Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

GC-Knecht

Cache oder nicht Cache, das ist hier die Frage!

Moderator: nightjar

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Wohnort: 49.97118 8.79640

Re: GC-Knecht

Beitrag von wutzebear »

sarah_B hat geschrieben:Ich wüsste gerne des Knechtes aktiven Playeraccount, wenn er welche versteckt hat, dann würde ich die mir Wort für Wort vornehmen und wenn nötig, entsprechende Logs hinterlassen.
Eigentlich ist der Account kein großes Geheimnis, die Suchfunktion spuckt ihn aus.

Allerdings würde ich mir an Deiner Stelle schon mal einen Zweitaccount für zukünftige Caches zulegen und den nur über andere IP-Adressen verwenden. Ich glaube nämlich kaum, dass nach diesem Satz noch irgendeiner der Reviewer bereit ist, von Dir einen Cache anzusehen. IMHO zurecht.
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky
Team Bashira

Re: GC-Knecht

Beitrag von Team Bashira »

@sarah_B

Dein Listing wurde nicht freigeschaltet weil:

- es zu viel blabla enthält (wünschenswert, aber leider nicht der Grund)
- es zu viele Rechtschreib-, und Ausdrucksfehler enthält (wünschenswert, aber leider nicht der Grund)
- du eine Filmdose benutzt (wünschenswert, aber leider nicht der Grund)
- du in deinem Listing Opencaching erwähnst (BINGO! - ich könnte schwören, dass hier der Hase im Pfeffer liegt)

Der Reviewer deines Vertrauens hat dich doch auf deinen Fehler hingewiesen... WERBUNG im Listing!

Ab und an hilft es ungemein hier im Forum zu lesen und sich über Neuerungen auf dem Laufenden zu halten...
Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: GC-Knecht

Beitrag von ElliPirelli »

buddeldaddy hat geschrieben:
sarah_B hat geschrieben:Er ist angepisst, weil ich ihn hier "angeschwärzt habe.
Mit Recht! Er macht seinen Job, und das richtig. Manchmal vielleicht etwas hart, zugegeben, aber konsequent und das finde ich wiederum gut.
Und da hat er bei mir keine Ausnahme gemacht ... :motz:
Und.... ich lebe noch und habe meine Dose umbauen müssen. :/
sarah_B hat geschrieben:Ich wüsste gerne des Knechtes (unterschwellige Beleidigung) aktiven Playeraccount, wenn er welche versteckt hat, dann würde ich die mir Wort für Wort vornehmen und wenn nötig, entsprechende Logs hinterlassen.
Einfärbung von mir eingefügt.

Ich glaube nicht, dass man sich so Freunde macht :irre:

Versuch es mal mit Duplo ... ääääh Diplomatie ...
*Unterschreib*

Daß Du erstens seinen Cachernick nicht kennst, und zweitens seine Caches sezieren möchtest, spricht nicht grad für Dich.
Und es zeigt uns, wes Kind Du bist, und das jede Ownernote ihre Berechtigung hat, sollte es sie geben....

Wo liegt das Problem? Werbung ist nicht gestattet im Listing.
Weder für ein naheliegendes Café noch für OC.

Gut, das mit OC ist relativ neu. Aber es gab Riesendiskusionen dazu.
So ein klein wenig könnte man sich im Forum auch informieren und nicht nur mit Schlammschlacht hier herkommen.

Wenn jemand was von mir möchte, und dann einen Thread mit meinem Namen als Titel aufmacht, würd ich mich auch fragen, wieso ich auch nur einen Finger für den krümmen sollte.
Du möchtest was von GC Knecht. Nicht er von Dir!

Und wenn mir jetzt wieder jemand kommt, von wegen zahlender Kunde, dann informiert Euch mal, für was ein PM zahlt. Nicht für das freischalten der Caches.

Und ein Reviewer ist ehrenamtlich und verdient es wirklich nicht, so beleidigt zu werden.
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...
Bursche
Geowizard
Beiträge: 1220
Registriert: Mi 17. Mai 2006, 09:42

Re: GC-Knecht

Beitrag von Bursche »

Inhaltlich bin ich anderer Meinung als meine "Vorredner" in der Konsequenz läuft es aber wohl auf´s selbe raus.

