Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

WICHTIG! Naturschutz erfordert Cacheentfernungen!

Dosen im Land der Dominosteine.

Moderator: radioscout

Bursche
Geowizard
Beiträge: 1220
Registriert: Mi 17. Mai 2006, 09:42

Re: WICHTIG! Naturschutz erfordert Cacheentfernungen!

Beitrag von Bursche »

Servatius Sebaldus hat geschrieben:Hallo ins Forum,

blub... wir Reviewer ... blub Opencaching blub Opencaching blub OC blub OC blub OC blubblubblub

Grüße

Servatius Sebaldus
aus Thüringen
Vor 2 Wochen hat er noch von sich gegeben, die Reviewer wären dafür nicht zuständig.
Lion & Aquaria
Geowizard
Beiträge: 1002
Registriert: Mi 11. Aug 2004, 13:01
Wohnort: Aachen

Re: WICHTIG! Naturschutz erfordert Cacheentfernungen!

Beitrag von Lion & Aquaria »

Hallo Bursche,

ich finde Deine zitierungsweise im vorhergehenden Posting etwas unangemessen. "blub blub" klingt danach, als fändest Du die gesamte Ausführung von Servatius Sebalbus nur bla und blub, also inhaltlich aussagelos.
Sofern Du den Inhalt kritisieren möchtest, solltest Du entsprechende Textstellen heraussuchen und darauf Bezug nehmen.

Des weiteren scheint Dich Deinem Zitat nach eher zu sötren, dass er zu häufig das Wort Opencaching einstreut, was aber ja nicht Bestandteil der Diskussion ist.

Außerdem kann ich (zumindest hier im Forum) kein Posting von Servatius Sebaldus finden, in dem er diese Aufgabe von den Reviewer abweist.

Daher möchte ich Dich bitten, Dein Posting nochmal in sachlicher Form zu überarbeiten

Aqua
diesmal in ihrer Funktion als Moderator
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24890
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: WICHTIG! Naturschutz erfordert Cacheentfernungen!

Beitrag von radioscout »

mani.ac hat geschrieben: Und auch wenn dieser Schutz der Biber nicht von einer Behörde geregelt wird macht sich ein verantwortungsvoller Owner Gedanken und stellt vor den Fund ein Rätsel damit ein Massenauftritt in einem sensiblen Gebiet vermieden wird.
Da möchte ich widersprechen.

Wenn eine Location für einen Cache nicht geeignet oder das Bedosen nicht zulässig ist, gehört da kein Cache hin und nicht einer, der mit einem Rätsel oder Ablese-, Zähl-, Latsch- und Rechenorgien unattraktiv gemacht wurde.

Die einzige Möglichkeit ist, den Cache an einer unproblematischen Stelle in der Nähe zu verstecken, evtl. mit einer Ablesestage.


Zu den mir bekannten noch aktiven "Bibercaches":
Der eine liegt direkt an einem offiziellen Wanderweg an einer Stelle, an der man den Cache nur vom Weg aus finden kann, es ist IIRC auch unmöglich, den Weg zu verlassen denn auf der einen Seite ist Fels und auf der anderen Wasser oder Matsch. Durch das Spoilerbild ist sichergestellt, daß der Cache sofort und ohne Schäden gefunden werden kann.
Der andere liegt unmittelbar am Weg mit einigem Abstand zum "Bibersee" und auf der dem See abgewandten Wegseite.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
AndreasK
Geocacher
Beiträge: 15
Registriert: Fr 18. Dez 2009, 20:42
Wohnort: Eschweiler

Re: WICHTIG! Naturschutz erfordert Cacheentfernungen!

Beitrag von AndreasK »

@ all
ich habe noch nicht alles gelesen, werde aber heute abend noch auf einige fragen zurück kommen. die anweisung kommt von mehreren behörden, darunter gehört auch die polizei. und zwar aus den einfachen grund, weil viele ertappte personen sehr agressiev reagieren, also nur zu meiner eigener sicherheit.

@ aquaria
auch wenn ich noch nachts um 2 hier im forum bin, um 5 uhr 15 ist bei mir immer die nacht vorbei :D

do ich muß jetzt noch mal nach aachen, bis später
Bursche
Geowizard
Beiträge: 1220
Registriert: Mi 17. Mai 2006, 09:42

Re: WICHTIG! Naturschutz erfordert Cacheentfernungen!

Beitrag von Bursche »

Lion & Aquaria hat geschrieben: "blub blub" klingt danach, als fändest Du die gesamte Ausführung von Servatius Sebalbus nur bla und blub, also inhaltlich aussagelos.
Die einzige Aussage die ich erkennen kann ist, das wieder mal versucht wird, jegliche Verantwortung für die jetzige Entwicklung von groundspeak und den Reviewern wegzuleugnen und sie oc zuzuschieben.
Lion & Aquaria hat geschrieben: Außerdem kann ich (zumindest hier im Forum) kein Posting von Servatius Sebaldus finden, in dem er diese Aufgabe von den Reviewer abweist.
Liest du hier.
Servatius Sebaldus hat geschrieben: ...
Dies ist nämlich nicht die Aufgabe der Reviewer (!)
...
Grüße

Servatius Sebaldus
Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: WICHTIG! Naturschutz erfordert Cacheentfernungen!

Beitrag von adorfer »

AndreasK hat geschrieben: die anweisung kommt von mehreren behörden, darunter gehört auch die polizei. und zwar aus den einfachen grund, weil viele ertappte personen sehr agressiev reagieren, also nur zu meiner eigener sicherheit.
Es gibt Leute, die reagieren aggressiv auf das Fehlen von öffentlichen Parkplätzen.
Trotzdem habe ich noch nicht von Fällen gehört, worauf darauf neue Parkplätze angelegt worden wären.

