Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Klettern lernen - Rettung

Terrain 5 vom Abseilen bis zum Tauchen

Moderatoren: Zai-Ba, Die Schatzjäger

Gorkde
Geocacher
Beiträge: 224
Registriert: Do 6. Nov 2008, 21:58

Klettern lernen - Rettung

Beitrag von Gorkde »

Da der Thread mal wieder gesperrt wurde weil ein Mod meint er kann zensieren und anderen den Mund verbieten, meine Antwort halt hier:
bikemission hat geschrieben: Ich habe, nachdem ich diesen Schwachsinn hier lesen musste, sowohl mit einem Höhenretter des THW als auch mit einem Ausbilder und Höhenretter einer Industriekletterschule gesprochen und diese Problematik mit dem "Doppelseil" hier angesprochen. Ich weiss nicht bei wem Du diese SKT Ausbildung bzw. diesen Kurs gemacht hast, aber diese Art der Rettung bzw. der Technik Retter und Verunglückter an einem Seil ist nirgendwo Bestandteil der professionellen Ausbildung von Höhenarbeitern, Baumpflegern, Industriekletteren und schlichtweg lebensgefährlich.
Dann rede mal mit Baumpflegern wenn Du was über deren Arbeitsweise wissen willst und nicht mit dem THW. Baumpfleger haben Total andere Arbeitstechniken als Industriekletterer und auch andere Vorschriften. Beispielsweise ist überall ein Vollgurt vorgeschrieben, Baumpfleger jedoch dürfen mit Halbgurt klettern.
Und das THW oder Feuerwehr etc?... Sind das nicht die, die dann zu 5t unterm Baum stehen und überlegen wie sie am besten hoch kommen? Haste von denen mal Videos auf Youtube gesehen, wie unprofessionell das aussieht, wenn das eine Einheit ist die nicht in der Nähe der Alpen stationiert ist?

Ausserdem ist es mir irgendwie voll schnuppe ob jemand hier Dinge glaubt, macht oder sonstwas.
Egal was hier wer postet, in diesem Forum,ist er eh schon praktisch tot.....
Erst ist man nahezu tot,weil man keinen Kurs gemacht hat, dann macht man einen Kurs mit einem professionellen Lehrer und dann ist man fast im Grab WEIL man den Kurs gemacht hat.... Einfach nur albern!

Wenn Du dich an dem freien Seilende aufseilst und wie ich vorgeschlagen habe Dein Seilende mit dem Seil des zu rettenden z.B. mit Prusik den Du mitschiebst verbindest ist mal absolut GARNICHTS Lebensgefährlich, weil der Prusik ein durchrutschen unmöglich macht.

Sicher ist es besser 2 Seile zu haben. Wenn dies aber nicht existiert und man muss schnell retten.... Erst Seil einbauen wird da vielleicht nichts mehr. Ausserdem sagt doch niemand das ihr/Du sowas sos machen müsst/sollt. Es wurde nur von wem die Möglichkeit erwähnt und ich sagte "auch wir haben es so gelernt".
Machen kann jeder was er will!
bikemission hat geschrieben: Mal ganz absehen davon dass diese dort gezeigte Methode mit umlaufenden Seil an einem Ast nun ganz und gar nicht baumschonend ist. In den letzten Threads war doch ständig vom Kamiumschonern die Rede und wie umsichtig wir Geocacher doch dem Baum gegenüber sein sollten. Nun wird hier eine Lösung vorgeschlagen, die sowohl gefährlich, wie auch nicht unbedingt baumschonend ist. Seilreibung an einerm Ast, das ist nicht m.E. unbedingt vorbildlich für den Schutz des Baumes, die Lebensgefahr mal ganz außer acht gelassen.
Ja "mal ganz abgesehen davon", dass DU hier mit Begriffen um Dich schmeisst die Du nicht mal vertehst.
Die gezeigte Technik ist für den Aufstieg am stehenden Seil und hat garnichts mit umlaufendem Seil zu tun, aber ansonsten war die Antwort fast ein Volltreffer.

