Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Lebensdauer der Caches

Alles rund um den Geocache an sich.

Moderator: Los Muertos

Antworten
Benutzeravatar
Cooper-101
Geocacher
Beiträge: 43
Registriert: Di 15. Sep 2009, 10:36
Wohnort: Holledau, BY

Lebensdauer der Caches

Beitrag von Cooper-101 »

Dumme Frage eines Neulings ;) :

Wie lange ist ein Cache so im "Umlauf/Einsatz"?
Da die Zahl stetig steigt, müsste irgendwann Schluss sein (gem. der Abstandsregel) bei der theoretischen Maximalzahl in einem Gebiet.
Bild

Bild

...und in der Regel auf Kanal 2
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24953
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Lebensdauer der Caches

Beitrag von radioscout »

Cooper101 hat geschrieben: Wie lange ist ein Cache so im "Umlauf/Einsatz"?
Idealerweise unendlich, durch ständige Wartung.
Cooper101 hat geschrieben: Da die Zahl stetig steigt, müsste irgendwann Schluss sein (gem. der Abstandsregel) bei der theoretischen Maximalzahl in einem Gebiet.
Theoretisch ja. Aber das wird noch extrem lange dauern.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
Cooper-101
Geocacher
Beiträge: 43
Registriert: Di 15. Sep 2009, 10:36
Wohnort: Holledau, BY

Re: Lebensdauer der Caches

Beitrag von Cooper-101 »

Ich fürchte nur, irgendwann hab ich alle Caches in meinem Einzugsgebiet gefunden und muss theoretisch immer weiter fahren.

Aber das kann wie gesagt lange dauern ...
Bild

Bild

...und in der Regel auf Kanal 2
Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Lebensdauer der Caches

Beitrag von argus1972 »

Cooper-101 hat geschrieben:Ich fürchte nur, irgendwann hab ich alle Caches in meinem Einzugsgebiet gefunden und muss theoretisch immer weiter fahren.
Aber das kann wie gesagt lange dauern ...
Je nachdem wie intensiv Du dem Hobby nachgehst und wie gering die Cachedichte ist, geht das schneller als Du glaubst.
Nicht zu vergessen die Dosen, die Du aus welchem Grund auch immer nicht suchen willst. Das werden über kurz oder lang die einzigen sein, die zwischen den ganzen smilies stehen, sofern sie es nicht auf die Ignore-Liste geschafft haben. :D

Die Entfernung, die Du zurücklegen musst, wird jedenfalls dramatisch steigen, besonders wenn Du kein "Allessucher" bist, sondern Dir Sahneteile und bestimmte Caches, die Dir besonders Spaß machen, aussuchst und nur noch die gezielt angehst.

Die Cachedichte wird aber gerade in Ballungsräumen immer größer. Sieh Dir mal die Innenstadt von Berlin an, da ist bald sense ;)
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße
Benutzeravatar
Dunuin
Geocacher
Beiträge: 225
Registriert: Fr 14. Mär 2008, 10:34
Wohnort: Hamburg-Wandsbek / Langballig / Hallabro

Re: Lebensdauer der Caches

Beitrag von Dunuin »

Die Entfernung, die Du zurücklegen musst, wird jedenfalls dramatisch steigen
Stimmt, anfangs bin ich noch mal schnell für 30 Minuten mit dem Fahrrad raus zum kurzen Cachen. Jetzt fahr ich eigentlich nurnoch los, wenn ich gleich 10-20 Caches angehen will, weil mir sonst mit dem Rad die Anreise zu weit ist. Schließlich will ich ja Caches suchen und nicht 90% der Zeit damit verbringe, durch mir auswendig bekannte Straßen zu fahren.

Zu deiner Frage:
Nach etwa einem Jahr cachen waren 10% meiner Fünde bereits archiviert. In der Zeit sind aber auch mindstens genau so viele neue dazugekommen(und ich glaueb sogar deutlich mehr).
BildBild
Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Lebensdauer der Caches

Beitrag von ElliPirelli »

Bei drei Funden würd ich mir da jetzt noch nicht so unbedingt Sorgen drum machen....

Weit fahren stimmt zwar, aber das sind nicht unbedingt ausschließliche Cachingtouren, sondern manchmal eben Geschäftsreisen, oder Urlaub.
Und ich geb zu, ich mach auch öfter mal verlängerte Wochenende zum Cachen, was ich früher längst nicht so oft gemacht hab.

Aber es macht auch Spaß mal ein paar Besondere weiter weg anzugehen.
Besonders, wenn man dabei mit anderen Cacherfreunden zusammen ist.
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...
Steckergeher
Geocacher
Beiträge: 91
Registriert: Fr 1. Mai 2009, 10:00
Wohnort: Chiemsee

Re: Lebensdauer der Caches

Beitrag von Steckergeher »

Lebensdauer hängt wie o. a. von der Wartung und der Muggelgefahr ab.
Zum Thema Anzahl und alle gefunden. Sicher wird es wohl Hardcorecacher geben, deren Lebensinhalt aus Suchen besteht, dazu zahle ich mich aber nicht dazu. Ich geh derzeit alle Paar Wochen mal, mach dann auch mehrere Cache's wenns geht, oder auch im Urlaub. Da mach ich mir keine Sorgen, daß mir die Ziele ausgehen.
Grüße Steckergeher
Los ging es mit einem iFinder go2 aus dem Elektronikcontainer, dann ein Etrex Legend HCx dann Vista HCx und jetzt Oregon 450;Bild
Benutzeravatar
huzzel
Geowizard
Beiträge: 2787
Registriert: Mi 10. Okt 2007, 22:01
Kontaktdaten:

Re: Lebensdauer der Caches

Beitrag von huzzel »

Das ist aus meiner Statistik:
Gesamtzahl aller Funde: 353 Funde
Mittlerweile archivierte Caches: 64 (18.2%)
Guido-30
Geowizard
Beiträge: 1550
Registriert: Mo 7. Nov 2005, 09:22
Wohnort: Salzgitter

Re: Lebensdauer der Caches

Beitrag von Guido-30 »

Also ich bin froh, wenn vorhandene Caches lange leben und nicht ewig bekannte Stellen wiederbelebt werden. Obwohl es immer wieder Leute gibt, die scheinbar glauben, dass ein Cache nur wenige Jahre (oder nur wenige Monate) halten muss und dann schnell archiviert werden muss, damit es wieder Platz gibt.
Es gibt - wie ich in letzter Zeit wieder mehrfach festgestellt habe - hier im Umkreis von <15km mehrere Ecken, wo ich noch nie war. OK, ich wohne auch erst seit gut 9 Jahren hier in der Ecke. Trotzdem, wenn ich überlege, wo ich schon überall herumgekommen bin, ist das doch schon erstaunlich.

Ist das nicht gerade das schöne am Geocaching, immer wieder an unbekannte Stellen geführt zu werden?
Antworten