Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

WICHTIG! Naturschutz erfordert Cacheentfernungen!

Dosen im Land der Dominosteine.

Moderator: radioscout

Bursche
Geowizard
Beiträge: 1220
Registriert: Mi 17. Mai 2006, 09:42

Re: WICHTIG! Naturschutz erfordert Cacheentfernungen!

Beitrag von Bursche »

Jagdtiger hat geschrieben:...
2. Finde ich das man die Reviewer mehr in Pflicht nehmen sollte, weil Sie es in Hand haben ob ein Cache in einem NSG veröffentlicht wird oder nicht.
Die wissen schon, weshalb sie sich bei allen wichtigen "Regeln" für unzuständig erklären und sich bei nur mit dem Teil der guidelines austoben, der eigentlich völlig belangloser Nonsens ist.
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24964
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: WICHTIG! Naturschutz erfordert Cacheentfernungen!

Beitrag von radioscout »

Bursche hat geschrieben: Die wissen schon, weshalb sie sich bei allen wichtigen "Regeln" für unzuständig erklären
Logisch. Weil sie sonst jedes mal eine Diskussion ähnlich dieser führen müßten, man ihnen erklären würde, daß das alles so ok ist und sie das aus der Entfernung nicht beurteilen können.
Und irgendjemand würde darauf hinweisen, daß jeder für seine Dosen selber verantwortlich ist.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
jmsanta
Geoguru
Beiträge: 4417
Registriert: So 20. Aug 2006, 22:02
Wohnort: NRW

Re: WICHTIG! Naturschutz erfordert Cacheentfernungen!

Beitrag von jmsanta »

Bursche hat geschrieben:Die wissen schon, weshalb sie sich bei allen wichtigen "Regeln" für unzuständig erklären und sich bei nur mit dem Teil der guidelines austoben, der eigentlich völlig belangloser Nonsens ist.
bis eben warst du ja noch sachlich aber jetzt geht's ein wenig zu weit - bleib doch einfach beim Thema und diskutiere den Teil ggf. an geeigneter Stelle weiter.
Mt 5,3-11 (Lut. '84)
Benutzeravatar
bene66
Geomaster
Beiträge: 406
Registriert: Fr 4. Sep 2009, 14:47
Wohnort: 52134 Herzogenrath-Kohlscheid

Re: WICHTIG! Naturschutz erfordert Cacheentfernungen!

Beitrag von bene66 »

Bursche hat geschrieben:
Jagdtiger hat geschrieben:...
2. Finde ich das man die Reviewer mehr in Pflicht nehmen sollte, weil Sie es in Hand haben ob ein Cache in einem NSG veröffentlicht wird oder nicht.
Die wissen schon, weshalb sie sich bei allen wichtigen "Regeln" für unzuständig erklären und sich bei nur mit dem Teil der guidelines austoben, der eigentlich völlig belangloser Nonsens ist.
Ich habe genau diesen Hinweis vom Reviewer bekommen: Er liegt im Naturschutzgebiet, genäß Karten von ....!
Ich habe daraufhin entsprechend Hinweise ("Wege müssen nicht verlassen werden") im Listing aufgenommen.
Ich habe noch Abstandsprobleme und daher ist der Cache noch nicht veröffentlicht.
Das war lange vor dem Beginn dieser Diskussion.

bene66
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich führe Statistiken um schöne Cache-Erlebnisse zu haben, aber ich cache nicht um eine schöne Statistik zu haben
Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4039
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: WICHTIG! Naturschutz erfordert Cacheentfernungen!

Beitrag von friederix »

Bursche hat geschrieben:Die wissen schon, weshalb sie sich bei allen wichtigen "Regeln" für unzuständig erklären und sich bei nur mit dem Teil der guidelines austoben, der eigentlich völlig belangloser Nonsens ist.
Für die "Legalität" eines Caches ist letztendlich allein der Owner verantwortlich, und der versichert bei der Einreichung des Caches, dass dieser den Richtlinien entspricht.
Die Reviewer können unmöglich bei jedem Cache eine Karte mit den aktuellen lokalen Naturschutzgebieten ausfindig machen.
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!
Bursche
Geowizard
Beiträge: 1220
Registriert: Mi 17. Mai 2006, 09:42

Re: WICHTIG! Naturschutz erfordert Cacheentfernungen!

Beitrag von Bursche »

Vermutlich sollte das wirklich nicht hier diskutiert werden. Eine Reviewer-kritische Antwort auf die letzten Beiträge werden mir die Mods aber vielleicht noch erlauben.

Hier hat der Owner nach sba-Logs wegen Baumklettercache im NSG erklärt, der Baum stünde auf einem Weg. Das wurde ihm vom Reviewer geglaubt und der Cache ist bis heute nicht archiviert.

