Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Welche Taschenlampe ist am besten ?

Moderator: elho

elho
Geowizard
Beiträge: 2078
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 19:15
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Welche Taschenlampe ist am besten ?

Beitrag von elho »

BlueGerbil hat geschrieben:Guck mal auf http://www.flashlightshop.de beim Hersteller "Fenix", da machst Du nix verkehrt.
Nix gegen Fenix als MagLite der Neuzeit und Allroundlampen sind es auf jeden Fall, aber wie gefragt weiter als eine LED MagLite leuchten sie jedoch nicht, im Gegenteil.
BlueGerbil hat geschrieben:Wenn Du den Mercedes willst, kauf was von SureFire - ich liebe meine SureFire U2, ist aber auch nicht ganz günstig.
Auch wenn ich so garnicht der Mercedesfahrer bin (ausser vielleicht Unimog ;) :D) und Mercedes auch keine lebenslange Garantie gibt, stimme ich da zu. Allerdings ist die U2 nun auch besonders teuer, mit der 6P ist der Einstieg weit weniger happig und die spaetere weitere Aufruestung dank drop-ins auch guestiger.
Und von Wolf-Eyes gibt es vergleichbare Qualitaet (und mehr oder weniger kompatible drop-ins) dann auch nochwas guenstiger.
In beiden Faellen wird es aber bei der Reichweite zumindest bei den kleinen Lampen nicht viel besser als bei Fenix aussehen, wuerde ich mal sagen.
elho
Geowizard
Beiträge: 2078
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 19:15
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Welche Taschenlampe ist am besten ?

Beitrag von elho »

derpilgerer hat geschrieben:Also erstmal finde ich es ein wenig unhöflich was ihr hier so ablasst, bis auf Ausnahmen.
Wie man in den Wald hineinruft...
Wer es nicht fuer noetig haelt nichtmal 5 Minuten in die Lektuere des passenden angepinnten Threads zu investieren, muss mit dem entsprechenden Echo leben.
derpilgerer hat geschrieben:Also Dealextrem führt auch Fenix - nur um das mal klarzustellen.
Es ist wohl klar, dass mit DX-Lampen die Haus"marken" gemeint waren und nicht was zufaellig noch verkauft wind.
derpilgerer hat geschrieben:Wenn man sich auch noch mit ein bisschen löten auskennt - ist dort so gut wie keine Lampe Schrott.
Interessante Definition. Nach der Logik findet man auf einem Schrottplatz alles, nur keinen Schrott, denn wer mit einem Schraubenschluessel umgehen kann, kann sich daraus auch noch ein funktionierendes Auto zusammenschrauben... :kopfwand:
Benutzeravatar
2cachefinder
Geomaster
Beiträge: 617
Registriert: Mi 16. Sep 2009, 09:11
Kontaktdaten:

Re: Welche Taschenlampe ist am besten ?

Beitrag von 2cachefinder »

also ich muss echt sagen das manche leute hier nichtmehr ganz beisammen sind....z.B. mein vorredner hier.

aber danke an die leute die mir weitergeholfen haben.


glg
rautaxe
Geomaster
Beiträge: 366
Registriert: Do 25. Okt 2007, 21:38
Wohnort: Buchholz i. d. Nordheide

Re: Welche Taschenlampe ist am besten ?

Beitrag von rautaxe »

OT gelöscht
Zuletzt geändert von rautaxe am Mi 7. Okt 2009, 10:42, insgesamt 1-mal geändert.
Hochziehender Lowrance Sierra Triton 500 Besitzer.
Benutzeravatar
derpilgerer
Geomaster
Beiträge: 931
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 23:50

Re: Welche Taschenlampe ist am besten ?

Beitrag von derpilgerer »

DX hat eine Hausmarke?? Echt? Sorry das wusste ich nicht. Ich dachte die kaufen von mehreren Firmen ein. Sorry.

Zudem ist das Beispiel mit dem Auto ja wohl ein schlechter Witz. Es gibt genug Leute die die Reifen selbser wechseln weil das eine einfache Arbeit ist. Ich konnte vorher nicht löten und habe meinen ersten Treiber einfach nach Bild mit einer LED zusammengebaut. Also wirklich kein Vergleich... 2 Kabel anlöten zu einem Lehrberuf.... Die Gehäuse der Lampen sind nämlich meistens gut zu gebruachen und die LED's sind oft auch gut, oder nicht teuer. Das umlöten von 2 Kabeln auf einen brauchbaren Treiber ist also wirklich kein Hexenwerk.
Wer also nur ein bisschen Lust und Laune hat bekomtm das easy in den Griff.

