Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Rheinfränkisch vs. Moselfränkisch

In einem lieblichen, freundlichen Tal von waldigen Bergen umgeben.

Moderator: Cornix

o-helios
Geowizard
Beiträge: 2363
Registriert: Di 23. Mai 2006, 14:21

Re: Rheinfränkisch vs. Moselfränkisch

Beitrag von o-helios »

Die ist doch garnicht bad.
Die hier ist bad:

http://www.geocaching.com/profile/?guid ... 0a16d35b67
Bild
kukus
Geowizard
Beiträge: 1262
Registriert: Sa 20. Okt 2007, 14:54

Re: Rheinfränkisch vs. Moselfränkisch

Beitrag von kukus »

Klarer Fall von kreativer Buchführung, :D soll im Saarland aber auch schon vorgekommen sein :roll:
Gruß
kukus
DeineKatze
Geonewbie
Beiträge: 1
Registriert: So 1. Mai 2011, 01:40

Re: Rheinfränkisch vs. Moselfränkisch

Beitrag von DeineKatze »

o-helios hat geschrieben:Ich mache zu diesem Thema mal einen neuen Thread auf, sonst wird der Fake-Account Thread
zu vollgepumpt.

Gibt es eine klare Abgrenzung zwischen rheinfränkischer und moselfränkischer Mundart?
Die oft genannte "das-dat-Grenze" scheint mir sehr unscharf zu sein, denn danach
spräche man in Saarwellingen moselfränkisch. Das Wellinga Platt liegt aber sehr viel
näher am Sabrigga als am Trierer Platt.
In einem Mundart-Asterix fand ich die "fest-feschd-Grenze". Die scheint mir viel treffender zu sein und
deckt sich mit meinem Sprachgefühl. Diese Grenze verläuft zwischen Beckingen und Merzig.
also in saarwellingen wird definitiv moselfränkisch gesprochen, und nicht rheinfränkisch. das merkt man am wortbestand wie z.b. lo, lij ( für da und dort/hier), an den personalpronomen wie z.b. dau ( für du ) - dau ist betontes pp, während das unbetonte de lautet, natürlich die t/s unterscheidung: man sagt hier z.b. dat, wat, et und nicht das, was , es. und bei der 1. person singular kommt der infinitiv, z.b. eich gehn, eich doun, eich soon usw. und natürlich die gesamte akzentual gefärbe aussprache, die sich ja enorm von der rheinfränkischen unterscheidet. außerdem ist zu beachten, dass das moselfränkische dialektkontinuum noch in nord und süd eingeteilt wird.
es mag zwar räumlich näher an saarbrücken liegen, aber nicht sprachlich!
o-helios
Geowizard
Beiträge: 2363
Registriert: Di 23. Mai 2006, 14:21

Re: Rheinfränkisch vs. Moselfränkisch

Beitrag von o-helios »

DeineKatze hat geschrieben:also in saarwellingen wird definitiv moselfränkisch gesprochen
Klar, wenn man es anhand einiger Beispiele so definiert, dann ist es so.
Mit meinem persönlichen, akustischen Sprachgefühl deckt es sich trotzdem nicht.
In Wahrheit wird es wohl eine Mischform sein, also doch primsfränkisch? ;)

Aber auch noch ein Beispiel:
"das ist fest" (hochdeutsch)

Trier: dat as fest
SB: das is feschd
Saarwellingen: dat is feschd
Bild
Rheinfranke
Geocacher
Beiträge: 225
Registriert: So 4. Mai 2008, 19:05

Re: Rheinfränkisch vs. Moselfränkisch

Beitrag von Rheinfranke »

un Zweebrigge

des is feschd
Rheinfranke
Geocacher
Beiträge: 225
Registriert: So 4. Mai 2008, 19:05

Re: Rheinfränkisch vs. Moselfränkisch

Beitrag von Rheinfranke »

Kuuhl do han ich jo dan ah die erscht Geocasching Betbänk erfunn

Aktie kann ma üwwrischens bei mir erwerben
Benutzeravatar
FreundederSonne
Geocacher
Beiträge: 21
Registriert: Mi 30. Sep 2009, 22:10

Re: Rheinfränkisch vs. Moselfränkisch

Beitrag von FreundederSonne »

In Wellingen gift moselfränkisch geschwätzt.
Dat steht doch schon in userem Cache. Is doch klar.

Un eisch han gemonnt dat Thema lo wär schon längschd gess. :D
o-helios
Geowizard
Beiträge: 2363
Registriert: Di 23. Mai 2006, 14:21

Re: Rheinfränkisch vs. Moselfränkisch

Beitrag von o-helios »

FreundederSonne hat geschrieben: Un eisch han gemonnt dat Thema lo wär schon längschd gess. :D
Da gibt es auch noch ein anderes Thema, was noch nicht gegessen ist.
Was auch immer man in Saarwellingen redet, in Saarwellingen sagt man aber "hon" und nicht
"han".
"Han" sagt man in Saarlouis. So kann man mit einem Vokal manchmal sehr viel über seine
Existenz preisgeben. :D
Bild
Benutzeravatar
FreundederSonne
Geocacher
Beiträge: 21
Registriert: Mi 30. Sep 2009, 22:10

Re: Rheinfränkisch vs. Moselfränkisch

Beitrag von FreundederSonne »

Hehe, naja ich arbeite seit 15 Jahren in Saarlouis, da färbt das manchmal ein wenig ab.
Wir sind aber beide Wellinger ;)
GeoSenger
Geocacher
Beiträge: 11
Registriert: Mi 25. Mai 2011, 09:33
Wohnort: St. Wendel
Kontaktdaten:

Re: Rheinfränkisch vs. Moselfränkisch

Beitrag von GeoSenger »

Also hey in Dillingen spróócht ma eindeutisch Moselfränkisch mit dem "hei" und "lóó" geht ma óff de nerven^^!!! Ich hann jó vórhéér in St. Wennel gewohnt und do war das Rheinfränkische überherrschend wobei in Urexwilla widda annaschd geschwätzt werrd :roll: :roll: :roll:
Antworten