Aber im Ernst: Die "Anweisung der Behörden" würde mich dann mal im Wortlaut interessieren.
Es sollte mich sehr wundern wenn dort dann mehr geschrieben wäre als ein allgemeiner Verweis auf einen Paragraphen, der genauerer Prüfung im Kontext nicht zu passen scheint plus eine Drohung "bei Zuwiderhandlung werden wir die Einleitung von rechtlichen Schritten prüfen."

Oder der Überbringer der Nachricht "schiebt" etwas. Deshalb die Forderung nach dem Original-Wortlaut.

Könnte aber auch sein, die Behörde will etwas völlig anderes untersagen, hat "das mit dem Geocaching" falsch verstanden.
Vielleicht waren es ja solche Geocacher, da würde ich auch das Geocaching verbieten wollen, egal unter welchem Vorwand...
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)
Benutzeravatar
Roter-Wolf
Geomaster
Beiträge: 451
Registriert: Di 11. Mär 2008, 12:26
Wohnort: Dessau
Kontaktdaten:

Re: WICHTIG! Naturschutz erfordert Cacheentfernungen!

Beitrag von Roter-Wolf »

Lion & Aquaria hat geschrieben:Was ich im ersten Posting vergessen habe:
Das online-Stellen eines Caches im Naturschutzgebiet "erfordert" den Verstoß gegen ein bestehendes Gesetz. Daher ist der Cache an sich eine Aufforderung zu einer Straftat.

Auch aus diesem Grund muss so hart durchgegriffen werden, da der Owner in der Verantwortung steht, den Cacher zu warnen.

Aqua

Eigendlich bin ich strikt gegen solche Hilfsscherrifeinsätze aber im Grunde hast du recht.

Trotzdem ist erstens der Cacher genau so in der Pflicht wie die Owner.
Benutzeravatar
mani.ac
Geomaster
Beiträge: 634
Registriert: Do 28. Sep 2006, 20:09
Wohnort: 52224 Stolberg
Kontaktdaten:

Re: WICHTIG! Naturschutz erfordert Cacheentfernungen!

Beitrag von mani.ac »

radioscout hat geschrieben:
mani.ac hat geschrieben: Und auch wenn dieser Schutz der Biber nicht von einer Behörde geregelt wird macht sich ein verantwortungsvoller Owner Gedanken und stellt vor den Fund ein Rätsel damit ein Massenauftritt in einem sensiblen Gebiet vermieden wird.
Da möchte ich widersprechen.

Wenn eine Location für einen Cache nicht geeignet oder das Bedosen nicht zulässig ist, gehört da kein Cache hin
Da geb ich Dir Recht!

Dieses Gebiet ist (warum auch immer) KEIN NSG, also kein Hinderungsgrund.
Auf der anderen Seite ist eine STRASSE und ein schmaler Streifen zu beiden Seiten NSG, die umliegenden Hügel mit Wald jedoch nicht.

Muss ich das verstehen oder könnte die Behörde das mal Otto-Normal-Cacher erklären?
Bis bald im Wald!


BildBild
elho
Geowizard
Beiträge: 2078
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 19:15
Wohnort: Mönchengladbach

Re: WICHTIG! Naturschutz erfordert Cacheentfernungen!

Beitrag von elho »

Lion & Aquaria hat geschrieben:An der Stelle frage ich mich diesmal, ob Du den Thread mitgelesen hast.
Die Gesetze - und das habe ich gestern nochmal im Detail nachgefragt - erlauben null Meter Abeichung von offiziellen Wegen
Ja ach nee. Da frage ich mich, ob Du noch etwas anderes als Gesetzestexte liest. :p
Im Gesetz steht auch, dass man nicht bei rot ueber die Ampel gehen darf, aber wenn ich da bibbernd in der Kaelte stehe und warte und der oertliche Dorfpolizist mit gesundem Menschenverstand vorbeikommt und mir sagt, ich kann ruhig so rueber gehen, wenn weit und breit kein Auto zu sehen ist, das sei fuer ihn ok, dann ist das auch fuer mich und vermutlich die meissten Menschen, die nicht paepstlicher als der Papst sind ok.
Lion & Aquaria hat geschrieben:Jegliche Ausnahmeregelung wurde abgelehnt, da in der Vergangeheit so extrem schlechte Erfahrungen gemacht wurden, dass jetzt knallhart um- und durch-gesetzt wird, was im Gesetz steht.
Aha, wenn dem dann doch so ist, wozu sind wir dann hier und wieso sucht AndreasK dann hier den Dialog? Das passt doch nun ueberhauptnicht zusammen. :???:
Also, was ist nun angesagt, Dialog oder "knallhartes Durchgreifen"? Ich hoffe weiterhin ersteres.
elho
Geowizard
Beiträge: 2078
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 19:15
Wohnort: Mönchengladbach

Re: WICHTIG! Naturschutz erfordert Cacheentfernungen!

Beitrag von elho »

epaphras hat geschrieben:Insoweit würden mich seine Befugnisse schon interessieren. Soweit ich informiert bin, sind ehrenamtliche Landschaftswächter eben nicht befugt, Personalien von vor Ort bei einer möglichen Ordnungswidrigkeit aufgefundenen Personen festzustellen und Knöllchen zu verteilen!
Sagt ja auch niemand. Wenn Du schneller laufen kannst als das ehrenamtliche Gegenueber und ein Allerweltsgesicht hast, so dass seine Personenbeschreibung bei der gerufenen Polizei zu nichts fuehrt, wirst Du wohl so davon kommen.
Aber ehrlich gesagt waere das reichlich kindisch, statt einfach sofort in Bar zu bezahlen (so funktioniert das doch auch bei den Rangern, oder? Ich habe da keine persoenliche Erfahrung :)).
Gesperrt