Ich könnte nun etliche Gegenbeispiel raussuchen, wo der Owner erklärt hat, dass der Abstand zur nächsten Dose deutlich mehr als 161m beträgt, der Cache aber trotzdem nie freigeschaltet wurde. Das spar ich mir aber, da die Abstandsregel hier nicht Thema ist.
Benutzeravatar
Team Eifelyeti
Geomaster
Beiträge: 623
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 15:47
Wohnort: 52156 Monschau

Re: WICHTIG! Naturschutz erfordert Cacheentfernungen!

Beitrag von Team Eifelyeti »

Lion & Aquaria hat geschrieben:
Team Eifelyeti hat geschrieben:Herzlichen Glückwunsch Martina. Du hast es geschafft!

Ein Beispiel Deines blinden Aktionismus:

Drachenzähne, der in 2006 gelegt wurde und bisher keinerlei Probleme mit NSG usw. hatte.
An dieser Stelle würde mich die Meinung von ufabra sehr interessieren.
1. ist der Cache lediglich vorsorglich disabelt und nicht archiviert
2. erkenne ich in der disable-Note keinerlei Vorwurf oder Kritik gegen die Aktion an sich, wozu hier ja die Möglichkeit gegeben wäre
3. ist es die alleinige Entscheidung von ufabra gewesen, den Cache oder auch andere eigene Caches entsprechend zu bearbeiten

Sie hätten ja schließlich epaphras Vorschlag folgen können und einfach alle Warnungen ignorieren können, was sie aber nicht getan haben.
Sie haben sich offensichtlich Gedanken gemacht, über die x-fach angesprochene Verantwortung als Owner der Natur UND den Suchenden gegenüber.

Alle Anderen lassen die Suchenden weiter in die Kontrollen laufen.

Lieber Herbert,
Wenn ich persönlich eine SBA für diesen (oder auch andere) Caches gemacht hätte und die sofortigen Archivierung - am besten noch selber - umgesetzt hätte, würde ich Deinen Angriff noch nachvollziehen können, aber Du kannst es mir nun wirklich nicht vorwerfen, dass sich jemand auf Grund meines Hinweises / meiner Infromation / vll. auch meiner Aufforderung oder wie auch immer Du es nennen willst, gesetzes- und guidelines-konform verhält.

Ich habe damit gerechnet, dass ich mich mit diesem Thread nicht beliebt machen werde - was ich im Hinblick auf die rein geocacherischen Interessen auch absolut nachvollziehen kann - aber, dass mich jemand und insbesondere Du öffentlich so persönlich und so unsachlich angreifen würde, hatte ich beim schlimmsten Willen nicht erwartet und das trifft mich ehrlich gesagt auch.

Aqua
Liebe Martina,

hier ein einzelner Absatz aus Deinem Ursprungsposting:
"Der uns kontaktierende Landschaftswächter hat mir bereits eine Liste mit Caches geschickt, die betroffen sind.
In Absprache mit der Behörde werde ich die entsprechenden Cacheowner anschreiben und um umgehende Archivierung der Caches bitten.
Sollte innerhalb einer Woche keinerlei Reaktion erfolgen oder Unwillen seitens der Owner bestehen, werden SBA-Notes erfolgen.
Diese Regelung betrifft sämtliche Plattformen, wobei der Hauptmerk auf Grund der Cachelisting-Zahlen zunächst auf gc.com und oc.de liegt.
"

Genau da liegt der Hase begraben. Aufgrund solcher (und ähnlicher Killerphrasen) in Deinen ganzen Postings kommt diese wilde Diskussion zu Stande. Im Endeffekt hast Du damit die Behörden sogar Richtung stur geschaltet, da wir Geocacher ja ein soooo uneinsichtiges Völkchen sind. Und darüber bin ich sauer. M.E. wäre die richtige Vorgehensweise gewesen, den Sachverhalt ohne Androhung irgendwelcher Sanktionen hier zur Diskussion zu stellen. Der Verlauf dieses Threads wäre deutlich anders gewesen!
Leider hast Du ja eine Aufklärung zur Transparenz abgelehnt. Aber da war das Kind eh' schon in den Brunnen gefallen. Als Effekt ist nun, daß Caches archiviert werden, bei dennen es kein Problem mit den Gesetzen bisher gegeben hat, nur weil die Owner keinen Bock auf diese elendige Diskussion haben. Und genau das habe ich geschrieben. Wenn Du dies als unsachlich empfindest, kann ich Dir auch nicht helfen. Ganz sachlich - reflektiere Dein Verhalten und Dein Auftreten.
Du hast es nicht nur geschafft, eine Diskussion auszulösen, die uns Cache als Naturschutzignoranten und unkommunikatives Volk darzustellen, sondern auch, daß gute und gesetzesnaturschutzkonforme Caches archiviert werden, weil Owner keinen Bock auf unleidige Diskussionen haben. Denk mal drüber nach, dann können wir gerne darüber reden/mailen.
Herbert