Es bringt nix! Du wirst es nicht ändern. Es läuft seit Jahren so und es gab immer wieder Leute die versuchen wollten, auf die Auswahl der reviewer oder deren Verhalten oder die "Streitschlichtung" Einfluß zu nehmen. Es sind alle gescheitert! Schreib eine mail an groundspeak um dir Luft zumachen, sei dir aber sicher, auch das bringt nix.

Als Konsequenz schreiben viele ihre Listings nicht mehr für die Cacher sondern so, dass der Reviewer es vermutlich durchwinkt und vermeiden es auch so zu loggen, dass ein Reviewer auf einen Cache aufmerksam werden könnte.

Wenn du was ändern willst, dann archiviere dein caches bei gc.com. Nur wenn auf gc.com nicht mehr "fast alle" caches in Deutschland gelistet sind und es Alternativen zu gc.com gibt, wird sich vielleicht was ändern. Irgendein Forentroll wird dann zwar auch wieder schreiben "Reisende soll man nicht aufhalten" aber da muss man einfach drüberstehen.

Apropos drüberstehen, wie bist du früher mit Mitschülern umgegangen, die sich freiwillg gemeldet haben um den Lehrern die Pausenaufsicht abzunehmen?
buddeldaddy
Geomaster
Beiträge: 943
Registriert: Do 31. Mai 2007, 22:28
Wohnort: Europe

Re: GC-Knecht

Beitrag von buddeldaddy »

Ich meine mich auch erinnern zu können, das man beim abschicken des Listings irgendwo zwei Haken machen muss.

Ich glaube da bestätigt man, dass man die Guidelines gelesen und verstanden hat und der Cache danach ausgerichtet ist, sprich Guideline konform ist.

Vorher kann man das Listing nicht abschicken.

Zugegeben, ich weiss im Moment nicht mehr wofür der zweite Schalter ist und ich lese auch nicht immer die Guidelines, aber dann brauche ich mich auch nicht zu wundern, wenn es mecker gibt ... :ops:

Im übrigen weise ich hier einmal auf den "obersten" gepinnten Beitrag von eigengott hin (den Namen finde ich immer wieder amüsant ;) ) sollte man auch mal lesen, dann wird vielleicht auch einiges klarer.

Missverständnisse über die Rolle von Reviewern

@ sarah: Im Bezug auf den Punkt "Werbung" siehe den Abschnitt auf DEINER eigenen Homepage unter dem dir bekannten Bereich.

Zitat:

"Geocaching.com ist KEINE Plattform für Werbung / Kundenbindung / Kundenanbahnung / dem Präsentieren/Darstellen von: sozialem, politischem, "vereins-mässigem", Museen, Vereine, Firmen, Institutionen, Kirchen, Biergärten, Restaurants, Kinos, Geschäften, Einkaufszentren usw..Kein Cache mit Werbung und "solicitation" (gemeinnützigem, sozialen oder reiligösem Gedanken) - steht auch so in den Guidelines (wurde verschärft im Frühjahr 2008).Daher bitte auch Links und Informationen entfernen und /oder Cachename und Listing ändern.Das bloße Nennen eines Marken-, Vereins- oder Firmenname kann schon als schon Werbung gelten."


Hervorhebung durch mich
Zuletzt geändert von buddeldaddy am Mi 27. Jan 2010, 09:51, insgesamt 3-mal geändert.
Bild
----------------------------------------------------------------------------
Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie gerne behalten.
Team Bashira

Re: GC-Knecht

Beitrag von Team Bashira »

Bursche hat geschrieben:... Irgendein Forentroll wird dann zwar auch wieder schreiben "Reisende soll man nicht aufhalten" aber da muss man einfach drüberstehen. ...
Reisende soll man nicht aufhalten! :D
Benutzeravatar
kadett11
Geomaster
Beiträge: 842
Registriert: Mi 9. Jan 2008, 16:08
Kontaktdaten:

Re: GC-Knecht

Beitrag von kadett11 »

sarah_B hat geschrieben:Hallo,
na da habe ich anscheinend ne inzwischen brodelnde Diskussion angestossen.
Zurück zu meinen Problem. Ich habe das Listing inwzischen schon drei mal abgeändert und es passt ihm immer noch nicht.