Aber selbst wenn es so wäre:
1. Bin ich der MeInung bis zu einem gewissen Maße ist es wohl einem Baum zuzumuten Schäden hinzunehmen, denn er ist kein Haustier. Ausser wenn hunderte Cacher immer wieder auf den selben Baum klettern ist es allemal weniger schädlich als nägel von Baumhäusern oder eingewachsene alte Weidezäune.
2. Redete ich von HAFTreibung. D.H. es bewegt sich nix solange die nicht in GLEITreibung übergeht worin aber ja die angesprochene bzw. vermutete Gefahr liegt!
3. Wäre es mir jawohl total schnuppe, ob ein Baum schaden nehmen würde, wenn ich jemanden retten muss und sein Leben in Gefahr ist....

Und alles in allem:
Ihr (nicht auf einen einzelnen bezogen, ebensowenig auf alle!) pupt die Anfänger immer an DU MUSST EINEN KURS MACHEN, obwohl 80% hier sicher selbst nie einen gemacht haben. Andererseits zeigen euch Leute Techniken die Sie im Kurs von Baumpflegern gelernt haben und dann ist es auch falsch....
(Ich würde der Vollständigkeit halber auch mal gern wissen ob und welchen Kurs Du denn gemacht hast?)

Ich denke, macht halt selbst den Kurs und dann könnt Ihr die Leute die seit Jahren so arbeiten gerne belehren, wie unsicher und falsch das alles ist.

(Wohlgemerkt der Post zu der Technik kam ursprünglich nicht von mir, ich habe nur gesagt, das wir es auch so gelernt haben und ich auch Bedenken hatte, die aber ausgeräumt wurden - also lernen ja scheinbar noch mehr diese angeblich so lebensgefährliche Technik)

Wie gesagt mir erschien es ja von der LOGIK her auch unsicher, aber wie gesagt es hat jeder im Kurs so die Rettung geübt und keiner ist abgestürzt. - Zur Sicherheit halt mit Verbindungsprusik, aber erst Seil neu einbauen macht wohl wenig Sinn!


Achso und nebenbei:
Ich werde den Baumpfleger auch nochmal ansprechen deswegen und um Hintergrundinfos bitten.
GEOGEO
Geomaster
Beiträge: 398
Registriert: Di 29. Jul 2008, 09:42

Re: Klettern lernen - Rettung

Beitrag von GEOGEO »

Hier wird nicht zensiert, und hier ist nichts willkürlich!! :kopfwand: :kopfwand: :kopfwand:
Es ging in dem Thema darum, dass jemand gefragt hat, ob jemand ihm im Raum Hannover das Klettern beibringen möchte. Dann wurde es langsam off topic, und deshalb wurde das Thema gesperrt! Ist das so schwer? :???:
Zum Verstehen meiner postings muss man wissen, dass ich (erst) 15 Jahre alt bin.
Übrigens:
Auf geocaching.com heisse ich GEOGEO33
Benutzeravatar
Sejerlänner
Geowizard
Beiträge: 1552
Registriert: Mi 9. Jan 2008, 19:10

Re: Klettern lernen - Rettung

Beitrag von Sejerlänner »

GEOGEO hat geschrieben:Es ging in dem Thema darum, dass jemand gefragt hat, ob jemand ihm im Raum Hannover das Klettern beibringen möchte. Dann wurde es langsam off topic, und deshalb wurde das Thema gesperrt! Ist das so schwer? :???:
In einem solchen Fall kann man die OT-Beiträge abtrennen und in einem eigenen Thread weiterführen.
Dann braucht man nicht sperren und die Diskussion kann in jedem Thread zum Thema fortgesetzt werden.
Das Schloß anklicken ist aber einfacher :D
Liebe Grüße
Sejerlänner
Gorkde
Geocacher
Beiträge: 224
Registriert: Do 6. Nov 2008, 21:58

Re: Klettern lernen - Rettung

Beitrag von Gorkde »

