Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Abgabe Moderatorjob - oder Mitmoderator gesucht?!

Moderator: elho

LordWimsey
Geocacher
Beiträge: 159
Registriert: So 23. Nov 2008, 19:27
Wohnort: Bochum

Re: Abgabe Moderatorjob - oder Mitmoderator gesucht?!

Beitrag von LordWimsey »

TweetyHH hat geschrieben:
[...]

Sowas kann einfach böses Blut geben und ich finde es - auch anderen Händlern gegenüber - fairer wenn keiner, der Kommerzielle Absichten Verfolgt (und das tut er, sobald er ein entsprechendes Gewerbe anmeldet), Moderator in einem Bereich ist, der sein Geschäftsfeld tangiert.

Um weiterhin gute und informative Postings zu machen wird ja auch gar kein Mod-Status benötigt.

P.S. Ich persönlich denke, dass er die Macht nicht missbrauchen würde.

[edit:]
Peter, du hast dein Posting noch mal editiert, oder?
Jo, ich hatte gedacht, dass das so schnell nicht stört. Habs aber jetzt kenntlich gemacht.

Mit dem, was Du schreibst kann ich mich anfreunden, auch wenn ich das alles viel lockerer sehe.
Das hier ist ein Geocachingforum, und nicht der Bundestag.

Grüße,

Peter
It's better to keep your mouth shut and appear stupid,
than to open it and remove all doubt. [Mark Twain]
Pfeifadeggel
Geomaster
Beiträge: 503
Registriert: Mo 4. Mai 2009, 10:29

Re: Abgabe Moderatorjob - oder Mitmoderator gesucht?!

Beitrag von Pfeifadeggel »

Hallo Peter,

Du findest also, daß der Begriff "political corectnes" im bürgerlichen Alltag keine Rolle zu spielen braucht? :???:

Gruß,
Pfeifadeggel
Was es wohl zu bedeuten hat, wenn in einer Beurteilung steht: "Sein/Ihr Engagement zeugt von höchster sozialer Kompetenz!" ???
LordWimsey
Geocacher
Beiträge: 159
Registriert: So 23. Nov 2008, 19:27
Wohnort: Bochum

Re: Abgabe Moderatorjob - oder Mitmoderator gesucht?!

Beitrag von LordWimsey »

Pfeifadeggel hat geschrieben:Hallo Peter,

Du findest also, daß der Begriff "political corectnes" im bürgerlichen Alltag keine Rolle zu spielen braucht? :???:

Gruß,
Pfeifadeggel

Tja, das ist sehr provozierend formuliert. Vielleicht könnte man sich auf "correctness", also ohne "political" einigen. Ich bin nicht dafür, alles "Vollkasko" zu reglementieren, sondern möchte gern auf den Verstand jedes einzelnen pochen. Anstatt "Klettern verboten" sollte "Achtung, Absturzgefahr" ausreichen. Ich erwarte von jedem, Verantwortung für seine Entscheidungen zu übernehmen. Wenn jetzt doch jemand (absichtlich/bewusst) klettern geht und runterfällt, ist er in meinen Augen selbst schuld, und nicht derjenige, der keinen Zaun aufgestellt hat.
Das meinte ich damit, die Sache lockerer zu sehen.
Jeder, der hier z.B. eine Kaufempfehlung liest, kann selbst entscheiden, ob er ihr folgt oder nicht. Übrigens schenke ich manchmal sogar einem Fachverkäufer im Laden Glauben, wenn er mir was empfiehlt. (Soll ja noch ein/zwei geben, die keine Bauernfänger sind...)

Zweitens gefallen mir seine Beiträge und ich finde vieles sehr interessant, von dem, was er schreibt.
Und nun der Knackpunkt für mich:
Wenn ich einen Beitrag lese, ists mir egal, ob er von einem Moderator geschrieben ist, oder von einem Händler oder sonstwem.
Wo ist der Unterschied, ob ein "normaler" User was empfiehlt, oder ein Moderator?

Ich räume ein, dass es Interessenkonflikte geben könnte, aber ich traue JoFrie zu, vernünftig mit ihnen umzugehen. Die Vorwürfe, dass er bewusst für sein Geschäft seine Position misbraucht hat und nun "erntet" finde ich reichlich konstruiert und nicht haltbar. (Oder gehts jetzt wieder "ums Prinzip")

Grüße,

Peter

habs nochmal überarbeitet.
It's better to keep your mouth shut and appear stupid,
than to open it and remove all doubt. [Mark Twain]
Pfeifadeggel
Geomaster
Beiträge: 503
Registriert: Mo 4. Mai 2009, 10:29

Re: Abgabe Moderatorjob - oder Mitmoderator gesucht?!

Beitrag von Pfeifadeggel »

Hallo Peter,
Ich räume ein, dass es Interessenkonflikte geben könnte, aber ich traue JoFrie zu, vernünftig mit ihnen umzugehen.
meiner Ansicht nach hat er schon in der Vergangenheit viel zu häufig von der Möglichkeit Gebrauch gemacht auf seine eigenen Seiten zu verlinken, als daß man davon ausgehen zu kann er würde den Spagat in der Zukunft gut bewältigen können.

