Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wie schwierig ist das mit den Karten (Oregon 300 oder 400)

Über die wohl beliebtesten GPS-Empfänger zur Zeit.

Moderatoren: Schnueffler, Teleskopix

RainerSurfer
Geowizard
Beiträge: 2132
Registriert: Fr 4. Jun 2004, 11:56
Wohnort: Südfranken
Kontaktdaten:

Re: Wie schwierig ist das mit den Karten (Oregon 300 oder 400)

Beitrag von RainerSurfer »

Klar, hat auch keiner was anderes behauptet. Siehe in diesem Thread, Beitrag #6:
RainerSurfer hat geschrieben: Das ist zwar die V2, aber die Kartenbasis hat sich bei der V3 nicht geändert.
Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Oregon
Maxau-family
Geocacher
Beiträge: 13
Registriert: So 13. Sep 2009, 22:55

Re: Wie schwierig ist das mit den Karten (Oregon 300 oder 400)

Beitrag von Maxau-family »

Vielen Dank, ich neige nun am ehesten zum Oregon 300 + Topo v3. Die OSM kommt mir doch noch extrem ungenau bzw. lückenhaft vor.
Benutzeravatar
Geo_Okami
Geocacher
Beiträge: 93
Registriert: So 13. Sep 2009, 19:25
Wohnort: Preußen
Kontaktdaten:

Re: Wie schwierig ist das mit den Karten (Oregon 300 oder 400)

Beitrag von Geo_Okami »

Gute Wahl! :D :D :D
Garmin Oregon 300<br>iPhone 4

Bild Bild + Bild = 99
Benutzeravatar
Sechs Oecher
Geomaster
Beiträge: 436
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 23:39

Re: Wie schwierig ist das mit den Karten (Oregon 300 oder 400)

Beitrag von Sechs Oecher »

Tiefflieger hat geschrieben:
Das 400er macht in meinen Augen keinen Sinn. Kostet nur mehr, kann aber kaum mehr. Kauf die lieber die v3 oder die OSM Karten. Ich komm damit super klar.
Auch ersetzen die GPS-Karten keine Karten aus Papier oder den Blick ins Gelände.
Doch, doch, das 400er ist schon sinnvoll.
Aber nur, wenn Du Dir z. B. nur die Topo D leisten möchtest und im europäischen Ausland wenigstens grobe Orientierung brauchst.

Ich habe zum Beispiel mit dem 400t zuerst ein halbes Jahr in D und NL gecacht und habe erst mit Erhalt der beiden Topos gemerkt, was mir vorher fehlte......

Also: 400t + Topo D v2 für Cacher mit seltenen Auslandsplänen
Happy Hunting,
6/Ö



Garmin Oregon 550 mit Wanderführer Deutschland 2010, Wanderführer BNL 2010 und CN 2011
mauro13
Geocacher
Beiträge: 26
Registriert: Mo 30. Jul 2007, 10:26

Re: Wie schwierig ist das mit den Karten (Oregon 300 oder 400)

Beitrag von mauro13 »

Also: 400t + Topo D v2 für Cacher mit seltenen Auslandsplänen
da nächste Woche ein solch seltener Auslandsplan ansteht, :hurra3: :sun: , werde ich das Wahrscheinlich genauso machen.
Ich habe mir die integrierte Topo beim freundlichen Garminhändler mal zeigen lassen und für mich entschieden, daß die im Urlaub reicht.
Für Zuhause habe ich ja dann noch eine Topo D v2 Lizenz.
Antworten