Teil auf Cachetour gehen aber bin bis jetzt noch nicht so fitt mit dem Gerät, was für extra Programmen oder Tool könnte man nutzen bzw. benötigen? Habe es bis jetzt nur zu einer Radtour nutzen können.

Welche Karten sind besonderst gut zum geocachen?
Benutzeravatar
DL3BZZ
Geoguru
Beiträge: 3755
Registriert: Di 15. Feb 2005, 15:45
Kontaktdaten:

Re: Garmin Oregon 400t Cache und Bilder Übertragen ???

Beitrag von DL3BZZ »

Topo!?
Aber warum hier antworten, wenn man ein bissl hier im Forum liest, findet man alle Antworten :???:
Aber es ist ja einfacher zu fragen, geht wohl schneller :^^:
Bild
RainerSurfer
Geowizard
Beiträge: 2132
Registriert: Fr 4. Jun 2004, 11:56
Wohnort: Südfranken
Kontaktdaten:

Re: Garmin Oregon 400t Cache und Bilder Übertragen ???

Beitrag von RainerSurfer »

XBecht hat geschrieben: Würde gerne demnächst mit dem neuen Teil auf Cachetour gehen aber bin bis jetzt noch nicht so fitt mit dem Gerät, was für extra Programmen oder Tool könnte man nutzen bzw. benötigen?
Weil die Antwort recht kurz ausfallen kann, weil´s hier eigentlich schon steht ;)
- PocketQuery
- GSAK mit Makro HTML-Modder und Colorado-Export
Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Oregon
Antworten