Eben, so sehr ich diese Teilerei vonm Threads auch hasse, aber dies hier wäre ungefähr mal ein Fall gewesen wo solch eine Abtrennerei Sinn gemacht hätte (aber dann alles was nicht mit Klettern lernen in dem Bereich zu tun hat und nicht nur ein Beitrag).
Benutzeravatar
Stramon
Geowizard
Beiträge: 1275
Registriert: Mi 22. Aug 2007, 12:02
Wohnort: 24113 Kiel
Kontaktdaten:

Re: Klettern lernen - Rettung

Beitrag von Stramon »

Naja, ich glaube um einen Thread zu trennen, muss man ihn als Mod (ich war früher auch mal Mod, allerdings auf ner Vespa) erst sperren.

Hat die "Seil oben im Baum anschlag Technik" eigentlich einen Namen?
Da könnten wir mal einen feinen Thread zu starten, der hoffentlich nicht zerlabert wird.

Gruß Stramon
BildBild
CR69CZ
Gorkde
Geocacher
Beiträge: 224
Registriert: Do 6. Nov 2008, 21:58

Re: Klettern lernen - Rettung

Beitrag von Gorkde »

Die Art der Befestigung hat vermutlich keinen bestimmten Namen, zumindest kenne ich keinen.
team B-A-M-M
Geomaster
Beiträge: 367
Registriert: Mi 8. Jun 2005, 10:53
Kontaktdaten:

Re: Klettern lernen - Rettung

Beitrag von team B-A-M-M »

Stramon hat geschrieben:...
Hat die "Seil oben im Baum anschlag Technik" eigentlich einen Namen?
Da könnten wir mal einen feinen Thread zu starten, der hoffentlich nicht zerlabert wird.

Gruß Stramon
Stehendes Einfachseil, oben angeschlagen.

Micha.
Erst wenn die letzte Filmdose gefunden,
der letzte feuchte Logstreifen signiert
und der letzte Kilometer sinnlos in der Gegend herumgefahren ist,
werdet ihr merken dass Statistikpunkte alleine nicht glücklich machen!
carhu
Geomaster
Beiträge: 381
Registriert: Sa 19. Feb 2005, 16:42
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Klettern lernen - Rettung

Beitrag von carhu »

Stramon hat geschrieben:Hat die "Seil oben im Baum anschlag Technik" eigentlich einen Namen?
Würgeschlinge (vgl.: PDF - Kletterblatt 2007 - Seite 38)
Bild
team B-A-M-M
Geomaster
Beiträge: 367
Registriert: Mi 8. Jun 2005, 10:53
Kontaktdaten:

Re: Klettern lernen - Rettung

Beitrag von team B-A-M-M »

carhu hat geschrieben:
Stramon hat geschrieben:Hat die "Seil oben im Baum anschlag Technik" eigentlich einen Namen?
Würgeschlinge (vgl.: PDF - Kletterblatt 2007 - Seite 38)
Hihi, besonders die letzte Seite hat mich schmunzeln lassen. Passt ja irgendwie zum Thema... :lachtot:

Micha.
Erst wenn die letzte Filmdose gefunden,
der letzte feuchte Logstreifen signiert
und der letzte Kilometer sinnlos in der Gegend herumgefahren ist,
werdet ihr merken dass Statistikpunkte alleine nicht glücklich machen!
Benutzeravatar
Night-Fly
Geomaster
Beiträge: 617
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 02:36
Wohnort: Winsen (Luhe)
Kontaktdaten:

Re: Klettern lernen - Rettung

Beitrag von Night-Fly »

Gorkde hat geschrieben:Da der Thread mal wieder gesperrt wurde weil ein Mod meint er kann zensieren und anderen den Mund verbieten, meine Antwort halt hier:
...

na gehts wieder los Gorkde?
:umleitung:
Bild Bild Bild
Bild
Sei kein Schatten Deiner selbst.
Mein Blog auf www.Night-Fly.com


Fieber? Temperaturmessung einfach und unkompliziert mit dem neuen Rektalthermometer von MedCrom...
Antworten