Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Ich bin fassungslos!

Hightech und Äppelwoi.

Moderator: S!roker

Benutzeravatar
Friday
Geocacher
Beiträge: 18
Registriert: Sa 29. Aug 2009, 22:55
Wohnort: 64291 Darmstadt

Ich bin fassungslos!

Beitrag von Friday »

Es ist unglaublich mein Cache wurde auf brutalste Weise gemuggelt! :( :motzschild: :fluch: :explodieren: :(
Am Wochenende habe ich meinen ersten Cache versteckt. Heute nachmittag wurde er gepublished und es daurte nicht lange bis die ersten "Couldn't find"-Meldungen hereinflatterten. Also habe ich mich selbst auf den Weg gemacht und finde ein zerstörtes Cacheversteck und keine Spur vom Cache! Ich weiß nicht was für ein :zensur: das war, aber es wurde sogar ein Stück aus dem hohlen Stamm herausgebrochen um an den Cache zu kommen! Ich weiß auch gar nicht wie der Cache entdeckt wurde!? Denn vom Weg aus konnte man nicht in Stamm reinschauen, außerdem habe ich auch extra eine braune Dose gekauft, damit es unauffälliger wird... Die ganze Szenerie könnt ihr hier sehen.
Und nichts ist zurückgeblieben! Selbst die Urkunden für die ersten Finder haben sie geklaut und die haben für die Typen ja überhaupt keinen Wert! Das traurigste ist nur, dass auch der Coin, den ich letztens aus Marburg mitbrachte, mitgenommen wurde. Und da schließt sich auch noch ne Frage an: Wie soll das mit dem Coin jetzt handhaben? Soll ich einfach "Mark item missing" anklicken? Soll ich den Besitzer kontaktieren (und ihm die Geschichte schildern)? Soll ich ihm den Coin ersetzen?

Traurige, wütende und enttäuschte Grüße
Friday
Bild
Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: Ich bin fassungslos!

Beitrag von Starglider »

Friday hat geschrieben:Und nichts ist zurückgeblieben!
Soweit ich weiß gibt es in dieser Gegend Wildschweine. Sieht der Boden im Umfeld zerwühlt aus? ALso tief zerwühlt, noch ein Stück übler als die üblichen Spuren von FTF-Jägern?
Wenn ja haben die Tierchen den Stamm vielleicht bewegt, denn unter alten Baumstämmen sind ja oft viele Insektenlarven. Die Schweine könnten bei den Gelegenheit auch die Dose verschleppt haben. Dann könnte eine weiträumige Suche noch was bringen.
Friday hat geschrieben:Wie soll das mit dem Coin jetzt handhaben? Soll ich einfach "Mark item missing" anklicken?
Das wäre wohl angebracht,.
Friday hat geschrieben:Soll ich den Besitzer kontaktieren (und ihm die Geschichte schildern)?
Ich glaube bei dem "mark missing" kann man noch einen Text eingeben.
Da kannst du das dann schildern und der Owner der Coin erfährt es auf diese Art.
Friday hat geschrieben:Soll ich ihm den Coin ersetzen?
Wenn du unbedingt willst wäre das eine sehr noble Geste, denn du kannst ja nichts dafür das der Cache geklaut wurde. Das hätte der Coin auch in irgendeinem anderen Cache passieren können.
-+o Signaturen sind doof! o+-
Benutzeravatar
Trracer
Geowizard
Beiträge: 2297
Registriert: Do 15. Mai 2008, 12:33
Wohnort: Mainz

Re: Ich bin fassungslos!

Beitrag von Trracer »

Wildschweine fressen aber keine Coins oder die Dose, wenn es die Tiere waren dann liegen Reste im Umfeld.

Gibt eigentlich nur zwei Möglichkeiten:

1. Du wurdest beim Verstecken beobachtet.
2. Da hat ein Cacher ganze arbeit geleistet.
Benutzeravatar
Friday
Geocacher
Beiträge: 18
Registriert: Sa 29. Aug 2009, 22:55
Wohnort: 64291 Darmstadt

Re: Ich bin fassungslos!

