Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Probleme bei Export aufs Oregon

Papierloses Cachen.

Moderatoren: arbor95, pfeffer, MiK

Lamima
Geomaster
Beiträge: 380
Registriert: Mo 17. Nov 2008, 20:56

Re: Probleme bei Export aufs Oregon

Beitrag von Lamima »

zum beispiel die garmins..... :/
http://lamimablog.wordpress.com/

Bild

Ist es bedenklich, wenn im Park ein Goethe-Denkmal durch die Bäume schillert?
xileF1337
Geonewbie
Beiträge: 3
Registriert: Mo 28. Sep 2009, 20:22

Re: Probleme bei Export aufs Oregon

Beitrag von xileF1337 »

Hallo Leute, das ist mein erster Beitrag in diesem Forum :winken:

Ich habe genau dasselbe Problem wie Lamima: hier in der Gegend gibt es einige Cache-Listings, die merkwürdige Sonderzeichen enthalten, weshalb mein Oregon 200 nur bis zu einem bestimmten Cache die GPX-Datei ausliest.
Als Work-around habe ich die GPX-Datei im Open XML Editor geöffnet und per Tools -> Check Wellformedness die "Wohlgeformtheit" (wie auch immer...) die entsprechenden störenden Sonderzeichen suchen lassen. Dann habe ich nur diese Sonderzeichen aus der GPX-Datei gelöscht ("Check Wellformedness" und die Korrektur muss man so lange wiederholen bis es an der "Wohlgeformtheit" nichts mehr zu meckern gibt) und die veränderte Datei gespeichert. Und... :gott: :gott: :gott: mein Oregon zeigt alle Caches auf der Karte :gott: :gott: :gott:
Nun muss man das natürlich für jede aus CacheWolf exportierte GPX-Datei machen, damit das Garmin sie komplett auslesen kann, was durchaus etwas nervig ist ;)
Lamima hat geschrieben:An die DEVs: Ist in Bezug auf die Vermeidung solcher Exportfehler was in Arbeit?
MiK hat geschrieben:Als wir dieses Problem das letzte mal untersucht haben, stellte sich heraus, dass diese Zeichen sehr wohl gültiges UTF-8 ist. Nur kommen anscheinend nicht alle Programme damit klar.
Ich wiederhole die Frage von Lamima, da die Antwort von MiK sehr... nebulös ist ;) War das ein klares "Nein"? Oder wird doch drann gewerkelt? Und wenn ja, wie wird das ganze dann funktionieren? Würde beim Export jedes problematische Sonderzeichen automatisch gelöscht werden, oder wird gleich der ganze Cache nicht exportiert? Ersteres wäre natürlich bessere, dann könnte man auch "betroffene" Caches noch lösen :)
MiK
Geoguru
Beiträge: 5214
Registriert: Sa 25. Nov 2006, 01:11
Wohnort: 64293 Darmstadt / Kleinwallstadt
Kontaktdaten:

Re: Probleme bei Export aufs Oregon

Beitrag von MiK »

Wenn mir jemand einen vernünftigen Weg nennt, wie wir damit umgehen sollen, dann kann ich den gerne umsetzen. Im Moment haben wir gültige UTF-8, wie wir es von Groundspeak bekommen. Und Garmin kommt mit einem Teil der Zeichen darin nicht klar. Wobei mich wundert, dass auch andere Programme behaupten, dass das nicht in Ordnung wäre. Vielleicht findet ja mal jemand heraus, was an den Zeichen genau falsch ist und woran man sie erkennt.
xileF1337
Geonewbie
Beiträge: 3
Registriert: Mo 28. Sep 2009, 20:22

Re: Probleme bei Export aufs Oregon

Beitrag von xileF1337 »

So wie ich das verstehe verstoßen diese Zeichen gegen die XML-Konventionen.
Wenn mir jemand einen vernünftigen Weg nennt, wie wir damit umgehen sollen...
Löschen. Vielleicht mit einer Character-Whitelist? Wenn nicht standardmäßig, dann wenigstens als optionales Feature.
Open XML Editor ist Open Source. Es ist zwar Delphi-Code, aber vielleicht könnt ihr euch trotzdem was abschaun?

Hier ist mal ein Beispiel für so ein ungültiges Sonderzeichen (ich weiß nicht in wie fern das mit dem Kopieren und Einfügen klappt, ich sehe nur Kästchen):

Code: Alles auswählen

<p>Viel Spaß beim schnellen Suchen.</p>
ĸ،ᰀ婀</span>
In der zweiten Zeile alles was vor dem '&' steht ist so ein nicht erlaubtes Sonderzeichen.

