Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Caches alle einzeln angezeigt lassen in GSAK

Das Schweizer Taschenmesser für Cachebeschreibungen.

Moderator: Schnueffler

Antworten
Benutzeravatar
DerDüsseldorfer
Geocacher
Beiträge: 84
Registriert: Sa 8. Sep 2007, 12:52

Caches alle einzeln angezeigt lassen in GSAK

Beitrag von DerDüsseldorfer »

Hallo
Habe folgende Frage an euch:
Ich habe 50 Caches in GSAK geladen und lade sie auch auf meinen Oregon300
Klappt auch, aber es wird nur eine Datei im Ordner des GPX als geocaches.gpx abgelegt.
Nun wenn ich jetzt ein paar Cache gefunden habe wollte ich die natürlich auch aus dem Ordner
vom Gerät löschen.
Wie mache ich das das es im Ordner GPX die Caches alle einzeln angezeigt werden.
Welche Einstellung muss ich bei GSAK machen damit die Caches alle einzeln angezeigt werden.
Ich hoffe auf eure Hilfe.
Vielen Dank
Gruß
Volker
Benutzeravatar
folti
Geocacher
Beiträge: 16
Registriert: Mo 14. Sep 2009, 13:49
Wohnort: 45357 Essen

Re: Caches alle einzeln angezeigt lassen in GSAK

Beitrag von folti »

ich geh mal davon aus, dass du mit direktem gpx upload und nicht mit POIs arbeitest.
aber is auch eigentlich egal, weil du dein "problem" damit löst, dass du einfach deine caches aus der datenbank OHNE deine Founds hochlädst.
also:
1. in der gsak db deine founds per hand (falls du nicht PM bist und einen "MyFounds" PQ hast) --> rechtsklick auf cache--> edit --> found checkbox klicken --> datum --> ok
2. dann einen filter setzen, der die jetzt gelb hinterlegten cache ausblendet
3. upload to gps
nun sollten nur noch deine not founds auf dem navi sein

komfortabler ist das ganze aber mit POIs, da man nicht in der anzahl der waypoints beschränkt ist. ich hab zb 1200 cache auf meinem etrex legend hcx, mit hint!
näheres dazu dürftest du im makro fred finden
Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9652
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Caches alle einzeln angezeigt lassen in GSAK

Beitrag von Schnueffler »

Ich glaub, du hast ihn falsch verstanden. Er möchte auf dem Gerät die gefundenen caches löschen, e er nach dem Übertragen gefunden hat.

Das geht nicht, wenn du die Caches als eine Datei von GSAK aus überträgst. Dazu müstest Du die Caches alle einzeln übertra, und das kann GSAK meines Wissens nach nicht. Der weitere Nachteil ist, dass das Oregon nur eine begrenze Anzahl von Dateien lesen kann. du könntest also weitaus weniger Caches mitnehmen.

Du musst also immer alle Caches neu auf das Gerät übertragen. dabei setzt du den von folti angesprochenen Filter, so dass nur die nicht gefundenen caches übertragen werden.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene
Benutzeravatar
DerDüsseldorfer
Geocacher
Beiträge: 84
Registriert: Sa 8. Sep 2007, 12:52

Re: Caches alle einzeln angezeigt lassen in GSAK

Beitrag von DerDüsseldorfer »

ja das stimmt, Schnueffler hat recht genau das meine ich
schade dass es nicht anders geht.
aber wie sieht es aus wenn ich einen als "gefunden" markiere wird er denn dann aus
der liste im gerät verschoben oder ist er auch noch immer in der datei "der zufindene caches"
Benutzeravatar
DL3BZZ
Geoguru
Beiträge: 3755
Registriert: Di 15. Feb 2005, 15:45
Kontaktdaten:

Re: Caches alle einzeln angezeigt lassen in GSAK

Beitrag von DL3BZZ »

Ausprobieren bzw. ggf. hier im Forum suchen, wurde schon öfters gefragt bzw. geantwortet.
Bild
Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9652
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Caches alle einzeln angezeigt lassen in GSAK

Beitrag von Schnueffler »

Er wird in der Datei als "gefunden" markiert, indem ein Attribut in der XML geändert wird. Außerdem wird der Waypoint in eine Textdatei geschrieben, die Du nachher mit einem Makro (LogImportSQL) wieder auslesen kannst.

Willst Du, dass der Cache gar nicht mehr auftaucht, dann müsstest Du
- entweder die GPX-Datei manuell ändern und den/ die betroffenen Caches entfernen und die txt-Datei löschen
- einfach die txt-Datei per Makro mit GSAK zurücklesen, bequem per GSAK loggen (lassen) und alle ungefundenen Caches von GSAK mit den gleichen Einstellungen auf das GPS übertragen. Dann werden die alten Caches auch überschrieben.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene
Antworten