Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Cache auf Museumgelände?

Alles rund um den Geocache an sich.

Moderator: Los Muertos

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Cache auf Museumgelände?

Beitrag von ElliPirelli »

radioscout hat geschrieben:Commercial Caches:
| The geocache is presumed to be commercial if the finder is required to go inside a business, interact with employees, and/or purchase a product or service

"go inside a business": man muß das Museum betreten.
"interact with employees": die dort angestellten verkaufen einem die Eintrittskarte
"purchase a product or service": ist es sehr weit hergeholt, das unter "service" einzuordnen?

Die Cache density rule wird doch auch sehr streng ausgelegt? Warum nicht die "Kommerz-Regel"?
Und dann erzählst Du mir bitte auch noch mal, wozu es dieses Attribut, gibt, ja?

BildAccess or parking fee


Man kann es auch übertreiben. Für mich muß ich bei einem Museum (die oft gemeinnützig sind) oder Geschäft nur dann mit einem Mitarbeiter in Kontakt treten, wenn ich am Tresen nach der Dose fragen muß.
Kosten die Nationalparks nicht auch Eintritt? Und liegen dort nicht auch viele Dosen?
Schlimmer noch, viele Nationalparks verbieten inzwischen physikale Geocaches auf ihrem Grund.

Solange in der Cachebeschreibung und mit den Attributen darauf hingewiesen wird, kann sich jeder aussuchen, ob er das Museum besuchen möchte. So, wie mich keiner zwingt, auf Bäume zu klettern, so zwingt mich keiner, einen Cache im Museum, kostenpflichtigem Park oder ähnliches zu heben.... :roll:
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...
Benutzeravatar
Team Lotte
Geocacher
Beiträge: 258
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 14:15
Wohnort: Fernwald

Re: Cache auf Museumgelände?

Beitrag von Team Lotte »

eigengott hat geschrieben:
Team Lotte hat geschrieben:es widerspricht den Guidelines.
Steht genau wo in den Guidelines? :???:
Die Reviewer-Info, das kennst Du sicherlich. ;) 12. Zeile.
Ich weiß auch, dass das nicht die "wirklichen" Guidelines sind, eher eine Adaption für unseren Bereich, in eine Checkliste gegossen. Aber als ich meinen ersten eigenen Cache vor ein paar Wochen ausgearbeitet habe, orientierte ich mich hauptsächlich an dieser Liste. Stellt sich nun dir Frage, ob man das doch nicht so ernst nehmen sollte.
cu Uwe
greiol
Geoguru
Beiträge: 4905
Registriert: Di 22. Nov 2005, 10:26

Re: Cache auf Museumgelände?

Beitrag von greiol »

radioscout hat geschrieben:
ElliPirelli hat geschrieben:Schließlich kann der Besuch des Museums nur eine Bereicherung sein.
Richtig: für den, der das Eintrittsgeld bekommt.
Es gibt hinreichend Museen, bei denen der Eintritt in der jeweils letzten Stunde der Öffnungszeit kostenlos ist oder bei denen im Rahmen von Kultursponsoring regelmäßig der kostenlose Besuch möglich ist. Bei anderen Institutionen kommt man z.b. am Geburtstag kostenlos rein. Oder es gibt einen Tag der offenen Tür. Manchmal lohnt es sich einfach sich vorher mal schlau zu machen.

Ein toller Service ist es natürlich wenn der Owner auf solche Möglichkeiten hinweist.
Wer vom Ziel nicht weiß, kann den Weg nicht haben
(Christian Morgenstern)
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24862
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Cache auf Museumgelände?

Beitrag von radioscout »

greiol hat geschrieben: Ein toller Service ist es natürlich wenn der Owner auf solche Möglichkeiten hinweist.
Und ein noch besserer wäre es, wenn er die Kosten übernimmt. Das hilft mehr als solche zeitlich gebundenen Sonderangebote.

Wenn man in einer Cachebeschreibung erwähnt, daß man in der Nähe gut essen kann wird der Cache IIRC immer abgelehnt. Also bitte konsequent sein und jeden Bezahlcache ablehnen.

Und wofür es das "$"-Icon gibt? Zunächst für Parkgebühren aber die muß man nicht zahlen wenn man an anderer Stelle parkt oder mit einem Verkehrsmittel !=Auto kommt.
Vermutlich auch für Nationalparks in den USA um dort überhaupt (Virtuelle/Earth-)"Caches" zu ermöglichen?
Oder für wirklich gut begründete Ausnahmefälle, für absolut geniale Cacheideen die sonst nicht umsetzbar sind?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
Bastelkarte
Geocacher
Beiträge: 91
Registriert: Sa 13. Jun 2009, 02:04
Kontaktdaten:

Re: Cache auf Museumgelände?

Beitrag von Bastelkarte »

Die Geld Attribute ist bei dem Cache nicht gesetzt. Na ja nun sind wir ja wieder daheim und vlt. gehen wir nächstes Jahr mal in das Museum, obwohl es uns nicht wirklich interessiert ;)
▬|████|▬ This is a Nudelholz! Take it und hau it on the Kopp of a
bekloppt Person to give a better Gefühl than.
Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Cache auf Museumgelände?

