Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Welche D/T-Wertung?

Alles rund um den Geocache an sich.

Moderator: Los Muertos

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Re: Welche D/T-Wertung?

Beitrag von eigengott »

allisonV12 hat geschrieben: Laut http://www.die-reviewer.info/cacherating.php wäre dies ein 5/5er :irre:
Wie kommst du auf dieses dünne Brett?

Die Wertung besteht aus zwei Teilen:
1. Difficulty - da geht es darum, wie schwer es ist, den Cache zu finden. In diesem Fall tatsächlich 5 Sterne, da "Diesen Cache zu finden erfordert sehr spezielles Wissen, besondere Fähigkeiten oder Ausrüstung. Es ist eine ernsthafte Herausforderung an Körper und Geist."

2. Terrain - da geht es darum, wie schwer es ist, bis zum Cache zu kommen. In diesem Fall wie du selbser sagst 1,5. Wenn die Box in ca. 1 Meter Höhe auf einem asphaltierten Parkplatz wäre, sogar 1 und Rollstuhl-zugänglich.
Benutzeravatar
allisonV12
Geocacher
Beiträge: 43
Registriert: So 25. Nov 2007, 01:18
Wohnort: Geseke bei Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Welche D/T-Wertung?

Beitrag von allisonV12 »

Wenn spezielle Hilfsmittel notwendig sind um zum Cache zu gelangen bedeutet dies T5 oder nicht?
Bild
eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Re: Welche D/T-Wertung?

Beitrag von eigengott »

allisonV12 hat geschrieben:Wenn spezielle Hilfsmittel notwendig sind um zum Cache zu gelangen bedeutet dies T5 oder nicht?
Wenn für das *Terrain* spezielle Hilfsmittel nötig sind. Muss man zu der Box klettern, tauchen oder mit dem Boot fahren?
Benutzeravatar
allisonV12
Geocacher
Beiträge: 43
Registriert: So 25. Nov 2007, 01:18
Wohnort: Geseke bei Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Welche D/T-Wertung?

Beitrag von allisonV12 »

ok, dann ist´s klar.
Bild
Benutzeravatar
Trracer
Geowizard
Beiträge: 2297
Registriert: Do 15. Mai 2008, 12:33
Wohnort: Mainz

Re: Welche D/T-Wertung?

Beitrag von Trracer »

allisonV12 hat geschrieben:Moin Forum!

Die Koordinaten einer Stage sind in einer massiven Metallbox von ca 10x10x10cm welche in einer Mauer eingemauert ist.
Die Box ist allseitig zugeschweisst. Nur eine Fläche enthält ein 10mm Loch was bündig mit der Mauer abschliesst.
Die Koordinaten stehen innen auf den Wänden.
Ablesen kann man sie nur mit entsprechendem Gerät (Endoskop, Microkamera ...) mit Beleuchtung.

Was meint Ihr dazu?

Mikel
Ich finde es ja immer gut, wenn man ein wenig Bastelarbeit in einen Cache investiert. Aber dies finde ich schon sehr speziell. T dürfte wenn man schnell an die Mauer kommt und der Multi normal ist zwischen 1,5 und 3 liegen. Schwierigkeit kommt drauf an was du ins Listing schreibst, wenn es klar ist wo man suchen muss und dass Equipment klar ist, wäre es für mich eine 4-5. Denn die Tools hat nicht jeder.

Vielleicht solltest du an einer Station ein Endoskop verstecken und im Listing weniger Hinweise geben. Dann hättest du vermutlich immer noch einen D-Wert von 4, aber die Sucher haben auch die Chance den Cache zu finden. Bedenke dies mal unter dem Aspekt der Fairness.

Ansonsten kann ich nur sagen hohe D/T-Wertungen bedeuten nicht gleich besserer Cache. :D
Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Welche D/T-Wertung?

Beitrag von adorfer »

Also wenn im Listing kein Hinweis auf die Lösungsmöglichkeiten gegeben ist, dann würde ich schauen, wie weit ich mit der Biberzange oder ggf. mit dem Akkubohrer komme, um das Loch größer zu machen. FTF ist ja bekanntlich immer etwas schwerer....
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)
Benutzeravatar
allisonV12
Geocacher
Beiträge: 43
Registriert: So 25. Nov 2007, 01:18
Wohnort: Geseke bei Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Welche D/T-Wertung?

Beitrag von allisonV12 »

Endoskop an einer Stage verstecken?? :irre:
Weisst Du was sowas kostet?
Das deponiere ich mit Sicherheit nicht irgendwo in der Landschaft.

Klar, im Listing wird es mit Sicherheit einen Hinweis darauf geben, womit man konfrontiert wird.

Und ich habe es persönlich noch nicht erlebt, daß ein Cache mutwillig zerstört wird um einen FTF zu loggen. Denke so dreist wird niemand sein. Vielleicht bin ich auch etwas zugutgläubig :p
Bild
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24860
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Welche D/T-Wertung?

Beitrag von radioscout »

Trracer hat geschrieben: Ansonsten kann ich nur sagen hohe D/T-Wertungen bedeuten nicht gleich besserer Cache. :D
Viele Leute zeigen halt gerne, daß sie etwas haben, was andere nicht haben.

Das erinnert mich an einen ehemaligen Chef. Der hatte ein ganz teures Auto. Und das stand immer vor der Garage.
Damit es jeder sieht.
Irgendwann stand es nicht mehr da und von der Versicherung hat er (fast?) nichts bekommen, weil das Auto immer vor der Garage stand.
Und weil auch ein Chef nicht unendliche viel Geld hat und die Geschäfte nicht mehr so gut liefen, kaufte er sich ein ganz kleines Auto.
Und das stand immer in der Garage.
Damit es keiner sieht.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Welche D/T-Wertung?

Beitrag von adorfer »

allisonV12 hat geschrieben: Und ich habe es persönlich noch nicht erlebt, daß ein Cache mutwillig zerstört wird um einen FTF zu loggen.
Wie kommst Du auf "zerstören"? Der Cache ist doch dann endlich findbar.
Der FTFler hat eben den Job, zum Loggen an die benötigten Informationen zu kommen. Wenn er dann vorgearbeitet hat, dann haben es die Nachfolgenden eben leichter.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)
Benutzeravatar
allisonV12
Geocacher
Beiträge: 43
Registriert: So 25. Nov 2007, 01:18
Wohnort: Geseke bei Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Welche D/T-Wertung?

Beitrag von allisonV12 »

Bitte? :irre:
Wenn der Behälter, worin sich die Koordinaten befinden, mutwillig, dauerhaft und irreversibel verändert wird, nenne ich das zerstört!
Bild
Antworten