Es hätte von charakterlicher Größe gezeugt, wenn er das Amt mit seiner Entscheidung nun kommerziell einzusteigen niedergelegt hätte.
Und zwar ohne fadenscheiniges "wenn" und "aber"...

Hier jetzt eine öffentliche Abstimmung draus zu machen (wo man jedem andersdenkenden mal schnell niedere Beweggründe unterstellt) empfinde ich als taktisches Schauspiel par exellence.

Gruß,
Pfeifadeggel
Was es wohl zu bedeuten hat, wenn in einer Beurteilung steht: "Sein/Ihr Engagement zeugt von höchster sozialer Kompetenz!" ???
stonewood
Geowizard
Beiträge: 1062
Registriert: Mo 3. Apr 2006, 10:15
Kontaktdaten:

Re: Abgabe Moderatorjob - oder Mitmoderator gesucht?!

Beitrag von stonewood »

Also so langsam kann man ja mal :popcorn: :popcorn: :popcorn: unters Volk werfen.

Und nun mal back to topic: Meiner Meinung nach kann JoFrie weiter Mod machen. Und wem das nicht reicht: Ich kann hier auch den Mod geben.
MiK
Geoguru
Beiträge: 5214
Registriert: Sa 25. Nov 2006, 01:11
Wohnort: 64293 Darmstadt / Kleinwallstadt
Kontaktdaten:

Re: Abgabe Moderatorjob - oder Mitmoderator gesucht?!

Beitrag von MiK »

Pfeifadeggel hat geschrieben:Aus diesem Grunde sollten in einem solchen Fall die Konsequenzen gezogen werden und der Moderator-"Posten" aufgegeben werden.
Den Posten pro forma und öffentlichkeitswirksam nur zur Disposition zu stellen reicht da nicht.
Pfeifadeggel hat geschrieben:(er will ja selbstverständlich weiterhin Moderator bleiben!)
Ich glaube nicht, dass er an dem Posten klebt. Wenn sich hier einer findet, der das alleine übernehmen möchte oder zwei, die es gemeinsam auf sich nehmen wollen, dann wird JoFrie bestimmt gerne zurücktreten.
LordWimsey
Geocacher
Beiträge: 159
Registriert: So 23. Nov 2008, 19:27
Wohnort: Bochum

Re: Abgabe Moderatorjob - oder Mitmoderator gesucht?!

Beitrag von LordWimsey »

Pfeifadeggel hat geschrieben:Hallo Peter,
Ich räume ein, dass es Interessenkonflikte geben könnte, aber ich traue JoFrie zu, vernünftig mit ihnen umzugehen.
meiner Ansicht nach hat er schon in der Vergangenheit viel zu häufig von der Möglichkeit Gebrauch gemacht auf seine eigenen Seiten zu verlinken, als daß man davon ausgehen zu kann er würde den Spagat in der Zukunft gut bewältigen können.

Es hätte von charakterlicher Größe gezeugt, wenn er das Amt mit seiner Entscheidung nun kommerziell einzusteigen niedergelegt hätte.
Und zwar ohne fadenscheiniges "wenn" und "aber"...

Hier jetzt eine öffentliche Abstimmung draus zu machen (wo man jedem andersdenkenden mal schnell niedere Beweggründe unterstellt) empfinde ich als taktisches Schauspiel par exellence.

Gruß,
Pfeifadeggel

Hallo Pfeifadeggel,


ich finde nicht, dass Dir hier etwas unterstellt wurde.

Ich wüsste nicht, was für "niedere Beweggründe" Dich antreiben sollten.

Ich habe unsachlich darüber geschrieben, dass ich Deine Reaktion vorhergesehen habe, dass ist nicht dasselbe, wie jemandem etwas zu unterstellen.

Ich glaube nicht, das JoFrie hier ein Schauspiel veranstaltet. Ich persönlich finde Deine Reaktion hierüber überzogen und ihrerseits für ein Schauspiel.

Ich schlage (ernsthaft!) vor, dass Du entweder als Nachfolger JoFries oder gar gemeinsam mit ihm dem Moderatorenteam beitrittst.


Grüße,

Peter
It's better to keep your mouth shut and appear stupid,
than to open it and remove all doubt. [Mark Twain]
elho
Geowizard
Beiträge: 2078
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 19:15
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Abgabe Moderatorjob - oder Mitmoderator gesucht?!

Beitrag von elho »

LordWimsey hat geschrieben:Wenns Dir jetzt ums Prinzip geht, verstehe ich zumindest, worauf Du hinaus willst. Ich finds auch gut, wenn man Prinzipien hat und ihnen folgt. Was ich aber nicht gut finde, ist wenn jemand blind aus Prinzip seinen Prinzipien folgt.
Wobei in diesem Fall natuerlich wie Du auch erkannt hast, aus noch ganz anderen Gruenden den "Prinzipien" gefolgt wird.

