Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Was man so finden kann...

In einem lieblichen, freundlichen Tal von waldigen Bergen umgeben.

Moderator: Cornix

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Was man so finden kann...

Beitrag von adorfer »

Bursche hat geschrieben: Hier ist ein Bild veröffentlicht.
Danach sieht´s für mich so aus. Dort wurden 13 vertikale Leitplanken bedost.
Ein Cacheowner, der an Bäume derart auffällig "GC" drauflackiert, der hätte ein SBA verdient.
Gibt es irgendwo einen Masterplan, alle Muggel gegen das Geocaching aufzubringen?
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)
Benutzeravatar
tower27
Geowizard
Beiträge: 1035
Registriert: So 6. Apr 2008, 22:01
Wohnort: Saarland

Re: Was man so finden kann...

Beitrag von tower27 »

-jha- hat geschrieben: Ohne Frage! Aber warum vom Cachen erzählen? Man erzählt doch auch nicht, was man vorher bei der Vesper gegessen hat oder mit welcher Farbe Socken man den Fund gemacht hat.
Der Vergleich ist an den Haaren herbei gezogen und nicht korrekt. Die beiden von dir genannten Punkte tun wahrlich nichts zur Sache, aber was man einem Ort macht (bzw. warum man dort ist), kann sehr wohl viel zu einer Sache beitragen. Und ganz sicher ist ein ehrliches Verhalten das Beste. Ich finde, Du siehst das das zu negativ und baust zu sehr Schranken zwischen den Nicht-Cachern und den Cachern auf. Das finde ich nicht gut.
Die Geocräsher
Geowizard
Beiträge: 1277
Registriert: Do 4. Sep 2008, 17:16
Wohnort: Merzig
Kontaktdaten:

Re: Was man so finden kann...

Beitrag von Die Geocräsher »

-jha- hat geschrieben: Gibt es irgendwo einen Masterplan, alle Muggel gegen das Geocaching aufzubringen?
Ja, einige paranoide Muggel arbeiten im Auftrag der Illuminaten an einer neuen Weltordnung ohne Geocacher. :irre:
Dazu gehört natürlich auch, dass Geocacher löblicherweise ein Drogenversteck entdecken und somit der Polizei helfen...

PS: Wer hat angst vorm schwarzen Dealer...
Zuletzt geändert von Die Geocräsher am Do 28. Jan 2010, 06:48, insgesamt 1-mal geändert.
CXY
Like us at facebook !

Bild
geonaud
Geomaster
Beiträge: 700
Registriert: Mi 26. Apr 2006, 11:06
Wohnort: Völklingen
Kontaktdaten:

Re: Was man so finden kann...

Beitrag von geonaud »

Die Geocräsher hat geschrieben: Ja, einige paranoide Muggel arbeiten im Auftrag der Illuminaten an einer neuen Weltordnung ohne Geocacher. :irre:
Dazu gehört natürlich auch, dass Geocacher löblicherweise ein Drogenversteck entdecken und somit der Polizei helfen...
:pagerank3-8: GEIL !!!!!!
dieSulzer
Geowizard
Beiträge: 1317
Registriert: Mo 17. Jul 2006, 18:11
Wohnort: 66386 St. Ingbert

Re: Was man so finden kann...

Beitrag von dieSulzer »

-jha- hat geschrieben: Und der Finder hatte natürlich auch nix bessere zu tun, als Polizisten (und Medien) die Geocaching-Geschichte zu erzählen.
Den Medien von unserem Hobby zu erzählen, hat sicherlich keinen Sinn, wie mehrere negative Erfahrungen in der Vergangenheit gezeigt haben.

Aber Leuten von Polizei, Grenzschutz, Zoll, Flughafensicherung usw. würde ich immer wahrheitsgemäß Auskunft geben, was ich da grad mache und wieso ich mitten im Wald ein Pfund Heroin finde... Ich bring mich doch nicht selber in Verdacht und erzähl denen in so einer Situation irgendwelche Lügengeschichten!

Bei uns in unserem beschaulichen kleinen Saarland gehen die Uhren eh anders als im Rest der Republik: bei uns tragen sich die Polizisten nämlich mit echtem Namen und Dienstgrad ordentlich ins Logbuch ein, wenn sie aufgrund aufgebrachter und ängstlicher Bürger einen Cache finden! :D

Bild

Und in der FH wird den Kommisaranwärtern schon beizeiten erklärt, was Geocaching ist. Also zumindest die jüngeren Polizisten wissen hier alle Bescheid! ;)
Bild
o-helios
Geowizard
Beiträge: 2363
Registriert: Di 23. Mai 2006, 14:21

Re: Was man so finden kann...