Ich hab mal ein betroffenes GPX-File hochgeladen. Die betroffenen Zeilen sind 20137; 32873; 67350. Dort stehen überall komische Zeichen. Außerdem enthält das Archiv nochmal dieselbe GPX-Datei, allerdings von mir von Hand (per Open XML Editor) korrigiert, sodass mein Garmin sie frisst.

http://ul*/k1xh5g

Ich hoffe du kannst damit was anfangen, falls ich noch irgendwie helfen kann, sag bescheid ;)
MiK
Geoguru
Beiträge: 5214
Registriert: Sa 25. Nov 2006, 01:11
Wohnort: 64293 Darmstadt / Kleinwallstadt
Kontaktdaten:

Re: Probleme bei Export aufs Oregon

Beitrag von MiK »

xileF1337 hat geschrieben:So wie ich das verstehe verstoßen diese Zeichen gegen die XML-Konventionen.
Wenn Du mir diese Konvention zeigst, die genau beschreibt, welche UTF-8-Zeichen erlaubt sind und welche nicht, sind wir schon weiter.
xileF1337
Geonewbie
Beiträge: 3
Registriert: Mo 28. Sep 2009, 20:22

Re: Probleme bei Export aufs Oregon

Beitrag von xileF1337 »

Mh also so auf die schnelle habe ich nur das hier gefunden:
2.2 Characters

[Definition: A parsed entity contains text, a sequence of characters, which may represent markup or character data.] [Definition: A character is an atomic unit of text as specified by ISO/IEC 10646:2000 [ISO/IEC 10646]. Legal characters are tab, carriage return, line feed, and the legal characters of Unicode and ISO/IEC 10646. The versions of these standards cited in A.1 Normative References were current at the time this document was prepared. New characters may be added to these standards by amendments or new editions. Consequently, XML processors MUST accept any character in the range specified for Char. ]
Character Range
[2] Char ::= #x9 | #xA | #xD | [#x20-#xD7FF] | [#xE000-#xFFFD] | [#x10000-#x10FFFF]
/* any Unicode character, excluding the surrogate blocks, FFFE, and FFFF. */

The mechanism for encoding character code points into bit patterns may vary from entity to entity. All XML processors MUST accept the UTF-8 and UTF-16 encodings of Unicode [Unicode]; the mechanisms for signaling which of the two is in use, or for bringing other encodings into play, are discussed later, in 4.3.3 Character Encoding in Entities.

Note:

Document authors are encouraged to avoid "compatibility characters", as defined in section 2.3 of [Unicode]. The characters defined in the following ranges are also discouraged. They are either control characters or permanently undefined Unicode characters:

[#x7F-#x84], [#x86-#x9F], [#xFDD0-#xFDEF],
[#x1FFFE-#x1FFFF], [#x2FFFE-#x2FFFF], [#x3FFFE-#x3FFFF],
[#x4FFFE-#x4FFFF], [#x5FFFE-#x5FFFF], [#x6FFFE-#x6FFFF],
[#x7FFFE-#x7FFFF], [#x8FFFE-#x8FFFF], [#x9FFFE-#x9FFFF],
[#xAFFFE-#xAFFFF], [#xBFFFE-#xBFFFF], [#xCFFFE-#xCFFFF],
[#xDFFFE-#xDFFFF], [#xEFFFE-#xEFFFF], [#xFFFFE-#xFFFFF],
[#x10FFFE-#x10FFFF].
Quelle
Benutzeravatar
Geo_Okami
Geocacher
Beiträge: 93
Registriert: So 13. Sep 2009, 19:25
Wohnort: Preußen
Kontaktdaten:

Re: Probleme bei Export aufs Oregon

Beitrag von Geo_Okami »

Das ist doch aber nicht neu, daß sich Garmin nicht an die XML Standards hält.
Garmin Oregon 300<br>iPhone 4

Bild Bild + Bild = 99
MiK
Geoguru
Beiträge: 5214
Registriert: Sa 25. Nov 2006, 01:11
Wohnort: 64293 Darmstadt / Kleinwallstadt
Kontaktdaten:

Re: Probleme bei Export aufs Oregon

Beitrag von MiK »

Geo_Okami hat geschrieben:Das ist doch aber nicht neu, daß sich Garmin nicht an die XML Standards hält.
Richtig. Aber anscheinend gibt es auch ein echtes Problem mit diesen Zeichen, sonst würden sich nicht auch andere Validatoren beschweren.
Antworten