Inzwischen hat sich ein reger Nachrichtenverkehr zw. mir und dem Knecht entwickelt, der nach meinem Befinden nicht mehr ganz frei von pers.Unterstellungen ist. Er ist angepisst, weil ich ihn hier "angeschwärzt habe.
Es ist ja ok, wenn er die Guidelines schützen will, aber dann behandelt alle gleich und lasst nicht einzene Caches durch gehen, in dem wortwörtlich Unternehmen genannt oder Hinweise darauf zu finden sind. Einige Beispiele wurden hier ja genannt.

Den Einwand, das nicht jede Location cachetauglich ist - lass ich gelten, gerade wo man ja an jeder Ecke einen Terroristen vermutet (die RAF-Zeiten lassen grüßen...).
Ich wüsste gerne des Knechtes aktiven Playeraccount, wenn er welche versteckt hat, dann würde ich die mir Wort für Wort vornehmen und wenn nötig, entsprechende Logs hinterlassen.

Sarah
wie schon von anderen erwähnt, mit den oben stehenden Sätzen hast du dir keinen Gefallen getan. und nochmal, wenn du Probleme mit der Entscheidung von GC-Knecht hast dann schreibe an appeals@geocaching.com (ich hoffe du bist des englischen mächtig) ...

Ihn weiterhin hier im Forum versuchen anzuschwärzen führt sicher nicht zum Ziel
Benutzeravatar
sarah_B
Geocacher
Beiträge: 86
Registriert: Do 18. Sep 2008, 13:41
Wohnort: Offenbach/M.
Kontaktdaten:

Re: GC-Knecht

Beitrag von sarah_B »

Hi Leute,
ok ok, ich habe überreagiert ich entschuldige mich in aller Form, bei Jedem der sich angesprochen fühlen mag.
Zum Thema Forum lesen, mag sein, das ich mich hier öfters mal aufhalten sollte, doch habe ich auch noch andere Sachen zu tun.
@Team Bashira:
Also wenn ich Eure Antwort richtig interpretiere, dann sind anscheinend eher Listings mit zwei drei Worten gewünscht, als mit ausführlichen Beschreibungen. Dann müsste aber mindestens dreiviertel aller Listings gesperrt werden...
Ich hatte schon Listingausdrucke, die über 3-4 Seiten gingen...

An dieser Stelle, mein noch mal angepasstes Listing:
=====================================================================
Des Blaukönigs Suppentöpfe

Wenn ihr vor Ort seid, dann steht Ihr vor zwei überdimensionalen "Suppentöpfen". Der "Eintopf" der darin gebraut wird, ist allerdings nicht besonders schmackhaft. Auch ist hin und wieder eine gewisse "Geruchsbelästigung" war nehmbar. Ich hoffe , das stört nicht all zu sehr...

Zum Cache:

Es handelt sich um eine klassische Filmdose die mit einem Magneten befestigt ist.

WICHTIG: bei Schiffsentladung ist der Weg unterhalb der "Suppentöpfe" gesperrt, und somit der Cache nicht erreichbar.

Solche Schiffsentladungen sind allerdings sehr selten und an den Toren, die dann den Weg versperren steht angeschrieben wann und wie lang der Weg gesperrt ist.

Bei Hochwasser ist das erreichen des Caches auch nicht ganz ungefährlich (Da wird dann aus T1,5 mal schnell T5), ihr müsst selbst entscheiden ob es dann noch möglich ist. Sollte das Hochwasser den Cache gefährden, werde ich ihn in Sicherheit bringen und ihn natürlich kurzfristig off nehmen.

Bitte falt mir net in den Maa rei !!!

Für das bergen ist zu beachten:
- Es muss nichts abmontiert oder sonst auf irgend eine Weise baulich verändert werden (Cachedose magnetisch)
- In unmittelbarer Umgebung wird auch gearbeitet – verhaltet euch also so unauffällig wie möglich (damit der Cache möglichst lang erhalten bleibt) !!
- Es gibt nahe dem Cache einen Durchgang – benutzt diesen bitte nicht, da ich mir nicht sicher bin, das er für „Jedermann“ ist !!!

Bilder folgen noch…… oder ihr zeigt mir eure besten Aufnahmen in den Log’s……..


