Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Ist der Hype gut für unser Hobby?

Bassd scho!

Moderator: Marcel123

Benutzeravatar
Bilbo Cacher
Geocacher
Beiträge: 15
Registriert: Di 6. Okt 2009, 15:32
Wohnort: Wendelstein

Ist der Hype gut für unser Hobby?

Beitrag von Bilbo Cacher »

Ich möchter hier einmal meine Meinung sagen und bitte euch um eure. Sehe ich nur ich das so, oder macht der Hype unser Hobby kaputt?

Ich cache "erst" seit 010108, jedoch ist dieses Hobby ein sehr Wichtiges für mich, das ich sehr ernst nehme und mit einem gewissen Respekt behandle.

Ich gehöre auch zur Untergruppe "Nachtcacher", für mich hat gerade die Saison begonnen :-)

Ich kann mich nicht als Cacher der "alten Schule" bezeichnen, jedoch merke ich zunehmend, wie sich die Anhänger dieses Hobbys in verschiedene Gruppen trennen und das macht mir ein bisschen Angst.

Hier meine Teufelskreistheorie:

Immer mehr Jungs laufen mit ihrem iphone durch den Wald und machen statistikcachen.

Sie suchen Tradi Micros und sind der coolste wenn sie mehr Cache auf der Uhr haben wie der Banknachbar.

Diese Punktecacher bekommen so nicht mit, was hier eigentlich im Wald abgeht. Sie merken nicht was für Premium und Hardcorcache in Wald, Feld und Flur versteckt sind. Welche Abenteuer wirklich warten, wenn man diesem Hobby nur ein bisschen mehr Aufmerksamkeit widmen würde.
Diese Cacher lernen also wirklich gute Cache nur selten kennen.

Theorie 1:

Die "Quanti" Cacher wollen auch mal einen Cache verstecken..... Das Unheil nimmt seinen Lauf, Micros werden an "tollen" Orten versteckt:

- Micro in Lüftungsschlitzen eines Parkhauses
- Micro an einem einsamen Strandabschnitt mit toten Fischen, stinkendem Müll und anderem unappetitlichen Sachen
- Micro vor einem Seebad, an dem 32.525 Fahrräder stehen und dazwischen doppelt so viele Muggels umherrennen.
- Micro in einer Leitplanke
- Micro in der Fußgängerpassage einer großen Stadt
...
diese Liste kann jeder sicherlich bis ins unermessliche verlängern.

Wenn es eine "Anti Tradi-Micro" Bewegung gibt schließe ich mich an. Ich hasse Filmdosen, es sei denn Sie werden als Zwischenstation genutzt oder die Eigenschaften des Objektes lassen keine andere Dosengröße zu.

Moral der Geschichte: durch den Hype verschlechtert sich die durchschnittliche Cachequalität.
Abmerkung nebenbei: Was haltet Ihr von GCVote?

Theorie 2:

Unsere Quotencacher haben alle einfachen Cache abgegrast und müssen sich nun Wohl oder Übel an Cache wagen, die mehr als einen Stern bei D+T haben. Manche versuchen sich sogar an Extrem oder HC Cache. Sie scheitern kläglich und zerstören wütend die aufwändig gelegten Cache. Beispiel "Biohazard" (123Maine) dieser hat mehrere 100 Euro gekostet. Bei weiteren wunderschönen Cachen muss ich das Gleiche beobachten. Die Cache werden geschlossen, weil sie mutwillig zerstört werden und die Owner logischerweise irgendwann keine Lust mehr haben ständig Geld in eine Sache zu investieren, die nicht mit den nötigen Respekt behandelt wird.

Moral: durch den Hype verschlechtert sich die durchschnittliche Cachequalität.

Ich hoffe nur, das es nicht noch mehr leidenschaftslose Neucacher gibt, sondern sich der Hype etwas legt und sich die Spreu von Weizen trennt und nur die "guten" übrig bleiben.

Hier noch ein paar Suchvorschläge:

Wer im Süden von Berlin unterwegs ist, dem empfehle ich folgende Cache:

GC1ZCG0 (4,5/3,5 > FTF Chance)
GC1J6ER (4,5/4,5)
GC1FYCB (3/2)

Wer auf Erforschen von alten Militärgebieten und Bunkern steht, empfehle ich die Cache von Hornesia, Anfall2000 und Wuppel (Umland von Berlin).
Quasi Premium Abenteuer LP, mit dreckig machen und in Deckung gehen. Spiel, Spaß und Spannung für die großen ist hier garantiert.

Wer im Nürnberger Raum sucht, den kann ich momentan nix empfehlen, da meine Favoriten alle archiviert wurden (z.B. Paul Mattuschka, Biohazard, Mittelerde I usw.)

Bis bald im Wald sagt Bilbo Cacher im Oktober 2009
Benutzeravatar
huzzel
Geowizard
Beiträge: 2787
Registriert: Mi 10. Okt 2007, 22:01
Kontaktdaten:

Re: Ist der Hype gut für unser Hobby?

Beitrag von huzzel »

Da jetzt bald jedes Endgerät, was mehr oder weniger mobil ist, einen GPS-Empfänger hat, würde ich sagen:
Es geht erst los :/
Benutzeravatar
Bilbo Cacher
Geocacher
Beiträge: 15
Registriert: Di 6. Okt 2009, 15:32
Wohnort: Wendelstein

Re: Ist der Hype gut für unser Hobby?

Beitrag von Bilbo Cacher »

huzzel hat geschrieben: Es geht erst los :/
und genau davor graust es mir :-)

Na mal sehen, ich bin ja für alles offen, aber ein bischen Angst habe ich schon.