Beitrag von Friday »

Starglider hat geschrieben:
Friday hat geschrieben:Und nichts ist zurückgeblieben!
Soweit ich weiß gibt es in dieser Gegend Wildschweine. Sieht der Boden im Umfeld zerwühlt aus? ALso tief zerwühlt, noch ein Stück übler als die üblichen Spuren von FTF-Jägern?
Wenn ja haben die Tierchen den Stamm vielleicht bewegt, denn unter alten Baumstämmen sind ja oft viele Insektenlarven. Die Schweine könnten bei den Gelegenheit auch die Dose verschleppt haben. Dann könnte eine weiträumige Suche noch was bringen.
Ich fand nicht, dass es nach Wildschweinen aussah! Und ich glaube auch nicht, dass die ersten Sucher so brachial an den Cache rangegangen sind. Außerdem, selbst wenn Wildschweine es geschafft hätten den Stamm aufzubrechen, hätten die noch eine (zumindest grobmotorische) Hand gebraucht um, den Cache rauszuziehen. Aber egal ob Mensch oder Tier werde ich am WE mal die Gegend genauer absuchen vielleicht liegt ja doch was im Gebüsch.
Starglider hat geschrieben:
Friday hat geschrieben:Soll ich den Besitzer kontaktieren (und ihm die Geschichte schildern)?
Ich glaube bei dem "mark missing" kann man noch einen Text eingeben.
Da kannst du das dann schildern und der Owner der Coin erfährt es auf diese Art.
Ok, wenns da nen Textfeld gibt...
Starglider hat geschrieben:
Friday hat geschrieben:Soll ich ihm den Coin ersetzen?
Wenn du unbedingt willst wäre das eine sehr noble Geste, denn du kannst ja nichts dafür das der Cache geklaut wurde. Das hätte der Coin auch in irgendeinem anderen Cache passieren können.
Stimmt schon, fast jeder halbwegs gut zugängliche Cache schwebt in der Gefahr von Muggeln entdeckt und geraubt zu werden. Aber auch wenn Coins scheinbar häufiger verschwinden, fühle ich mich doch dafür verantwortlich, weil es mein Cache war (auch wenn ich nicht denke, dass er fahrlässig versteckt war.)
Bild
Benutzeravatar
Friday
Geocacher
Beiträge: 18
Registriert: Sa 29. Aug 2009, 22:55
Wohnort: 64291 Darmstadt

Re: Ich bin fassungslos!

Beitrag von Friday »

Trracer hat geschrieben:Wildschweine fressen aber keine Coins oder die Dose, wenn es die Tiere waren dann liegen Reste im Umfeld.

Gibt eigentlich nur zwei Möglichkeiten:

1. Du wurdest beim Verstecken beobachtet.
2. Da hat ein Cacher ganze arbeit geleistet.
zu 1.: Beim verstecken musste ich einmal eine Pause machen, als ein Opa und ne Oma vorbeikamen. Aber als die kamen habe ich nix versteckt und ich glaube nicht, dass die älteren Herrschaften (rein vom Körperlich her) den Stamm aufbrechen und verschieben können. Und sonst ist niemand vorbeigekommen...

zu 2.: gibt es echt Cacher, die sowas machen?
Bild
hk@gg
Geocacher
Beiträge: 294
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 10:26
Wohnort: 64572 Büttelborn

Re: Ich bin fassungslos!

Beitrag von hk@gg »

Friday hat geschrieben:
zu 1.: Beim verstecken musste ich einmal eine Pause machen, als ein Opa und ne Oma vorbeikamen. Aber als die kamen habe ich nix versteckt und ich glaube nicht, dass die älteren Herrschaften (rein vom Körperlich her) den Stamm aufbrechen und verschieben können. Und sonst ist niemand vorbeigekommen...

zu 2.: gibt es echt Cacher, die sowas machen?

