Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Caches an belebten Plätzen

Das Zentrum des Wahnsinns.

Moderator: mic@

Bursche
Geowizard
Beiträge: 1220
Registriert: Mi 17. Mai 2006, 09:42

Re: Caches an belebten Plätzen

Beitrag von Bursche »

jmsanta hat geschrieben:
Listing Guidelines hat geschrieben:Unter anderem werden folgende Arten von unzulässigen Caches meistens schnell archiviert:
[...]
* Caches auf, unter oder in der Nähe von öffentlichen Anlagen, die als potentielle Ziele für terroristische Angriffe in Betracht kommen könnten. Das kann unter anderem für Autobahnbrücken, Dämme, Regierungsgebäude, Schulen und Flughäfen gelten.
mit dem Onlinestellen des Listings hat der Ownerauch diesen Guidelines zugestimmt und sagt er hat sich daran gehalten.
Die Frage, die sich hier aufdrängt ist, warum die Reviewer sich hierfür scheinbar nicht zuständig fühlen und sich stattdessen lieber mit der Eindämmung der covo-locos oder noch schlimmeren Unsinn befassen?
Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Caches an belebten Plätzen

Beitrag von ElliPirelli »

Bursche hat geschrieben:
jmsanta hat geschrieben:
Listing Guidelines hat geschrieben:Unter anderem werden folgende Arten von unzulässigen Caches meistens schnell archiviert:
[...]
* Caches auf, unter oder in der Nähe von öffentlichen Anlagen, die als potentielle Ziele für terroristische Angriffe in Betracht kommen könnten. Das kann unter anderem für Autobahnbrücken, Dämme, Regierungsgebäude, Schulen und Flughäfen gelten.
mit dem Onlinestellen des Listings hat der Ownerauch diesen Guidelines zugestimmt und sagt er hat sich daran gehalten.
Die Frage, die sich hier aufdrängt ist, warum die Reviewer sich hierfür scheinbar nicht zuständig fühlen und sich stattdessen lieber mit der Eindämmung der covo-locos oder noch schlimmeren Unsinn befassen?
:???: Hm, jetzt sind die Reviewer Schuld? Schon komisch.... :roll:
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...
Sturmreiter
Geomaster
Beiträge: 341
Registriert: So 2. Mär 2008, 10:49

Re: Caches an belebten Plätzen

Beitrag von Sturmreiter »

jmsanta hat geschrieben: Na, Hauptsache mal pauschal alle möglichen Leute beleidigen. Toll!
Hmmmm....
So habe ich das gar nicht gesehen. Gemeint auch nicht. Danke für den Hinweis. Ich werde mir Mühe geben in Zukunft sensibler zu formulieren.
Aber mal ganz ehrlich unter uns Hausfrauen und allleinerziehenden Müttern: der Schuh hat Dir doch gar nicht gepasst, das seh ich doch von hier.
jmsanta hat geschrieben: Na, dann danke für deinen "sinnstiftenden" Beitrag.
Bitte bitte, gern geschehen. ;)
Don't worry, go caching!
Balla & Silly
Geocacher
Beiträge: 174
Registriert: Do 2. Mär 2006, 17:28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Caches an belebten Plätzen

Beitrag von Balla & Silly »

ElliPirelli hat geschrieben:
Bursche hat geschrieben:Die Frage, die sich hier aufdrängt ist, warum die Reviewer sich hierfür scheinbar nicht zuständig fühlen und sich stattdessen lieber mit der Eindämmung der covo-locos oder noch schlimmeren Unsinn befassen?
:???: Hm, jetzt sind die Reviewer Schuld? Schon komisch.... :roll:
Na ja, bei Caches, die schon seit Ewigkeiten an Orten liegen, die erst mit der Zeit "kritisch" wurden, sicherlich nicht. Aber beim Approven von neuen Caches an solchen Orten sehe ich da schon eine gewisse Mitverantwortung, denn sowas wird beim Reviewen ja auch geprüft oder nicht?
Schönen Gruß,
(Balla &) Silly
P.S.: Wobei ich die Eindämmung von covo-locos oder noch schlimmerem Unsinn ebenfalls befürworte. :p
Breezer
Geocacher
Beiträge: 30
Registriert: Mi 16. Apr 2008, 08:56

Re: Caches an belebten Plätzen

Beitrag von Breezer »

In einem Fall von Publishing, wären die Reviewer samt dem Owner dran.
Owner hat eventl zu wenig angaben gemacht bzw. einen nur doofen Platz gesucht!
Oder.. der Reviewer hat nicht ordentlich recherchiert. Wenn man keine ordentlichen Daten hat, kein Review..... wenn der Owner nur komische (deutige) Hinweise hinterläßt...hat das mit Gutgläubigkeit, Ausnutzen, Vortäuschen etc.... etwas zu tun.

Im groben und ganzen : kennen alle Geocacher die Regeln des Legens und Suchens.
Eigentlich.