=====================================================================

Dem allgemeinen Tenor nach, den ich jetzt (leider) lesen musste, ist es also eher erwünscht, den Kopf einzuziehen und zu Allem JA und Amen zu sagen, als seinem Unmut Luft zu machen.
Zuletzt geändert von sarah_B am Mi 27. Jan 2010, 14:41, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
kadett11
Geomaster
Beiträge: 842
Registriert: Mi 9. Jan 2008, 16:08
Kontaktdaten:

Re: GC-Knecht

Beitrag von kadett11 »

sarah_B hat geschrieben:Hi Leute,
ok ok, ich habe überreagiert ich entschuldige mich in aller Form, bei Jedem der sich angesprochen fühlen mag.
Zum Thema Forum lesen, mag sein, das ich mich hier öfters mal aufhalten sollte, doch habe ich auch noch andere Sachen zu tun.
@Team Bashira:
Also wenn ich Eure Antwort richtig interpretiere, dann sind anscheinend eher Listings mit zwei drei Worten gewünscht, als mit ausführlichen Beschreibungen. Dann müsste aber mindestens dreiviertel aller Listings gesperrt werden...
Ich hatte schon Listingausdrucke, die über 3-4 Seiten gingen...

Dem Allgemeinen Tenor nach, den ich jetzt (leider) lesen musste, ist es also eher erwünscht, den Kopf einzuziehen und zu Allem JA und Amen zu sagen, als seinem Unmut Luft zu machen.
und zum dritten mal : den Kopf musst du nicht einziehen, bist du mit einer Entscheidung nicht einverstanden : appeals@geocaching.com (wahlweise geht wohl auch appeals@groundspeak.com)
die email muss in englisch verfasst sein und wird dann auch gelesen und ggf setzen sich die Leute dort dann mit dem Reviewer in Verbindung.
Hast du allerdings tatsächlich Werbung im Listing und sei es nur für OC dann ist das regelwidrig und eine email an Groundspeak wird auch nichts helfen.

Finde ich aber gut das du dich hier für die Überreaktion entschuldigst
Benutzeravatar
UF aus LD
Geowizard
Beiträge: 2385
Registriert: Mi 4. Okt 2006, 11:14
Wohnort: 76829 Landau in der Pfalz (Stallhasenhausen)

Re: GC-Knecht

Beitrag von UF aus LD »

Von Kopf einziehen hat keiner geredet, es ging um den Ton und die Ausdrucksweise und die "Drohungen" von dir.

Du hast ja bestätigt die Guidelines gelesen zu haben, dann wird dir das folgende bekannt vorkommen. Hier ein Zitat aus der deutschen Übersetzung:
.......Falls du nach dem Austausch von E-Mails mit dem Reviewer immer noch meinst, dass dein Cache falsch bewertet wurde, kannst du als nächstes den Reviewer bitten, den Fall im internen Reviewer-Forum zur Diskussion zu stellen. Manchmal kann eine zweite Meinung von einem anderen Reviewer, der schon mal einen ähnlichen Fall hatte, einen Weg aufzeigen, den Cache doch noch zu veröffentlichen. Außerdem steht es dir frei, im Groundspeak- Forum "Geocaching Topics" einen Beitrag zu schreiben, um zu erfahren, was die Geocaching-Gemeinschaft von dem Fall hält. Wenn die Mehrheit meint, dass der Cache veröffentlicht werden sollte, sehen sich die Groundspeak-Administratoren und -Reviewer das Listing eventuell noch einmal an, und dein Cache wird vielleicht aus dem Archiv geholt. Zu guter Letzt: Wenn du meinst, dass sich der Reviewer unangemessen verhalten hat, kannst du eine E-Mail mit allen relevanten Angaben, dem Wegpunktnamen (GC*****) und dem Link zum Cache eine Adresse schicken, die Groundspeak speziell zu diesem Zweck eingerichtet hat: appeals@geocaching.com. Für alle anderen in diesen Richtlinien genannten Situationen, in denen ein Cache-Besitzer Groundspeak kontaktieren sollte, gilt die E-Mail-Adresse contact@geocaching.com............
Was hat dich gehindert diesen Weg zu gehen, den GS vorschlägt und erst mal eine interne Lösung zu suchen??
Gruß aus der Pfalz
Uwe

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)
Antworten