Aber vielleicht ist GCVote ein Anfang, obwohl man da auch viel Mist mit machen kann.
Benutzeravatar
huzzel
Geowizard
Beiträge: 2787
Registriert: Mi 10. Okt 2007, 22:01
Kontaktdaten:

Re: Ist der Hype gut für unser Hobby?

Beitrag von huzzel »

Ein Allheilmittel ist es halt auch nicht.
Vor allem gegen Vandalismus hilft es nicht.
Dreiradcacher

Re: Ist der Hype gut für unser Hobby?

Beitrag von Dreiradcacher »

Bilbo Cacher hat geschrieben:jedoch merke ich zunehmend, wie sich die Anhänger dieses Hobbys in verschiedene Gruppen trennen und das macht mir ein bisschen Angst.
Diese Gruppenbildung entstand schon vor Jahren. Es kristallisierte sich halt mit der Zeit Vorlieben heraus und da die Anzahl der Caches in jeder Richtung weiter wuchs war das auch kein Thema. Das ist nicht das was zur Wandlung des Hobbys führt.
Das auch mit der Zeit sich der ein oder andere nicht grün war und deshalb immer nur bestimmte Leute miteinander gingen ist eine Entwicklung die in jedem Hobby (leider) mit der Zeit bemerkbar ist und auch nicht der wirkliche Grund für einen (eventuellen) Niedergang, besser gesagt für die Veränderung.
Es ist vielmehr ein Produkt (Summe?) von vielen verschiedenen Faktoren.
1. Die zunehmende Masse
2. Die übertriebene Kommerzialisierung (ja auch ich versuche ein bischen was zu verdienen-aber ich übertreibe nicht, mein Marktanteil ist so gering daß ich kaum was umsetze)
3. Die Entwicklung unserer Gesellschaft, besonders die Einstellung der jungen Leute.
4. Die zunehmende Bekanntheit welche auch "Feinde" hervorruft
5. Google Maps (Cachesuche ohne GPS möglich)


Und ein bischen denke ich auch daß die Wirtschatskrise etwas daran schuld ist.Viel Freizeit, wenig Geld.
Geocaching kann man auch mit minmaler Ausstattung betreiben.
Es mag noch der ein oder andere Punkt fehlen....aber am obengenannten liegt es nun wirklich nicht.
Benutzeravatar
Bilbo Cacher
Geocacher
Beiträge: 15
Registriert: Di 6. Okt 2009, 15:32
Wohnort: Wendelstein

Re: Ist der Hype gut für unser Hobby?

Beitrag von Bilbo Cacher »

Vielen Dank für deine Einschätzung.
fam. wurzelsepp
Geocacher
Beiträge: 130
Registriert: Mi 17. Okt 2007, 19:16

Re: Ist der Hype gut für unser Hobby?

Beitrag von fam. wurzelsepp »

Hi Bilbo,

wir hatten genau die gleiche Frustphase, ich kann Dich beruhigen, des geht rum.

Deiner Ausführung können wir nix mehr hinzufügen, in allen Punkten geben wir dir
Recht, aber glaube mir, des mit dem Ignorieren der Mistdosen funktioniert!!!

Grüsse
Benutzeravatar
wildgecko
Geocacher
Beiträge: 144
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:47
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Re: Ist der Hype gut für unser Hobby?

Beitrag von wildgecko »

Hi!!!

Der Hype ist zwar lästig - geht meiner Meinung nach aber vorbei ;)
Ich bin jetzt knapp fünf Jahre dabei, klar geht mir das alles auch auf den Sender, oft hab´ ich dann auch einfach keine Lust loszuziehen - weil der ganze Müll der rumliegt nervt - aber ich werde es aussitzen :D

Ein anderes Beispiel: Wie war es denn mit dem Pokern? Das hat einen ja auch eine Zeit lang an allen Ecken und Enden verfolgt - und geht jetzt - Gott sei Dank auch wieder zurück (wobei ich nicht Poker - es war halt lästig)!!!

Also - cool bleiben und abwarten ;)
Gruß - gecko

Wer sagt, dass ein Sammler nicht auch ein Jäger sein kann?!?!
Benutzeravatar
Bilbo Cacher
Geocacher
Beiträge: 15
Registriert: Di 6. Okt 2009, 15:32
Wohnort: Wendelstein

Re: Ist der Hype gut für unser Hobby?

Beitrag von Bilbo Cacher »

ich werde es auch aussitzen, weiter tolle cache suchen und leuten wie 123maine, protankgirl, die geckos und alle nichtgenannten super cacheleger weiter bestärken hochwertige cache zu legen.
mein bruder macht den anfang (waldfuchs) bis ich soweit bin wirklich gute und gleichzeitig kranke cache zu legen braucht es noch einige tests in meinen geheimen laboren tief unter der erde

:D :D :D :D :D :D :D

aber bald gibt es wieder einen kleinen "ich will dir was cooles zeigen" cache, vielleicht ist er schon am WE findbar.
Benutzeravatar
Gecko-1
Geowizard
Beiträge: 1204
Registriert: Do 25. Aug 2005, 13:02
Kontaktdaten:

Re: Ist der Hype gut für unser Hobby?

Beitrag von Gecko-1 »

Ideen haben wir noch einige, aber die Wartungsarbeiten steigen wirklich drastisch an. Das fällt mir wirklich in letzter Zeit sehr auf. Logs werden immer kürzer, Punktezahl immer wichtiger.
Antworten