Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Frage zum Empfang in abgeschirmten PKW per Relaisantenne

Über die wohl beliebtesten GPS-Empfänger zur Zeit.

Moderatoren: Schnueffler, Teleskopix

Antworten
crizzz
Geonewbie
Beiträge: 3
Registriert: Mo 16. Aug 2004, 20:32

Frage zum Empfang in abgeschirmten PKW per Relaisantenne

Beitrag von crizzz »

Hallo zusammen,

und noch eine Frage... :-)

Ich möchte den Etrex auch in meinem PKW nutzen, einem Peugeot 307 mit abgeschirmten Scheiben. Nur hinter dem Rückspiegel ist ein kleiner nicht abgeschirmter Bereich.
Ich werde also wohl um eine zusätzliche Antenne nicht herum kommen, wäre das dann die RA 45?
Aber wie funktioniert die?
Wird die außen montiert, mit Kabel durchs Fenster?

Ich werde aus der Abbildung nicht schlau: Ein kleines Plastikkästchen (zur Außenmontage? Oder wird das hinter dem Rückspiegel an die Scheibe geklebt?), eine Stabantenne mit Klettband, ein Adapter für den Zigarettenanzünder...und das ganze irgendwie mit Kabeln verbunden.
(s. z. B. http://www.mobile-navigation.de/gps/shop/de/p_21.html)
Dann steht einerseits da "beliebig viele Empfänger im Innenraum", andererseits "Reichweite 30 cm", das heißt man ist mit der Position des Empfängers doch ziemlich gebunden...?!?!??

Und der Zigarettenanzünder ist dann belegt, den Extrex kann ich dann da wohl nicht mehr anschließen?

Da kommt dann doch noch einiges zusammen: KFZ-Kit + Antenne = 388 EUR Listenpreis.

Gruß,
Crizzz
Benutzeravatar
Bilbowolf
Geowizard
Beiträge: 2019
Registriert: Mi 25. Feb 2004, 09:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Bilbowolf »

Das dicke Ende wird Aussen montiert. Das dünne Ende überträgt den Empfang von Aussen in den Innenraum. Es gibt verschieden Relaisantennen. Die "günstigsten" haben nur eine geringe Abstrahlweite (so in diesem Fall). Ja alle Geräte im Umkreis von 30cm haben einen besseren Empfang :-)
Benutzeravatar
HeatseekerGER
Geocacher
Beiträge: 139
Registriert: Sa 3. Jul 2004, 15:09
Wohnort: Göttingen / Wilhelmshaven
Kontaktdaten:

Beitrag von HeatseekerGER »

Habt ihr eigentlich alle das Problem, dass ihr kein Empfang im Auto habt, oder ist das nur bei diesem KFZ so? Ich habe ein Magellan Sportrak Pro und hatte weder im Golf noch im Toyota Hilux (Pickup) noch im Mercedes Probleme mit dem Emfang. Dabei lag das GPS immer unten bei der Schaltung zwischen den Sitzen. Ich hatte immer ausreichend Emfang.
Ein Freund von mir meinte jedoch auch, das er mit seinem GPS (Garmin III Pilot) bei sich im Omega weniger Empfang hätte als bei uns im Mecedes.
Grüße
HeatseekerGER
Benutzeravatar
Neuromancer2K4
Geomaster
Beiträge: 390
Registriert: Di 3. Aug 2004, 12:35
Wohnort: 82110 Germering
Kontaktdaten:

Beitrag von Neuromancer2K4 »

Also ich habe bisher keine Probleme mit meinem etrex im Auto gehabt, egal ob auf dem Beifahrersitz oder auf dem Armaturenbrett.

Wenn du ein Relais-Sender anschliessen möchtest, wird das ja eher eine Festinstallation, in diesem Fall würde ich sagen, ist es Schwachsinn, dafür den Zig-Anzünder zu opfern und ich würde den irgendwo mit ins Bordnetz einklemmen (sind ja auch 12 Volt).
Wenn der nicht "always on" sein soll, um die Batterie nicht zu entlehren, gibt es oft ein entsprechendes kabel, welches 12 V liefert, sobald der Zundschlüssel steckt (da geht auch oft das Radio dann mit dem Schlüssel an und aus)

Die nicht "isolierte" Stelle hinter dem Rückspiegel ist der breich, in dem oft der Hersteller den GPS-Empfänger verfrachtet, wenn ein Navi im Auto eingebaut ist.

Wie gut oder schlecht jedoch solch ein Relais-Sender funktioniert habe ich bisher nicht in Erfahrung bringen können, da ich noch niemanden kenne, der sowas im Einsatz hat.
Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi »

Da hatten wir (Bilbowolf, Team Knopfauge und ich) bei der GC-Stadtmeisterschaft in Berlin auch so unsere Probleme.
Die Knopfaugen hatten einen Mietwagen (Mercedes Vaneo) organisiert. Dieser hat eine metallbeschichtete Frontscheibe was einen GPS-Empfang auf dem Armaturenbrett unmöglich macht.
Genau als es für uns los ging hatte keiner von uns einen Empfang und wir sind auf gut Glück prompt erst in die falsche Richtung gefahren.
Das brachte uns ein paar unnötige Extra-Kilometer ein die uns den einen oder anderen besseren Platz gekostet haben. Immerhin waren wir das beste Nicht-Berliner-Team und erreichten noch Platz 3.
Bild
Antworten