@Andreas: Lass Dich von der Diskussion hier nicht allzusehr beeinflussen. Wenn Du wirklich an einem Dialog interessiert bist, wird dieser auch stattfinden. 95% der Cacher sind Naturliebhaber und daher auch sachlichen Argumenten aufgeschlossen.Jedenfalls habe ich dies so erlebt. die restlichen 5 %kann unsere Narur mit Sicherhet verkraften, ohne nachhaltigen Schaden zu nehmen. Aber ja - auch diese 5% sind eine Zielgruppe, die erreicht und zum ändern des Verhaltens bwegt werden sollte.
Eifel - I love it
Mein Wunschkennzeichen für's Auto: EIF-EL ...
Benutzeravatar
mani.ac
Geomaster
Beiträge: 634
Registriert: Do 28. Sep 2006, 20:09
Wohnort: 52224 Stolberg
Kontaktdaten:

Re: WICHTIG! Naturschutz erfordert Cacheentfernungen!

Beitrag von mani.ac »

Team Eifelyeti hat geschrieben:Im Endeffekt hast Du damit die Behörden sogar Richtung stur geschaltet, da wir Geocacher ja ein soooo uneinsichtiges Völkchen sind.
Lieber Herbert,

DAS haben wir hier ganz alleine geschafft, leider!!! :hilfe:
Team Eifelyeti hat geschrieben:M.E. wäre die richtige Vorgehensweise gewesen, den Sachverhalt ohne Androhung irgendwelcher Sanktionen hier zur Diskussion zu stellen.
Nicht Martina hat gedroht, sie hat nur die Botschaft überbracht!
Bitte nicht den Boten erschiessen, er/sie kann nix dafür!
Team Eifelyeti hat geschrieben:Der Verlauf dieses Threads wäre deutlich anders gewesen!
Das zweifle ich jetzt mal stark an aber wir werden es leider nie erfahren...
Team Eifelyeti hat geschrieben: Als Effekt ist nun, daß Caches archiviert werden, bei dennen es kein Problem mit den Gesetzen bisher gegeben hat,
Das ist korrekt, bisher! Aber jetzt greift die Behörde härter durch und statt zu unterstützen katapultieren wir uns auf eine Stufe mit pubertierenden Grillern und Müllkippenverweigerern!
Team Eifelyeti hat geschrieben: @Andreas: Lass Dich von der Diskussion hier nicht allzusehr beeinflussen. Wenn Du wirklich an einem Dialog interessiert bist, wird dieser auch stattfinden. 95% der Cacher sind Naturliebhaber und daher auch sachlichen Argumenten aufgeschlossen.Jedenfalls habe ich dies so erlebt. die restlichen 5 %kann unsere Narur mit Sicherhet verkraften, ohne nachhaltigen Schaden zu nehmen. Aber ja - auch diese 5% sind eine Zielgruppe, die erreicht und zum ändern des Verhaltens bwegt werden sollte.
Kann man Andreas die Reaktion verdenken? Sicher nicht, er hat sich aus eigenem Antrieb Mühe gemacht und sich auf unbekanntes Terrain begeben um uns anzusprechen.

Und was passiert...? :kopfwand:
Bis bald im Wald!


BildBild
Benutzeravatar
Jagdtiger
Geowizard
Beiträge: 1668
Registriert: So 7. Jun 2009, 20:21
Wohnort: 54294 Trier

Re: WICHTIG! Naturschutz erfordert Cacheentfernungen!

Beitrag von Jagdtiger »

friederix hat geschrieben:
Bursche hat geschrieben:Die wissen schon, weshalb sie sich bei allen wichtigen "Regeln" für unzuständig erklären und sich bei nur mit dem Teil der guidelines austoben, der eigentlich völlig belangloser Nonsens ist.
Für die "Legalität" eines Caches ist letztendlich allein der Owner verantwortlich, und der versichert bei der Einreichung des Caches, dass dieser den Richtlinien entspricht.
Die Reviewer können unmöglich bei jedem Cache eine Karte mit den aktuellen lokalen Naturschutzgebieten ausfindig machen.
Wie wäre es den mit dieser Karte? http://www.bfn.de/geoinfo/fachdaten/
"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen."

Helmut Schmidt 1980

Bild
TKKR
Geoguru
Beiträge: 5499
Registriert: Mo 3. Mai 2004, 08:15
Kontaktdaten:

Re: WICHTIG! Naturschutz erfordert Cacheentfernungen!

Beitrag von TKKR »

Jagdtiger hat geschrieben:Wie wäre es den mit dieser Karte? http://www.bfn.de/geoinfo/fachdaten/
Die Karte ist merkwürdig. Bei uns ganz in der Nähe ist ein Magerrasen, komplett umsäumt mit Naturschutzgebietsschildern, der findet sich aber in der Karte nicht, dafür ist ein Stück Wald als Landschaftsschutzgebiet eingetragen, der identische Wald auf der anderen Straßenseite aber nicht. Das lässt Zweifel an der Aktualität und/oder der Richtigkeit und/oder der Sinnhaftigkeit der Karte aufkommen.
Gesperrt