Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Nicht immer so über Jäger herzeihen

Moderator: Zappo

Satow-Indianer
Geocacher
Beiträge: 28
Registriert: Di 16. Sep 2008, 19:47

Nicht immer so über Jäger herzeihen

Beitrag von Satow-Indianer »

In vielen Beiträgen wird viel und ohne echte Beweise über Jäger hergezogen.
Ich finde das falsch da es das Verhältnis nicht gerade stärkt und unser Hobby bei allen Jägern nicht gerade beliebter macht.
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24860
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Nicht immer so über Jäger herzeihen

Beitrag von radioscout »

100% Zustimmung.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
huzzel
Geowizard
Beiträge: 2787
Registriert: Mi 10. Okt 2007, 22:01
Kontaktdaten:

Re: Nicht immmer so über Jäger herzeihen

Beitrag von huzzel »

Da geb ich Dir recht. Doch leider gab/gibt es jede Menge an belegbaren Begegnungen mit Jägern, die nicht vorbildlich verlaufen sind. Wobei sich manche Geocacher auch nicht gerade vorbildlich verhalten und man manchen Jäger deswegen schon verstehen kann.
Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13356
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Nicht immer so über Jäger herzeihen

Beitrag von moenk »

Find ich auch - schreib doch mal was nettes!
Suchst Du noch oder loggst Du schon?
Satow-Indianer
Geocacher
Beiträge: 28
Registriert: Di 16. Sep 2008, 19:47

Re: Nicht immer so über Jäger herzeihen

Beitrag von Satow-Indianer »

Ich bin ja auch Jäger und es gibt leider auch schwarze Schafe.
Satow-Indianer
Geocacher
Beiträge: 28
Registriert: Di 16. Sep 2008, 19:47

Re: Nicht immer so über Jäger herzeihen

Beitrag von Satow-Indianer »

...über die man sich zwar aufregen kann. Die aber auch die Allgemeinheit schlecht machen.
Benutzeravatar
huzzel
Geowizard
Beiträge: 2787
Registriert: Mi 10. Okt 2007, 22:01
Kontaktdaten:

Re: Nicht immer so über Jäger herzeihen

Beitrag von huzzel »

Schwarze Schafe gibt es überall (und mir kommt es vor, das die schwarzen Schafe gerade bei Cachern stark zunimmen :/ :/ ) und Verallgemeinerungen treffen immer die falschen.
Satow-Indianer
Geocacher
Beiträge: 28
Registriert: Di 16. Sep 2008, 19:47

Re: Nicht immer so über Jäger herzeihen

Beitrag von Satow-Indianer »

Beiträge wie diese http://www.geoclub.de/viewtopic.php?f=109&t=30654 könnte man auch lassen, da sie Geocaching garnichts zu tun hat. Außerdem kennt man bei vielen Geschichten die Vorgeschichte nicht weswegen sich die Geschichten im Forum übertrieben schlimm anhören.
oljoka
Geocacher
Beiträge: 34
Registriert: Mi 6. Aug 2008, 22:31

Re: Nicht immer so über Jäger herzeihen

Beitrag von oljoka »

Dann mal was Gutes zu Jägern.

Letzten beim Legen eines Nachtcaches kommt am Startpunkt ein Geländwagen angefahren. Wir stehen da mit Rucksäcken und Kopflampen.

Jäger: Wollt Ihr jetzt da in den Wald gehen?
Wir: Ja
Jäger: Wohin wollt ihr den. Ich werde dahinten links gleich ansitzten. Da kommen nämlich die Sauen.
Wir: Da wollen wir nicht ganz hin aber in die Nähe.
Jäger: Das ist OK. Ich sehe Euch ja mit den Kopflampen.

Der hat keine Angst gehabt, dass wir sein Wild aufscheuchen! Der hat sich Sorgen gemacht uns anzuschiesen. Der Tonfall war freundlich, nicht provokativ und der Mann hat kein Problem damit gehabt, dass wir Nachts im Wald rumlaufen.
Benutzeravatar
DieFlieger
Geocacher
Beiträge: 201
Registriert: Di 4. Mär 2008, 09:16
Wohnort: 63505 Langenselbold
Kontaktdaten:

Re: Nicht immer so über Jäger herzeihen

Beitrag von DieFlieger »

Ist erfreulich, dass es auch solche Fälle gibt. Leider waren meine Begegnungen mit den Grünröcken bisher eher unerfreulich.

Letzter erlebter Fall:
Stage 4 meines eigenen Nachtcaches, in der Nähe eines asphaltierten Wirtschaftswegs außerhalb des Waldes aber an einer Bentjeshecke versteckt. Was wir nicht gesehen haben: Hinter der Hecke befand sich ein Hochsitz, auf dem ein Jäger gerade ansaß. Wir haben uns nicht laut, aber dennoch in normaler Lautstärke unterhalten, als wir uns der Stage näherten. Wie gesagt: Nicht mitten im Wald, sondern auf offenem Feld, nur an einer Hecke. Schon vor erreichen der Stage hörten wir von der anderen Seite der Hecke wildes Fluchen. Erster Gedanke: Cacher, der die Stage nicht findet. Doch beim Näherkommen kam schon ein ziemlich aufgebrachter Jäger um die Hecke geflitzt, der uns wüste Beschimpfungen an den Kopf warf. "Ihr rücksichtlosen Idioten" war da noch eine der freundlicheren Formulierungen.

Ich habe mich erst mal entschuldigt, dass wir ihn beim Ansitzen gestört haben, habe aber gleich darauf gefragt, ob man denn bei einem Weg, der noch dazu als Zubringer zu mehreren Schrebergärten dient (also auch für Fahrzeugverkehr freigegeben ist - "Anlieger frei"), nicht mit Publikumsverkehr gerechnet werden müsse, und ob der Platz für einen Hochsitz so ideal sei. Freundlich und aus Interesse! Da ging die Schimpftriade erst recht los, was wir uns anmaßen würden ihm Befehle zu erteilen wo er zu Jagen habe, immerhin koste ihn das Geld usw usw... Das wurde mir dann doch etwas zu bunt, weil wir mittlerweile angeschriehen wurden, der gute Mann war völlig hysterisch. Ich habe ihn dann bestimmt darauf aufmerksam gemacht, dass er so nicht mit uns umgehen darf, immerhin "leben wir doch unter zivilisierten Menschen" (O-Ton meinerseits).

Dann kam die Krönung: Er rückte demonstrativ die geschulterte Waffe zurecht (die mir bis dahin überhaupt nicht aufgefallen war) und sagte (ebenfalls O-Ton, das vergesse ich so schnell nicht): "Halt jetzt bloß dein Maul du Arschloch, sonst vergesse ich mich!" Im nächsten Moment drehte er auf dem Absatz um und lief zu seinem 20 m weiter geparkten Auto um zu verschwinden. Ich war völlig platt über dieses Satz, und leider haben wir alle sein Autokennzeichen nicht lesen können (Nummernschildbeleuchtung kaputt), sonst hätte ich diesen Mann angezeigt. Denn der letzte Satz war nicht nur per se eine Beleidigung, sondern bekam in Verbindung mit der Geste an der Waffe eine noch ganz andere Bedeutung. Ich hoffe bis heute darauf, diesem Menschen (bei Tag) noch einmal zu begegnen, um ihn auf die Situation von damals anzusprechen. Ich finde das nicht in Ordnung, sich so zu verhalten.

P.S.: Um weiteren Problemen an dieser Stelle aus dem Weg zu gehen, habe ich die Stage trotzdem von dem Ansitz weg verlegt! Gab noch andere schöne Stellen!
Antworten