Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Unterschied Maglite 2D und 3D Cell LED oder Alternative!!!

Moderator: elho

TeamPepper
Geocacher
Beiträge: 26
Registriert: Mo 4. Mai 2009, 19:16

Unterschied Maglite 2D und 3D Cell LED oder Alternative!!!

Beitrag von TeamPepper »

Hallo,
als Besitzer einer Mini Mag LED, mit der ich sehr zufrieden bin, wollte ich mir demnächst etwas "größeres" anschaffen.
Meine Frag ist nun, welcher Unterschied zwischen der 2D und der 3D LED besteht?
Ist die Leuchtkraft die gleiche, oder gibt es auch da Unterschiede?
Da ich mit Maglite egtl. sehr zufrieden bin, wollte ich eine der o.g. Lampen kaufen.
Gibt es dennoch Alternativen, die ebenfalls unter30€ liegen?
Freue mich über jeden hilfreichen Beitrag,
HappyHunting
TeamPepper
Zuletzt geändert von TeamPepper am Sa 29. Aug 2009, 22:57, insgesamt 1-mal geändert.
friskee
Geocacher
Beiträge: 81
Registriert: Mo 29. Sep 2008, 08:07
Wohnort: 29525 Uelzen

Re: Unterschied Maglite 2D und 3D Cell LED

Beitrag von friskee »

Hallo TeamPepper,

auf www.maglite.de findet man unter Typberatung --> Typenübersicht die Unterschiede der Mag-Lites.
Die 2D ist mit 300m Leuchtweite angegeben, die 3D mit 350m.
Ich habe 2 Mag-Lite 3D LED. Eine mit Dittmann-Modul eine original.
Würde nie eine mit Glühbirne kaufen, aber die mit LED kosten halt...
Bin mit beiden recht zufrieden, nutze die aber nur bei LPC-Caches (bin halt nen Feigling...)
Im Normalfall habe ich immer eine 18650-Akku betriebene Lampe dabei.
Die sind handlicher und geben richtig viel Licht. Die Mag hat halt den Vorteil, dass man die fokussieren kann. Alternativen unter 30 € wird schwer, zumal man bei einer 18650-Lampe noch Akku und Lader benötigt. Aber die Maglight 3D LED kostet meistens auch etwas mehr (o.k. bei Amazon in blau gibt´s die grad für 29,95).

Und nun mein Fazit:

Ich mag meine Mag-3D, wenn ich einen LPC besuche, Aber die meißte Zeit hängt die am Gürtel und ist eher zur beruhigung da. Das Licht kommt aus der Lumapower. Mit einer Mag-3D hat man für die meißten Nachtcaches genug Licht dabei, aber auch 1 Kg Gewicht. Was man sich kauft ist eine persönliche Entscheidung. Deshalb habe ich auch die ein oder andere Lampe mehr.

Hoffe das konnte dir etwas helfen.

Gruß

Friskee
Benutzeravatar
derpilgerer
Geomaster
Beiträge: 931
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 23:50

Re: Unterschied Maglite 2D und 3D Cell LED

Beitrag von derpilgerer »

Erstaunlich finde ich das Maglite wohl nie ausstirbt :D.
Selbst auf dem Zoll fragte mich der Mann ob meine Taschenlampe sowas wie eine Maglite ist ;-). Hab ihm gesagt sie sei so ähnlich nur heller :P.

Es ist scheinbar das Maß aller Dinge. Die Magbesitzer sagen mir jetzt das die Mag ne super Reichweite haben. Also man kann sich auch einen anderen Thrower kaufen wenn man das möchte.

Im Grunde hat Maglite den Sprung in die Led Technik verpasst oder?

Ich für meinen Teil bin sehr froh das ich keine Mag haben muss mit D oder C Zellen. :gott: :gott:

Ich hab ne Taschenlampe und keinen Schlagstock.
Mögen die Maglitebesitzer mich nicht steinigen für meine Meinung ;)
Finger weg von meiner Paranoia!
TeamPepper
Geocacher
Beiträge: 26
Registriert: Mo 4. Mai 2009, 19:16

Re: Unterschied Maglite 2D und 3D Cell LED oder Alternative!!