Ich habe gerade was geposted, aber das posting ist leider verschwunden.

Ok, nochmal.

Ich habe heute im Online-Log den FDNF geposted. Deinen Erklärungen zufolge war dein Cache wohl vor Ort. Von daher befürchte ich also, dass du beim Versenken der Dose tatsächlich beobachtet worden bist. Das war zu 1.

Zu 2. zu bemerken... Vielleicht. Ohne jemanden beschuldigen zu wollen habe ich vor ganz kurzer Zeit was ähnliches erlebt. Näheres - bei Bedarf - per pn.

Was deinen Cache betrifft hilft wohl nur ein Neuversuch. Wenn du Hilfe brauchst... hier im Forum wird dir bestimm geholfen...

Gruss

Hubertus
Bursche
Geowizard
Beiträge: 1220
Registriert: Mi 17. Mai 2006, 09:42

Re: Ich bin fassungslos!

Beitrag von Bursche »

Friday hat geschrieben:...

zu 2.: gibt es echt Cacher, die sowas machen?
Sehr unwahrscheinlich!

Jeder Cacher kennt den ftf-run und würde sich wohl kaum von den Kollegen mit der Dose unterm Arm auf dem Rückweg erwischen lassen. Du wurdest sicher beim Verstecken beobachtet.
hk@gg
Geocacher
Beiträge: 294
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 10:26
Wohnort: 64572 Büttelborn

Re: Ich bin fassungslos!

Beitrag von hk@gg »

Bursche hat geschrieben:
Friday hat geschrieben:...

zu 2.: gibt es echt Cacher, die sowas machen?
Sehr unwahrscheinlich!

Jeder Cacher kennt den ftf-run und würde sich wohl kaum von den Kollegen mit der Dose unterm Arm auf dem Rückweg erwischen lassen. Du wurdest sicher beim Verstecken beobachtet.
Diesbezügliche Erfahrungen?
Bursche
Geowizard
Beiträge: 1220
Registriert: Mi 17. Mai 2006, 09:42

Re: Ich bin fassungslos!

Beitrag von Bursche »

hk@gg hat geschrieben: Diesbezügliche Erfahrungen?
Ja, die meisten Cacher hab ich an der Dose oder auf dem Weg dorthin kennengelernt. Man trifft sich zwar auch an alten Dosen, ist Dose aber neu, lohnt es sich auch mal 10min zu warten, bis der Nächste ankommt.
Benutzeravatar
Friday
Geocacher
Beiträge: 18
Registriert: Sa 29. Aug 2009, 22:55
Wohnort: 64291 Darmstadt

Re: Ich bin fassungslos!

Beitrag von Friday »

Bursche hat geschrieben:Du wurdest sicher beim Verstecken beobachtet.
Wie bereits geschrieben, sind mir nur Oma und Opa begegnet. Und als die kamen, habe ich natürlich nichts versteckt und bevor ich die Dose habe ich mich natürlich auch erst umgeschaut... Ich kann mir eher vorstellen, das ein Hund durch den "nicht Wald"-Geruch (es war natürlich nichts Essbares drin) darauf aufmerksam wurde und so auch das Herrschen oder vielleicht hat sich jemand zum Pinkeln an einen Baum gestellt und hatte so zufällig den richtigen Winkel, um in den Stamm reinzuschauen. Wobei das letztlich auch egal ist, denn weg ist weg... Aber ich finde es einfach eine Riesenfrechheit den ganzen Cache zu klauen! Vor Allem wenn man bedenkt, dass der Finder wissen musste, was er da in der Hand hält, denn außen hatte ich zwei "Official Geocache"-Schilder angebracht, in der Dose war der "Cache Note" und dann waren da ja noch die Urkunden.
Bild
Antworten