Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Jetzt reicht's mir

Caches entlang der Schwäbischen Eisenbahn.

Moderator: steingesicht

Benutzeravatar
DrAlzheimer
Geomaster
Beiträge: 337
Registriert: Mo 4. Apr 2005, 14:08
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Jetzt reicht's mir

Beitrag von DrAlzheimer »

Ich habe den Fehler gemacht, mal eine originelle Cache-"Behälter" zu verstecken, den man aufschrauben muss. Auch ein direkt beim Cache versteckter Schraubenzieher, ein Foto des Werkzeugs im Listing und noch ein extra Hint konnen einen "Grommotoriker" nicht davon abhalten, das Ding einfach aufzubrechen. Dass es ein Muggel war kann ich ziemlich sicher ausschließen, die machen i.d.R. einen großen Bogen um solche "Behälter". Ich frage mich, was sich Leute dabei denken. Wahrscheinlich gar nix. :zensur:

Da fragt man sich doch ernsthaft, ob es sich überhaupt noch lohnt so viel Arbeit in einen Cache zu stecken.
Bild
Benutzeravatar
JeClAn
Geocacher
Beiträge: 64
Registriert: Mo 24. Nov 2008, 09:58
Wohnort: 72116 Mössingen

Re: Jetzt reicht's mir

Beitrag von JeClAn »

DrAlzheimer hat geschrieben:Ich habe den Fehler gemacht, mal eine originelle Cache-"Behälter" zu verstecken, den man aufschrauben muss. Auch ein direkt beim Cache versteckter Schraubenzieher, ein Foto des Werkzeugs im Listing und noch ein extra Hint konnen einen "Grommotoriker" nicht davon abhalten, das Ding einfach aufzubrechen. Dass es ein Muggel war kann ich ziemlich sicher ausschließen, die machen i.d.R. einen großen Bogen um solche "Behälter". Ich frage mich, was sich Leute dabei denken. Wahrscheinlich gar nix. :zensur:

Da fragt man sich doch ernsthaft, ob es sich überhaupt noch lohnt so viel Arbeit in einen Cache zu stecken.
Dieses Mysterium der zerstörten Verstecke oder Cachebehälter ist nicht nur iim Saarland da ich jetzt auch hier in BW auf Tour bin kann ich aus direkter Erfahrung sagen. Das ist üüberall so.. Frag doch mal Mowentas was mit ihren Caches schon alles passiert ist. Martin kann dir eiin Lied davon singen. Und diese Caches sind ja wirklich mit liebe im Deteil gemacht. Natürlich muss man immer damit rechnen das ene Station oder sogar das Final verwüstet wird.. Mich ärgert das vor allem wenn man dann bei einem Multi sich mehrer km auf dem Weg gemacht hat und dann am Finale scheitert weil ein Vorcacher alles demoliert hat.
Mit den umgegraben Wälder habe ich im augenblick eine ganz einfache Theorie:
Viele Cache sind noch mit alten GPS - Geräten unterwegs. (Ja ich auch noch) Mir ist in letzter Zeit aufgefalllen das die Abweichungen in meinem Gerät immer grösser werden. Teilweise habe ich bei schönstem Wetter auf freiem Feld eine Abweichung von 20 m dann wieder eine Genauigkeit von 3 m und trotzallem springt meine Position hin und her.
Eventuell kann das an der Umstellung des GPS-Systems liegen.

Mein Tip an alle Mitcacher. Sich einfach so verhalten wie man es auch von anderen erwartet und nicht wie eine Horde Wildschweine durch den Wald bewegen.
Bild
Bild
Benutzeravatar
ScandinavianMagic
Geomaster
Beiträge: 822
Registriert: Mo 1. Aug 2005, 21:07
Wohnort: WN, BaWü
Kontaktdaten:

Re: Jetzt reicht's mir

Beitrag von ScandinavianMagic »

JeClAn hat geschrieben:Eventuell kann das an der Umstellung des GPS-Systems liegen.
Was hab ich denn da verpasst? :schockiert: :???:

Naja, mein hochpräzises Gerät aus dem Jahr 2005 arbeitet jedenfalls nach wie vor wie gewohnt! :)
Solang die dicke Frau noch singt, ist die Oper nicht zu Ende
..........

Re: Jetzt reicht's mir

Beitrag von .......... »

Solche Ungenauigkeiten lassen gewöhnlich auf einen amerikanischen Angriff schließen.

Bin mal im Bunker...
Benutzeravatar
sonderdienste
Geomaster
Beiträge: 324
Registriert: Di 13. Mai 2008, 01:32
Wohnort: Berlin

Re: Jetzt reicht's mir

Beitrag von sonderdienste »

Elchrich Elch hat geschrieben:Solche Ungenauigkeiten lassen gewöhnlich auf einen amerikanischen Angriff schließen.

Bin mal im Bunker...
Hihi! :D

Bei einem meiner Caches lautet auch jeder dritte Logeintrag auf "ungenaue Koordinaten" – die aber mit einem aktuellen Consumer-GPS über viele Messungen gemittelt wurden. Da kann der Geko-Feinschmecker nur schmunzeln. :^^:

Für das nächste Versteck leihe ich mir einen Leica und lege Werbebroschüren für das Gerät in die Dose. :quack:



Schöne Grüße!
Antworten