Wie man sieht : einige nicht :) zum Schaden von GC !
eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Re: Caches an belebten Plätzen

Beitrag von eigengott »

ElliPirelli hat geschrieben: :???: Hm, jetzt sind die Reviewer Schuld? Schon komisch.... :roll:
Beim Burschen sind am Ende immer die Reviewer schuld, also nicht groß aufregen.

Trotzdem möchte ich zu bedenken geben:
- Reviewer prüfen nicht vor Ort
- Reviewer können wie alle Menschen mal etwas übersehen oder falsch interpretieren
- Reviewer dürfen nicht nur Fehler machen, sie tun es auch öfters :p
- Die Verantwortung für einen Cache trägt der Owner, nicht der Reviewer
- Ihr seht immer nur die veröffentlichten Caches, aber nicht die ursprünglich eingereichten - die Differenz fällt teilweise recht groß aus (z.B. Verlegung weg von einer Eisenbahnbrücke)

Den Cache an der Lichtenberger Brücke hätte ich dem Listing nach z.B. auch freigegeben. Stichwort: falsch interpretiert.
Benutzeravatar
dave2000
Geocacher
Beiträge: 79
Registriert: Do 4. Okt 2007, 13:04

Re: Caches an belebten Plätzen

Beitrag von dave2000 »

In dem Fall war aber laut Logs wenigstens ein Reviewer vor Ort und sah keinen Handlungsbedarf?!
Gruß Dave2000
Bild

Cool!
Benutzeravatar
mic@
Geoguru
Beiträge: 9714
Registriert: Fr 17. Feb 2006, 20:56
Wohnort: 14167 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Caches an belebten Plätzen

Beitrag von mic@ »

Carsten hat geschrieben:
Ralf_Sg hat geschrieben:Ich hoffe der Owner wird ermittelt und empfindlich zur Kasse gebeten, am besten noch ein paar Stunden in einer sozialen Einrichtung obendrauf.
Dieser Hoffnung schließe ich mich - wie immer - an. Offenbar braucht es wirklich mal einen für den Owner ganz teuren Präzedenzfall, damit es bei einigen wenigen mal Klick macht.
Carsten, Du hast Dich aber sehr gewandelt. Damals warst Du noch der Meinung, daß Groundspeak zahlen sollte:
http://www.geoclub.de/viewtopic.php?p=124028#p124028

Und hier nochmal einige andere interessante Passagen aus diesem alten Schleusensperrung-Thread:

a) Haftet der Owner? Nein!
http://www.geoclub.de/viewtopic.php?p=123557#p123557

b) Privathaftpflicht vorhanden? Dann bist Du schon mal fein raus!
http://www.geoclub.de/viewtopic.php?p=124028#p124028

c) Wie ist damals die Schleusensperrung ausgegangen?
http://www.geoclub.de/viewtopic.php?p=124879#p124879

Na dann frohes Klicken, Mic@
Benutzeravatar
Carsten
Geowizard
Beiträge: 2844
Registriert: Di 23. Aug 2005, 13:20

Re: Caches an belebten Plätzen

Beitrag von Carsten »

mic@ hat geschrieben:Carsten, Du hast Dich aber sehr gewandelt.
Tja, im Gegensatz zu anderen bin ich halt lernfähig.
Komposthaufen
Geonewbie
Beiträge: 1
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 00:20

Re: Caches an belebten Plätzen

Beitrag von Komposthaufen »

Ich hätte noch Forken und Fackeln und Dreschpflegel und Teer und Federn - jemand Interesse :D

Im Ernst, ich zähle wohl aus Sicht der meisten hier postenden zu den "Newbies" die "erst seit "08/09" dabei sind, erlaube mir aber mal, meinen Eindruck zum Ton in diesem Thread zu schreiben. Ehrlich gesagt bin ich ein bisschen entsetzt, wie stark und auf welchem Niveau der Owner hier von einigen verurteil wird und wie sehr sich die verschiedenen Seiten hier angehen.

Klar, die Aktion mit diesem Cache ist tüchtig in die Hose gegangen und ist sicher nicht dazu angetan, unser gemeinsames H-O-B-B-Y (und mehr ist es eben nicht) in der Öffentlichkeit in ein gutes Licht (zumal wir ja eher gar kein öffentliches Licht wollen) zu stellen. Das wird nicht zuletzt auch dem Owner klar sein. Hätte er sicher auch beim Legen besser drüber nachdenken können, auch wahr.

Aber dieses Nachgetrete und Nachgekate hier im Thread ... ob das so und in dieser Form nötig ist?

Ich wünsche dem Owner, dass er mit einem "blauen Auge" davon kommt und uns allen, dass sich die öffentiche Aufregung schnell wieder beruhigt! *Hugh* ;)

p.s. Ich stand gestern 1,5 Stunden in genau diesem Stau :D :D :D
Antworten