Beitrag von ElliPirelli »

Bastelkarte hat geschrieben:Die Geld Attribute ist bei dem Cache nicht gesetzt. Na ja nun sind wir ja wieder daheim und vlt. gehen wir nächstes Jahr mal in das Museum, obwohl es uns nicht wirklich interessiert ;)
Log eine Needs Maintenance, fehlende Attribute.
;)
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...
Benutzeravatar
henny-r
Geomaster
Beiträge: 943
Registriert: Fr 11. Sep 2009, 00:15
Wohnort: 58300 Wetter

Re: Cache auf Museumgelände?

Beitrag von henny-r »

Hallo!

Ich bin froh das ich noch diverse Caches im Westfalenpark nicht gefunden habe. Dann setze ich mich mal kurz von der Familie ab, und gehe auf die Suche. Ich persönlich finde das perfekt, trotz Eintritt.

Gruß

Henny-r
____________________________________________
- Frühcacher - Spätlogger - Tradifreund - DNF-Logger
Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Cache auf Museumgelände?

Beitrag von ElliPirelli »

henny-r hat geschrieben:Hallo!

Ich bin froh das ich noch diverse Caches im Westfalenpark nicht gefunden habe. Dann setze ich mich mal kurz von der Familie ab, und gehe auf die Suche. Ich persönlich finde das perfekt, trotz Eintritt.

Gruß

Henny-r
So ging mir das auch, nur das ich dort arbeiten mußte und nicht spazieren gehen durfte.... :D
Die Caches dort sind toll und der auf dem Turm fehlt mir auch noch, ich hatte keine Zeit. Nur mein Sohn war oben. Ohne GPSr....

Auch andere kostenpflichtige Parks haben Caches. Ich finde das nicht weiter schlimm, wenn ich es im Vorfeld weiß.
Kann sich ja dann jeder selber aussuchen, ob er dort hinmöchte oder nicht.
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...
eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Re: Cache auf Museumgelände?

Beitrag von eigengott »

Team Lotte hat geschrieben:Ich weiß auch, dass das nicht die "wirklichen" Guidelines sind, eher eine Adaption für unseren Bereich, in eine Checkliste gegossen. Aber als ich meinen ersten eigenen Cache vor ein paar Wochen ausgearbeitet habe, orientierte ich mich hauptsächlich an dieser Liste. Stellt sich nun dir Frage, ob man das doch nicht so ernst nehmen sollte.
Die Checkliste ist nur eine Kurzfassung, die natürlich nicht alle möglichen Fälle abdecken kann. Wenn du der Checkliste folgst, wirst du mit großer Wahrscheinlichkeit keinen Ärger beim Review haben.

Letztlich gelten aber die Guidelines, und da gibt es nun mal kein explizites Verbot von Eintrittsgeldern. Was nicht geht sind kommerzielle Caches ohne vorherige Genehmigung von Groundspeak. Wäre das anders, würden die Reviewer mit noch viel mehr Caches in Freizeitparks, Gaststätten/Lieblingskneipen usw. "beglückt".

Aber nicht jedes Eintrittsgeld ist kommerzieller Natur. Beispiel: Es gab mal einen Multi-Cache rund um den Kölner Dom. Da war auch eine Ablesestation dabei, für die man den Südturm des Doms besteigen musste. Momentan kostet das €2,50. Sowas würde ich wahrscheinlich freischalten, da der Betrag recht niedrig ist und vor allem nicht kommerziellen Zwecken dient - das Geld geht direkt an den Dom (nicht an die Kirche!) und dient dessen Erhaltung.

Das kommt aber auf den Einzelfall an und die Randbedingungen müssen natürlich stimmen. Wer also so was vorhat, sollte mit seiner Idee besser vorher einen Reviewer ansprechen und dabei auch auf ein "Nein, geht leider nicht" gefasst sein.

Über die Schwarz-Weiß-Malerei die hier einige treiben, weil ihnen bestimmte Caches persönlich nicht gefallen, kann ich allerdings nur den Kopf schütteln.
Atti
Geomaster
Beiträge: 635
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 18:07

Re: Cache auf Museumgelände?

Beitrag von Atti »

Hi!
eigengott hat geschrieben:Aber nicht jedes Eintrittsgeld ist kommerzieller Natur. Beispiel: Es gab mal einen Multi-Cache rund um den Kölner Dom. Da war auch eine Ablesestation dabei, für die man den Südturm des Doms besteigen musste. Momentan kostet das €2,50. Sowas würde ich wahrscheinlich freischalten, da der Betrag recht niedrig ist und vor allem nicht kommerziellen Zwecken dient - das Geld geht direkt an den Dom (nicht an die Kirche!) und dient dessen Erhaltung.

Das kommt aber auf den Einzelfall an und die Randbedingungen müssen natürlich stimmen. Wer also so was vorhat, sollte mit seiner Idee besser vorher einen Reviewer ansprechen und dabei auch auf ein "Nein, geht leider nicht" gefasst sein.
Seid ihr Reviewer euch da wenigstens einig? Nicht, daß du den Cache freischaltest (wohl wissend um die Bezahlerfordernis wohlgemerkt) und drei Tage später ein anderer Reviewer den Cache archiviert, weil da ja für irgendwas bezahlt werden muß (und er somit ja dann doch kommerziell ist). Das wäre dann nämlich für die Owner so richtig ätzend.

LG
Atti
Antworten