Aber wenn es um Prinzipien geht, dann muesste die Frage lauten, ob JoFrie Reviews posten/Empfehlungen aussprechen darf, bzw. besser gesagt, ob man eine Charta will, in der Haendlern/Herstellern dies untersagt wird. Mit dem Moderatoren-Job hat es doch das allerwenigste zu tun. Ein weiterer Moderator kann da natuerlich sofort zwischen gehen, falls er diese dann verletzen wuerde, aber das kann auch jetzt schon moenk, wenn ein User sollchen Missbrauch meldet.

Aber ich wuerde es statt einer solchen Charta lieber bei gesundem Menschenverstand belassen, faire Empfehlungen a la "Ich wuerde Dir aus meinem Sortiment die XY empfehlen, bin da aber natuerilch etwas vorbelastet. ;)" sollte man keinem Haendler uebelnehmen (zumindest solange das Sortiment nicht nur ein Hersteller ist :p) und wuerde mit striktem Verbot dem Forum mehr wegnehmen als dienen.

Im CPF tummeln sich auch viele Haendler, die durch Ankuendigungen neuer Produkte bevor der Hersteller dies tut, Sonderrabatte fuer Forumsmitglieder, Pre-Order Moeglichkeit, Sondermodelle in zusammenarbeit mit dem Hersteller etc. sehr viel Nutzen bringen, ohne irgendwie stoerend aufzufallen.
elho
Geowizard
Beiträge: 2078
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 19:15
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Abgabe Moderatorjob - oder Mitmoderator gesucht?!

Beitrag von elho »

LuxorN hat geschrieben:Egal ob JoFrie wirklich Nutzen aus dieser Konstellation ziehen würde oder nicht, einen Interessenkonflikt bedeutet es auf jeden Fall.
Den kriegst Du aber hoechstens konstruiert, wenn hier noch ein anderer Haendler auftaucht und massiv Empfehlungen ausspricht, so dass das Eingreifen eines Moderators gefragt ist, und JoFrie das tut. (Oder er das im nicht massiven Fall trotzdem taete - aber da kann sich der Konkurrent auch direkt wieder beim Chef beschweren, der JoFrie den Moderatorposten bei solchem Missbrauch sicher wegnehmen wuerde.)
LuxorN hat geschrieben:Ein Garmin-Händler im Garmin-Unterforum oder ein Jack Wolfskin-Händler im Outdoor-Unterforum würden doch auch sauer aufstoßen, egal ob Sie Ahnung von der Materie haben oder nicht.
Als Autoren von Reviews und penetrante Aussprecher von Empfehlungen, ja. Aber als Moderatoren oder sachliche Teilnehmer? Nicht wirklich, im Gegenteil, sie waeren willkommenes potentielles Sprachrohr unserer Interessen gegenueber den oftmals merkbefreiten Herstellern.
LuxorN hat geschrieben:Der Interessenkonflikt besteht doch darin, dass höchstwahrscheinlich Produkte empfohlen werden, die man im eigenen Shop anbietet.
Aha, und mit welcher der Aufgaben eines Moderators, also beleidigende/sonstwie die Regeln des Forum grob verletzende Postings loeschen, off-topic Threads/Postings verschieben/abtrennen, etc., steht das genau im Konflikt?
LuxorN hat geschrieben:In anderen Foren werden kommerzielle Händler meist als normale User zugelassen, aber als Händler gekennzeichnet.
Eine solche Kennzeichnung (entweder freiwillig von JoFrie als "Disclaimer" in der Signatur oder als Funktion des Forums) waere in der Tat eine Ueberlegung wert und IMHO garnicht schlecht.
LuxorN hat geschrieben:Eine Moderatoren-Empfehlung ist halt (gerade für Neulinge) eine andere Hausnummer.
Ahso, und wenn jemand, der im wahren Leben Bundesrichter ist, hier etwas empfiehlt, dann ist es geltendes Recht, dass das empfohlene tatsaechlich gut ist?! :???: :kopfwand: :kopfwand: :kopfwand:
Wer mit Verlaub so doof ist, dem ist eh kaum noch zu helfen und der hat sich schon lang im Laden an der Ecke 'ne MiniMag als hellste Lampe ueberhaupt verkaufen lassen und kommt garnicht erst hier her. :p
Benutzeravatar
derpilgerer
Geomaster
Beiträge: 931
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 23:50

Re: Abgabe Moderatorjob - oder Mitmoderator gesucht?!

Beitrag von derpilgerer »

Don't feed the Pfeife...

Der nächste Mod oder Co-Mod tut mir jetzt schon leid :D

Weiter äußere ich mich hier nicht mehr. Weil es hier meiner Meinung nach alles im Kreis dreht und mehr ein kindisches Verhalten darstellt, nur das man versucht sich so kompliziert wie möglich auszudrücken, um sich zu profilieren.
Finger weg von meiner Paranoia!
Gesperrt