Beitrag von TeamPepper »

derpilgerer hat geschrieben: Es ist scheinbar das Maß aller Dinge. Die Magbesitzer sagen mir jetzt das die Mag ne super Reichweite haben. Also man kann sich auch einen anderen Thrower kaufen wenn man das möchte.

Im Grunde hat Maglite den Sprung in die Led Technik verpasst oder?
Und was empfiehlst du mir dann als Alternativ unter 30€ (bei Amazon gerade für 28,45€)?

Wenn es da was gibt, schau ich mich gern um, aber soweit ich weiß ist alles brauchbare deutlich teurer, oder?
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24907
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Unterschied Maglite 2D und 3D Cell LED oder Alternative!!!

Beitrag von radioscout »

Für jede Anwendung die richtige Lampe.
Ein Maglite ist robust und dient nebenbei auch als Schlagstock oder um z.B. eine Scheibe zu zertrümmern. Für Anwender, die das brauchen ist es eine der besten Lampen.
Das bedeutet natürlich nicht, daß es die optimale Lampe für Geocaching oder alltägliche Benutzung ist.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
t31
Geowizard
Beiträge: 2813
Registriert: Do 30. Okt 2008, 17:35

Re: Unterschied Maglite 2D und 3D Cell LED oder Alternative!!!

Beitrag von t31 »

Der Unterschied zw. 2D und 3D ist einfach eine D-Zelle und somit die Laufzeit. Dies ist einer Vorteile der Mag. Die sinnvoll nutzbare Reichweite beträgt 200m. Das Gewicht liegt unter 1kg - friskee scheint wohl Bleiakkus zu verwenden *lach*, also meine 4D ist voll bestückt leichter als 1kg, logisch das die 3D und die 2D nochmal etwas leichter sind.

Was die Helligkeit anbelangt, gibt es natürlich bessere Lampen auch bezogen auf das Gewicht, allerdings heißt das dann auch andere Akkus und meist im Ausland kaufen.

Lies dir einfach diesen Unterforum mal in Ruhe durch, entscheide und frage nochmal speziell nach bestimmte Lampen. JoFrie kann dir da auf Grund seiner Erfahrung mit sehr vielen Lampen die beste Auskunft geben.
Cachen mit Handy und PDA - das benutze ich:
TrekBuddy, GoogleAK, GCMicroTool, CacheWolf, Jeo (Cachen mit Headset), TB Cutter, PNGGauntlet, gcexceltool
elho
Geowizard
Beiträge: 2078
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 19:15
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Unterschied Maglite 2D und 3D Cell LED

Beitrag von elho »

derpilgerer hat geschrieben:Erstaunlich finde ich das Maglite wohl nie ausstirbt :D.

Im Grunde hat Maglite den Sprung in die Led Technik verpasst oder?
So erstaunlich ist das nicht, auch Du unterliegst ja offenbar dem Irrglauben, dass MagLite bei den Gluehlampen noch vorne mit dabei war. :roll:
elho
Geowizard
Beiträge: 2078
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 19:15
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Unterschied Maglite 2D und 3D Cell LED oder Alternative!!!

Beitrag von elho »

radioscout hat geschrieben:Für jede Anwendung die richtige Lampe.
Ja, aber die beste ist die MagLite bei keiner Anwendung. ;) :p
Ausser vielleicht im Fernsehen, um den Mythos "Jeder Cop in den USA rennt mit 'ner Mag rum, also muss die gut sein" aufrecht zu erhalten. ;) Aber wer genau hinschaut, sieht zum Glueck abseits der Streifenpolizisten auch genug SureFire. :D
radioscout hat geschrieben:Ein Maglite ist robust und dient nebenbei auch als Schlagstock oder um z.B. eine Scheibe zu zertrümmern. Für Anwender, die das brauchen ist es eine der besten Lampen.
Zum Scheibeneinschlagen gibt es auch mindestens eine kompaktere Lampe speziell fuer Rettungskraefte mit entsprechendem Bezel. Finde ich jetzt nicht mehr, darfst Du selber suchen. ;)

Es sind solide Mittelklasse-Lampen, nicht weniger, aber eben auch nicht mehr.
Benutzeravatar
JoFrie
Geowizard
Beiträge: 1636
Registriert: Fr 11. Mai 2007, 22:51
Wohnort: Lüneburg
Kontaktdaten:

Re: Unterschied Maglite 2D und 3D Cell LED oder Alternative!!!