Zum Neulingsthema: Der OT geht also in die zweite Runde.
Naja okay ich dachte als Geocaching Unterforum kann man ein wenig netter auf sowas reagieren. Die Arbeit die ihr euch dann macht ihm zu sagen was er falsch macht könnt ihr auch in produktive Dinge stecken und dem User sagen das es nett wäre er würde in Zukunft die Suchfunktion und die Stickys zu benutzen. Gerne darf man mich auch per PM etwas fragen bin immer für Fragen zum Thema Taschenlampen zu haben - verweise dann auch gerne auf andere Posts.

Sorry für diesen OT ich hoffe er regt nicht zur weiteren Diskussion darüber an.

Ps: 2Cachefinder es ist auch meistens eher Nachteilig den Mod direkt so anzugehen ;-)
Finger weg von meiner Paranoia!
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24860
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Welche Taschenlampe ist am besten ?

Beitrag von radioscout »

Zumindest einige der vermeintlichen Hausmarken erhält man sowohl bei D X als auch bei KD.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
rautaxe
Geomaster
Beiträge: 366
Registriert: Do 25. Okt 2007, 21:38
Wohnort: Buchholz i. d. Nordheide

Re: Welche Taschenlampe ist am besten ?

Beitrag von rautaxe »

radioscout hat geschrieben:Zumindest einige der vermeintlichen Hausmarken erhält man sowohl bei D X als auch bei KD.
Wobei ich KD unübersichtlicher finde, als D X.
Zumal D X jetzt auch eine vernünftige Suche hat.

Bei KD bin ich noch nicht ganz durchgestiegen,
wie man dort am besten sucht :(


Und preislich geben sich die beiden nichts.


PS:@derPilgerer: mit dem Löten sollte man garnicht erst anfangen,
das wird vielzuschnell zur sucht ;)
Hochziehender Lowrance Sierra Triton 500 Besitzer.
Benutzeravatar
JoFrie
Geowizard
Beiträge: 1636
Registriert: Fr 11. Mai 2007, 22:51
Wohnort: Lüneburg
Kontaktdaten:

Re: Welche Taschenlampe ist am besten ?

Beitrag von JoFrie »

Prügelt doch nicht so auf den Neuling ein, ja er hätte den Eingangsthread lesen können und seine Frage etwas mehr spezifizieren können, aber gebt Ihm doch einfach den Link auf das Reichweitenvideo, das hilft Ihm wohl am ehesten weiter.
http://www.youtube.com/watch?v=cNzOX-uaczI

Preise zu den dort erwähnten Lampen findest Du dann über Google.

Dann musst Du trotzdem noch entscheiden was Dir persönlich wichtig an eine Lampe ist... Wenn Du nach reiner Reichweite fragst dann nehme ein gut fokussierte HID (die kostet ab 200 Euro aufwärts, die Microfire im Video über 500 Euro!), danach kommt bei den single LED Lampen die Lumapower MRV Sidekick 1.1 und dann die EastwardYJ XGR2, danach wird das Feld etwas enger... P7 und P14 von Led Lenser sollte man auch nicht vergessen, die haben den Vorteil der Fokussierung.

Schau am besten mal bei Youtube und nehme die Lampen als Suchbegriffe.

Gruß,
Jörg

P.S.: Trotzdem nächstes mal den Eingangsthread nutzen, das hilft uns enorm weiter, Dir zu der für Dich besten Lampe zu raten. Ansonsten stell Deine Frage mal so im Messerforum, die haben auch ein Taschenlampenunterforum ;)
Macht eure Augen auf um zu sehen, sonst braucht Ihr sie später zum weinen!
Wenn Du denkst......wir müssten das ausdiskutieren......ich bin immer auf dem Teppich geblieben!
Shopbetreiber mit eigenem Webshop - www.taschenlampen-papst.de
rautaxe
Geomaster
Beiträge: 366
Registriert: Do 25. Okt 2007, 21:38
Wohnort: Buchholz i. d. Nordheide

Re: Welche Taschenlampe ist am besten ?

Beitrag von rautaxe »

So, ich hab jetzt meine Offtopic gelöscht.

Falls Du der Sucht des Lötens/Modden verfällst,
kann ich Dir ledstyles.de empfehlen.
Dort gibt es dutzende von Anleitungen für
den Umbau einer Maglite (von 100Lumen bis über x000Lumen ;).
Hochziehender Lowrance Sierra Triton 500 Besitzer.
elho
Geowizard
Beiträge: 2078
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 19:15
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Welche Taschenlampe ist am besten ?

Beitrag von elho »

derpilgerer hat geschrieben:Zudem ist das Beispiel mit dem Auto ja wohl ein schlechter Witz. Es gibt genug Leute die die Reifen selbser wechseln weil das eine einfache Arbeit ist.
Wenn man ein Auto kauft und das ab Werk mit platten Reifen daherkommt, dann ist das ein schlechter Witz und die Karre ist und bleibt Schrott, egal wie toll die mit anderen Reifen dann ist.
Antworten