Beitrag von o-helios »

Ich habe selbst mal beim Cachen eine Straftat entdeckt.
Ich zögerte keinen Moment, die Polizei zu rufen, und ich zögerte auch keinen Moment, der
Polizei zu sagen, warum ich da an einem Sonntag in einem Bachbett rumlaufe.
Probleme bekamen dadurch weder ich, noch der Cache, noch Geocaching.
Probleme hatte anschließend nur der Hühnerwürger vom Saargau.
Bild
Benutzeravatar
mamb1996
Geocacher
Beiträge: 177
Registriert: Mo 28. Dez 2009, 19:25
Wohnort: 66787 Wadgassen

Re: Was man so finden kann...

Beitrag von mamb1996 »

Sehe ich auch so.... würde es auch der POL melden.
Kenne aber auf viele von der POL ziemlich gut, von daher hab ich damit keine Probs.

Es gibt ja sogar nen Cache, der gaaaaaaaaaaaaanz dicht an einer Dienststelle gelegt ist :D
Wer Rechtschreibfehler findet, darf Sie behalten !
5plus
Geomaster
Beiträge: 609
Registriert: Fr 9. Jun 2006, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Was man so finden kann...

Beitrag von 5plus »

Wie ist das denn bei einem Spaziergänger der etwas entdeckt? Welche Ausrede sollte er denn bitte nehmen? Ich glaube auch nicht, dass nach solchen Nachrichten dann alle Spaziergänger schlecht wären.
Im Gegenteil, wenn Geocaching beim Entdecken von solchen Sachen in Verbindung gebracht wird, dann kann dass auch gut sein. Es macht einen ehrlichen Eindruck. Jedenfalls finde ich es nicht förderlich mit Sturmhaube hinter Bäumen herum zu huschen und einen auf Secret Service zu machen.
Ich würde bei all meinen Hobbys, in einem solchen Fall, erzählen was ich mache. Warum auch nicht, ich habe nichts zu verbergen. Außerdem hätte ich keinen Bock darauf wegen einer Falschaussage mit dem Ganzen Mist dann in Verbindung gebracht zu werden.
Bild

Bild
TeamMaMi
Geocacher
Beiträge: 48
Registriert: Do 28. Mai 2009, 16:43

Re: Was man so finden kann...

Beitrag von TeamMaMi »

5plus hat geschrieben:Ich würde bei all meinen Hobbys, in einem solchen Fall, erzählen was ich mache. Warum auch nicht, ich habe nichts zu verbergen. Außerdem hätte ich keinen Bock darauf wegen einer Falschaussage mit dem Ganzen Mist dann in Verbindung gebracht zu werden.
Genau so sehe ich das auch. Ich mache nix illegales bei meinem Hobby und hab auch nix zu verbergen. Also kann ich auch ruhig erzählen warum ich mitten im Wald an Bäumen rumsuche.
Kommt immer mal wieder vor, dass man im Wald sachen findet, die dort definitiv nicht hingehören (und ich meine jetzt nicht den ganzen Müll :-D). Vor nicht allzulanger Zeit hat ein regionaler Geocacher am Schaumberg eine Schusswaffe im Wald gefunden - und richtigerweise sofort die Polizei gerufen.
Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Was man so finden kann...

Beitrag von adorfer »

5plus hat geschrieben:Wie ist das denn bei einem Spaziergänger der etwas entdeckt? Welche Ausrede sollte er denn bitte nehmen? Ich glaube auch nicht, dass nach solchen Nachrichten dann alle Spaziergänger schlecht wären.
Im Gegenteil, wenn Geocaching beim Entdecken von solchen Sachen in Verbindung gebracht wird, dann kann dass auch gut sein.
Klar, mehr Reklame für Geocaching in der Presse und die Wahrnehmung "bei den Bösen Buben", dass diese Leute mit dem GPS und den Zetteln sehr gern als Hilfpolizisten tätig sind und daher als für sie schnell gefährlich werden können, im Gegensatz zu z.B. Sprayern oder Landstreichern, die sich sonst an abgelegenen Plätzen herumtreiben, die vermutlich eher ein gespaltenes Verhältnis zu den Ordnungshütern haben.
Natürlich ist das in der Sache gut! Aber wenn diejenigen, die ernsthaft etws zu verbergen haben, Geocacher zukünftig als "natürlichen Feind" wahrnehmen, dann sollte man auch normale Waldcaches zukünftig nur noch im Rudel machen.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)
Antworten