Beitrag von JoFrie »

Bevor hier wieder ein Streit ausbricht - auch früher schon gab es bessere Lampen als Maglite, so war z.B. die Streamlight Ultrastringer einiges heller und weitreichender als die Maglites, hinzu kommt noch das sie leichter war und ebenso stabil.

Zurück zum Thema. Da jetzt noch andere Lampen für unter 30 Euro zu suchen ist nicht das Problem:
3*D Maglite Clone
Sehr interessant und recht neu - 1*AA Led Lenser Clone
1*AA Ultrafire Q5-WC HA-III 220-Lumen
(Die beiden habe ich mal bestellt, da ich auch immer mal wieder an AA festhaltende Leute habe, für die haben ich dann mal eine AA Alternative.)
oder AA Taschenlampen bei Dealextreme hier mal blättern.

Mein Rat wäre aber auf 18650er Technik um zu steigen, ich kennen KEINEN von den die es gemacht haben, der es bis jetzt mir gegenber bereut hätte, da hört man eher - "Ich weis gar nicht wieso ich das nicht schon eher gemacht habe". Oder "Ich war neulich drei Nachtcaches machen, den Akku mußte ich nicht einmal wechseln und der hatte immer noch Saft"

Also wenn Du bei Deiner 30 Euro Grenze bleibst wird das mit einem Umstieg auf 18650 Lion Technik schwierig, aber nicht weil Du keine gute Lampe bekommen würdest, sondern weil Du dann bei ersten Mal einmal Akku + Lader benötigst.

Die Eastward z.B. bekommst Du für ziemlich genau 30 Euro, nur halt fehlt Dir dann der Lader und die Akkus. Hier wäre zu überlegen ob man nicht einmal den Schritt in Richtung Lion Technik wagt und dafür etwas mehr Geld ausgibt. Also ich weis das selbst Led Lenser inzwischen an einer 18650er Lampen arbeitet (die kommt evtl. noch dieses Jahr heraus), das wird seinen Grund haben.
Das ist so ähnlich wie mit vielen Sachen, wer einmal am falschen Ende spart kauft zweimal.

Gruß,
Jörg
Macht eure Augen auf um zu sehen, sonst braucht Ihr sie später zum weinen!
Wenn Du denkst......wir müssten das ausdiskutieren......ich bin immer auf dem Teppich geblieben!
Shopbetreiber mit eigenem Webshop - www.taschenlampen-papst.de
friskee
Geocacher
Beiträge: 81
Registriert: Mo 29. Sep 2008, 08:07
Wohnort: 29525 Uelzen

Re: Unterschied Maglite 2D und 3D Cell LED oder Alternative!!!

Beitrag von friskee »

Hallo,

Ich hab meine Mag-3D nochmal gewogen. Ja, es handelt sich nicht um eine 1 Kg-Lampe (obwohl es sich so anfühlt), die Lampe wiegt mit 3 D-Zellen 865 g. Als Gegenbeispiel eine Aurora "900 Lumen" mit 18650 Akku. Die wiegt nur 174 g. Und die Lumapower MVR Sidekick wiegt 266 g.

Diese Daten nur um zu zeigen, dass die Mag recht schwer ist. Das ist nicht zwingend ein Nachteil, man sollte aber wissen was man mit sich rumschleppt. Und um zu zeigen das es noch schlimmer geht: Diese wiegt sogar 930 g und das mit 18650 Akku (aber halt 3 Stück). Und gekauft hab ich mir die trotzdem. :irre: Aber halt eher um zu sehen was mit LED so alles geht....
Antworten